Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Kopfform

Frage von luckymama - 30.08.2007

Hallo! Meine Tochter ist 4 Monate alt und schläft lt. Anweisung des Krankenhauses, der Hebamme und des Kinderarztes ausschließlich auf dem Rücken. Tagsüber versuche ich sie schon mal auf den Bauch zu legen, was ihr nicht immer und schon gar nicht für länger, paßt. Auch der Versuch, sie nachts (entgegen der Anweisung...) in Seitenlage zu bringen, schlug fehl. Ich habe sie mit Nackenrolle und zwei Handtüchern fixiert - mit dem Ergebnis, daß sie gebrüllt hat und kurz danach wieder auf dem Rücken lag (wie Wurst in Pelle). Mach ich mir umsonst Sorgen oder wird der jetzt vorhandene extrem platte Hinterkopf seine Form noch verändern? Für eine Antwort wäre ich dankbar.

Re: Kopfform

Antwort von alice26 - 30.08.2007

hallo,

also ich habe meinen kleinen von anfang an seitlich liegen lassen immer abwechselnd. aber jetzt ist er fast 5 und dreht sich automatisch auf den rücken. aber er hat eine schöne runde kopfform. und meinefreundin die hat ihren kleinen von anfang an immer auf dem rücken schlafen lassen und der kleine hat auch einen extrem platten kopf bekommen. doch als sie gestern mit ihm da war hatte er einen richtig schönen runden kopf gehabt. der kleineist jetzt 7 monate alt. also denke ich das sich das wieder auswächst mit dem platten hinterkopf.

LG alice

Re: Kopfform

Antwort von Johnnymami - 08.09.2007

Er wird nicht ganz so platt bleiben, aber doch platter als Köpfe von Kindern, die ihre Liegeposition wechseln.

Re: Kopfform

Antwort von luckymama - 30.08.2007

Hallo Alice! Vielen Dank für Deine Antwort. Ich versuchs einfach nochmal mit der Seitenlage. Ich hab auch ein ziemlich dickes Stillkissen, wo ich sie "einklemmen" kann - mal sehen, ob das klappt. Ansonsten warten wir´s ab. Die anderen Baby´s aus der Rückenlagenfraktion haben ja später wohl auch keinen Eierkopf. Danke Dir!! L.G. Andrea

Re: Kopfform

Antwort von Lini07 - 31.08.2007

Hallo,

will dir jetzt echt keine angst machen oder so,wollt nur mal unsere Geschichte schildern.
Unsere Tochter jetzt 6 Monate alt,hat auch einen extrem platten Hinterkopf,seit sie ungf.2 Monate alt ist,weil sie auch nur in Rückenlage geschlafen hat,alle Umlagerungsversuche oder ähnliches sind gescheitert,da sie entweder dann so geschrien hat,oder sich eh von alleine wieder auf den Rücken gedreht hat! Problem ist wie gesagt der platte Hinterkopf,und das der Kopf breiter ist als lang.. Also haben wir uns gekümmert..Kinderarzt und viele andere haben gesagt das geht von alleine weg,wenn sie sich dreht und versucht zu krabbeln,aber es tat sich garnichts.
Also kümmerten wir uns weiter,und fanden im Internet was über eine Helmchentherapie,die Schädelasymertrien und platte Hinterköpfe behandelt! Und seit gestern sind wir nun unter die Helmchenträger gegangen,weil ich und auch viele andere betroffenen Eltern,mit den man sich so unterhält finden das man lieber jetzt was machen sollte,eh das Kind später gehänselt wird oder dadurch psyschiche Probleme bekommt(kenne da auch einige fälle)und das will ich meiner Tochter ersparen!
Grade für ein Mädchen find ich ist eine schöne Kopfform eine menge Wert!
Wenn du mehr dazu wissen magst,frag ruhig nach!!

Lg

Re: Kopfform

Antwort von Aurore - 30.08.2007

Hallo Andrea,

der platte Hinterkopf verwächst sich meistens im Krabbelalter, wenn die kleinen wirklich nur noch zum Schlafen (wenn überhaupt) auf dem Rücken liegen. Mach Dir da mal keine Sorgen!

LG

Aurore

Re: Kopfform

Antwort von luckymama - 30.08.2007

Danke Aurore!! Ich glaub, ich mach mir da vielleicht doch zuviele (unnütze) Sorgen. L.G. Andrea

@Luckymama: machen wir alle...

