Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Wie denn jetzt?

Frage von Kristinka.R - 08.10.2010

Hallo, ich bin schon ganz verzweifelt. Jeder weiß es besser, besonders meine Schwiegermutter
Ich bade unser Baby jeden Tag und creme es ein. Meine Hebi war damit zufrieden und hatte nichts einzuwenden. Aber meine Schwiedermutter und andere aus der Familie. Da mache ich IMMER alles falsch. Jeden Tag baden ist schlecht für die Haut, eincremen braucht man nicht, Stillen nach dem vierten Monat macht das Kind von der Mutter abhängig und man verwöhnt es usw. :-( Brauche mal Eure Aufmunterung und Meinung.

Liebe Grüße
K.

Re: Wie denn jetzt?

Antwort von Maeuschen77 - 08.10.2010

Ja die lieben Schwiegermütter müßen immer ihren Senf dazu geben und wissen alles besser ,würde mir darüber aber keine gedanken machen, wir duschen unsere kleine auch jeden Tag und cremen sie danach auch immer ein und bis jetzt hat es ihr oder der Haut nicht geschadet.Deshalb mach einfach so weiter außer du merkst das es der Haut nicht so gut tut und wenn selbst die Hebi nichts dagegen hat dann wirst du es schon richtig machen.Laß die anderen reden es ist schließlich euer Kind.

Lg

Re: Wie denn jetzt?

Antwort von Deanna31 - 08.10.2010

Zur Aufmunterung kann ich nur sagen: Du bist die Mutter und du entscheidest, was gut für dich und dein Kind ist. Nicht deine Schwiegermutter oder andere Verwandte. Stell dir vor, wie viele Völker und Volksgruppen es auf der Welt gibt. Und fast bei jeder gibt es ein anderes Konzept, wie man mit Babies und Kleinkindern umzugehen hat. Da werden Babies täglich in Urwaldflüssen gebaden, da wird windelfrei praktiziert oder ein Baby wird in den ersten 100 Tagen niemals abgelegt...
Ich bade mein Kind im Sommer 2 mal die Woche, im Winter einmal die Woche.Wenn sich ein Kind noch nicht dreckig macht (weil es noch nicht in Pfützen rumspringt oder sich bergeweise Grießpudding ins Haar schmiert), dann muss man es nicht so oft waschen, mindestens aus dem Gesichtspunkt der Hygiene. Katzenwäsche mit Wasser und Waschlappen reicht. Ich habe den Kleinen noch nie eingecremt, nur mit Sonnencreme, das aber dicke.
Zum Thema stillen: Jede darf solange stillen, wie sie will, wenn beide Stillpartner damit zufrieden sind. Ich stille seit fast 21 Monaten. Mein Kleiner geht seit neun Monaten in die Krippe und fühlt sich dort sehr gut aufgehoben und isst seit Anfang an alles mit, was angeboten wird. Verwöhnen kann man das Kind mit Stillen nicht, denn es ist die NATÜRLICHE Ernährungsweise eines Säuglings bzw. Kleinkindes. Ja, dein Kind bekommt durch das Stillen jede Menge Gutes, aber das willst du doch auch? Warum solltest du auf Pulvermilch von Kühen zurückgreifen, wenn du Muttermilch geben kannst und willst? ich kann dir nur einen Rat geben, mit dem ich seit der Schwangerschaft immer gut gefahren bin und Wahrheit von Ammenmärchen unterschieden habe: Erst mal beruhigen, informieren, eigene Meinung bilden, selbst entscheiden und ggf. Entscheidung mit Argumenten vertreten.

Re: Wie denn jetzt?

Antwort von Ingi74 - 08.10.2010

Man macht es nie nie allen recht... Muss man auch nicht! Ist ja schließlich nicht deren Kind!
Zum Glück habe ich solche Exemplare nicht in meiner Familie. Die erzählen höchstens, wie sie es damals gemacht haben, aber wollen mich nicht belehren. Und wenn doch immer wieder dieselben Sprüche kommen, schalte ich auf Durchzug, nachdem ich versucht habe, meinen Standpunkt darzulegen.
Unser Sohn (14M) wird ca. 2-3x pro Woche gebadet. Das ist dann aber auch immer eine richtige "Orgie" ;) Auf's Eincremen verzichte ich bei ihm, da seine Haut immer gut aussieht. Ausnahme ist selten mal eine Stelle im Gesicht an den Wangen. Aber das soll jetzt natürlich nicht heißen, dass du es falsch machst.
Was das Stillen angeht, ist die Dame nun echt auf dem falschen Dampfer bzw. nicht informiert. Dazu findest du ja gute Argumente hier in der Stillberatung und im Stillforum. Von wegen abhängig! Du stärkst des Kindes Vertrauen und somit auch späteres Selbstvertrauen (unter anderem!)!
LG

Re: Wie denn jetzt?

