Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

giftige Pflanzen?

Frage von Bahelda - 03.04.2018

Hallo. Ich möchte bald anfangen Pflanzen für die Terrasse zu kaufen. Muss ich was beachten wegen Kind 9 Mon und giftige Blumen? Gibts irgendwelche Blumen, die ich nicht aufstellen sollte? Habe bisher nur von Rittersporn und Trompetenbaum gehört. Wie siehts z.B. aus mit Pfefferminze und überhaupt essbaren Kräutern? Weiß da wer was?

Re: giftige Pflanzen?

Antwort von mama-nika - 03.04.2018

Hallo

Bei Kräutern brauchst du dir keine Gedanken machen, glaube ich, die sind ja zum essen da.
Es gibt so einige giftige Planzen. Primeln sind auch darunter, soweit ich weiß.
Wie du schon richtig sagst ist der Trompetenbaum sogar hochgiftig.

Aus dem Kopf weiß ich jetzt auch nicht soviele giftige Pflanzen, das kann man aber ergoogeln.
Solange du nicht vorhast dein Kind unbeobachtet auf dem Balkon zu lassen, brauchst du dir mMn aber nicht allzu viele Gedanken zu machen. Aufsicht ist das A und O und ob die Blumenerde aus den Blumentöpfen nicht auch irgendwas ungesundes in sich hat, weiß ich nicht genau.
Davon ab würde ich mir aber auch nichts giftiges pflanzen.

LG

Re: giftige Pflanzen?

Antwort von Nicole_Meyer - 03.04.2018

Ich denke, das hängt vom Kind ab.

Mein Sohn kennt den Rittersporn seit er im Garten rumkrabbelt und seit er Laufen kann, weiß er, dass er den nicht anfassen darf.
Gestern habe ich ihn noch beim Unkraut jäten gefragt, wo der nochmal wächst. Ich hatte es vergessen, der "Kleine" (jetzt 4,5) nicht.

Und Primeln nicht zu pflanzen, käme mir nicht in den Sinn.

Re: giftige Pflanzen?

Antwort von Blumenmama90 - 03.06.2018

Hallo, ich habe jetzt erst gelesen,dass wohl Orleander auch gifitg ist für Kinder - hätte ich nie gedacht!
hab es mal gegoogelt und folgenden beitrag gefunden:
http://blog.kidsroom.de/gefahr-kinder-24-giftpflanzen-im-garten/
Also man muss schon aufpassen...
Lg Nisi

Re: giftige Pflanzen?

Antwort von Maikäferchen2017 - 04.04.2018

Sind Primeln und Rittersporn giftig?? Da kann man mal sehen, was ich für einen ungrünen Daumen hab... Mir würde nur Fingerhut als giftig in den Kopf kommen...

Re: giftige Pflanzen?

Antwort von mama-nika - 06.04.2018

Nein "panikamche" ist es nicht, die Pflanzen sind tatsächlich giftig ;-)

Ich gebe dir aber recht, wir hatten früher auch ganz viele giftige Pflanzen im Garten. Unter anderem Bohnen, die in rohem Zustand ebenfalls giftig sind, Lebensbaum (oder war es Zypresse ) und allerhand anderes und selbst die Nachbarskinder leben noch und haben nie davon gegessen.

Es kommt in erster Linie halt sehr drauf an, dass man die kleinen Kinder nicht unbeaufsichtigt lässt und ihnen klarmacht, dass sie nicht an diese Pflanzen gehen dürfen.
Bei einem 9Monate alten Kind hilft da halt nur permanente Aufsicht, was auf einem Balkon ja auch nicht allzu schwierig sein sollte.

Es KANN aber eben doch sein, dass sich ein Kind eben doch mal was von einer Pflanze abzupft und in den Mund steckt und für eben diesen Fall würde ich auch nicht wollen, dass es ausgerechnet von einem Trompetenbaum/Engelstrompete wäre und würde mich informieren.

Es gibt ja genug absolut ungiftige Pflanzen, die wunderschön sind.
Und es gibt nebenbei bemerkt auch ettliche ungiftige Pflanzen, die zudem Pollen und Nektar bilden und so den Bienen Nahrung bieten. Das ist nochmal interessanter zu beobachten.

Re: giftige Pflanzen?

Antwort von mama-nika - 07.04.2018

Nicole, es geht doch hier aber um einen Balkon (wie groß oder klein der auch sein mag) nicht einen Garten.

Ich verstehe gerade gar nicht, waeum du nicht einfach was konstruktives zum Beitrag schreibst sondern ständig betonst, dass dein Sohn mit 2 (nebenbei hier geht es nicht um ein 2jähriges sondern ein 9MONATE altes Kind) wusste, was ein Rittersporn ist. Das ist ja schön, aber das war nicht die Frage, sondern die TE möchte sich nichts giftiges pflanzen. Das kann ich sehr gut nachvollziehen und ein Balkon ist bedeutend kleiner als ein Garten. Im Garten sieht man ja, wenn ein Kind sich auf eine Pflanze zubewegt und es dauert auch bedeutend länger als auf dem Balkon, bis ein Kind dort ankommt.

Pflanzen in der Wohnung bringt man doch ohnehin außer Reichweite von einem 9Monate alten Kind. Allein schon, weil die meisten Leute keine Lust haben alle Nase lang Blumenerde auf zu saugen. Also irgendwie sind sämtliche deiner Aussagen etwas am Thema vorbei und sollen die TE ermutigen sich zu pflanzen wozu sie Lust hat.
Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Sorry

Re: giftige Pflanzen?

Antwort von Nicole_Meyer - 04.04.2018

Rittersporn:

Die Vergiftungserscheinungen sind Magenreizungen mit Durchfall, Bewegungsstörungen und nervöse Symptome. Die Giftstoffe greifen auch die Herzmuskulatur an und erzeugen Hautreizungen. Die höchsten Giftgehalte weisen der Garten-Rittersporn und der Hohe Rittersporn auf.

Besonders gefährlich noch:

Trompetenbaum und Goldregen.


Beides stand in unserer Nachbarschaft und ich kenne kein einziges vergiftetes Kind. Fingerhut früher in Massen bei meiner Oma. Alle Kinder gesund...

Ich denke, vieles ist Panikmache und man muss die Kinder frühzeitig in die Verantwortung nehmen. Und auch, dass NEIN, eben NEIN heißt.

Re: giftige Pflanzen?

Antwort von Nicole_Meyer - 06.04.2018

Natürlich sind die giftig. Ich meinte ja nur, dass Kinder durchaus nicht alles essen und man sie eben mit einbeziehen muss.

In vielen Wohnungen stehen Ficusse, wachsen Primeln im Garten.

Der Rittersporn bei uns war auch eher ein Versehen, aber wie gesagt, mein Sohn wusste schon mit 2 dass er den nicht anfassen darf und mit 4,5 auch noch. Und kann mir auch zeigen,wo das Ding steht und in fremden Gärten erkennt er ihn am Blatt....

Terrasse .... ;)

Antwort von Nicole_Meyer - 08.04.2018

Und mir ging es schlicht darum, alles zu übertreiben.

Giftige Pflanzen würde ich zudem in einer Gärtnerei diskutieren, nicht in einem Forum

Und auch zu bedenken, dass es nicht schadet, auch kleinen Kindern Dinge zu erklären. Und dass es nicht gut ist, wenn es zu Hause alles in den Mund stecken kann und es dann draußen auch macht.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.