Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Geschwister wann zusammenlegen? Und wie?

Frage von Seeblume - 03.05.2006

Hallo, ich habe ein 5 Monate altes Baby und überlege schon seit einiger Zeit, wie ich es am besten machen soll, den kleinen zu seinem Bruber(3) ins Kinderzimmer zu legen. Bis jetzt schläft er bei uns im Schlafzimmer in seinem Gitterbett.
Aus folgenden Gründen ist der Transfer für uns nicht so einfach: Erstens geht der Kleine schon um 19 Uhr ins Bett, dem Großen lesen wir um ca.halb acht eine Geschichte in seinem Bett vor, er braucht dann manchmal bis 21 Uhr oder länger bis er schläft.Er ruft dann noch öfter nach uns, also würde er den Kleinen ja aufwecken.
Umgekehrt möchte der Kleine in der Nacht noch gestillt werden.
Es ist für uns nicht so wichtig, sofort den Kleinen zu verlegen, es wäre allerdings schön nicht immer im Dunkeln und auf Zehenspitzen zu Bett zu gehen, im Bett wieder zu fernsehen und auch wieder einmal mit dem Mann zu kuscheln...
Wäre euch für Tipps sehr dankbar.
Anita

Das wüsste ich auch gern ;-)

Antwort von Svenni - 04.05.2006

Hui, da warte ich auch gespannt auf Tipps und hänge mich an... Mika ist nun 9 Monate und soll gern zu Ronja, 4,5 Jahre, umziehen...nur wie stellen wir´s an? Erfahrungsberichte wären klasse.
LG Svenni

Ein wenig Erfahrung ;-)

Antwort von Kalogo - 04.05.2006

Hallo Anita und Svenni,

ob die Erfahrungen, die ich gemacht habe, Euch aber viel nützen ...

Nr. 1 und Nr. 2 haben bei uns ein gemeinsames Zimmer bekommen, als sie 2 und 3 1/2 waren. Das war ein echter Kampf und hat wochenlang nicht gut funktioniert, weil sie sich gegenseitig aufgekaspert haben. Abends also ständig wieder für Ruhe gesorgt und Kinder ins Bett gebracht. Morgens haben sie sich auch gegenseitig sehr früh geweckt. Derzeit sind beide wieder Einzelzimmerbewohner.

Nr. 3 und Nr. 4 haben ein gemeinsames Zimmer bekommen, als sie knapp 3 Jahre und 6 Monate alt waren und das hat bestens funktioniert ! Unser 3. hat viel Rücksicht genommen (sich morgens aus dem Zimmer geschlichen, wenn der Kleine noch geschlafen hat) und ist auch nicht aufgewacht, wenn Nr. 4 gelegentlich nachts noch eine Flasche bekommen hat (allerdings ist mein Mann sehr hellhörig und hat beim ersten Geräusch reagiert). Beide sind aber immer zur gleichen Zeit ins Bett gegangen. Unterschiedliche Zeiten hätten da nicht funktioniert.

Also ich denke einerseits, je früher man die Kinder daran gewöhnt, desto besser. Andererseits hat es aber wohl auch etwas mit dem Temperament der Kinder zu tun (?). Unsere Nr. 3 ist zwar ein echter Rabauke, aber dann eben auch wieder rücksichtsvoll, wenn es sein muß :-).

Was das Aufwachen des Kleinen angeht, wenn der Große ruft, Anita, müßt Ihr es evt. einfach mal ausprobieren ? Viele Kinder schlafen ja sehr tief, wenn sie einmal schlafen. Vielleicht gewöhnt sich der Große aber auch das Rufen ab, wenn der Zwerg bei ihm schläft ? Mit 3 Jahren könnte er Apelle in der Art, er sei doch jetzt der Große, doch schon verstehen.

Für's nächtliche Stillen kann ich übrigens so ein Nachtlicht sehr empfehlen. In dem Alter von bis zu 6 Monaten haben sich unsere Zwerge an gewissen nächtlichen Aktivitäten der Eltern nicht gestört ;-)
Fernsehen im Schlafzimmer wäre aber wohl nicht gegangen.

Gruß Julia

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.