Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Fremdeln alle Babys / Kleinkinder??

Frage von Jaguarin - 14.08.2006

Hallo Ihr Lieben!!

Gestern waren mein Mann und unsere Kleine Tochter (6 Mon.) auf ein Familiengeburtstag.
Dort war auch meine Schwägerin mit ihren Sohn, der 7 Wochen älter ist wie unsere Tochter.
Unsere Kleine hat sonst jeden angelächelt, nur seit einiger Zeit weint sie bei Personen die sie nicht kennt. So war es gestern auch gewesen.
Da meinte meine Schwägerin, das ihr Sohn das zum Glück nicht macht, und jeden nur anlacht. Wie ich ihr gesagt habe das daß aber noch kommen kann, gab sie mir zu Antwort: "Unser Sohn nicht, sonst hätte er das schon längst gemacht!"
Was meint ihr zu dieser Aussage meiner Schwägerin?? Ist da was Wahres dran?

Es Grüßt
Jaguarin

Re: Fremdeln alle Babys / Kleinkinder??

Antwort von Danie1983 - 14.08.2006

Lianna (3J) hat nie gefremdelt und Emily (9mon.) bis jetzt auch nicht.

Lg

Danie

Re: Fremdeln alle Babys / Kleinkinder??

Antwort von Mama von Joshua - 15.08.2006

Ich denke schon, daß alle Kinder fremdeln, die einen halt früher, die anderen später.

Bei uns fing die Fremdelphase mit 12 Monaten an, mit 14 war sie weitestgehend vorbei.

LG
Nicole

Re: Fremdeln alle Babys / Kleinkinder??

Antwort von doris 39 - 16.08.2006

obs nun alle tun oder nicht sei dahingestellt, es ist ein entwicklungsschritt der bei jedem kind dazugehört wie das krabbeln lernen und es gibt ja auch kinder die nie krabbeln :-))
meine 5 kinder haben alle gefremdelt, der eine mehr der andre weniger, kann man nie so pauschal sagen.
mein kleinster hat am wenigsten gefremdelt, mit 5 monaten hat er alle sehr intensiv inspiziert und bei bestimmten personen seine ganze stirn die ganze zeit dabei gerunzelt und angespannt so gehalten - sah sehr lustig aus, und man konnte nicht genau sagen: findet er das nun äusserst interessant oder eher beängstigent.
das ganze dauerte ein paar tage und zweimal hat er fürchterlich geschrien als seine große schwester sich ihm näherte (sie wohnt nicht mehr zu haus) und einmal bei meiner schwägerin.
mit 8 monaten hat er dann nochmal so 3 tage gehabt wo er sehr gefremdelt hat. nun ist er 9 monate und 10 tage und alles ist wie vorher ^^
also ich würde mal sagen: fremdeln gehört zum großwerden dazu und ausnahmen bestätigen die regel, wie überall eben

jedes kind fremdelt,aber manche nur versteckt

Antwort von pittiplatsch80 - 14.08.2006

schau auch mal bei dr.posth.

manche kinder schauen auch nur kritisch,ist auch ne temperamentssache/charakter.

fremdeln ist ein ENTWICKLUNGSSSCHRITT :0)) den muss jedes kind durchmachen.

lg pitti

ps wichtig ist nur,dass man kindgerecht damit umgeht,zbsp nicht auf fremde ärme geben nix tun was das kind nicht möchte,dann geht alles unkompliziert vorbei,spätestens so mit 1,5 jahren siegt die neugier über das mißtrauen..


pps ich bin froh,dass meine tochter gefremdelt hat/es ein wenig nioch tut,so muss ich nicht imemr erklären,warum ich sie nicht ständig anderen leuten geben will :0))))

Nein...

Antwort von LadyIndiana - 14.08.2006

..nicht jedes Kind fremdelt!
Meine beiden Großen haben das nie getan. Mein Sohn war sogar immer ausgesprochen fröhlich JEDEM gegenüber.
Als er in die Krippe kam, meinten die Tanten nur: Der lacht immer nur!
So, und nun mein Baby (bei dem ALLES anders ist) fremdlt so sehr, daß sie meine beiden Schwestern nicht mal mag!
Waren Am Samstag auf nem Geburtstag,sie hat KEINEN außer uns 4 (Mama,Papa und Geschwister) angelacht!
Am besten war, als eine "Tante" sie an den Händen nahm, sie schrie los, ich sag: die fremdelt im Momént , und was macht Tantchen? Packt sie fester, und hat nur dumme Sprüche ala: Hat sie schon was zu essen bekomen?? Geiwckelt? Bla bla!! drauf! Ich musste das Kind los reißen...armes Ding. Nur so nebenbei. Sie ist 5 Monate.
Aber das Fremdeln war mir auch neu!
LG Silvia

doch jedes kind fremdelt! :0)

Antwort von pittiplatsch80 - 14.08.2006

frag mal deinen arzt...

es ist ein schritt in der entwicklung,den jedes! kind durchmachen muss ...

aber nicht immer sind die anzeichen klar zu erkennen.

