Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

warum gegen feuchtücher?

Frage von Lolli85 - 29.11.2006

hallo,
ich hab hier schon öfters gelesen das ihr ziemlich gegen die feuchttücher wettert.
kann das ganich verstehen.mit wasser (haben wir am anfang auch so gemacht)geht nie alles ab und es is einfach viel zu umständlich.
ich nehm die feuchttücher von penaten ( die mit pflegelotion drin) und die sind super.kein wunder po oder sonstige probleme und es viel einfacher...

Re: warum gegen feuchtücher?

Antwort von Zwillimami2005 - 29.11.2006

Ich hatte auch noch nie probs damit Feuchttücher zu nehmen, Des hat meinen bis heute net geschadet. Man kann sie ruhig nehmen. Ich benutz auch die mit Lotion drin.


LG Sandra

Re: warum gegen feuchtücher?

Antwort von dhana - 29.11.2006

Hallo,

Gegenfrage - warum Chemie auf den Babypopo wenn man die gar nicht braucht?

Ich hatte bei 3 Kinder nie Probleme die mit einem Waschlappen und Wasser sauber zu bekommen.
Und ich verwende Chemie nur, wenn es keine Alternative gibt - sogar für unterwegs hab ich lieber Öltücher als welche mit Lotion - die riechen schon so künstlich nach Parfüm.

Steffi

Re: warum gegen feuchtücher?

Antwort von serena2006 - 29.11.2006

hallöchen zusammen,

ich nehme auch nur feuchttücher mit bodylotion u kamille und komm super klar damit u meine kleine hat auch nie probs mit wundem popo.
weiß ja nicht was an feuchttüchrn chemie sein soll aber na gut.
und wer bitte hat die zeit m einem baby dauernd wäsche zu waschen,denn wenn man nur waschlappen nehmen würde dann kommt man ja aus der abreit net mehr raus und für die umwelt is das ja auch net soo gut wenn man dauernd nur am waschen is..

aber jedem dass eine.

gruß serena

Re: warum gegen feuchtücher?

Antwort von Andeg75 - 30.11.2006

Hallo,
also ich benutze Feuchttücher nur für unterwegs. Ich habe da ein Päckchen Penaten mit Aloe.
Für zu Hause benutze ich Waschlappen und Wasser mit einem Spritzer Muttermilch drin.
Ich hatte mir im Ikea 3 Packungen Waschlappen mit je 10 Stück gekauft.
Also da es soviele Lappen sind muss ich deswegen nicht öfter waschen.
Ich benutze keine Feuchttücher zu Hause, weil meine Tochter Allergie gefährdet ist und da möchte ich das nicht noch herausfordern.
Ansonsten finde ich das Feuchttücher für Unterwegs schon praktisch sind.

Re: warum gegen feuchtücher?

Antwort von Maintinchen - 29.11.2006

Ich nehm auch Feuchttücher. Denn mit Waschlappen müsste man dann jedes Mal einen neuen nehmen (sonst ist es ja auch unhygenisch) und da bräuchte man ja Unmengen an Waschlappen und ich finde mit den Feuchttüchern gehts auch viel besser sauber.
Ich nehme die vom DM und finde die supergut, mein Kleiner war noch nie rot o. ä. obwohl er sogar Neurodermitis hat.

LG Tina

Re: warum gegen feuchtücher?

Antwort von diekleineJule06 - 29.11.2006

ich nehme zu hause nur zewa und öl...hab aber nix gegen feuchttücher, die nehme ich aber nur unterwegs.
kenn ich von meiner mutter, hat sie bei meinem kleinen bruder auch so gehandhabt und ich kenn es nicht anders.

Keine Feuchttücher!

