Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Schnuller *verzweifeltbin*

Frage von Wiesel - 17.02.2005


Hallo,

unser Baby weint (neben den nächtl. Mahlzeiten) x-mal pro Nacht, weil sein SChnuller rausgefallen ist. Was kann ich da nur machen, ich bin schon ganz verzweifelt. Es ist einfach furchtbar, wenn man jede Nach zehn mal aufstehen muss.
Habt ihr einen Tipp für Mich?

Viele Grüße von der müden

Wiesel

Re: Schnuller *verzweifeltbin*

Antwort von Schwoba-Papa - 17.02.2005

Wie alt is es denn ? Zuerst überlege dir warum dein Baby den Schnuller so unbedingt braucht. Wird dem natürlichen Saugbedürfnis nicht Rechnung getragen oder fühlt es sich ohne Schnuller "nackt", weil es immer den Schnuller hat ? Ist es sehr jung unterscheidet ein Baby noch nicht zwischen Tag und Nacht. Dadurch braucht es ein Signal bzw. Ritual das ihm zeigt : Jetzt ist es Schlafenszeit. Denk mal nach was es sein könnte und beschreib die Situation. Eine
Standarderklärung gibt es da leider nicht.

Grüßle

bei dir schlafen lassen :o)

Antwort von diehanna - 17.02.2005

gegenfrage: warum muß dein kind alleine schlafen und mit dem nuckel nachts vorlieb nehmen?

nimm dein entweder mit zu dir ins bett oder bau dir einen babybalkon. dann brauchst du nur rüberlangen zum nuckelgeben und das stillen, was du ja sicherlich nach bedarf machst, ist auch leichter!

lg
hanna

Also pack dein Kind zu dir ins Bett

Antwort von Schwoba-Papa - 18.02.2005

wenn es klappt OK
und wenn nicht bedank dich bei diesen
(warum muß man bei diesem Thema so ausfällig werden) Grazien wie diehanna, Fenia und stillmama.

Mir ist das zu blöd wieder und wieder diese Endlosdiskussion über Schlafen im Elternbett zu führen.

Grüßle

Re: Schnuller *verzweifeltbin*

Antwort von didda 79 - 20.02.2005

Hallo,

unsere Kleine schläft von Anfang an in ihrem Zimmer.Sie schläft besser als bei uns, weil sie jedesmal aufgewacht ist, wenn ich mich umdrehen wollte, was meistens gar nicht ging, weil das Kind soviel Platz gebraucht hat.
Wie wärs wenn du dem Baby zum Einschlafen nicht unbedingt den Schnulli gleich reinstopfst, hab das auch erst mit der Zeit rausgekriegt, dass meine Kleine ihn nicht lebensnotwenig braucht.
Seitdem schläft sie auch mal ohne ein und braucht ihn dann die ganze Nacht nicht mehr.
Liebe Grüsse Birgit

von einem Problem zum nächsten

Antwort von Schwoba-Papa - 17.02.2005

dann hast Du das Kind im Bett und kriegst es nicht mehr raus !

Grüßle

Re: von einem Problem zum nächsten

Antwort von Fenia - 17.02.2005

...was ein quatsch!!!!

du bekommst deine frau wohl nicht aus deinem bett?

Antwort von diehanna - 17.02.2005

das problem hast höchstens du, mit solchen platitüden.
ein kind gehört nicht alleine in irgendein zimmer gesperrt.
der mensch ist und bleibt ein "herdentier". er braucht menschen ums ich rum. und das besonders als baby und nachts.

warum gestehst du babys und kindern nicht zu, das auch diese nachts jemanden brauchen?
schläftst du allein? sicher nicht, und warum nicht?
erzähl mir nicht, bei erwachsenen ist das was anderes. nur wegen sex? - da müßte man nicht die ganze nacht zusammen verbringen.

überdenk mal deine haltung und deine vorurteile. und überleg dir mal, was NORMAL sein sollte und was wir in unserer gesellschaft aus normalen dingen machen. denn ein kind alleine zu lassen ist nicht normal.

und wenn du noch wissenschaftliche belge willst: stichwort plötzlicher kindstot.

schöne nacht noch
hanna

Re: Problem???? Das ist eher kuschelig,

Antwort von stillmama - 17.02.2005

wenn man sein Kind nachts nah bei sich hat! Und bequemer, wenn es mal wach wird.
Außerdem hat es die Natur so gewollt, kein Kind wünscht sich, nachts von Mama getrennt zu sein, erst recht nicht als Baby.

Nehmt es mir nicht übel, aber ein bisschen weniger Egoismus einiger Eltern würde unseren Kindern bestimmt nicht schaden. Kinder sind unser Liebstes, nicht unser Dauergegner!

Stillmama

Re: Problem???? Das ist eher kuschelig,

Antwort von Fenia - 17.02.2005

Bin ganz Deiner Meinung!!
Man muss es ja nicht übertreiben wenn die Kinder etwas grösser werden schlafen sie von selbst dann in ihrem Bettchen.
Ausserdem ist es denn wirklich nötig,dass ein kleines Kind sich so perfekt in unsere Gesellschaft einfügen muss,dass es elementare Bedürfnisse verdrängen muss???
LG

Stillen im Bett?

Antwort von Anke072 - 17.02.2005

Hallo!

