Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

@zwanni

Frage von mabelu - 17.05.2006

Also Entschuldigt mal, aber wieso wird mir grad abgesprochen genügend Weitblick zu haben um einen Mittelweg zu finden?? Wer sagt denn bitte das meine Kinder mit 4 noch ne Windel tragen??? Meine Tochter wurde selbständig! mit 2 und ein paar Mo. sauber und trocken. Das ist nicht 3 oder 4...und selbst wenn wärs nicht schlimmm gewesen. Es gibt einfach wichtigeres als den Topf, eben die Frühkindliche Entwicklung.

Und Zwanni, zu Deinem Text:
mal reinkopier..
.
-Ich selbst bin Ossi, und ich war auch mit bissl über einem Jahr trocken, und dies NICHT angeblich. Früher waren die Eltern einfach dahinter, die Kinder sauber zubekommen, heute sind viele zu faul, diese Methode einmal zu probieren, weil überall erzählt wird, dass die Kleinen die Blase erst ab blablabla anhalten können. So ein quatsch!!!
Was macht ihr, wenn eure Kleinen mit 2 in die Kita sollen und bis dahin aber sauber sein müssen??? Weil ihr z.B. wieder arbeiten gehen wollt? -

Sorry, aber wer bitte ist faul? Doch wohl die die nicht wickeln wollen mit nem Jahr, die Ossis hatten keinen Bock mehr drauf die Stoffwindeln zu waschen deswegen haben sie Ihre Kinder wso früh auf den Topf verfrachtet!
Und hättest Du Dich (und andere) mit dem Thema mal ernsthaft auseinander gesetzt, dann wüßtest Du auch das es Studien gibt die es nunmal belegen das eine Aktive Kontrolle bei den Ausscheidungen bla bla erst AB DEM 2ten Lj gegeben ist, ist nun mal so!

Aber bitte, dressiert Eure Kinder ruhig weiter, ach ja Eurer Leitspruch - schadet nix, mir hats auch nicht geschadet usw. funktioniert nur bedingt... es stirbt ja auch nicht jeder Raucher an Lungenkrebs.

In diesem Sinne

Tess mit 2 Zwergen



und alle anderen wegen Topf

Antwort von mabelu - 17.05.2006

fg

Bin ganz deiner Meinung. o.t. aber LG

Antwort von Danie1983 - 17.05.2006

...

und ich hau mich in Dreck

Antwort von zwanni - 17.05.2006

hahahahahahaha....

Es soll doch jeder so machen, wie sie es für Richtig halten, oder????

Ihr habt es garnicht probiert, eure Kinder vielleicht mal auf den Topf zu setzen. Ihr könnt garnicht behaupten, dass es nicht funktionieren soll.

Aber egal, alle Ossi und auch Wessis, die ihr Kind vielleicht "zeitig" sauber haben wollen, sind wohl bekloppt?!

Super denken *lol*

Du bist sooo lustig...

Antwort von Danie1983 - 17.05.2006

weil du zu faul bist die windel zu wechseln hälst du dich für was besseres??? Und finds es lustig das ein Kind mit 7 Monaten nicht sitzen kann??? Irgendwas ist bei dir doch falsch gelaufen. Meine auch fast 7 mon und kann noch nicht sitzen,na und. Meine grosse wird drei und geht aufs kloh wenns ihr passt nicht weil ich es verlang. Und nein sie macht dort nichts,sie braucht ne windel.
Aber klar ich kanns ja mal probieren und bind sie aufm Klo fest und die kleine am Töpfchen...hast ja den schuss nicht gehört.

LOL?

Antwort von zwanni - 17.05.2006

lies mal meine texte richtig.

Es soll OHNE zwang geschehen, einfach nur als kleines spiel das ganze ansehen.

WER LESEN KANN IS KLAR IM VORTEIL

ach übrigens, war da hinter dem noch nicht sitzen können ein *fg* ( frech grins ) quasi IRONIE

achso..

Antwort von zwanni - 17.05.2006

... im übrigen trägt ein Kind, was noch nicht völlig trocken ist auch noch Windeln, somit bin ich wohl nicht zu faul O_o

Re: immernoch Windeln?!

