Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Puder, Öl, Penaten - total "out"?

Frage von kaempferin - 27.11.2007

Hallo an alle,

die im Betreff genannten Pflegemittel sind ja nicht nur alleine für Babies und Kleinkinder geeignet, sondern auch - u.a.(!) - für uns Großen. Und früher - also so ca. in den 60er und 70er Jahren oder so - gab es diese Dinge in jedem Haushalt mit Babies und Kleinkindern und heute überhaupt gar nicht mehr, wie mir scheint. Meine ich das nur oder ist das wirklich so, und wenn ja, warum eigentlich??? Gilt das heutzutage quasi als "schädlich" oder was? Habe wirklich den Eindruck! - Ich meine, früher wurden ja auch alle Babies und Kleinkinder mit diesen Pflegemitteln groß (d.h. damals wurden alle Babies und Kleinkinder nach dem Wickeln nur und hauptsächlich gepudert und geölt) - und nur damit - warum eigentlich heute nicht mehr???

Wie gesagt, diese Dinge werden ja auch oftmals gerne von uns Großen benutzt und ich hatte auch schon diese ganz dicke Penatencreme, denn gerade jetzt in der kälteren und kalten Jahreszeit habe ich ab und an spröde und rauhe Stellen am Mund- und Nasenbereich und dafür ist diese Creme einfach super.

Und manche Erwachsenen benutzen ja auch Körperpuder unter die Arme - also für mich wäre das überhaupt nichts, denn da saut man ja den ganzen Fußboden ein und das mag ich überhaupt nicht und da bevorzuge ich 100 000x lieber das gute, alte Deo.

Und Öl - OK, hatte ich auch schon - freiöl von der Apotheke z.B., was ich auch nicht schlecht, nur sauteuer finde.

Benutzt ihr etwas (für euch) davon? Und, wie gesagt, weiß jemand, warum diese Pflegeartikel heute nicht mehr "in" sind?

LG

Re: Puder, Öl, Penaten - total

Antwort von almut72 - 27.11.2007

Die Dosis macht das Gift!
Oft sind in Ölen Paraffine, Abfälle der Erdölindustrie.
Puder können in Hautfalten verklumpen und scheuern.
Eine Alternative sind eben die modernen Öko-Produkte, Wecesin-Puder, Wundschutzcremes von Weleda et cetera.

Re: Puder, Öl, Penaten - total

Antwort von josephine1878 - 28.11.2007

also ich benutze nur weleda produkte...penaten mag ich allein wegen dem geruch nicht
lg

Re: Puder, Öl, Penaten - total

Antwort von kaempferin - 27.11.2007

Hallo,

dazu fällt mir gerade Weleda ein - wenn mich nicht alles gewaltig täuscht, gab es das damals auch noch gar nicht, oder?

Vielleicht wusste man das damals auch noch nicht mit dem Puder.

LG

Re: Puder, Öl, Penaten - total

Antwort von virgi2605 - 29.11.2007

Ich schließ mich der Sabine an. Meine Hebamme hat das gleiche gesagt.
Ich hab mich ganz dolle drauf gefreut mein Baby mit Penaten zu verwöhnen, hab extra viel geschenkt bekommen und nun beutzen der Papa und die Mama die Produkte. Zu viel Zink in der Creme.
Fürs Baby Weleda und in Zukunft eventuell vereinzelte andere Produkte, aber nur diese wo Stiftung Warentest "Sehr gut" darauf steht.
Man denkt eigentlich das Penaten als Markenware gut ist hat aber glaub nur mit befriedigend abgeschnitten uf dem letzten Platz?
Viele Grüße Virginia

Re: Puder, Öl, Penaten - total

Antwort von Carol25 - 28.11.2007

Zwar bin ich auch mit Penaten groß geworden, aber meine Mutter sagt, dass es damals noch nichts Anderes gab bzw., man das halt damals nahm.
Im Säuglingspflegekurs 2006 wurde uns sogar noch erklärt, dass Baby sei mit Seife (!!!) zu waschen und dann mit Penatenöl einzucremen. Habe mich dann in verschiedenen Foren und Büchern schlau gemacht und festgestellt, dass das heute eher als Hautschädigend gilt und es daher im ersten halben Jahr bei warmen Wasser+ Waschlappen belassen, Popocreme nur bei Rötungen verwendet, maximal bei Kälte die Wind- und Wettercreme benutzt.
Ich mag die Penaten nicht so, weil mir die Creme eben zu pastenartig ist. So ich gereizte Haut habe (Mundwinkel, Lippen usw.) nehme ich einfach H-Sahne. Das tut es genauso, ist günstiger und riecht angenehmer *g*.
Meine Tochter hatte bis heute keine Hautprobleme, sie hat ab und zu mal vereinzelt ein Pickelchen sonst nichts.
Jetzt in den Wintermonaten habe ich begonnen, sie abends nach dem Waschen bzw. nach dem Baden 1x die Woche mit etwas Babyöl (Weleda) zu massieren, aber auch nur, weil ihre Haut z.B. an den Füßen etwas trocken war.
Allerdings verwende ich selbst auch keine zig Pflegeprodukte ;-).
Penaten ist, glaube ich, nur für eine Serie als "gut" getestet und ich habe mich entschieden, dann lieber Weleda zu nehmen.
Vielleicht ist das ein bisschen so wie mit der Marke "Elefanten" (Schuhe), die ja heute leider auch nicht mehr das Nonplusultra sind.

LG!

Carol25

Re: Puder, Öl, Penaten - total

Antwort von sabine197 - 28.11.2007

Hallo,
mir wurde heute gesagt, dass sämtliche Penaten-Produkte beim Öko-Test ziemlich schlecht abgeschnitten hätten. Meine Hebi hat mir damals auch davon eher abgeraten. Puder sei ja anscheinend sehr schlecht, weil es wohl eher noch wundscheuert. Ich hab nach der Geburt also nur warmes Wasser genommen und für den Windelbereich bekam ich von meiner Hebi die Palliativ-Creme. Die ist zwar etwas zäh, aber total gut. Sobald etwas gerötet ist, schmier ich die drauf und am nächsten Tag ist es weg. Inzwischen (Pia ist fast 7 Mte. alt) nehm ich nach dem Baden Babyöl (von Hipp oder Bübchen) und im Gesicht eine Wind-und Wetter-Creme von Hipp!

Re: Puder, Öl, Penaten - total

Antwort von Nicole_und_kids - 29.11.2007

Also ich hab meine Kinder immer nur mit klarem wasser gewaschen.
Für den wunden Po gabs Weleda.Für mich die beste Creme.
Penaten und Bübchen mag ich persönlich nicht sehr.

LG Nicole

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.