Antwort von Andrea6 - 30.11.2006

Der Wasserverbrauch, um Feuchttücher erst einmal herzustellen, ist mit Sicherheit höher als derjeneige, der beim Waschen von ein bis zwei Waschläppchen pro Tag in der Haushaltswäsche anfällt, das sollte jedem denkenden Menschen klar sein. Es handelt sich nicht um "Unmengen", sondern lediglich eine kleine handvoll Stoff!
Bei richtiger Handhabung (Vorreinigung mit der Windel und Zellstoff, notfalls mit etwas Öl-Wassergemisch getränkt) wird auch keineswegs jedesmal ein neuer Waschlappen gebraucht, sondern es reicht ein täglicher Wechsel.
Die Feuchttücher sind mit einer Menge an Chemikalien getränkt, sonst würden sie nach kürzester Zeit verderben.
Es ist schon erstaunlich, daß Eltern, die ihr Kind hautbewußt selten und nur in klarem Wasser baden kein Problem damit haben, das Gesäß der lieben Kleinen mehrmals täglich mit einem oder mehreren Tüchern zu traktieren, deren Inhaltsstoffe aufgelistet mehrere Zeilen ergeben. Es gibt sogar Eltern, die "waschen" ihre Kinder regelmäßig von Kopf bis Fuß mit diesen Dingern.
Ihnen fällt nicht auf, daß es schon bei kleinen Hautreizungen im Windelbereich zuallererst heißt: "weg mit den Feuchttüchern!"
Wer das einmal bei sich selber ausprobiert hat weiß, warum.

Re: warum gegen feuchtücher?

Antwort von bluemchen05 - 29.11.2006

hallo,
wir nehmen unterwegs auch feuchttücher. für daheim hol ich bei dm diese einmal-babywaschlappen und wasch den po mit wasser ab.
wenns nicht weggeht, nehm ich einfach öl dazu, das geht prima.
stoffwaschlappen würd ich auch nicht nehmen, da hätten wir ja unmengen zu waschen und ich würds auch etwas unhygienisch finden, mehrmals denselben zu benutzen...


gruß, Ela

Re: warum gegen feuchtücher?

Antwort von Krümel22 - 01.12.2006

Also ich versteh die Aufregung auch nicht ganz. Ich bin immernoch auf der Suche nach Feuchttüchern die meine Kleine verträgt, leider ist sie da sehr empfindlich. Also machen wir es immer mit normalen Tüchern Wasser oder Babyoil drauf und fertig. Wegen der Chemie in den Tüchern würde ich mir keine Sorgen machen. Überlegt mal wie es gemacht wurde als ihr klein wart und wir haben auch alle überlebt.
LG Krümel

Für Feuchttücher!

Antwort von piper84 - 30.11.2006

Ich kenne die Waschlappen, Wasser Aktionen von meinem Vater. Wenn er meinen oder den Sohn meiner Schwester da hat, werden schonmal Waschlappen bereit gelegt*g* Er hält nichts von Feuchttüchern. Allerdings sehe ich das dann wenn mein Schatz wieder zu Hause ist. Habe tagelang mit einem knall roten wunden Po zu kämpfen :( Auch als ich das mal probiert habe mit Wasser und Waschlappen ist es eher nach hinten los gegangen :( Mein Sohn ist leider SEHR empfindlich was das angeht und ich kann z.B. auch NUR Penaten Produkte verwenden...von allem anderen bekommt er Ausschlag!

Ich denke auch wieder so ein Thema wo man sich Stunden um Stunden drüber streiten kann ;)

LG
piper

Re: Keine Feuchttücher!

Antwort von Danie1983 - 30.11.2006

Ich nehme keine Feuchttücher (ausser unterwegs). Ich nehme stattdessen Wasser oder ÖL (schwarzem Tee bei Wund sein) und Einmal-Waschlappen.
Ich finde das ganze Chemie Zeug nicht gut. Und auch wenn draufsteht nur mit Pflegelotion...Ich bitte euch...warum sind die Tücher dann solange haltbar???
Und ins Gesicht gehe ich erst recht nicht damit...Das würde ich ja bei mir selbst auch nicht machen...

LG

Danie

Nachtrag!

Antwort von piper84 - 30.11.2006

Auch ich wasche meinem Sohn jeden morgen mit Feuchttüchern das Gesicht :)

nochmals LG
piper

Re: Keine Feuchttücher!

Antwort von Lolli85 - 30.11.2006

wie verschieden doch die meinungen sind...
diese feuchttücher werden doch ewig oft kontrolliert und getestet. hab da überhaupt keine bedenken wegen chemie und so.
und bevor ich nur mit wasser wasche und danach poschutzcreme drauftu find ich das wesentlich einfacher das beim saubermachen die pflege direkt mit drauf is.danch noch n bissel strampeln lassen das der po nich feucht in die windel kommt und gut is...