Antwort von Mama Jana - 17.05.2006

Wenn Dein Kind mit fast 3 Jahren noch Windeln braucht, finde ich das schon sehr bedenklich (vorsichtig ausgedrückt).
Könnte auch sagen, armseelig.

Es gibt nicht nur Faulheit bezüglich des Windeln wechselns, sondern unter Umständen auch dann, wenn es darum geht, das Kind in angemessenem Alter REGELMÄßIG an das Töpfchen bzw. die Toilette zu gewöhnen.
Als Begründung oder Ausrede muss dann wieder irgendein überdrehter psycho-Quatsch herhalten...

Re: LOL?

Antwort von Danie1983 - 17.05.2006

oh gelesen habe ich das schon. Aber ein BABY setzt sich in dem Alter nicht alleine aufs töpfchen,also muss es ja irgedwie da drauf kommen.Klar wenn es verstanden hat wieso es da drauf soll geht es alleine oder meldet sich,das ist für mich dann aber ne art dressur und geschiet nicht weil das Kind das alleine Entscheidet...
So jetzt habe ich keine Lust mich mehr zu zoffen,aber warum hast du nicht Windelfrei genmacht??? und das ist nicht böse gemeint...

Lg

Danie

@ Dani

Antwort von zwanni - 17.05.2006

Davon hatte ich zu spät gehört, da war der Kleine schon 4 Monate. Hatte es auch mal probiert und ihn z.B. beim Füttern abgehalten, klappte auch ganz gut.

So und nun nochmal. Ich will mich nicht zoffen ich finde nur man muss unterscheiden zwischen Töpfchengehen spielerisch und zwanghaft...

aha

Antwort von Danie1983 - 17.05.2006

na gut.Windelfrei,ja das gebe ich sogar zu,wäre ne gute alternative (selbst für mich).

Ich stell mal nen leckeren Pudding hin zur versöhnung.hab auch keine lust auf zoff.

lg

Danie

Re: aha

Antwort von zwanni - 17.05.2006

und ich besorg die Löffel ok? und was leckeres zu Trinken *g*

Mmmh lecker...

Antwort von Danie1983 - 17.05.2006

*schmatz*
*schlürf* *g*

Lg

Danie

Re: immernoch Windeln?!

Antwort von Danie1983 - 17.05.2006

Halt.Sue geht selbstständig aufs klo. Aber sie macht noch nichts rein. Zumindest findet sie es interessant sich draufzusetzen,was sie aber auch erst seit kurzem macht. Nein ich habe keine Ausrede. Bis jetzt hatte sie,warum auch immer angst vor dem klo,sie meinte immer das sie reinfällt. Das Töpfchen steht nur rum. Das beachtet sie garnicht. Mein Kia meint das es noch normal ist.sie sollte halt bis 4 trocken sein und das sehe ich halt auch so.Jetzt wo es warm genug ist läuft sie ja auch ohne windel rum,mal schauen was passiert.

Lg

Danie

Re: immernoch Windeln?!

Antwort von Mona_1008 - 17.05.2006

Mein Kind IST 3 Jahre alt und trägt "noch" Windeln.
Und? Problem???
Puh, soweit käme es noch, daß ich mich dafür rechtfertige *lach*.

Allerdings zählt mein Kind auch bis 50 und macht Puzzle mit 100 Teilen. Ach ja-sie schreibt auch ihren Namen.Und sie fährt Fahrrad ohne Stützräder.

Kann Dein Kind das auch?

Wenn nicht, ist das schon bedenklich...*grübel*

Gruß Mona (die kapiert hat, daß Kinder verschieden sind und der die Sauberkeitsdiskussionen tierisch auf den Senkel gehen)

War für Mama Jana gedacht. o.T.

Antwort von Mona_1008 - 17.05.2006

x

Re: immernoch Windeln?!

Antwort von Mama Jana - 18.05.2006

Nein, das kann mein Kind nicht. Es ist 6 Monate alt und ich würde mir Sorgen machen, wenn es jetzt schon auf die Toilette gehen würde und bis 50 zählen könnte.
Aber zwischen 6 Monate und 3 Jahre ist ein riesen Unterschied, das kann wohl niemand abstreiten.

