Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Umdrehen

Frage von Dreli - 06.02.2009

Frag hier auch mal wie eure Erfahrungen sind. Meine Maus kann sich seit gestern umdrehen. Mami ist ganz entzückt darüber da wir es gar nicht mehr erwarten konnten bis sie´s konnte. (Sie ist ja schon fast 7 Monate). Jetzt wird halt viel geübt. Und sie dreht sich ständig. Zurück schafft sie es noch nicht immer. Nun meine Frage. Ich hab sie ja bis jetzt immer auf dem Sofa liegen gehabt. Und wenn ich sie auf dem Bauch liegen gehabt hab und es für sie etwas stark wurde mit dem Kopf heben, hat sie einfach oft den Kopf runterplumpsen lassen. Am Boden habe ich eine dicke Kuscheldecke. Aber es ist halt doch härter als auf dem Sofa. Dann weint sie wenn sie den Kopf runterfallen lässt. Macht sie zwar nicht immer. Nun hab ich geschaut wenn sie sich auf den Bauch gedreht hat das ich sie eher gleich wieder umdrehe. Was soll ich machen noch ne dicke Decke dazu oder wird sie es sich merken wenn sie ein paar mal auf die Nase geplumpst ist das sie das nicht machen darf. Will ja auch nicht das sie sich weh tut.

Re: Umdrehen

Antwort von Bübchen_2006 - 06.02.2009

Das ist völlig normal und du kannst dir jegliche Decken sparen. Sie müssen halt alles im Leben erst noch lernen. So ist das nun mal. Sie müssen ja erst Gefühl für ihren Körper kriegen und auch für den Kopf. Unsere haben diese Übungen sogar auf parkett gemacht.

Es kommt noch schlimmer in Zukunft: Wenn sie erst mal aufsteht und voller Beulen ist, ziehst du ihr auch keinen Helm an, oder?

Re: Umdrehen

Antwort von Muddie2006 - 06.02.2009

Schließe mich Bübchen an! Unser (6 Monate) dreht sich sowohl auf den Bauch, als auch zurück! Und er rummst mit seiner Birne auch ab und zu aufs Laminat. Meistens stört es ihn nicht und er hat gelernt sich vorsichtiger zurück zu drehen! Du kannst dein Kind vor so etwas nicht schützen! Sicher, man legt die Kleinen jetzt nicht mehr aufs Sofa o.ä., da sie herunterfallen und sich verletzen könnten, aber die Erfahrungen auf dem Boden kann man ihnen nicht abnehmen! LG

Re: Umdrehen

Antwort von irmi29 - 06.02.2009

Also meine rumst auch oft mit dem Kopf an. Ich hab in dem Fall auch noch ne Frage, wie kann ich ihr das Zurückdrehen zeigen/helfen. Wenn sie nackt auf dem Wickeltisch liegt klappts oft. Aber auf der Krabbeldecke wills einfach nicht klappen. Sie macht dann immer den Flieger und plärrt solange, bis ich sie umdrehe, was ihr aber auch nicht recht ist. weil auf dem Bauch ist es ja schöner.
LG

Re: Umdrehen

Antwort von seestern78 - 06.02.2009

Das hätte ich auch gern gewußt. Mein Sohn schafft es sich alle 1,5 Minuten auf den Bauch zu drehen. Nörgelt dann rum, ich drehe ihn zurück, er dreht sich sofort wieder auf den Bauch und von vorne....es ist sehr anstrengend. Er stößt hin und wieder mit der Birne an die Stäbe vom Laufgitter, denn ich kann ihn halt nicht immer auf den Boden legen, dann komme ich zu nichts und muss immer nach Kind und Hund gucken.

Gruss Katrin

Zurückdrehen

Antwort von Bübchen_2006 - 07.02.2009

Man muss ihnen das nicht zeigen. Genauso wenig wie man ihnen zeigen muss wie man robben, sitzen, krabbeln und laufen muss. Sie lernen das von ganz alleine. Quengeln tun sie natürlich, weil es frustrierend ist das noch nicht zu können. Helfen muss man nicht, damit sie es lernen. Ganz im Gegenteil. Je häufiger man sie umdreht umso langsamer lernen sie es von alleine. Sie müssen sich dann ja nicht mehr anstrengen. :-) Lernen ist leider manchmal hart! Unserer versucht immer aufzustehen und fällt immer um. Frustrierend, aber so ist es nun mal. Übung macht den Meister!

Re: Zurückdrehen

Antwort von nicole1013 - 08.02.2009

Bei meinem Sohn hat es auch ein paar mal ordendentlich gerumst beim zurückdrehen. Wir haben Parkett und auch drei Decken übereinander zu liegen, nur bleibt er da nicht drauf. Nach ein paar Tagen fing er an, seinen Kopf beim rumdrehen anzuheben und nun klappt es prima.
Sein Bruder fiehl auch immer in Bauchlage mit seiner Nase auf den Boden, nach einiger Zeit drehte er den Kopf vorher zur Seite.
Ohne Frustrstion lernen die Mäuse es nicht. Sie müssen ja einen Grund haben, es alleine zu schaffen. Wenn man ihnen immer hilft, brauchen sie sich ja nicht weiter anzustrengen. Einfach etwas quengeln lassen, dann klappt das schon irgendwann.

Re: Zurückdrehen

Antwort von seestern78 - 08.02.2009

...die beiden coolen Jungs wieder!

Im Prinzip habt Ihr recht, sie müssen es schon alleine lernen. Ich drehe meinen Sohn erst um, wenn er schon 5 Minuten quengelt und einen knallroten Kopf bekommt, dann mache ich mir doch Sorgen, wenn der Papa hierwäre, dann sehe das alles ganz anders aus, der würde mit ihm schon von Klippen springen und auf dem Drahtseil balancieren, aber die Mama hat da doch immer ein bißchen Sorge.....naja, im April kommt der Papa wieder.

Gruss Katrin

@seestern

Antwort von nicole1013 - 10.02.2009

Hi,

Danke dir
Du hast schon recht, wenn ich sehe, dass sich einer meiner Jungs arg quält, helfe ich natürlich auch. Nur sofort aufspringen beim kleinsten Pieps ist halt nicht besonders förderlich für die Selbstständigkeit.
Aber welches Mutterherz bringt es schon über sich, sein Baby "leiden" zu sehen?

liebe Grüße

Nicole

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.