Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

horrornächte

Frage von baby justin - 09.03.2006

hallo,

mein sohn ist jetzt 14 monate alt und schläft seid 6 monaten nicht mehr durch. das erste mal hat er mit 11 wochen durchgeschlafen. er wacht nachts ständig auf und schreit. seid einer woche fängt er an um 22:00 Uhr aufzuwachen und schreit wie am Spieß. Er läßt sich nicht beruhigen, nur wenn wir ihn aus dem bett nehmen und dann will er spielen. er bekommt gerade einen backen und einen schneidezahn und er läuft seid einer woche alleine. Liegt das vielleicht daran? Kann mir vielleicht jemand schreiben den das genauso ging oder für mich einen Tip hat? Wir können ihn leider nicht mal eine nacht zu oma und Opa bringen, da die 280 km entfernt wohnen. Wir sind am verzweifeln.Mein Mann und ich streiten zur Zeit oft. Wir wünschen uns mal wieder eine Nacht durchzuschlafen.

Viele Grüße Kathleen

Re: horrornächte

Antwort von Biggi0402 - 09.03.2006

Hallo Kathleen!
Uns geht es im Moment nicht viel anders! Unser Sohn wird jetzt 9 Monate alt. Seit einiger Zeit schläft er auch nicht mehr jede Nacht durch. Er legt teilweise ne Nachtschicht ein, die locker mal 1-2 Std dauert! Erst fängt er an -im Halbschlaf- zu brabbeln...denke er träumt dann. Nach ner Zeit fängt er an zu schimpfen und kurz drauf weint er. Wenn man ihm den Nucki geben will, schreit er wie an Spieß. Ab und zu trinkt er dann mal was, aber auch nicht immer. Manchmal läßt er sich damit beruhigen,nimmt dann auch seinen Nucki und schläft in sein Kuscheltuch brabbelnd wieder ein. Auch wenn man ihn hoch nimmt, hört er manchmal sofort auf zu weinen. Ich denke das liegt bei ihm auch an den Zähnen. Gibst du deinem kleinen etwas dafür bzw dagegen? Ich geb ihm dann Osanit Kügelchen, meist beruhigt er sich ne Zeit drauf und schläft weiter. Obs daran liegt, oder doch der Schlaf siegt weiß ich allerdings nicht... Ich denke, die kleinen müssen ihren Tag voller Erlebnisse in der Nacht verarbeiten, und das kratzt sie dann evtl auch nachts wieder auf. Bei eurem kann ich mir vorstellen, dass es auch das tolle Erlebnis ist, jetzt alleine laufen zu können! Er kann viele Sachen nun alleine machen, und das verfolgt ihn dann vielleicht im Schlaf...?! So könnte ich mir das erklären.
Ich wünsche dir und deinem Mann, das diese Phase bald wieder vorüber ist!!
LG, Birgit

Re: horrornächte

Antwort von Danie1983 - 09.03.2006

Hallo!

Lass dich erst mal knuddeln. Ich weiss wie ihr euch fühlt. Hatte es bei Lianna auch ganz schlimm. Sie wollte dann auch absolut nicht mehr in ihr Bett.denke mal das es wahrscheinlich irgendein Schub ist. ER bekommt Zähne und kann grade laufen. Da kann es schon sein das er so eine Art überforderung hat. Aber das vergeht wieder. Am besten wechselt ihr beide euch ab. Einer die Nacht, einer die nächste. Oder derjenige der Arbeiten geht halt mal am Wochende. Wir haben Lianna ne Zeit lang zu uns mit ins Bett genommen, da hat sie zwar noch etwas gespielz ist dann aber schnell eingeschlafen. Sie schläft auch jetzt noch oft bei uns im Zimmer aber in einem Reisebett.

Habt ihr wirklich keinen der ihn mal ne Nacht nehmen könnte?Oder mal nen Wochenende zu Oma und Opa?

Liebe Grüsse

Danie

Link zur Durchschlafkur

Antwort von Dania78 - 10.03.2006

Hallo,
hier mal ein Link:

http://www.annawahlgren.com/english/durchschlaf-kur.htm

Das ist eine DURCHSCHLAFKUR von Anna Wahlgren.
Anna Wahlgren ist die Autorin des Buches "Das Kinderbuch".