Das Du Dich wegen der Windeln rechtfertigen sollst, hat niemand von Dir verlangt (Du bist ja auch gar nicht angesprochen worden!).

Ich habe zu diesem Thema meine Meinung, und ich bleibe dabei.

Re: immernoch Windeln?!

Antwort von gretelita - 18.05.2006

Ich denke, dafür sind wir MÜTTER da, um unsere Kinder alles beizubringen was sein soll, man muß nicht immer warten, bis es dem Kind "passt" etwas zu machen: also Muttis: macht euch nicht überflussig!!!

Re: immernoch Windeln?!

Antwort von Mona_1008 - 18.05.2006

Wenn Dein Kind erst 6 Monate alt ist, dann frage ich mich ernsthaft, wie Du da überhaupt mitreden kannst..oder hast Du noch ein größeres Kind? Woher nimmst Du denn Deine Erfahrungen, wenn ich fragen darf?

Angesprochen hast Du mit diesem Satz übrigens jede Mutter eines 3jährigen Kindes, welches Windeln trägt-so auch mich. Deine Aussage ist voll daneben, sorry. Sowas hab ich hier selten gelesen.

Gruß Mona

@gretelita

Antwort von Mona_1008 - 18.05.2006

Da hast Du zum großen Teil schon Recht, daß man als Mutter seinem Kind etwas beibringen sollte-ich persönlich allerdings unterstütze mein Kind jedoch lieber dabei, Dinge SELBST zu tun.
Dann, wenn es selbst dazu bereit ist.
Das hat für mich etwas mit Achtung und Respekt zu tun.

Denn nur weil ich der Erwachsene bin, muß mein Kind nicht meiner Willkür und Bevormundung folgen, gerade wenn es um solche Dinge wie Sauberwerden geht. Bislang hat sich noch jeder von der Windel verabschiedet-der eine früher, der andere später.

Und das würde ich auch sagen, wenn mein Kind mit 1,5 Jahren sauber gewesen wäre.

Im Endeffekt geht`s Euch doch nur darum, auf dem Spielplatz stolz herumzuerzählen, daß Eure Kids sauber sind-vermute ich mal.Erlebe ich dauernd u. meist sind das die, die sonst keine Erfolgserlebnisse haben. Und Faulheit ist es für mich gerade, wenn man keinen Bock mehr hat, seinem Kind die Windel zu wechseln und es deshalb mit 9 Monaten auf den Topf setzt. Oder zu sehen, daß es sauber wird, damit man mehr Geld für Tupperschüsseln ausgeben kann, weil man keine Pampers mehr kaufen muß. Jetzt höre ich lieber auf, jetzt werde ich ätzend *g*.
Zwischen Ost und West würde ich da übrigens keinen Unterschied machen-Mütter dieser Sorte gibt`s überall in diesem Land.

Gruß Mona

P.S. Warum sich Mütter nicht"überflüssig" machen sollen, hab ich nicht kapiert-da fehlt mir der Zusammenhang???

@Mona_1008 (und natürlich auch an die anderen!)

Antwort von Schneggle - 18.05.2006

Hallo Mona,

wir haben uns ja vor ein paar Wochen schon einmal "getroffen", wenn auch in einem anderen Forum (vielleicht/sicher erinnerst Du Dich?!)

Aber zurück zum Thema: Also ich finde es immer wieder sehr, sehr schade, dass gewisse Themen (gut, DIESES Thema IST und BLEIBT nunmal ein REIZthema, aber trotzdem) immer und andauernd in Polemik ausarten müssen!

Möchte jetzt auch noch etwas dazu sagen, ohne (mit) zu stänkern und ohne mit (mit) im Kreis zu drehen.

