Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Pickelchen - trockene Haut - HILFE!!!

Frage von ksanthoula - 08.04.2006

Hallo,
wenn ich mir meinen kleinen Bub (8Wo) anschau, kommt mir fast das Heulen: am ANfang waren da ein paar Pickelchen an den Wangen. Die wurden dann zu einer roten trockenen Fläche. An den Rändern kommen immer wieder neue Pickelchen - oder Frieseln - und die werden dann auch so trocken. Das geht immer so weiter. Jetzt hat der Kleine das ganze Gesicht, den Hals und den Nacken voll - da, wo s noch nicht trocken ist, sind diese Frieseln - man kann richtig zuschauen, wie s größer wird...das ganze Köpfchen, unter den Härchen - überall diese Frieseln... hinter den Ohren auch, und da nässt es manchmal. Was tun? Die Ärztin hat mir Prednisolon verschrieben, das ist aber nur etwas für den Moment und keine Dauerbehandlung...hilft also nicht wirklich. Die Hebamme ist auch ratlos, sie meint, Milchschorf könne das nicht sein, dazu sei es zu trocken. Calendula - Fehlanzeige. Harnstoffhaltige Creme - Fehlanzeige. Ich weiß nicht mehr, was ich richtig machen soll... mehr cremen oder Haut in Ruhe lassen, mehr baden oder weniger baden, Shampoo - ja oder nein - ich weiß es einfach nicht. Kennt jemand von Euch dieses Problem? Ich wäre für jeden Hinweis dankbar. Am Montag gehe ich zum Hautarzt, ich weiß einfach nicht weiter...
Liebe Grüße
D.

Wundermittel Stiefmütterchen

Antwort von Dania78 - 08.04.2006

Hallo!

Ich kenne das Problem, das du beschreibst, nicht im Speziellen, aber ich kann dir nur wärmstens ans Herz legen, nicht zu viel verschiedenes auszuprobieren. DIe Haut ist eh schon total durcheinander, zu viel schmieren und salben oder verschiedene Badezusätze tun meiner Meinung nach nicht wirklich gut...

Mein Tipp: Kauf dir STEIFMÜTTERCHENKRAUT in der Apotheke!
Das ist der Hammer, hilft bei jeglichen Hautproblemen, Rötungen, Reizungen, Entzündungen, Pickel, Akne, Neurodermitis, Milchschorf, wundem Po etc...:

mach davon Aufguß, und trinke ihn selbst, wenn du stillst, mach damit das Fläschchen, wenn du nicht stillst, und vor allem: wende es auch äußerlich an: mehrmals täglich die betroffenen Stellen mit lauwarmem Aufguß sanft abreiben, da, wo's geht, Kompressen machen, und auch großzügig ins Badewasser! Es lindert Schmerzen und Juckreiz und WIRKT schon nach wenigen Anwendungen.

Ich hoffe jedenfalls, dass es das auch in deinem Fall tut! Ich habe damit echt schon "Wunder" erlebt...!

Wünsche euch ganz viel Erfolg!
Dania*


PS: Cremen würde ich nur mit reiner Sheabutter oder Mandelöl, das pflegt die Haut, gibt ihr alles, was sie braucht, und reizt nicht unnötig...


PS:

Antwort von Dania78 - 08.04.2006

Damit kannst du auch problemlos die Haare waschen (und pflegst damit die gereizte Kopfhaut) - zusätzliches Shampoo ist absolut unnötig!

Aufguß: ca 1TL Stiefmütterchenkraut auf 1 Tasse, zugedeckt 10 Min. ziehen lassen.

*

Re: PS:

Antwort von ksanthoula - 09.04.2006

Hallo Dania, und vielen Dank. Ich habe es eben ausprobiert... und nun sieht der Spatz zwar ganz fröhlich aber auch ganz rot aus. Ich nehme an, das ist erst mal die erste Reaktion auf das Kraut. (?) Ab wann darf ich auf eine Besserung hoffen, wenn sie sich einstellt? Hab vielen Dank!

Re: PS:

Antwort von Dania78 - 09.04.2006

Hallo!
Fröhlich aussehen ist doch schonmal ganz gut... ;o)

Also, Rötungen nach der Behandlung hatte ich bisher noch nie...
Was hast du denn genau gemacht? Innerlich, äußerlich, Bad, Kompresse, abgerieben?

Bei meiner kleinen Tochter haben Kompressen immer die schnellsten Ergebnisse erzielt (schon nach 2 Tagen DEUTLICHE Besserung bei 1-2 Anwendungen pro Tag). Beim Baden und Abreiben natürlich etwas länger.
Aber schon nach der ersten Anwedung wird Jucken, Brennen und Nässen gemildert, auch wenn man's nicht direkt SIEHT...!
Allgemein geht eine Stiefmütterchenbehandlung kurmäßig innerlich über 3 Monate, Baden ca 4-6 Wochen, und Kompressen solange bis sichtbare Besserung eintritt.