Re:

Antwort von krümeline_2006 - 30.11.2006

Oh man manchmal ist es echt nur noch zum Kopfschütteln, keine Feuchttücher, kein Schnuller,keine Industriemilch, nur Bioessen....am besten ist es wenn man Kinder hat in den Wald zu ziehen schön weit weg von der Zivilisation.Wo es keine Autoabgase gibt und keine anderen Menschen damit man sich niergendwo auch nur von einem anderen einen Schnupfen holt.Sorry aber an und an kommen mir manche Leute echt Paranoid vor

Gruß

Ich benutze keine Creme ... o.t.

Antwort von Danie1983 - 30.11.2006

,,,,

Re:

Antwort von carlotta25 - 30.11.2006

Hi,

meine Große hat sofort einen knallroten Hintern, wenn ich Feuchttücher nehme. Am schlimmsten sind die von Penaten (haben ja auch entsprechend bei Ökotest abgeschnitten)
Da mir das mit Waschlappen und Wasser, evt. auch ÖL noch nicht passiert ist, habe ich jetzt einen großen Stapel Waschlappen und soviel Platz ist in der Waschmaschine doch immer noch, das die da rein passen...
Aber es muß jeder selbst wissen...
LG Carlotta

Re: warum gegen feuchtücher?

Antwort von Mopelchen - 30.11.2006

Wir haben die Feuchttücher von Babylove, dei Sensitive.
Da sind keine Duft-Konservierungs-Farbstoffe enthalten.
Mein Kleiner ist bei solchen sachen recht empfindlich.
Die verträgt Er total gut.
Danach gehe ich mit einem Olivenöl getränkdten Tuch nochmal drüber.

Was habt ihr alles mit eurer Chemie????

Antwort von Maintinchen - 30.11.2006

Also die meisten Feuchttücher sind von STIFTUNG ÖKOTEST (!!!) mit sehr gut getestet (jedenfalls die, die ich nehme), also mehr braucht man dazu ja nicht zu sagen.
Jeder wie er will, aber mit der Chemie ist ja Quatsch - ich finde es z.B. unhygiensich, den Waschlappen nur einmal täglich zu tauschen, brrr, würd ich bei mir selbst ja auch nicht machen.

LG Tina, die gerne Feuchttücher nimmt

ich nehm auch nur wasser aber ohne waschlappen.........

Antwort von veralynn - 01.12.2006

sondern die runden etwas grösseren wattepads und gut ist. habe immer eine gefüllte thermoskanne auf dem wickeltisch stehen, damit ich immer gleich warm wasser da hab. für unterwegs habe ich die feuchttücher von nivea.

lg veralynn

Re: Was habt ihr alles mit eurer Chemie????

Antwort von Athanasia - 05.12.2006

Ihr redet immer alle von "Chemie"!! Wie wascht ihr denn die Anziehsachen eurer Kinder??? Mit klarem Wasser???? Oder womit putzt ihr ihnen die Zähne? In Waschmitteln ist Chemie, in Creme ist es, ach es ist doch heutzutage überall! Ich verlass mich immer auf Stiftung Ökotest! Ich nehme die Feuchttücher von dm, die sind super und meine Tochter hatte da keine Probleme mit!!

nachtrag..........

Antwort von veralynn - 01.12.2006

eincremen tu ich den po meines babys auch nicht. die war noch nie wund. ausserdem sind mir feuchttücher viel zu teuer! wattepads sind da wesentlich günstiger.

lg veralynn

Ich finde, in Deutschland hat man kaum eine andere Wahl

Antwort von Bübchen_2006 - 02.12.2006

als Feuchttücher zu verwenden! Wenn ich dort bin, ärgere ich mich jedes mal darüber. Warum keine Chemie? Nun, das raten ja selbst die Hersteller in dem sie damit werben, dass die Tücher wie "reines Wasser" seien. Nachdem man die Inhaltsstoffe studiert hat, wundert man sich woraus alles reines Wasser besteht. :-)

Wir verwenden ausschliesslich Wasser am Po unseres Knaben. Aber nicht mit Einmalwaschlappen oder gar mehrfachwaschlappen. Hier gibt es "Windeleinlagen". Das sind so Zellstofftücher. Die sind super günstig, in einer handlichen Schachtel und super zum sauber machen.

Bei den Feuchttüchern stört mich ausserdem, dass es so lange dauert bis der Po richtig trocken ist. Dieser fiese Fett/öl/Lotionfilm ist ewig da.