Habe ja schon einmal erwähnt (z.B. in diesem Forum in dem Strang: Noch einmal wegen der Topfsache), dass ich es es ebenfalls nicht "schlimm" finde, wenn ein 3jähriges, über 3jähriges noch nicht "stubenrein" ist und dazu stehe ich auch nach wie vor. Ganz egal, was andere sagen, denn ich bin autark genug, mir meine eigene, feste Meinung zu bilden und diese auch zu vertreten.
AAABEER... nun kommt das dicke, fette ABER: Was wäre - und ist - denn daran sooo schlimm, wenn man - jetzt - im SOMMER einem über 3jährigen, 3,5jährigen, ja, knapp 4jährigen Kind die Windel/Pampers WEGLÄSST?!?!? Dazu gibt es doch zu der wärmeren/warmen Jahreszeit sooo viele gute Gelegenheiten... da muss nicht bei größter Hitze die Pampers am Po "kleben bleiben", auch wenn sie nicht nass oder voll ist... Und dann zu dem Kind sagen, dass, und wenn, es schon sooo viel kann wie Fahrrad fahren ohne Stützräder (das können auch noch LÄÄÄNGST nicht alle 3jährigen!!!), bis 50 zählen und seinen Namen schreiben (und auch das können noch LÄÄÄNGST nicht alle 3jährigen!), es KEIN BABY mehr ist, sondern schon GROß und NUR BABIES und kleinere Kinder brauchen Pampers/Windeln, aber sooo große Kinder nicht mehr und dass man dann eben die Pampers kleineren Kindern gibt und schenkt. Mann, DAVON bekommt das Kind ja wohl keinen seelischen Schaden und ist auch nicht traumatisiert fürs Leben!!! Entschuldige/entschuldigt bitte meinen Sarkasmus, aber ist doch aber auch wahr! Und mit Druck, Drängeln, GESCHWEIGE DENN MIT GEWALT, hat das auch absolut gar nichts zu tun! Und, wie gesagt, ich rede hier von LÄNGST ÜBER 3jährigen, ja, fast 4jährigen und nicht etwa von zwischen 2 und 3jährigen, gerade 3jährigen oder ein bisschen darüber. Das ist für mich ein himmelweiter Unterschied!!! Und Druck und Gewalt, nur weil man einem Kind etwas nicht (MEHR) gibt oder ihm etwas verweigert?!
Und die Kinder WOLLEN ja doch auch IMMER SCHON GROß sein, (betonen sie ja auch oft genug und das haben wir früher wohl alle gemacht!) dann doch bitte auch in "dieser" Sache, denn das gehört ja wohl als allererstes dazu!!!

Und noch etwas: Es geht MIR nicht darum, (m)einem Kind diese Sache oder sonst irgendwas "aufzudiktieren", weil iCH die "Große", sprich Erwachsene bin, und MIR geht es auch nicht darum, für irgend etwas dann irgendwann mehr Geld zu haben (wie für Tupperschüsseln, wie Du so schön sagst) oder auch für etwas anderes, weil ich dann das Geld für Pampers sparen kann und erst recht nicht darum, dass ich auf dem Spielplatz damit protzen kann, was mein ach sooo tolles Kind schon kann, denn das finde ich wirklich grauenvoll und das ist auch gar nicht meine Art. Nein, hierbei geht es mir einzig und allein ums Prinzip!!! Und WARUM, aber WARUM nur sollte man nicht einem Kind im "höheren" Alter zwischen 3,5 und 4 nicht "helfen", sich von dem Babysein, das ja auch mal wirklich der Vergangenheit angehören sollte, zu verabschieden und ihm da nicht einen kleinen "Schubs" zu geben?!?!? Was ist daran nur so verkehrt?!?!?

So, nun habe ich mich ebenfalls ein bisschen ereifert und erhitzt, aber das MUSSTE ich einfach mal sagen! Und ich möchte damit wirklich niemanden instruieren und reglementieren!

In diesem Sinne;
LG Schneggle.

@schneggle

Antwort von Mona_1008 - 18.05.2006

Hallo!

Darum ging es doch auch nicht..ist schon klar, daß man das Kind auch mal dran "erinnert", daß es eine Windel anhat und fragt, ob es die wirklich braucht ;-))
DAS mache ich nicht anders.Und klar soll man seinem Kind HELFEN, das habe ich ja auch geschrieben!