Antwort von BiggiMael - 30.08.2007

Hi, machen wir doch alle! In einem anderen Forum hat mal eine gesagt: und das hört nie auf, das geht jetzt bis ans Lebensende so!
Aber ich kann dich beruhigen, meiner ist jetzt ein Jahr und es nicht mehr ganz so schlimm als am Anfang...
Ciao Biggi

Re: Kopfform

Antwort von luckymama - 01.09.2007

Hallo!! Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich mache mir ja eben auch meine Gedanken. Und ich glaube auch nicht, daß sich noch so viel an der Kopfform ändert. Wir haben im Bekanntenkreis einen mittlerweile 10jährigen Jungen, der einen furchtbar platten Hinterkopf hat. Der sieht echt schlimm aus. Und weil unsere eben ein Mädchen ist, finde ich es auch noch einen Tick wichtiger, daß der Kopf eben schön rund ist. Sie wird ja jetzt schon böserweise von unseren Freunden und Verwandten (ja - nette Leute....) gehänselt, weil die Ohren etwas zu sehr abstehen. Und jetzt auch noch die Rübe - unsere Maus ist doch so süß (für uns zumindest) und da mag ich echt nicht dran denken, daß das alles so bleibt. Sag mir bitte noch mehr, über die Lord Helmchens unter den Babies. Sicher interessant - und scheinbar doch nicht so aus der Luft gegriffen, weil sich ja alles wieder verwächst (von wegen.....). L.G. Andrea

Antwort zum Helmchen

Antwort von Lini07 - 02.09.2007

Hallo,

also wie geasgt,unsere ist ja auch ein mädchen,und ich finde gerade da ist sowas schon wichtig,und wenn man schon "blöd"angequatscht wird deswegen(so war das bei uns auch,ab und an der fall)sollte man sich schon über alle möglichkeiten informieren die es so gibt! Auf die Helmtherapie bin ich auch nur gestoßen weil ich selber im Internet gesucht habe,nach Therapiemöglichkeiten,vom kiarzt alleine kann man nicht viel erwarten,der behandelt medizinische sachen,aber das ist mehr "kosmetisch"(auch wenn das komisch klingt)aber da hört es bei denen auf!!! Es gibt einen ganz speziellen Arzt der das hier in deutschland anbietet,und der sitzt in Gießen! Kann dir gerne mal die tel.nr.schicken,da kannste dich da mal erkundigen?! Kannst auch unter www.cranio-online.de /forum mal bißl rumlesen,da erfährt man auch eine menge darüber! Ich bin der meinung das man seinem Kind die möglichkeit geben sollte,wenn die vorraussetzungen dafür stimmen,so eine therapie zu machen(die eine 100% Garantie hat),weil ich nicht mir später mal Vorwürfe machen möchte,das ich nix unternommen habe,wenn das kind darunter leiden muß das es gehänselt wird!!Mach dich mal schlau,und wenn du noch was wissen möchtest,sag bescheid...

Lg

@Lini07

Antwort von luckymama - 06.09.2007

Hallo! Danke Dir nochmal für Deine ausführliche Mail. Bin noch nicht dazu gekommen, im Internet unter cranio-online nachzuschauen. Heute waren wir nämlich beim Ki-Arzt. Die Sprache kam auch wieder auf den platten Hinterkopf unserer Tochter. Und nun vermutet er auf einmal ein sog. Kiss-Syndrom. Er gab uns eine Tel.Nr. und sagte, wir sollen möglichst bald einen Termin bei Robert den Besten machen (Fachgebiet: manuelle Therapie). Er hat zum Thema eine ausführliche Seite im Internet. Die hab ich mir jetzt erstmal durchgelesen (uff) und morgen werde ich in der Praxis anrufen und einen Termin machen. Mach mir jetzt doch ziemliche Sorgen und Gedanken. Erst war ja alles sooo harmlos.... Falls es Dich interessiert, werde ich vom Termin berichten. Und Deine vorgeschlagene Seite im Netz werde ich mir auch noch ansehen. Vielleicht komme ich damit auch ein Stück weiter. Vielen Dank für die Info. L.G. Andrea

Re: @Luckymama

Antwort von Lini07 - 07.09.2007

Hallo,

das mit dem Kisssyndrom ist so eine sache,das haben wir damals auch vermutet,aber durch einen Orthöpäden wurde uns gesagt,das es wenn ein Kind dieses Syndrom hat,eigentlich bei zeiten entdeckt wird(bei U Untersuchungen beim Kiarzt)! Es stimmt das Kiss-Kinder meist platte Hinterköpfe haben,und einen kahlen Fleck am Hinterkopf,aber das haben sie auch wenn sie einen sogenannten Liegeschädel haben,muss also nichts mit dem Kisssyndrom zu tuhen haben!
Kannst ja mal unter Kiss-Kids.de gucken ist eine interessante internetseite,da stehen auch die symptome gut beschrieben!
Aber macht erstmal keine panik,wie gesagt in den meisten fällen ist es kein Kiss!

Lg Janine

@lini07

Antwort von luckymama - 14.09.2007

Hallo Janine! Sie hat kein Kiss-Syndrom!! Nur eine leichte Rechts-Blockade - nichts Schlimmes. Hab trotzdem Deine vorgeschlagene Internetseite angesehen. Und auch da muß ich sagen, das hat sie alles nicht. Seite ist aber sehr interessant. Danke Dir ganz herzlich für Deine Mails und Hilfe. Es beruhigt, wenn jemand mitfühlt. Vielen Dank!! Ganz viele Grüße Andrea

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.