Also bitte!

Antwort von Andrea6 - 04.12.2006

Wieso hat man in Deutschland "keine andere Wahl" als Feuttücher zu verwenden? Als ob da ein Kaufzwang bestünde!
In jedem Supermarkt gibt es Zellstofftücher für die "Grobreinigung", Wasser hat jeder Haushalt, und was spricht gegen "gar Mehrfachwaschlappen"?

@veralynn

Antwort von gwendoline - 04.12.2006

hey, das mit der Thermoskanne ist eine superidee!!!

@Andrea6

Antwort von Bübchen_2006 - 04.12.2006

Dann sag das mal den Supermärkten in und um Osnabrück, dass es in JEDEM Supermarkt Zellstofftüchlein gibt. Die gibt es nämlich nicht! Meine Freundin hat sich die Hacken abgelaufen um sowas in der Art zu finden - erfolglos!

Naja, und das Jemand keine mehrweg Waschlappen nehmen möchte kann ich super verstehen. Ich habe gar nicht so viele wie ich da bräuchte und mehrfach benutzt die ja wohl hoffentlich niemand an seinem Kind!!!!! Das wäre ja wirklich ekelig.

Und von daher kann ich es absolut nachvollziehen, wenn die Leute es sich einfach mache und schlichtweg Feuchttücher benutzen. Das wird einem ja sogar schon im Krankenhaus gezeigt - was ich übrigens sehr eigenartig fand. Naja, andere Länder - andere Sitten. :-)

Re: @Andrea6

Antwort von Andrea6 - 05.12.2006

Ich kann mir nicht vorstellen, daß Aldi/Lidl/Penny etc. in und um Osnabrück in puncto Kleenex anders bestückt sind als im Rest der Republik....alternativ tut`s auch Toilettenpapier. Wenn also damit gründlich vorgereinigt wurde und dann noch mit einem Waschlappen die "Endreinigung" erfolgt kann doch von eklig gar keine Rede sein.

*gggg*

Antwort von Andrea6 - 05.12.2006

Wahrscheinlich hast Du`s gar nicht gemerkt, aber mit Deiner Argumentation "Wäsche wird auch mit Chemie" gewaschen hast Du Dich gerade selber widerlegt: Wäsche wird gewaschen, d.h. es wird mehrmals mit klarem Wasser gespült, so daß (hoffentlich!) der allergrößte Teil der Rückstände wieder ausgewaschen ist. Der unschuldige Babyhintern dagegen bekommt bis zum Trockenwerden tausende von Malen ein mit Parfüm und Konservierungsmitteln getränktes Tuch regelrecht einmassiert; was daran "waschen" sein soll ist mir schleierhaft. Nicht umsomnst heißt es bei jeder Art von Windeldermatitis zuallererst: weg mit den Feuchttüchern! Um Zweifel auszuräumen empfehle ich einen Selbstversuch auf wunder Haut: das brennt nicht schlecht!
Was sich da über die Jahre im Körper unnötigerweise anreichert sollte doch auch Menschen, die sich normalerweise wenig Gedanken über ihre und der Kinder Zukunft machen, stutzig werden lassen.
"Was soll`s, die Haut meines Babys ist doch in Ordnung".....
Ja, aber wie`s innen aussieht geht keinen was an, oder?

@Andrea06

Antwort von Bübchen_2006 - 05.12.2006

Du scheinst dich nicht wirklich gut auszukennen, benutzt ja auch Waschlappen. Kleenex und Toilettenpapier gibt es in Osnabrück.
Aber: Das sind keine reinen Zellstofftücher und sowohl Kleenex als auch Toilettenpapier verklebt wenn es nass wird zu einem Klumpen! Das alleine sagt ja eigentlich schon alles aus, aber es wird dir sicherlich noch nicht reichen im Kampf für die unhygienischen Mehrwegwaschlappen. :-) Also weiter: Wenn man nasses, klumpiges WC-Papier dann noch über eine Fläche (Babypopo = Fläche) streicht, löst es sich auf und fusselt. :-)

Einzige mögliche Alternative ist die bereits von mir erwähnte "Küchenrolle". :-) Und da es so wenig Alternativen gibt kann ich durchaus verstehen, dass es sich viele Mütter einfach machen und Feuchttücher verwenden! Und somit schliesst sich der Kreis und wir sind wieder bei meiner allerersten Aussage angelangt. :-)

