Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Hab keine Kraft mehr!

Frage von irmi29 - 10.03.2009

Hallo. Es ist zwar net des richtige Forum, aber ich weis auch net, wo ich sonst hin schreiben soll. Mir gehts im Moment net gut. Ich hab das Gefühl, ich habe keine Kraft mehr. Ich bin eigentlich ja recht glücklich, meine Kleine schläft nachts durch. Aber dann beginnt im Moment für mich der Horror. Sie hatte eine Mittelohrentzündung (hat sie öfters, aber wir wissen nicht warum). Ok da kann ich ja verstehen, wenn sie knatschig ist, tut ja weh. Aber die ist jetzt weg und sie ist nur am weinen, nölen. Ich weis mir im Moment nicht zu helfen. Ich weis nicht, was sie hat. Sei ist soviel müde. Schläft ja aber in der Nacht 12h, dann vormittags 1-2h und nachmittags auch noch mal. Sie kann noch nicth sitzen und auch noch nicht krabbeln. (8,5 Monate) Sie macht auch keine anstallten das zu üben. Ich habe Angst, dass sie das gar nicht mehr lernt. Ich könnte heulen. Danke, dass ich mich hier mal aus"kotzen" konnte.
Gruß

Re: Hab keine Kraft mehr!

Antwort von Carol25 - 10.03.2009

Hallo!

Es kann sein, dass deine Kleine es im Kopf schon kann, aber eben noch nicht umsetzen, das nervt die Kleinen dann verständlicherweise und sie sind dann quengelig. Es passiert immer erst soviel in den Köpfen der Kleinen ehe wir Erwachsenen "Fortschritte" erkennen, wir sind dann oft nicht so geduldig...das ging uns auch so.
Sei glücklich, dass sie nachts schläft, genieße es, wir kennen das bis heute nur selten (2,5 Jahre alte Tochter). Die Kleinen sind im ersten Jahr bis zu 12 Mal im Durchschnitt an Erkältung erkrankt, das ist normal, weil sich das Immunsystem eben erst aufbaut. Sollte sie so oft Mittelohrentzündung haben, würde ich mal schauen, ob ihr zu trockene Raumluft habt. Das könnte ein Grund sein, dass sich die Erreger immer leicht durch die Nase einschleichen können. Jeder hat halt irgendwo seinen Schwachpunkt im Körper, bei unserer Kleinen waren es die Bronchien, bei eurer eben die Ohren. Wart ihr schon beim HNO-Arzt, um prüfen zu lassen, ob sich da etwas machen lässt. Das Kind unserer Bekannten hat diesbezüglich eine Behandlung dort bekommen und jetzt geht es ihm viel besser.
Halte durch, freue dich über die Ruhezeiten und schau, dass du in den Ruhezeiten etwas Gutes für dich tust, dann geht es euch allen besser ;-).

LG!

Carol25

Re: Hab keine Kraft mehr!

Antwort von werner - 10.03.2009

Mach dir nicht so viele Sorgen.Ich würde mal mit meinem Ki.Arzt darüber reden wenn der körperlich nichts feststellt ist doch alles o.K. Kinder sind sehr unterschiedlich in ihrer Entwicklung.Wo ist denn die Kleine untergebracht ? In der Krabbelbox od. wo? Und wo bist du ?Es kann sein das sie sich etwas alleine fühlt,und dich bei deiner Arbeit im Haushalt lieber sehen möchte

Re: Hab keine Kraft mehr!

Antwort von Verena254 - 10.03.2009

In unserer ganzen Familie saßen die Kinder bis auf wenige Ausnahmen erst mit 9 bis 10 Monaten und liefen erst mit etwa 15 Monaten. Krabbeln fiel ganz aus. Wir sind motorisch alle normal und geistig auch. Mach dir nicht zu viel Sorgen. Vielleicht hat sie einfach zu viel mit sich zu tun wegen der Krankheiten, das haut zurück. Lernen wird sie es aber sicher. Bei unseren ist das Problem im Moment der Schnupfen, den sie seit drei Wochen nicht richtig los werden. Eigentlich nicht mehr schlimm, sind aber auch noch sehr knatschig und schwer zu ertragen.

sehe ich das richtig? du machst dir Gedanken weil sie mit 8.5 Monaten

Antwort von Bübchen_2006 - 10.03.2009

nicht krabbeln oder sitzen kann????? ich kenne viele Kinder, aber nicht viele welche das in dem alter überhaupt schon konnten!!!!!! Unser Grosser konnte sich mit 13 Monaten nicht mal selbständig hinsetzen. Und? Völlig normal entwickelt, jetzt rennt er rum. :-)

Du tust dir einen grossen Gefallen, wenn du die Messlatte für dein kind etwas runter nimmst. Dann nimmst du dir und der kleinen den Druck und das Leben macht auch wieder spass.

Schon mal mit ner Osteopathin geredet?

Antwort von wiegehtsunsdennheute - 06.04.2009

Hi

Meine Laura hatte seit der Geburt an ein "Schmierauge", also ne Bindehautentzündung und irgendwann merkte ich, dass der Tränenkanal zu war.
Sie hat 4,5 Monate mit diesem Eiterauge rummachen müssen, bis mir jemand ne Osteopathin empfohlen hat. Nach ausführlicher Anamnese und körperlicher Begutachtung, hat sie festgestellt, dass sie u.a. einen blockierten Halswirbel hatte, alles war minimal bei ihr verschoben, so auch die Membran im Tränenkanal.
...lange Rede... rede mal mit einer, vielleicht hat das auch was damit zu tun mit der Mittelohrentzündung!
Und außerdem hat mir das Buch"Oje, ich wachse" super geholfen. Denn ich war anfangs- und immer mal wieder- überfordert, gereizt und auf gut Deutsch"am Arsch". Das Buch hat mir echt geholfen. Denn nachdem ich wusste, dass mal wieder ein Schub nahte, konnte ich mit ihrem Quängeln und dem vielen Körperkontakt, den sie anscheinend brauchte, viiieeel besser umgehen. Ich kannte ja den Grund.

Wünsche dir viel Kraft und Geduld!!!

LG Selina

Re: sehe ich das richtig? du machst dir Gedanken weil sie mit 8.5 Monaten

Antwort von LeaMami230608 - 15.03.2009

Sehe das genau wie Bübchen.

Unsere Motte ist auch 8,5 Monate alt...
hat mich anfangs auch gewurmt, dass sie nicht selbstständig sitzen( heißt sich alleine aufsetzen kann) nicht rumrobbt, nicht rumkrabbelt usw.

Irgendwann habe ich beschlossen, das gelassener hinzunehmen. Mich und meine kleine Tochter nicht unter Druck zu setzen...
und siehe da.. nur wenige Tage später kam alles Schlag auf Schlag...

Zähne (ihre ersten) sind gekommen(ohne Probleme), sie robbt sich durch die Gegend(und reißt voller Begeisterung alles in Reichweite herunter, zieht Schubladen auf und räumt sie aus), und krabbelt (noch rückwärts) durch die Bude...

Wenn man es nicht erwartet, und es dann doch passiert, freut man sich um so mehr.

Also: Kopf hoch! Das eigene Kind nicht mit anderen vergleichen und das Tempo so akzeptieren, wie es ihm passt.

Immerhin schläft deine Maus durch.
Unsere wird nachts immer gegen 3 - 4 Uhr wach.
Allerdings will ich mich nicht beklagen. Sie schläft von 19:00 h - 3 h und dann nochmal bis 8 Uhr morgens weiter.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.