Da ich deinen Kleinen jetzt nicht gesehen habe, kann ich über das "Rotsein" nichts direkt sagen...
Sollte sein Zustand schlimmer werden, natürlich die Behandlung SOFORT ABSETZEN! Aber das brauche ich dir wahrscheinlich nicht zu sagen... :o)
Habe es bisher noch nie erlebt, dass jemand auf Stiefmütterchen negativ reagiert.
Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass auf die Haut viel verschiedenes eingewirkt hat, und nun jeder zusätzliche Reiz erst mal Reaktionen auslöst...
In diesem Fall würde ich es langsam angehen, und erst mal 1 Kompresse am Tag machen... Das musst du ein bisschen nach Gefühl machen.
Würde mich freuen, wenn es sich dennoch bessert!



Die Kompressen gehen übrigens so:

1-2-TL Stiefmütterchenkraut mit 1 Tasse Wasser überbrühen, 5-10 Min ziehen lassen, abseihen und etwas abkühlen lassen. Gerade wenn es juckt, ist eine kühle Kompresse angenehmer...
Ein Tuch (Größe entsprechend der Körperstelle, auf der angewendet werden soll: einmal gefaltet!) auß Baumwolle, Leinen oder Seide in Tee tränken, leicht ausdrücken und auf die Haut legen. Mit einer Mullbinde befestigen oder Seidentuch auflegen und enge Kleidung darüber ziehen.
Die Kompresse 1 Stunde lang feucht halten (alle 10 bis 20 min wieder befeuchten!).
Kann ein bis 2 mal täglich angewendet werden.

Begleitend dazu Stiefmütterchentee trinken (gib dem Säugling 4-5 Mal täglich 2-3 Teelöffel, wie gesagt, als Kur über einen Zeitraum von ca 3 Monaten), und Badungen, 2-3 x pro Woche, am Besten über 4-6 Wochen.



Viel Erfolg und alles Gute!
Dania*

Re: Probier mal Nachtkerzensamenöl! o.T. aber LG

Antwort von Fröschlein Luisa - 10.04.2006

..

Re: PS:

Antwort von ksanthoula - 10.04.2006

Hallo, Dania -
vielen vielen Dank, Du weißt gar nicht, wie ich mich freue, dass Du mir schreibst...und mir das alles erklärst. Ich habe gestern mit dem KLeinen gebadet, und noch keine KOmpressen gemacht (ich weiß momentan auch garnicht, wie ich das anstellen soll, schließlich kann ich ihm schlecht das Gesicht zuwickeln ;-) ). Heute sieht er wieder etwas schlimmer aus - ich denke aber nicht, dass das am Bad liegt. Denn der Kopf oben sieht jetzt besser aus, wohingegen das Gesichtchen immer noch sehr pickelig ist. Mir ist außerdem aufgefallen, dass er sehr empfindlich ist im Gesicht: nur mal GESTREIFT (und nicht gekratzt) mit dem Fingernagel, wirds schon ein wenig blutig. Da hab ich mich aber erschrocken...
Übrigens stille ich voll. Soll ich dem KLeinen dann trotzdem n bissl Tee geben?
@Fröschlein Luisa: Danke Dir sehr auch für Deinen Tipp. Aber ich habe Angst, alles auf einmal auszuprobieren, denn das bringt ja den KLeinen ganz durcheinander. Deswegen vertage ich diesen Versuch, wenn sich keine Besserung einstellt...

Der Kleine hat immer da mehr Pickelchen, wo er in der Nacht drauf gelegen hat. Windel immer frisch - Waschmittel wenig und Weichspüler nehme ich gar nicht. Was kann ich noch falsch gemacht haben?

Viele Grüße und nochmal danke
ksanthoula

Re: es geht weiter...

Antwort von Dania78 - 10.04.2006

Hallo!

Ich kann mich nur wiederholen: ;o)

Stiefmütterchen, Sheabutter und Johanniskrautöl wäre meiner Meinung nach die Pflege der Wahl.
Für Gesicht und Körper!

Nach der Stiefmütterchen-Anwendung würde ich auf jeden Fall cremen oder ölen, aber eben nur mit naturreinem Öl (kaltgepresst) oder Sheabutter (unraffiniert).
(Hast du nicht vielleicht sowieso ein Olivenöl, Mandelöl oder Calendulaöl zuhause?)

Die Urea-Lotion ist sicher nicht schlecht, aber da ist schon wieder sehr viel Zeugs drin, was man nicht unbedingt braucht, und was letztendlich auch wieder Reaktionen auslösen kann...

