Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Abenteuerbett / Spielbett / Hochbett

Frage von Gold-Locke - 24.03.2011

Hallo,
mein Sohn, knapp 4 Jahre, soll nun ein neues, größeres Bett bekommen. Da er einen sehr großen Bewegungsdrang hat und gerne klettert und tobt, soll es ein Hochbett mit Spiel- und Klettermöglichkeiten sein. Das Modell "Rabeneck" von Haba finde ich wunderbar, mit knapp 3000 € aber leider zu teuer. Habt ihr Tipps für mich ? Es sollte sehr robust und stabil sein und viele Möglichkeiten bieten. (Seil, Tellerschaukel, Kletterwand, etc.)

Liebe Grüße, Gold-Locke

Re: Abenteuerbett / Spielbett / Hochbett

Antwort von Tizi10 - 25.03.2011

wie wärs denn hiermit?
Kann man ja auch noch ergänzen.


http://www.spielbetten.de/Piratenbett.html

Re: Abenteuerbett / Spielbett / Hochbett

Antwort von Tizi10 - 25.03.2011

oder vielleicht ja auch ein gebrauchtes?


http://www.billi-bolli.de/secondhand.html

Re: Abenteuerbett / Spielbett / Hochbett

Antwort von celmin - 25.03.2011

Wir haben ein Bett der Fa. Tau. Dieses hier: http://www.tau-gmbh.de/klettertau/aeb.html

Re: Abenteuerbett / Spielbett / Hochbett

Antwort von Ninkashi - 26.03.2011

Wir haben ein Hochbett von Taube, ich glaube \"Oliver\"

Gullibo oder Billi-Bolli

Antwort von speedy - 26.03.2011

Robust, in 1000 Varianten aufzubauen und später auch noch im Studium zu nutzen :)

Gruß, Speedy

Re: Abenteuerbett / Spielbett / Hochbett

Antwort von *Suse* - 27.03.2011

Von der dänischen Firma \"Life Time\" gibt es auch schöne Betten zum Thema Piraten oder Baumhaus ... Die haben niedrige, halbhohe und hohe Betten mit Dach und sonstwie ... Es gibt auch ein Rutsch-Spaß-Bett.
Viele sind in rosa abgebildet, aber man kann sie auch in anderen Farben bekommen (braun, blau). Dazu haben sie jeden Menge Zubehör (Bettwäsche, passende Kleiderschränke, Spiegel, Regale, Sitzsäcke), so kann man das ganze Zimmer nach einem Thema einrichten.
Man kann auch die Bettfront individuell gestalten lassen, so dass z.B. der Name des Kindes draufsteht.

Ich finde die Betten PebbleBeach und BaumHütte für Jungs cool! Mit der Fototapete wie auf dem Bild ist es ein echter Knüller.

http://www.lifetime.dk/

Ich häng mal ein Bild an.
Viele liebe Grüße
Suse

Re: Abenteuerbett / Spielbett / Hochbett

Antwort von Carol25 - 25.03.2011

Paidi hat auch günstigere Linien. Wir haben bei Mann Mobili für Hochbett mit Leiter und Rutsche sowie 3 türigem Schrank, Matratze, Tunneldach für s Bett, Vorhänge für die \"Höhle\" unter dem Bett EUR 1100,-- bezahlt.
Es gibt von Paidi auch einen Werksverkauf in der Nähe von Würzburg.
Ansonsten bietet Flexa auch diverse Hochbettenmodelle an ist halt Kiefernholz.
Uns war auch Stabilität wichtig, bei den Paidibetten weiß ich, dass es auch Kletterwand usw. zur Ergänzung gibt, aber evtl. sollte man da auf bestimmte Aktionen der Möbelhäuser warten ;-).
Die günstigeren Betten bei z.B. Dän. Bettenlager haben uns nicht überzeugt von der Stabilität her.
IKEX hat auch ein Hochbett, da kann man die Seiten auch umbauen, so dass es mal dunkelblaum mal weiß ist...müsstet ihr euch dann halt vor Ort anschauen, ob das für euch passt. Zubehör in Form von Kletterwand gibt es da aber meines Wissens nicht.

LG!

Carol25

Re: Abenteuerbett / Spielbett / Hochbett

Antwort von Häsin - 25.03.2011

Guten Morgen!

Wir haben ein Abenteuerbett beim Schreiner anfertigen lassen.
Es ist ein Etagenbett, das wie eine Ritterburg aufgemacht ist-mit Zugbrücke im oberen Bett, Burgzinnen als Rausfallschutz oben und unten, Tellerschaukel und Rutsche. Sieht wunderschön aus, ist sehr robust und hat auch noch 2 riesige Schubladen unter der Liegefläche, so dass wir auf einen Kleiderschrank komplett verzichten können.
Mit gut 1500 € zwar nicht wirklich günstig, aber deutlich günstiger als die Versionen von Haba und Co.
Du kannst ja mal googeln- Tischlerteam Wuppertal.