Re: *gggg*

Antwort von Mona_1008 - 06.12.2006

Muß gerade mal wieder ziemlich lachen und bin froh, daß ich einen gesunden Hintern habe. Und mein Körper weder innen noch außen irgendwelche Merkmale des "chemieverseuchtseins" aufweist ;-)

Wo mich meine Mutter doch ständig mit chemieverseuchten Feuchttüchern (Gab`s damals schon Ökotest?Bin jenseits der 35..)traktiert hat? Mensch, hatte ich ein Glück.
Und meine Tochter erst. Die ist nämlich auch völlig gesund und frei von Allergien. Hmm..vielleicht hätte ich fester rubbeln sollen beim Stinki-Entfernen, wahrscheinlich konnte die böse Chemie nicht genügend in ihre zarte Popohaut eindringen?!
Oder die Öko-Test gestesteten Supertücher von dm sind wirklich harmlos?

Fragen über Fragen...*g*..man wird es nie erfahren..

Grüßle,
Mona (die sich immer wieder köstlich über sowas amüsiert und hofft, daß ihr alle im Wald in Höhlen lebt und euch von Gras ernährt..*lach*)

Re: @Andrea06

Antwort von Andrea6 - 05.12.2006

Also diesem "Du scheinst Dich nicht gut auszukennen" muß ich heftig widersprechen *gggg*; ich habe, inclusive meiner eigenen 6 Kinder, eine mindestens 4stellige Anzahl von Babys gewickelt und muß Dir sagen: es geht hervorragend mit Kleenex (plus ev. einem Ölspritzer) und anschließendem Waschen. Stuhlgang kommt da ganz bestimmt nicht auf den Waschlappen.
Wie kommst Du darauf, Kleenex bzw. Toipapier naß zu machen? War nie die Rede von.
Übrigens: Kleenex ist reinster Zellstoff....

@Mona1008

Antwort von Bübchen_2006 - 06.12.2006

Du hast eine nette Fantasie und es klingt auch wirklich schön.... ABER leider muss ich dir sagen, dass es vor 35 Jahren noch keine der heutigen Feuchttücher gab! :-) Selbst Pampers gab es damals noch nicht in Deutschland.

Aber schön, dass deine Mutter dich auch schon damit gereinigt hat!

Spass beiseite! Die Diskussionen über Pro und Contra finde ich persönlich nicht so schlimm. Schlimm finde ich aber, dass es für viele nur schwarz oder weiss gibt. Entweder behaupten die Leute es handele sich um eine Chemiekeule oder die anderen sagen es ist das sanfteste überhaupt!

Mich wundert, dass hier noch kein Feuchttüchergegner eine Statistik herangezogenen hat, die belegt, dass die Kinder ohne Feuchttücher länger leben würden. :-))))))

Wahnsinn

Antwort von Lolli85 - 06.12.2006

das is ja der wahnsinn was sone einfache frage an meinungen hervorbringt.
danke das ihr euch so rege daran beteiligt.
is echt spannend die antworten zu lesen...

mmhhmm

Antwort von soraquina - 11.12.2006

also ich nehme von anfang an feuchttücher. AmAnfang in Holland noch die von AH (waren super) und seit wir in D sind die von Babytime bei Penny! ich bin da sehr mit zufrieden! Habe am anfang in meiner mütterlichen übertreibsamkeit auch gedacht oh weh oh weh mein armes kind soviel chemie . . . aber ehrlich gesagt finde ich realistisch gesehen das alles quatsch. Wascht ihr euch und eure kinder nur mit wasser? Wir nehmen seife . .warumß weil sich das über jahrhunderte rausgestellt hat das es hygienischer ist! und so ist es mit vielen Sachen, finde ich! Wenn mein kleiner einen Wunden Po hat wird nur mit lauwarmen wasser gewaschen, dann gehts einmal extra lange ins Bad dann dick Sudocrem drauf und am nächsten Tag ists wieder gut!

Alternative zu Feuchttüchern !

Antwort von Gevadder - 10.02.2007

Wir haben seit kurzem ein Produkt daheim, welches eine echte Alternative zu den Feuchttüchern ist ! Bei Interesse Email an: stimpfacher@surfeu.de

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.