Ich denke auch nicht, daß Du Dich von meinem Posting angesprochen fühlen mußt-wir sehen das schon ähnlich ;-)-wahrscheinlich ist es nur falsch rübergekommen.
Bei uns ist es eben so, daß meine Tochter ihre Windel noch will und genauso sagt sie das auch. Die setzt man nicht einfach irgendwo drauf, das läßt sie sich gar nicht gefallen *g*-und das ist auch gut so. Meine Tochter war schon immer weiter in ihrer sprachlichen und kognitiven Entwicklung als andere Gleichaltrige u. weiß genau, was sie nicht will. Deshalb funktoniert dieser übliche Töpfchen/Windelweglass-Plan bei uns nicht. Das nur mal zur Erklärung.

Wie pitti oben schon geschrieben hat-irgendwann lernt es jedes Kind.

Aber weißt Du, darum ging es mir auch gar nicht-sondern um diese wenig geistreiche Aussage von Mama Jana, das wäre "bedenklich" und "armseelig".
Ich finde es eher bedenklich und armseelig,wenn sich jemand SO äußert-deshalb meine deutlichen Worte.
Solche Leute sind mir einfach ein Greuel.

LG Mona

@Mona_1008

Antwort von Schneggle - 18.05.2006

Hallo Mona,

schön, dass Du MICH hier nicht falsch verstanden hast - darüber bin ich echt froh!!!
(Musste heute mittag nur weg an die Arbeit und konnte nichts mehr schreiben).

Jaaa... da fragt man sich wirklich, ob man sich darüber freuen soll oder ob es einen "lieber" fuchsen soll, dass die lieben Kleinen schon sooo genau wissen, was sie wollen - und vor allem, was sie NICHT wollen; ich glaube, bei mir wäre das so eine "Mischung" 50:50. Mann mann mann, was sind die manchmal STUUUR(!!!) - da ist ja so mancher Erwachsene nicht mal halb so stur. (Ich greife da jetzt aber um Himmels Willen nicht Deine Tochter an, sondern spreche nur ganz allgemein!)

Und nein, ich fühle mich auch tatsächlich nicht von Deinem Posting angesprochen, aber da dies ja ein öffentliches Forum ist, sage ich halt auch etwas zu Themen, zu denen ich meine, etwas sagen zu "müssen". Und ich finde solch einen Spruch AUCH/EBENFALLS armselig und bedenklich, wenn man solch eine sinnFREIE These aufstellt, dass das bedenklich und armselig ist, dass ein 3jähriges eben noch Windeln braucht. Und ich mein(t)e um Himmels Willen mit meinem Posting auch nicht, dass Du Deine Tochter - gegen ihren Willen - auf die Toilette setzen sollst, sondern ich mein(t)e damit viel eher, dass sie jetzt dann im Sommer (die gaaanz heißen Tage kommen ja wohl auch noch - "sogar" bei uns in D *grins*), SELBER(!!!) auf die Toilette geht (und all die dafür notwendigen Voraussetzungen sind ihr ja bereits längst gegeben!) und dass die Pampers bei der allergrößten Hitze (man weiß ja - noch - nicht, wie dieser Sommer wird; wenn der nun so wird wie der 2003 - umso besser) einfach de facto nur noch lästig sein MÜSSEN und wenn man sowieso schon halb "naggich" durch die Gegend läuft (und ihr evtl. noch einen Garten, eine Terrasse oder zumindest einen Balkon habt!), dann nichts leichter als das! SO mein(t)e ich das und nicht anders! Und ob dieser Plan dann klappt oder nicht, weiß man ja auch erst dann, wenn man ihn mal ausprobiert hat! Ich halte auch absolut gar nichts davon, (kleine!) Kinder mit Gewalt schnappen, sie auf den Topf oder die Toilette zu setzen und sie dann auch noch dabei festzuhalten oder gar festzuBINDEN, bis sie etwas gemacht haben! Das ist für mich schon Kindesmisshandlung und absolut gar nicht meine Art!