Antwort von Judith - 08.10.2010

Nicht irre machen lassen. Du machst das gut und so. Lass Dich nicht verrückt machen!

Re: Jeden tag waschen und cremen ist nicht gut

Antwort von miss_xyz - 09.10.2010

Da muß ich deiner Schwiemu recht geben. Das ständige Cremen macht die Zarte Haut des babys kaputt.
Das war das erste was mir meine Hebi gesagt hat.
Unsere Kids wurden einmal die Woche in klarem Wasser gebadet hne zusatzstoffe und nicht eingecremt

Re: Jeden tag waschen und cremen ist nicht gut

Antwort von *Romy - 09.10.2010

Mach wie Du denkst. Auch jeden Tag baden & cremen ist in Ordnung!!

Re: Jeden tag waschen und cremen ist nicht gut

Antwort von tattie - 09.10.2010

stimme ich zu!

Mein Kind wird einmal die Woche gebadet und täglich gewaschen. Da brauch ich nichts eincremen.
Wie schmutzig muss ein Kind denn sein, um es jeden Tag baden zu müssen? Und warum denn eincremen? Ist die Haut so empfindlich? Wenn ja, würde ich das auf das tägliche baden zurückführen.

Meine Hebamme meinte, dass einmal die Woche völlig reicht, da die Kleinen noch nicht mit richtigen Schmutz in Berührung kommen.

@miss_xyz wer sagt denn das?

Antwort von Biskra - 09.10.2010

...

Re: @biskra

Antwort von miss_xyz - 10.10.2010

das bekommst du in jedem Säuglingspflegekurs gesagt. Das hat mir meine Hebi gesagt, das hat man mir im Krankenhaus gesagt und mein kiA sagt das selbe.

Re: Jeden tag waschen und cremen ist nicht gut

Antwort von Missy27 - 09.10.2010

Ist dein Kind so schmutzig? Ich bade meine Kleine auch nur einmal die Woche. Ggf. dusch ich sie mal ab, wenn die Windel übergelaufen ist. Gesicht, Hals und Hände werden jeden Tag gewaschen. Wozu denn eincremen? Das machst du doch nicht für's Baby sondern für dich, damit es "gut riecht"! Ich hatte Hautprobleme in der Kindheit und führe das auf das ständige Baden zurück!

Re: Jeden tag waschen und cremen ist nicht gut

Antwort von Mädl81 - 10.10.2010

In jedem Ratgeber und jede Hebi raten, nur 1x in der Woche zu baden. Bei uns wirds genauso gemacht. Außer im Sommer, wenn es sehr heiß ist, dann wird auch mal 2x gebadet. Aber jetzt kanns auch vorkommen, das sie nur alle 14Tage gebadet wird. Sie mag momentan nicht gern baden/duschen, dreckig wird sie nicht und jeden Morgen+Abend wird sie mit Waschlappen an Gesicht/Hals, Hände, Füße abgewaschen. Windelbreich beim Windel wechseln mit Lappen+Wasser.
Alles andere schadet mehr als es hilft.
Zwecks Stillen würd ich mir auch nix dreinreden lassen. Eins stimmt: Es ist wissenschaftlich bewiesen, das es dem Kind "nur" bis zum 6.Monat was bringt (Ernährungstechnisch). Aber still solange wie es Euch Freude macht, denn Kuscheln und die Nähe ist beim Stillen einfach intensiver als so.

Lg

Re: Jeden tag waschen und cremen ist nicht gut

Antwort von PoisonLady - 11.10.2010

was das baden angeht halte ich es mit der mehrheit,ich habe meinen sohn auch nur einmal die woche gebadet und jeden tag normal gewaschen,babys machen sich doch nicht dreckig. eingecremt hab ich ihn auch erst als der kinderarzt feststellte das er neurodermitis hat und das eincremen unumgänglich war. ansonsten hab ich nichts weiter gemacht,babys haben doch einen wundervollen eigenduft,der durch creme und co und schneller verschwindert.

zum stillen kann ich dir nichts sagen,ich habe nicht lang gestillt,aber zu dem kommentar mit der abhängigkeit hab ich was,man macht das kind damit nicht von sich abhängig,unsere kinder sind doch so oder so von uns abhängig.
meine nichte ist 15 monate und wird auch noch gestillt,sie liebt es und es stört niemanden,warum also abstillen wenn sich alle damit wohlfrühlen?

Wegen Stillen nach dem 6. Monat

Antwort von Sphynx - 13.10.2010

Wissenschaftlich bewiesen, dass es ernährungstechnisch nix bringt???

Oh, da habe ich aber komplett andere Infos:

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/beitrag.htm?id=113264

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.