Johanniskrautöl bekommst du in der Apotheke.
Sheabutterlink hatte ich dir ja schon geschickt - das ist der günstigste und mMn ein sehr vertrauenswürdiger Anbieter (ich bestelle auch dort!):
http://www.sheabutter-naturcreme.de

Und, wie gesagt, wenn du schnell Hilfe brauchst, mische ich dir eine Creme und ein Öl! (Mach das gerne ;o) ...).
Am Mittwoch hättest du's dann schon.

Im Übrigen - vielleicht ist es gut, wenn sich die "kaputte" Haut ablöst. Vielleicht ist das allgemein so eine Übergangsphase bei Paul - du hattest geschrieben, er ist 8 Wochen?
Die Haut erneuert sich durchschnittlich alle 28 Tage.
Vielleicht muss sich da bei deinem Kleinen etwas lösen, und es ist vielleicht in ein paar Tagen alles wieder vorbei.

So oder so kann es nur von Vorteil sein, mit ein bisschen Naturkosmetik die Haut zu unterstützen ;o)!

Schöne Grüße!
Dania*

ich glaube...

Antwort von ksanthoula - 11.04.2006

liebe Kräuterfee Dania.... es hilft! Der Kleine sieht schon beinahe wieder blank aus... noch hier und da krümelchen und ein bissl pellkartoffellike - aber, herrje, im moment bin ich erstmal erleichtert. Ob es mit den stiefmütterchen zusammenhängt oder mit dem 28-tage-wechsel - keine Ahnung. Ich bin nur erstmal sehr sehr froh...

Olivenöl? Hab ich freilich zu Hause. Calendula? Hab ich von Weleda. Was hälst Du davon?

Die anderen Sachen habe ich noch nicht, die werde ich mir Schritt für Schritt aber besorgen - muss nur im Budget n bissl geplant sein, denn leider kann ich nicht die großen Sprünge machen. (Wo ist das große Los???)- und dann komme ich gerne auf deinen Mix zurück ;-)

Ich hab ja auch gar keine Ahnung in welchen Preisklassen sich die Zutaten bewegen. Ich bin komplett neu in der Kräuterküche - habe jetzt aber Blut geleckt. Schon als ich in der Apo war, um das Stiefmütterchenkraut zu besorgen (ich dachte, das haben die vielleicht gar nicht): Kräuter über Kräuter!!!!! Ich war fassungslos und beinahe sauer, dass mir nie eingefallen ist, mich damit zu beschäftigen. Dabei liegt es oft so nah...

Finde es überhaupt schön, so netten Leuten wie Dir hier im Netz zu begegnen. Allein dafür hat es sich schon gelohnt!

Ach, ich freu mich so, ich dank Dir tausendmal!

JIPPIIIIIIIEEEEE!

Antwort von Dania78 - 11.04.2006

Na das klingt doch super!
Ich freu mich so für euch!
Und ich freue mich so sehr, dass du dich freust, auch über unseren Kontakt, und über dein neues Kräuter-Wissen ;o)...

Vor den Kosten brauchst du keine Angst zu haben!
Die Natur ist am Ende immer noch am billigsten, auf jeden Fall wesentlich günstiger als Produkte, bei denen man doch oft nur für den Namen zahlt.

Wenn du eine teure Hautcreme oder Medizin kaufst, kannst du mal selbst ausrechnen... Was kosten wohl ein paar Gramm Kräuter dagegen?
Je nachdem, wo man wohnt, kann man sie sogar selber sammeln oder anpflanzen: wilde Stiefmütterchen kann man sogar auf dem Balkon pflanzen: ein Samentütchen kostet €1,-, und dann vermehren sie sich selber wie wild ;o)... billiger geht's wohl nicht...

Und zu den anderen Sachen:
die Adresse, die ich dir genannt hatte für Sheabutter, ist echt super! Ich habe mir ein 1-Liter-Eimerchen bestellt, das hält EWIG!!!!!!!!! Also echt definitiv günstiger als die billigste Creme, die man kaufen kann.
Und zum Öl:
das Weleda-Baby-Calendula-Öl, das du hast, ist natürlich völlig ok, aber es geht auch hier wesentlich günstiger: bei Weleda kosten 100ml €6,-, bei skin-care-online.de z.B. nur €3,60!

Also, wenn man die Augen offen hält, ein bisschen vergleicht, und auch mal im Internet guckt, kommt man günstiger weg als man denkt. Und günstiger als mit den Produkten, die man bisher hatte.

Übrigens ist die Sheabutter-Öl-Abteilung auch für die Erwachsenenhaut perfekt! Mehr braucht man nicht, das pflegt, glättet, heilt... HAMMER!


Wenn du weiterhin noch Hilfe brauchst oder Tipps, oder noch Fragen hast, kannst du mir gern mal mailen. daniabusch@t-online.de
- dann müssen wir hier nicht das ganze Forum vollschreiben... ;o)


Also, du, dann wünsch ich dir und Paul weiterhin alles alles Gute!
Viele liebe Grüße
Dania* Kräuterfee (hihi)


Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.