Ich habe nun noch ein paar Fragen, aber die sind VÖLLIG WERTFREI gemeint, aber interessieren mich einfach: Du schreibst, dass Deine Tochter sich nicht einfach "irgendwo draufsetzen" lässt. Was macht sie dann - wehrt sie sich dann wie verrückt oder kreischt wie am Spieß? (Nur mal so). Und macht sie noch ALLES in die Windeln und sagt sie hinterher Bescheid - oder streitet es danna auch vehement ab - wie sooo viiiieeele Kleinkinder - und lässt sie sich dann (hinterher) (auch) nicht gerne wickeln? Lässt sie sich ansonsten gerne wickeln - oder ist das auch eher ein K(r)ampf? Wie alt ist sie eigentlich GENAU? Denn 3 ist ja nicht gleich ganz genau 3. Und zieht sie sich auch "wenigstens" alleine an und aus? Ich finde, DAS sollte man mit 3 (auch) können.

Und hast Du ihr das auch schon mal gesagt, wie ich es in meinem vorhergehenden Posting geschrieben habe, wenn sie sooo vieles schon so toll kann (wie 100-Teile-Puzzle machen, bis 50 zählen, ohne Stützräder Fahrrad fahren), dass sie dann schon "groß" ist und eben KEIN BABY mehr und dass sie dann auch schon wie die "Großen" auf die Toilette gehen "sollte"?
Klar ist bis jetzt JEDER von uns sauber geworden, aber auch darum ging es - zumindest ursprünglich - nicht!
Ach ja, und noch etwas zu "dieser Sache": Gerade die Exkremente "älterer" Kinder, die schon längst alles essen, riechen ja auch schon absolut nicht mehr toll - und wenn "es" dann mal z.B. unterwegs - inmitten einer großen Menschenmenge (z.B. am Supermarkt an der Kasse in einer laaangen Schlange), wo das Kind eben nicht sofort gewickelt und gründlich saubergemacht werden kann und der Nachhauseweg auch noch länger dauert) ist dies ja auch für die MUTTER überhaupt nicht angenehm und irgendwie frustig, wenn dann auch noch alle Leute gucken und evtl. die Nase rümpfen. Wie man weiß, gibt es das ja alles!

So, nun hoffe ich, noch einmal von Dir zu lesen und dass Du so nett bist und meine - zugegeben viele - Fragen beantwortest. Danke schon im voraus; und wie gesagt, sie sind wirklich vollkommen wertfrei und neutral!

(In dem anderen Forum ist Dein Nich/Dein Name ja sogar anklickbar und ich schicke Dir dieser Tage mal eine mail; ok?!)

LG Schneggle.

Re: @Mona_1008

Antwort von Mona_1008 - 18.05.2006

Oje..das war aber lang-naja, ich versuche mal mein Bestes zu geben, hab leider nicht lange Zeit, weil ich noch weg muß.

Das "nackig laufen" haben wir bereits letzten Sommer ausprobiert, schon da wollte sie das nicht. Sie sagt dann, sie möchte eine Windel anziehen und weint/kreischt. Ihre Begründung war damals, daß sie Angst hat, daß das Pipi auf den Boden geht (obwohl NIEMALS jemand deshalb geschimpft hätte oder das jemals angesprochen). Und so ist das noch heute..wenn ich zu ihr sage, wir lassen die Windel weg, dann sagt sie :"Nein, ich will das nicht.Ich will meine Windel jetzt anziehen." Und die zieht sie sich auch notfalls selbst an, genauso wie den Rest ihrer Kleidung, einschließlich Schuhe und Socken..das macht sie schon seit sie knapp 2 war.

Wir haben sie auch schon mal aufs Töpchen gesetzt, da war sie so 1 3/4-sie ist aufgestanden und hat gesagt, das gefällt ihr nicht.

Weißt Du, es ist nicht so, daß wir das nie probiert hätten, das haben wir alles schon durch-aber wenn sie nicht will, dann lassen wir sie. Irgendwann wird sie ganz von selbst gehen! So halten wir es mit allem und es funktioniert einwandfrei. Den Stress und die Wutattacken, die andere haben, kennen wir nicht-und sie ist trotzdem gut erzogen, nicht frech und absolut liebenswert.

