Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Gymnastikball abgewöhnen

Frage von Anira - 27.03.2006

Hallo,
ich wollt mal hören,ob ihr vielleicht ein paar Tips habt,wie man auf sanfte Weise das Hopsen auf dem Gymnastikball abgewöhnen kann.Mein Sohn ist mittlerweile 7 Monate.Als wir den Gym.ball eingeführt haben vor ca.5 Monaten ,war er uns eine tolle Hilfe,um den Kleinen zu beruhigen.Nur mittlerweile braucht er das Hopsen ,um einschlafen zu können.Ansonsten schreit er furchtbar,wenn man ihn einfach hinlegt und läßt sich auch nicht beruhigen.Da er nun aber immer schwerer wird und wir uns auch nicht binden lassen wollen an den Ball,würden wir das Hopsen gern so langsam ausschleichen.Kennt ihr vielleicht eine effektive Methode(kein Ferber oder sonstige grausige Praxen)?Danke euch,Gruß,Anira

naj,ich denke er brauch einfach bewegung zum einschlafen was rhythmisches..

Antwort von pittiplatsch80 - 27.03.2006

ob ball oder ob mama ein bisschen auf und abgeht...das ist den meisten kindern gleich,aber auf dem ball hüft man eben sehr gleichmäßig. ruhiges hin und herschaukeln auf dem arm bringt sicher auch etwas hilfe,oder?

lg pitti

Re: Gymnastikball abgewöhnen

Antwort von ZeynepsMama - 27.03.2006

Hallo!
Mein erster Gedanke war, dass man vielleicht täglich die Hoppszeit etwas reduziert und dafür ein Kuscheltier angeboten wird, vielleicht eine Spieluhr?Auf einmal würde ich den Ball nicht wegnehmen.

LG Dilek

Re: Gymnastikball abgewöhnen

Antwort von Bubbles - 27.03.2006

Wie wäre es mit einer etwas Eltern-freundlicheren Alternative wie zum Beispiel einem Wippsessel? Schaukelstuhl ist vermutlich zu langsam im Vergleich zum Ball, aber wir haben z.B. so einen Poäng-Sessel von Ikea, der wippt mehr als dass er schaukelt. Da kann das Kind auch ruhig schwerer werden!

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.