Ich kann's nur super empfehlen. Unsere Kleine (heute 11 Monate) schläft jede Nacht 12 Stunden durch, seit sie 14 Wochen alt ist.
Ohne Ausnahme, kein Witz!
Und davor war's ganz schön anstrengend, nachts, kann ich euch sagen!
Wir haben uns an das Konzept im Kinderbuch gehalten;nicht ganz so strikt; haben es ein bisschen softer gemacht, als sie es empfielht.
...es funktioniert!!!

Viel Erfolg und alles Gute!
*


Re: Link zur Durchschlafkur

Antwort von Biggi0402 - 10.03.2006

Hallo!
Ich hab mir das grad mal durchgelesen.... Bestimmt gibt es Leute, die damit zurecht kommen, aber für mich persönlich find ich diese Methode nicht wirklich gut... Es wird doch immer gesagt, das die Babys auf dem Rücken schlafen sollen!! Wie "knufft" man denn dann...?
Es ist ja nicht so, das unser Sohn noch nie durchgeschlafen hat. Er schlief schon im Alter von 3 Monaten durch! Hat halt nur immer wieder Phasen, wo er jede Nacht wach wird. "Normal" geht er gegen 19-19.30 Uhr ins Bett und schläft dann auch bis 7-7.30 Uhr durch! Momentan wird er halt wieder jede Nacht einige male wach. Denke das liegt wirklich am Zahnen bei ihm. Hat eure damit denn keine Probleme?
Gruß

Re: Link zur Durchschlafkur

Antwort von Dania78 - 12.03.2006

Hallo!
Ja, hab ich mir schon gedacht. Das ist nicht jedermanns Sache. Wollte es euch trotzdem nicht vorenthalten.
Meine Kleine lag auch auf dem Rücken. Ich habe halt so ne "Abwandelung" davon gemacht - ganz sanft und gleichmäßig seitlich unterm Po "drücken". Später - und das funktionierte besser - haben wir dann nur noch das Bettchen rhythmisch geschoben.

Mit dem Zahnen hat sie gottseidank nachts keine Probleme (- ist eher tagsüber mal etwas anhänglich.)
Zur Zeit wacht sie dafür aber morgens etwas früher auf... (um 7h...) man sollte sich also nie zu sicher fühlen.. ;o)

Schöne Grüße*


Re: Link zur Durchschlafkur

Antwort von Seeblume - 13.03.2006

Hast du schon mit 14 Wochen die Kur begonnen? Auf der Seite steht, dass man erst mit 5 Monaten anfangen soll.
Anita

Re: Link zur Durchschlafkur

Antwort von Dania78 - 13.03.2006

Nein, die auf dieser Seite (Link) beschriebe Durchschlafkur ist eine "Notfalldurchschlafkur" für Kinder von 5 - 12 Monaten, die noch nicht durchschlafen, obwohl sie könnten. Sie ist ziemlich strikt.
Im "Kinderbuch" von Anna Wahlgren ist die "sanfte Methode" beschrieben, die geht schon früher los; nach der sind wir damals gegangen.
Da lässt man Schritt für Schritt eine Nachtmahlzeit weg. Das kann man schon mit 4 Wochen anfangen - ab da ist ein normalgewichtiges Kind dazu in der Lage, nachts ca 7 Stunden "durchzuschlafen".
Wir haben erst mit 6 Wochen angefangen. Ab da musste ich nachts nur noch ein Mal stillen, nach weiteren 4 Wochen wurde auch diese Mahlzeit weggelassen. Ich habe die Kleine nie schreien lassen, habe immer, wenn sie sich gemeldet hat, das Bettchen geschaukelt. Das beruhigte sie sofort, und sie schlief wieder ein. Das hab ich ziemlich viele Nächte gemacht, und im Alter von 14 Wochen war auch das nicht mehr nötig. Seitdem haben wir ruhige Nächte.

Ich empfehle es nur, weil ich es so einfach und effektiv fand! Wir haben es aber natürlich immer nach Gefühl gemacht, waren nicht 100%ig strikt. Wir haben die Kleine nie lange schreien lassen - das hätte ich gar nicht ausgehalten. Wenn ich gemerkt habe, jetzt packt sie's nicht mit dem Weiterschlafen, habe ich eben nochmal gestillt.
Deswegen hat es alles in allem auch ca 2 x 2 Wochen gedauert anstatt 2x 3 Tage (bzw Nächte), wie von Anna Wahlgren empfohlen.

Liebe Grüße
Dania*

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.