Ich habe haeufiger gehoert wie praktisch es doch sein soll, den Kleinen bei sich im/am Bett zu haben und dann direkt dort zu stillen.
Es hoerte sich auch sehr logisch und sinnvoll an, aber jetzt empfinde ich das als total unpraktisch. Ich haette dann wohl staendig ein nasses nach vergammelter Milch riechendes Bett:-). Ich habe zudem den Kleinen ins Nachbarzimmer ausquartiert weil ich sonst sehr schlecht schlafe. Dem Kleinen scheint's egal zu sein.
Wahrscheinlich muss jeder fuer sich selbst rausfinden was am besten funktioniert.

Tschuess,
Anke

Re: du bekommst deine frau wohl nicht aus deinem bett?

Antwort von Wuffy - 18.02.2005

Also unser Kleiner schläft seit Geburt im eigenen Zimmer und das sehr gut. Er schläft nämlich seit er 4 Wochen alt ist durch! (d.h. von 21.00Uhr abends bis 7.30 morgens).Ich finde eher er braucht auch mal seine Ruhe und ne "Auszeit" von den Eltern. Aber wie hier schon richtig gesagt, daß muß jeder für sich selbst entscheiden. Denke nicht,daß es da ein "NORMAL" gibt. Denn wer bestimmt, was NORMAL ist???

unlogisch...

Antwort von el presinente - 19.02.2005

Hallo, ich kann den Zusammenhang zwischen wissenschaftlichen Belegen für´s "im Elternbett schlafen" und plötzlichem Kindstod nicht verstehen. Wenn man SIDS vermeiden möchte sollte das Kind erst recht nicht im Elternbett schlafen!
LG Moni

Re: die Natur und der angeborenen Instinkt bestimmen, was Normal ist

Antwort von stillmama - 19.02.2005

... alles andere ist durch unsere "KULTUR" umerzogen. Vieles, was als allgemein üblich gilt, ist eigentlich für die Bequemlichkeit der Eltern .....
die kinder sind da anderer Meinung, können diese aber noch nicht kundtun

stillmama

Re: Ausfallend war ich ja nun wirklich nicht...

Antwort von stillmama - 19.02.2005

...
aber ist es nicht so, dass oft nur überlegt wird, was wir am Kind ändern können, wenn es mal wieder anstrengend ist, anstatt nach seinen Bedürfnissen zu "fragen" und darauf einzugehen?

Wer sich da nicht wiedererkennt, braucht sich auch nicht auf den Schlips getreten fühlen.

Ich möchte niemanden persönlich angreifen - Egoismus ist einfach bei uns eine Gesellschafts"krankheit" und wird leider auch oft bei der Erziehung nicht außen vorgelassen.
Das ist sicher keine böse Absicht, ich kenne halt aber inzwischen viele solche Beispiele aus meinem Bekanntenkreis.

Wünsche allen Eltern ein schönes Wochenende!
Stillmama

Re: unlogisch...

Antwort von tafkasp - 19.02.2005

und widersinnig. Ich sach nur "Tunnelblick" !

bye

T.

Re: die Natur und der angeborenen Instinkt bestimmen, was Normal ist

Antwort von Wuffy - 20.02.2005

Stimmt genau!! Habe von ner alten Hebamme auch schon gehört, daß durch das lesen vieler Ratgeber und Studien die Mamis total verunsichert sind und der natürliche Mutterinstinkt ziemlich unterentwickelt ist.
Kann nur sagen, ich habe eigentlich garnichts dergleichen gelesen und alles auf mich zukommen lassen. Rat hol ich mir bei meiner Mum, die hat schließlich uns 4 Kinder großgezogen.
Womit ich jetzt nicht sagen will, daß alle neuen Erkenntnisse schlecht sind. Die gesunde Mischung machts.

Re: Schnuller *verzweifeltbin*

Antwort von vitany - 22.02.2005

hallo ihr`s,

meine süsse schläft seit sie 8 wochen alt ist von ca. 22:00 bis 07:00 früh durch. den schnuller braucht sie für die nacht überhaupt nicht und auch sonst mag sie ihn nicht unbedingt.
was das kind ins bett holen betrifft, denke ich auch dass man es nachher nicht mehr rausbekommt und dann landet ihr wieder hier im forum und heult euch aus wie ihr euer baby wieder aus dem bett bringt.

unsere kleine schläft mit papa im wohnzimmer. papa ist z.Z. sehr verkühlt und schnarcht ziehmlich laut, deshalb schläft er netterweise, dass mama auch ein bissl schlafen kann im wohnzimmer. und die kleine schläft schon von anfang an in ihrem stubenwagen im wohnzimmer, da 1. die luftfeuchtigkeit dort höher ist als im schlafzimmer und 2. die raumtemperatur sich dort besser regeln lässt.

bezüglich SIDS ist es bestimmt schlimmer die babys im bett schlafen lassen an statt in ihren eigenen bettchen wo KEIN polster ist der dem kind die luft nehmen kann.

mensch jetzt mach ich aber schluss, sorry bin hier neu und will niemandem auf die nerven gehen, will nur auch mal meine meinung dazu abgeben. bin ja auch um jeden tipp von euch froh.

danke für eure unterstützung und nichts für ungut

liebe grüsse von
vitany mit leonie (06.12.2004 1715gr 42cm 33+0 SSW)

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.