Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Wird nicht satt???

Frage von Sweetgirl21 - 04.10.2005

hallo,
hab eine frage und zwar fütter ich meinem sohn (13 wochen alt) Milumil 1, 200 ml. auf der verpackung steht 4-5 mahlzeiten aber er trinkt auch oft 6 flaschen am tag, und lässt nie milch in der flasche zurück. und nach jeder flasche fängt er an zu weinen so ca. 10 minuten, bis er sein bäuerchen gemacht hat.kann es sein dass er immer noch hunger hat??? habe auch angst dass er zu dick wird versuche immer die flasche herauszuzögern mit tee, oder rumtragen usw. aber darauf fällt er nicht rein. kann man denn schon jetzt mit brei anfangen??? er tut mir so leid weil ich denke er hat noch mehr hunger, er steckt sich auch schon ganz oft die finger in den mund und guckt ganz aufgeregt uns beim essen zu. ansonsten ist er gesund, nur das macht mir sorgen.
lg
nancy

Re: Wird nicht satt???

Antwort von Nicky05 - 04.10.2005

Hallo,

ich verstehe nicht, warum so viele versuchen, bei normalem Essverhalten der Babys Flaschen hinaus zu zögern. Wenn ein Kind im Alter Deines Babys jede Stunde trotz 1er Nahrung HUnger hat, dann kann ich das Bedürfnis nach Aufschub nachvollziehen, aber wegen 1 Flasch (!!) mehr, als bei den Richtwerten angegeben braucht man sich wirklich keinen Kopf zu machen. Und das der Schlankheitswahn nun schon bis zu den Kleinsten reicht ...klar will keiner sein Baby mästen oder überfüttern, aber wenn die Kleinen numal Hunger haben...was will man machen?

Also, ich denke, Dein Baby ist /isst vollkommen normal und Du brauchst nichts unternehmen. Auch für Brei ist es noch zu klein..warte damit noch etwas.

Liebe Grüße,
Nicole

Re: @Nicky05

Antwort von Malin78 - 04.10.2005

Hallo Nicole!
Es geht doch bei der Flasche mehr oder weniger nicht um Schlankheitswahn sondern um die Gesundheit eines Babys. Mit einer Flasche (das sind immerhin 200 ml!) mehr am Tag kann man ein Baby durchaus überfüttern und auf Dauer schon gesundheitliche Schäden verursachen, wenn es sich um eine 1-Nahrung handelt. Die Anweisung auf der Packung steht ja nicht umsonst drauf.
Ich nehme an, dass Du selber keine 1-Nahrung an Dein Baby fütterst... Wenn doch, bist Du nicht aureichend über Risiken informiert. Soll kein Vorwurf sein. Ich habe nämlich selber den Fehler begangen hier und da mal mehr zu geben. Gott sein dank hat man mich des Besseren belehrt.
Will man sein Baby nach Bedarf füttern, bleibt einem nur das Stillen oder die Pre-Nahrung.
Reicht einem Baby die 1-Nahrung nicht aus, muss man sich mit dem Kinderarzt absprechen, ob die Nahrung überhaupt dir richtige ist.
Lg Malin mit Madeleine

Re: @Malin78

Antwort von Nicky05 - 05.10.2005

Hallo Malin
was ich mit dem Wort "Schlankheitswahn" angesprochen hatte war die Aussage : "habe auch angst dass er zu dick wird versuche immer die flasche herauszuzögern mit tee..." Es ist mir schon klar, daß man mit 1er Nahrung nicht nach Bedarf füttern kann (mein Sohn bekommt tagsüber AR Nahrung und Abends die 1er), allerdings bin ich auch der Meinung, daß die auf den Verpackungen angegebenen Rixchtwerte teilweise überbewertet werden. Das soll nicht heißen, daß ich mich nicht versuche, daran zu halten und jeder (sofern möglich) sich danach richten sollte, aber jedes Kind ist doch anders. Mein Kleiner beispielsweise ist nun 5 Moante alt aber mittlerweile 70 cm groß und um die 8 kilo schwer. Er war schon mit 3 Monaten überdurchschnittlich groß... hätte ich ihn trotz Größe und Entwicklung streng nach der 3-Monats-Richtlinei ernähren sollen,auch wenn er noch hunger hat, da er körperlich einfach schon mehr brauchte?

Ich hoffe ihr versteht mich nicht falsch. Ich wollte und will niemanden auf den Schlips treten. Ich bin nur der Meinung das man durch den ganzen Dschungel von Vorgaben die Bedürfnisse des eigenen Kindes nicht aus den Augen verliert.

Liebe Grüße, Nicole

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.