Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

durchhängende Decken und schiefe Wände

Frage von Larissa81 - 10.08.2014

Hallo,

ich hab mal ne Frage.
Wir lieben ja kleine alte Gasthöfe,Restaurants,Pensionen usw. oder auch bei Bekannten mit älterem Haus.
Ganz oft fällt mir auf das dort richtig durchängende Decken sind (mit Fachwerk und auch ohne) und auch die Wände manchmal wie so ein Knick haben und auch schief sind.
Manchmal sieht man das sogar schon von außen.
Oder die Decke hängt in der Mitte durch und ist Rissig.

Ist sowas eigentlich nicht gefährlich, das es einstürzen könnte oder so?
Würde mich einfach mal interessieren, hat jemand Ahnung?

Larissa

Re: durchhängende Decken und schiefe Wände

Antwort von Misöne - 10.08.2014

Hihi....ich finde das auch ganz komisch und verstehe was du meinst. Bei einem Freund von uns hat man in der oberen Etage im Haus das Gefühl es kippt um. Und das auch noch nach allen Seiten, je nachdem wo man steht. Meine Schwägerin wohnte auch mal in so einem alten Haus, da kam in der Küche die Decke schon halb herunter. Man konnte die Bauweise sehr gut erkennen. Früher wurde ja mit Zwischraum und Querstreben gebaut. Als Dämmung dient in dem Haus Stroh, das hing dann bei ihr da schon halb runter. Ich vermute mal, solange das Holz nicht durchgemodert ist, kann da eigentlich nichts passieren. Vielleicht müssten wir mal einen Statiker fragen ;-)

Re: durchhängende Decken und schiefe Wände

Antwort von speedy - 11.08.2014

Hi,
da Holz arbeitet, ist die Statik solange nicht gefährdet, wie a) das Holz noch intakt und tragfähig ist und b) keine statischen Änderungen vorgenommen wurden (dazu zählt bei alten Häusern auch das Entfernen von Gefachen und Zwischenwänden, z.B. um größere Räume zu erhalten).

Gruß, Speedy

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.