Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Laufgitter

Frage von Kuegelchen - 07.01.2009

Huhu

Wer holt für sein Kind ein Laufgitter und warum? Und wer nicht und warum nicht? Ich bin gerade am überlegen ob ich mir eines holen sollte...

LG Kügelchen

Re: Laufgitter

Antwort von alsame - 07.01.2009

Wir haben keins. Wie sie dann anfing zu robben/krabbeln haben wir so ein Gitter ohne Boden zum aufbauen geborgt bekommen und es nie benutzt. Weil sie auch zeitgleich so eine Phase hatte, das Mama nicht aus dem Zimmer gehen durfte und immer in ihrem Blickfeld sein musste. Und so haben wir die Wohnung so gut wie es ging Kindersicher gemacht. Und wenn ich länger in einem anderen Zimmer war habe ich sie mitgenommen. Denke man muss die Kleinen schon von Anfang an an so einen Stall gewöhnen. Denn wenn sie erstmal mobil werden und schon mal die weiten der Wohnung etwas erkundet haben, ist es schwer sie einzusperren.

alsame

Antwort: Vorsicht lang!

Antwort von seestern78 - 07.01.2009

Wir haben schon seit 2 Monaten (Sohn ist jetzt 5 Monate) ein Laufgitter, weil ich ihn nicht gern auf den Boden legen mag.. Wir haben einen Hund, der sich super an unseren Familienzuwachs gewöhnt hat, aber wenn ich dusche oder den Raum verlasse, habe ich ein wesentlich besseres Gefühl.

Im Moment liegt er im Laufgitter (statt wie früher in der Wiege) und kann vielmehr sehen und spielt dort mit der Rassel, etc.

Bald kann er darin sich umdrehen und krabbeln üben.
Irgendwann wird er darin stehen und kann sich an den Stäben gut hochziehen und dann gibt es warscheinlich kein halten mehr.
Wenn ich dabei bin, kann er auch überall im Haus krabbeln, aber wenn es an der Tür klingelt oder so, werde ich ihn in den Laufstall ´setzten für ein paar Minuten.

Der Laufstalle (Euro Parc) hat eine höhenverstellbare Liegefläche. Es gibt dafür spezielle Nestchen ca. 60 Euro, aber wir haben eine Wolldecke hineingelegt, damit er an den Seiten rausgucken kann, was mit den Nestchen nicht geht. Momentan liegt er zusätzlich noch auf einen 80.80cm Kopfkissen, damit es etwas weicher ist, aber zum krabbeln üben nehme ich es raus!

Gruss Katrin

Re: Laufgitter

Antwort von Schwanger3708 - 08.01.2009

Hallo,

ich habe anfangs immer das Babybay-Bettchen für den Tag vom Schlaf- ins Wohnzimmer gekarrt, was mir aber zu umständlich war.

Ab ca. 2 Monaten haben wir uns ein Laufgitter mit verstellbarem Boden angeschafft, da
- es mir sicherer war als den Kleinen auf der Couch liegen zu lassen
- bei uns der Boden wegen alter Fenster etwas zugig ist, also für mich im Moment (mein Sohn ist 4 MOnate alt) nicht geeignet scheint, außer eben ich bin mit ihm zusammen auf ner Decke und wir spielen was.
- er sich gleich an den Laufstall als Spielort gewöhnen kann.

Ich bin sehr begeistert und finde es eine gute Anschaffung,
die natürlich den Entdeckungsdrang außerhalb des Gitters nicht schmälern sollte.

Zudem wird´s ja nicht wirklich abgenutzt, so daß du es gut weiter verkaufen aknnst , wenn es nicht mehr gebraucht wird.

Liebe Grüße ,
Julia

Re: Laufgitter

Antwort von Winterschlumpf - 08.01.2009

Als ich schwanger war hat mir eine gute Freundin ihr Laufgitter angeboten. Ich habe ihr gesagt, daß ich es nicht brauche (wir haben eigentlich keinen Platz dafür im Wohnzimmer) und das Kind bei Bedarf ja auch ins Reisebett legen könnte, wenn ich es mal kurz nicht im Auge haben kann. Jetzt ist mein Kleiner 5 Monate alt und wir sind seit ca. einem Monat nun doch Besitzer eines Laufstalles. Das Nestchen haben wir auch weggelassen und eine Krabbeldecke hineingelegt. Nach dem Essen legen wir den Kleinen oft in den Laufstall und dort kann er herrlich spielen, während ich aufräume oder sonstwas schnell erledige. Er mag das Ding wirklich. Allerdings lege ich ihn dann auch wieder auf den Fußboden, wenn ich dabei bin, weil er sich jetzt schon drehen kann und die Welt erkunden will. Naja - lange Rede, kurzer Sinn: Ich finde den Laufstall super, weil ich dann nicht immer Angst haben muss, daß was passiert, wenn ich das Zimmer verlasse und man kann darin auch super herumliegendes Spielzeug wieder aufräumen (z.B. abends schnell alles hineinwerfen und das Wohnzimmer sieht wieder wohnlich aus)!