Und nein, wickeln war bei uns noch nie ein Problem-diesen "Kampf" kenne ich gar nicht, das läuft bei uns von jeher friedlich und ohne Gezeter ab. Sie ist auch noch nie weggelaufen, abgehauen..wie auch immer man diese wohl Kleinkind-typischen Aktionen bezeichnen will.
Sie verleugnet ihr Geschäft auch nicht, sondern zieht sich in ihr Zimmer zurück, um es dort in Ruhe zu machen, das kündigt sie auch öfter mal vorher an. Und sagt wenn sie fertig ist: "Mama, würdest Du mir helfen mit der Windel, ich habe Stinki gemacht" ;-)
SO ist meine Tochter. Wirklich.

Sie macht ihren Stinki ;-)) auch jeden Tag fast zur gleichen Zeit, ist also durchaus kalkulierbar, wenn man mal weg muß. Geruchsbelästigt haben wir schon lange niemanden mehr *ggg*.
Würdest Du sie kennen, könntest Du das vermutlich besser verstehen-sie ist nicht das typische Kleinkind, ich will jetzt nicht WIEDER damit anfangen..ach so, sie ist vor kurzem 3 geworden.

Zu dem Fahrradfahren usw.: Klar sage ich meiner Tochter jeden Tag, daß sie etwas toll kann. Die Töpfchensache ist ihr jedoch einfach herzlich egal und das gibt sie mir klar zu verstehen. Diese Argumentation "Du bist ja schon groß.." zieht bei ihr nicht *lach*. Ihre Antwort ist dann "Na und?" oder auch "Ich werde noch viel größer nächstes Jahr.."-hatten wir alles schon. Habe mich eben noch mit ihr darüber unterhalten..sie erzählt mir dann irgendeinen Quatsch und lenkt vom Thema ab.

Ich habe damit auch kein Problem, soll sie doch machen, wie sie will. Bei uns ist einfach alles etwas anders, als bei den meisten anderen-bin Reaktionen in jeglicher Form deshalb gewöhnt und habe Dir gerne geantwortet (so gut ich in 5 Minuten konnte).

So, jetzt muß ich wirklich weg-tut mir leid, wenn`s etwas chaotisch war.Ich hoffe, Du blickst halbwegs durch ;-)
Schreib mir doch mal..

VG Mona

Re: @Mona_1008

Antwort von Schneggle - 18.05.2006

Hallo Mona,

danke ebenfalls noch mal für Deine Antwort und vor allem, dass Du mir von meinem vorhergegangenen Geschreibsel nichts übelnimmst!

Mensch, das ist doch toll, dass sich Deine Tochter schon sooo lange komplett selbst anzieht - DAS finde ich ganz, ganz toll und DAS nenne ich selbständig und auch da muss ich sagen, sich mit knapp 2 Jahren komplett selbst anziehen können auch beileibe LÄÄÄNGST nicht alle! DAS sollte dann mal fokussiert werden - und NICHT immer nur das, dass sie eben noch nicht "stubenrein" ist. Und sie WÄRE es ja, da sie es ja "eigentlich" steuern kann. Auch das wird sie dann mit Sicherheit sicherlich bald lernen. Und, wie gesagt, mit gerade über 3 finde ich es noch nicht schlimm - entgegen der Unkenrufe einiger hier.

Kommt sie denn eigentlich auch bald in den Kindergarten? Vielleicht lernt sie es ja dann, wenn sie sieht, dass die anderen Kinder ohne Pampers sind - wer weiß?!

Und das GLAUBE ich Dir auch, dass Du/Ihr schon etwas in Richtung Stubenreinheit unternommen habt und man kann auch nicht gleich ALLEN Eltern gleich Faulheit in die Schuhe schieben, nur weil das nicht gleich auf den Gongschlag 3. Geburtstag klappt.

Ja, die scheint wirklich ganz pfiffig zu sein - wirklich!
Dass wir Großen von unangenehmen Themen geschickt ablenken und dann urplötzlich ein neues Thema anfangen (können), wusste ich, aber dass die KLEINEN das auch schon können, nicht. Nein, wirklich nicht.

Wo geht's denn heute abend später noch hin? Morgen abend "muss" ich übrigens auch weg - mit (m)einer Freundin etwas trinken gehen.

Ja, die Tage schreibe ich Dir mal.

Bis dahin;
LG Schneggle.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.