LG

Re: Abenteuerbett / Spielbett / Hochbett

Antwort von *Suse* - 25.03.2011

Wie wäre es denn, wenn ihr als Alternative bei Ikea das Hochbett \"ohne Schnickschnack\" nehmt, z.B. KURA für 139 Euro (inkl. Lattenrost). Und dann dazu einzelne Sachen kombiniert - es gibt da eine Strickleiter, die könnte man neben dem Bett an der Decke befestigen oder einen Kriechtunnel untendrunter legen, vielleicht kannst du einen Vorhang für drunter nähen ... Das sind doch schöne Spielgelegenheiten, außerdem preisgünstig und schnell wieder abgebaut, ohne dass man gleich ein neues Bett kaufen muss, sobald das Interesse nachlässt.

[Ich bin kein Fan von diesen Abenteuerbetten, weil ein Bett meiner Meinung nach zum Schlafen da ist und das Kind da eine kleine Ruheoase braucht und nicht auf einem Abenteuerspielplatz schlafen sollte. Es muss ja auch zur Ruhe kommen. Schaukel, Rutsche und sowas gehören für mich eigentlich nach draußen, an die frische Luft, ich denke nicht, dass ein Kind mit einem großen Bewegungsdrang diesen in seinem Zimmer ausleben kann (oder sollte). Schick den Jungen raus, Fahrrad fahren oder auf den Spielplatz zum Austoben. Die anderen Nachteile sind die schlechte Erreichbarkeit des Kindes (zum Gutenachtgeschichte vorlesen jeden Abend willst du da hochklettern, um am Bett sitzen zu können, oder wenn dein Kind mal krank ist?) und natürlich braucht sowas immens Platz und ist auch schnell überholt - Kinder verlieren das Interesse an solchen Aufbauten sehr schnell, und umso schneller, je ausgefeilter die sind, weil kein Raum für Fantasie bleibt... Nach zwei Jahren wirst du wieder viel Geld für ein normales Bett ausgeben wollen. ;)
Also das ist jetzt mal meine Meinung, aber jeder, der mit so einem Bett glaubt glücklich zu werden, soll es sich eben kaufen.]

Dies soll keine Anfeindung oder Belehrung sein, lediglich eine Meinungsäußerung, die ihr bitte ignoriert, wenn ihr anderer Meinung seid - auf keinen Fall drüber ärgern. ;)

Viele liebe Grüße
Suse

P.S.: Nein, ich arbeite nicht bei Ikea ... ;)

@Suse

Antwort von Gold-Locke - 25.03.2011

Hallo,
ich fühle mich durch deine Meinungsäußerung nicht angegriffen, kann sie in Ansätzen sogar verstehen.
Also die IKEA-Betten haben wir uns als IKEA-Fans schon angeschaut und für viel zu wackelig und unrobust eingestuft.
Mein Sohn lebt seinen Bewegungsdrang übrigens täglich draußen aus, wir wohnen in einer ruhigen Spielstraße mit vielen anderen Kindern und sind eigentlich jeden Nachmittag mit Laufrad, Bobbycar, Straßenkreide, Bällen etc. draußen. Im Garten haben wir ein Trampolin und eine Schakel.
Im Haus nutzt mein Sohn aber trotzdem jede Möglichkeit, zu klettern, zu springen etc, zur Zeit zu unserem Missfallen auf dem Sofa und unserem Elternbett.
Ich finde, man kann eine gemütliche Schlafstelle durchaus mit Spielmöglichkeiten kombinieren. Das Bett soll eben zugleich Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten als auch Bewegungselemente bieten.
Mein anderer, großer Sohn hat ein halbhohes Hochbett nur mit Vorhang, ohne weiteren Schnick-Schnack. Er ist aber ein ganz anderer \"Bewegungstyp\". Für die Gutenacht-Geschichten und zum Kuscheln etc. haben beide Kinder übrigens einen gemütlichen IKEA-Sessel in ihrem Zimmer stehen.

Liebe Grüße, Gold-Locke

Kletter-Tau-Bett

Antwort von celmin - 25.03.2011

Wir haben ein Abenteuer Bett gebraucht gekauft. Die Betten halten wirklich etwas aus und auch gebraucht war es kein Problem. Es ist eigentlich ein Stockbett, also mit zwei Betten. Unsere Tochter schläft unten und hat oben einen Kuschelbereich bzw. dort ist das Steuerrad und dort spielt sie mit ihren Freunden. Sie ist mittlerweile 9 Jahre alt und hat das Bett mit 6 Jahren bekommen. Passiert ist noch nie etwas.
Das Bett hat uns damals gebraucht 150 Euro gekostet und sieht immer noch super aus. Lediglich die Bettschublade ist nicht dabei. Neu hätte das Bett fast 1000 Euro gekostet.
Ich würde lieber ein gebrauchtes gutes Bett nehmen,als ein wackeliges instabiles billiges...

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.