Re: Laufgitter

Antwort von hellnurse - 09.01.2009

Wir haben auch eins, und zwar nutzen wir es zur Zeit als Bett für unsere Kinder (mit zusätzlicher Isolation und Polsterung versteht sich). Es ist höhenverstellbar und unsere Zwillinge schlafen darin prima, sie sind zusammen, das Ding hat eine gute Höhe, wenn ich sie nachts da herausheben muß und ich kann die beiden zusammen schlafen lassen (ich bringe es noch nicht übers Herz, sie in zwei verschiedene Betten zu legen).

Außerdem haben wir 3 Hunde, da ist es gut, einen Ort zu haben, an dem ich die Kinder ablegen kann, ohne daß sie abgeleckt oder schlimmeres werden.

Wenn Marla und Eric krabbeln können, werde ich den Laufstall sicher weiter nutzen, wenn ich sie mal nicht ständig beaufsichtigen kann, dann kommt er ins Kinderzimmer als Spielplatz.

Wenn man sein Kind nicht ausschließlich darin "parkt", ist es ein praktisches Ding, wenn man mal 5 Minuten für sich braucht

Lg, Alex

Re: Laufgitter

Antwort von milva - 09.01.2009

Hallo zusammen,

wir haben uns eins angschafft , allerdings wird es so gut wie gar nicht benutzt. Ich hätte es mir also sparen können. Meine Tochter möchte da gar nicht drinnen bleiben. Ich benutze es nur, um sie da mal für paar Minuten reinzusetzen, wenn ich mal kurz raus muss, um die Post etc. anzunehmen.
Aber sonst würde sie da nicht drinnen bleiben. Ich denke, dass es von Kind zu Kind unterschiedlich ist. Es mag ja einige geben, denen es nichts ausmacht in dem Laufgitter zu sein. Aber meine nicht.

lg Melanie

Re: Laufgitter

Antwort von kmotte - 12.01.2009

Hallo!
Eigentlich war ich immer gegen ein Laufgitter, ich fand die Kinder sind so "eingesperrt", haben uns dann aber doch eins gekauft. Ich bin glücklich mit der Entscheidung. Sie sind nur dann eingesperrt wenn man sie morgens reinlegt und abends wieder rausholt. Aber so macht man es ja nicht. Finds toll sie für kurze Momente da reinzulegen, sie kann in Ruhe spielen und es zieht nicht durch den kalten Boden oder die Fenster. Und sie hat alles im Blick.
Liebe Grüße

wir haben eins weil...

Antwort von Itzy - 08.01.2009

es eine gr. 3 jährige schwester gibt, mit ideen wo ich nicht weiß wie die enden wenn ich mal unter der dusche stehe. wir im 2. stock wohnen und besagte schwester auch mal die tür aufbekommen wird. und ich es auch eine gute ( kurzzeitige) möglichkeit finde das unsere kleine mal für sich spielen kann ohne das jemand an ihr zert, ihr was wegnehmen möchte usw.

@Milva

Antwort von seestern78 - 09.01.2009

Wie alt ist den Deine Tochter?
Als mein Sohn 3-4 Monate alt war, war es kein Problem. Wir haben das Laufgitter auch statt Wiege benutzt, da er dort besser rausgucken kann. Jetzt mit 5 Monaten wird er auch ungeduldiger.....

Gruss Katrin

Re:Laufgitter

Antwort von susu75 - 10.01.2009

Habe meiner Freundin ein großes 6-eckiges Laufgitter mit zusätzlicher Schaumstoffeinlage abgekauft. Anfangs (so mit 3-4 Monaten) war das eine super Übungsmatte im Hinblick aufs Umdrehen :-) Inzwischen (7 Monate) ist es recht hilfreich wenn ich mal kurz aus dem Raum muss weil mein Zwerg schon recht schnell ziemliche Strecken zurücklegt :-) So muss ich ihn später nicht jammernd unter dem Tisch oder Sofa hervorziehen
Heut Abend gibts ne PN
LG

Re:Laufgitter

Antwort von milva - 10.01.2009

Hallo,

meine Tochtter ist jetzt 13 Monate. Das ist natürlich ein Unterschied, sie möchte nur noch krabbeln und stehen. Klar das es im Laufgitter langweilig ist. Hatte mir halt vorgestellt, dass ich sie dort reinsetze könnte, wenn ich zb putzen möchte. Sonst müsste ich ja die ganze Zeit hinter ihr her sein. Aber das ist leider unmöglich, weil sie sofort raus will.

lg Melanie

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.