Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Ach ja, wieder einmal ein typisch trinidadischer Tag...

Frage von Nomadin13 - 18.09.2012

8.30 Uhr und kein Mensch da.

Telefonat mit dem Kuechenbauer: er ist am Flughafen (wohl jemanden abholen). Das wird dann zu spaet, um noch zur Arbeit zu kommen. Aber uns das gestern mitteilen, neeee, warum denn????

Die Aussenfassaden-Crew kommt zwar immer etwas spaeter, aber 8.30 ist auch fuer die zu spaet.
Und was wohl der Gipsdecken-Crew in den Weg gekommen ist?

Anrufen und sagen, wir kommen nicht, oder wir kommen spaeter - in den seltensten Faellen...

Na ja, es ist wie es ist, hier noch das neueste Bild der Fleeti-Insel von gestern.
Da, wo die Armierungseisen rausstehen, kommt der Bar-Teil dran.

Freue mich ueber alle, die meine Beitraege interessieren. Und ja, es braucht verdammmmmmmmt Nerven. Und ja, wenn ich koennte, wuerde ich die Zeit zurueckdrehen und nie, nie mehr ein Haus hier bauen. Der Preis ist zu hoch. Und das meine ich nicht finanziell.

Re: Ach ja, wieder einmal ein typisch trinidadischer Tag...

Antwort von *Suse* - 18.09.2012

Ich könnte das auch nicht, komme mit der Mentalität in solchen Völkern einfach nicht kar (war noch nicht in Trinidad, aber schon in der Karibik und in Afrika, wo diese Einstellungen meiner Erfahrung nach sehr ähnlich sind).

Sag mal, wenn die Kücheninsel massiv aus Beton ist, dann kannst du den Platz ja gar nicht als Stauraum nutzen. Sonst finde ich es schön, auf jeden Fall mal stabil. ;)

*Suse*

Re: Ach ja, wieder einmal ein typisch trinidadischer Tag...

Antwort von kabunovi - 18.09.2012

Ich lese immer sehr gerne Deine Berichte. Ich kenne es wenn Handwerker nicht erscheinen, aber das ist hier ja die Ausnahme.
Ich beneide Dich nicht und wünsche Dir Nerven wie Drahtseile...
Das mit dem "Nicht-Stauraum" unter der Kochinsel ist mir auch gleich in den Sinn gekommen

ein paar Antworten

Antwort von Nomadin13 - 18.09.2012

Und der trinidadische Tag geht mit Ueberraschungen weiter:
Nach neun Uhr erscheint doch tatsaechlich noch die Fassaden-Crew!

Und als wir um 1 Uhr von einem kurzen Abstecher zur Bank zurueckkommen, ist nun auch der Gipsdeckenmann mit einem Helfer da!
Die Gipsdecke wird morgen fertig - dann heisst es streichen (lassen).

Die Fassaden-Crew hat die ersten Farb-Eimer gebracht, bald wird es hier also blau mit grau!

Zur Fleeti-Insel: yep, die hat Stauraum. Auf der jeweils gegenueberliegenden Seite der beiden Eckwaende. Da kommen dann HOLZ-Tueren hin.

Ab Morgen muss mein Mann sich fuer drei Wochen allein mit den Arbeitern durchschlagen. Ich verziehe mich naemlich in die Heimat fuer einen dringend, dringend benoetigten Urlaub (und medizinische Abklaerungen).

Ja, mein Mann ist Trinidadier (mit chinesischen Wurzeln von Vater's Seite) und ich habe ihn beim Motorradfahren waehrend eines Arbeitseinsatzes auf einer Ziegenfarm auf der Nachbarinsel Tobago kennengelernt.
Wenn die Wohnung fertig ist, koennen wir endlich das Restaurant auf dem road level floor fuer's Publikum oeffnen. Catering machen wir jetzt schon ein bisschen. Am Wochenende haben wir 1200 Wantons vor Ort fuer eine Party frittiert. Die habe ich die drei Abende zuvor mit Huehnchenfleisch gefuellt und gefaltet, puh!

Danke fuer euer Interesse und die Durchhalte-Wuensche, das freut mich.
Gruss von der Insel, Nomadin

Immer...

Antwort von pauline04 - 22.09.2012

die Ruhe bewahren. Vielleicht färbt irgendwann mal etwas von der Gelassenheit dieser Kultur auf Dich ab ;)
Sowas tut uns Deutschen vielleicht mal gut....
Wenn man hier immer Deine Berichte liest und die Bilder wirkt es schon, als ob es permanent und stetig wächst, Euer Projekt.

Ich find' es klasse und schau extra nur deswegen ins "Einrichten und dekorieren". Wir hängen selbst gerade am Tropf wegen einem Bauplatz - wir wollen kaufen, der Verkäufer verkaufen - aber dazwischen hängen Instanzen die auch noch was verdienen wollen und so zieht es sich und zieht es sich. Ich würde also gerade liebend gerne auf Fassadenmaler warten .

Viel Geduld also weiterhin und gute Erholung in der Heimat.

LG
Pauline

Neeee, Suse...

Antwort von lima77 - 18.09.2012

...die Insel ist nicht komplett aus Beton - der untere Sockel ist betoniert, dann die "Schränke" mit Betonsteinen gemauert und die Arbeitsflächen sind auch wieder betoniert - wenn ich die Bilder des letzten Posts richtig interpretiert habe ;o)
@Nomadin: ich bewundere euch, wirklich!!!! Wir haben auch vor drei Jahren gebaut (Mensch, ist das schon sooooooo lang her...?!?!?!?!?), aber hier in Bayern, und das war schon nervenaufreibend genug - in Trinidad ticken die Uhren ja doch anders, wenn ich das so lese... Also echt, Hut ab. Und weiterhin alles Gute für den Bau (und für euch natürlich auch!!!!), freue mich auf weitere Fortschritts-Berichte :o)
LG, Lima
Ach ja, was ich dich noch fragen wollte: ist dein Mann eigentlich aus Trinidad, oder warum hats euch da hin verschlagen? Das hab ich irgendwie noch nie mitbekommen...

Achsoooo!

Antwort von *Suse* - 18.09.2012

Ja so macht es natürlich mehr Sinn.

:)
*Suse*

Ach so, da kommt noch ein Restaurant rein!!!!!!!

Antwort von lima77 - 18.09.2012

Oh Mann, mein Respekt steigt ja gleich nochmal... Wird das ein rein trinidadisches (schreibt man das so...??) Restaurant, oder gemischt mit deutschem? Wo kommst du denn eigentlich ursprünglich her? Und wie lange bist du schon auf Trinidad? Sorry für die ganzen Fragen, aber ich find das echt abenteuerlich - für mich wäre das absolut nichts, mich würde nichts aus meinem geliebten Bayern wegbringen ;o) Und - liest sich jetzt wahrscheinlich total lächerlich, ist aber so - ich finde es aufregend, mit jemandem zu schreiben, der auf der anderen Seite der Erde lebt...
Also, nochmal alles alles Gute, schönen Urlaub, gute Erholung - und wie gesagt, ich freu mich auf weitere Berichte!!!
Lima :o)))

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.