Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Neurodermitits- wer hat Erfahrung???

Frage von tlc - 07.04.2006

Hallo zusammen,

bei meiner Tochter wurde heute ein Neurodermitits -Risiko festgestellt. Sie neigt schon sehr lange zu trockener Haut und bis jetzt konnte mir auch keiner richtig helfen. Nun war ich bei einem Hautarzt und der hat mich mal aufgeklärt. Nun ist das für mich eine vollkommen neue Situation und würde jetzt mal gern von Euch hören wie es bei euch so war und was ihr alles gemacht habt um das Risiko zu senken bzw was habt ihr alles bei euch so umgestellt Ernährung, Waschmittel etc..? Würde mich sehr über eure Erfahrungsberichte freuen.

Gruß

Katja

Re: Neurodermitits- wer hat Erfahrung???

Antwort von otter - 07.04.2006

Hallo,

meiner Tochter habe ich das hoffentlich nicht vererbt, aber ich kann mich noch gut erinnern, dass ich als Kind nur PH-Neutrale Seife und UNparfumierte Creme bekommen habe. Weichspüler haben meine Eltern auch nie benutzt. Sonst weiß ich auch nichts. Viel später habe ich dann eine Eigenblut-Therapie gemacht und seitdem ist alles weg!!! Toi, toi, toi

Re: Neurodermitits - Tipps...

Antwort von Mijou - 08.04.2006

Hallo Katja,

habe selbst starke ND und Asthma, mein Mann hat Heuschnupfen, weshalb unsere zwei Kids natürlich auch ein stark gesteigertes Risiko haben. Auch sie haben beide sehr trockene Haut.

Entscheidend ist, dass man das Baby bis zum zweiten Lebensjahr nur und ausschließlich mit klarem Wasser badet. Kein Shampoo, keine Badeöle, keine anderen Badezusätze - nix! Für die Hautpflege nehme ich immer reines Lanolin (Apotheke), und das auch nicht für den ganzen Körper, sondern nur für Hautfalten und trockene Stellen. Wenn man beim Baby keine Badezusätze verwendet, reicht das aus, weil die Haut beim Baden dann kaum austrocknet

Bei der Popo-Reinigung tun es Wasser und einfaches Sonnenblumenöl aus dem Supermarkt, garantiert rein und ohne Parfums und Konservierungsstoffe, weil ja ein Lebensmittel.

Ansonsten ist wichtig, in den ersten ein bis zwei Lebensjahren keine Kuhmilch zu geben, sondern z.B. HA- oder Folgemilch. Auf andere häufige Allergieauslöser sollte ebenfalls verzichtet werden (Zitrusfrüchte, Nüsse, Eier etc.).

Das Waschmittel ist ganz entscheidend. Solange Deine Tochter aber keinen sichtbaren roten und juckenden Ausschlag hat, ist Euer Waschmittel ganz offensichtlich okay und Du solltest es weiterhin nehmen und nicht wechseln. (Falle bitte nicht auf sogenannte Sensitiv-Waschmittel herein, die sind leider noch wesentlich aggressiver und allergieauslösender als normale.) Auf Weichspüler sollte man möglichst verzichten, wenn man einen Trockner hat. Wenn nicht, reicht es vielleicht, ihn für Handtücher zu verwenden, damit sie nicht zu rauh sind.

Last but not least: Süßigkeiten sind besonders aggressiv. Schoki und alle anderen Süßigkeiten sind für Neurodermitiker immer ein Problem, sie lösen meist zuverlässig Schübe aus. Bei Babies ist das ja noch kein Thema, bei Kleinkindern sollte man Süßes so lange als möglich komplett vermeiden (ruhig auch die Verwandtschaft informieren und knallhart sagen, dass Ihr Süßes leider wegschmeißen müsst, falls es trotzdem geschenkt wird). Ist das Kind im Kiga-Alter, lässt sich Süßes oft nicht mehr ganz verbannen. Man kann dann die Eine-Süßigkeit-pro-Tag-Regel vereinbaren: Einmal am Tag gibt es eine süße "Einheit", aber mehr nicht. Das klappt bei uns ganz gut, die Kids können damit gut leben.

Liebe Grüße,
Mimi

Re: Neurodermitits- wer hat Erfahrung???

Antwort von Bubbles - 07.04.2006

Wir haben es sehr früh gemerkt (mit ca. 10 Wochen), da wurde mein Sohn noch voll gestillt.
Wir haben zuerst das Waschmittel gewechselt und daran lag es auch - ging sofort weg, der ganze Ausschlag!
Wir vermeiden Parfümstoffe, Farbstoffe und Konservierungsstoffe wo es eben geht.

Da ich selbst ND habe und mein Mann Asthma und Heuschnupfen, sind wir mit Lebensmitteln anfangs relativ streng gewesen: Lange voll stillen, keine Kuhmilch und kein glutenhaltiges Getreide vor dem ersten Geburtstag, Kein Ei, Fisch oder Nüsse vor dem zweiten. Mittlerweile ist er 19 Monate und hat vor kurzem mal Thunfisch von einer Pizza stibizt und auch mit dem Ei waren wir nicht so ganz konsequent... aber er isst sonst wirklich alles und hat bisher keine Reaktion auf Nahrungmittel gezeigt. Ich hoffe, es bleibt so!

Allgemein sei noch gesagt, dass ND wenn sie bei Babys auftritt sehr oft bis zum zweiten Geburtstag völlig verschwinget und nie wiederkommt! Vielleicht habt ihr Glück!

Re: Neurodermitits- wer hat Erfahrung???

Antwort von Fröschlein Luisa - 08.04.2006

Hallo,

bei uns ist es ein bissl anders. Luisa verträgt Weichspüler, jedes Waschmittel, Kuhmilch, Ei, Fisch, Tomate etc. Versuch aber trotzdem diese Sachen zu meiden, da die meisten auf sowas reagieren. Bei uns sind bis jetzt nur Spuren von Sellerie und Erdbeeren ein Problem. Und wie Bubbles schon gesagt hat, je früher ND diagnostiziert wird, umso früher verschwindet es in der Regel auch wieder. Viele ND-Babys sind bis zur Einschulung vollkommen beschwerdefrei.

LG Sandra

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.