hier mal dr.posth:
Stichwort Fremdeln
Hallo, meinen Beobachtungen nach fremdeln höchsten 25% aller Säugling schon mit 4 Monaten, etwa 50% fremdeln mit einem halben Jahr und der Rest erst mit ca. 9 Monaten. Die Frühfremdler sind meist auch die sehr sensiblen Kinder.
Ihre Tochter hat demzufolge also noch Zeit. Sie müssen aber bedenken, daß langes Mustern eines fremden Gesichts, merkwürdige Ernsthaftigkeit und die Mundwinkel verziehen auch zum Fremdeln gehören. Viele Grüße


mein kiarzt hat gesagt,ein kind das nicht fremdelt,das gibtg es eigentlich nicht,da dann irgendetwas nich tin ordung wäre (vernachlässigung) etc.
aber bei manchen merkt man es nicht so sehr..da ist das dann eher ein langes gucken und mustern ;0)))

lg pitti

@pitti

Antwort von LadyIndiana - 14.08.2006

sorry, bin anderer meinung! mein sohn hat immer gelächelt und mit jedem spaß gehabt!
ich geb nicht immer was auf das, was ärzte sagen, sondern eher auf das, was ich seh...lol.

will dich net angreifen, aber jedes kind pauschal über nen kamm zu scheren, find ich blöd.
ich hab bei meinen beiden großen nie bücher etc gelesen, daß sie diese wachstumsphasen ala oje ich wachse gehabt haben sollen, ist an mir komplet vorüber gegangen.
und vernachässigt hab ich sie auch net, waren beide das gesamte erste jahr bei mir, nie auswärts gepennt, selten bei jemandem zum babysitten gewesen. die 2 großen waren die perfekten kinder! wir hatten nur spaß und nie probleme!

erst seit ich in diesem forum bin ertappe ich mich ab und an, daß ich mich verunsichern lasse, weil es bei anderen anders war oder ein dr soundso das gesagt hat....

somit bleib ich dabei:nein, nicht alle kinder fremdeln!!
lg silvia

geb pitti recht

Antwort von SusanneZ - 14.08.2006

Jedes Kind hat mindestens eine kurze Phase, in der es fremdelt.

Nur nicht bei jedem Kind bemerkt man es. Einige schauen nur ganz kurz kritisch und lachen dann sofort. Das hängt auch damit zusammen wie die Mama zu der jeweiligen Person eingestellt ist. Auch gibt man das Kind ja nicht jeden Tag zu Fremden, sodass die Phase auch schon vorbei sein kann bis man das nächste Mal einen Fremden begegnet.

Zudem kommt es auch ganz drauf an wie andere auf das Kind zu gehen. Ich nehme immer von weitem Kontakt auf, unterhalte mich erstmal mit der Mama, dann frage ich das Kind wie heißt du denn und sage wer ich bin... je nachdem wie die Reaktionen ausfallen, mache ich weiter oder lasse es. Kinder, die sowieso weniger ängstlich auf Fremde reagieren, sind schon nach den ersten paar Sekunden freundlich gegenüber dem Fremden eingestellt und die Neugier hat gesiegt.

Fremdel heißt somit einfach kritisch gegen Fremden eingestellt zu sein. Nur die Ausprägung schwankt sehr und hängt stark mit dem Umgang des Fremdelns ab. Diese kritische Einstellung ist bei allen Kindern vorhanden - beim einen sichtbar beim anderen nur, wenn man ganz genau drauf achtet und die Zeichen richtig interpretiert.

re: Ich wie ladyindia

Antwort von Eule2000 - 14.08.2006

Guten Abend!

Ich hab zwar nur zwei Kinder, aber wenn lautes Lachen und Dauergrinsen zum Fremdeln gehören, dann haben meine das auch getan.

Also, nee. Ich sehs wie Ladyindia.
Nicht alle Kinder sind gleich.
Man sollte echt nicht zu viel auf das geben, was andere sagen.
Geil ist der Satz mit der Vernachlässigung: also, hab ich meine Zwei vernachlässigt, weil sie nie schief geschaut haben, oder sogar geheult? Ich Rabenmutter...

Tschüß Eule

auch mal senfe

Antwort von tina11 - 15.08.2006

"Auch gibt man das Kind ja nicht jeden Tag zu Fremden, sodass die Phase auch schon vorbei sein kann bis man das nächste Mal einen Fremden begegnet. "

Mußte schon lachen, als ich das gelesen habe, sorry, ist nicht böse gemeint.

Aber mal was anderes.
Ihr behauptet steif und fest, daß ALLE Kinder fremdeln und wenn nicht, wurden sie vernachlässigt.
Hier schreiben 2 Mütter das Gegenteil.

Meine beiden haben gefremdelt (der eine ist gerade dabei), aber trotzdem würde ich mit dieser riesigen Erfahrung von 2 Kindern *ggg* niemals wagen zu behaupten, daß die anderen gestört sind oder die Mama es nur nicht gemerkt hat.

Das habt ihr alles aus Bücher bzw. sonstigen Experten (Dr. Posth).
Klar, das habe ich auch alles gelesen, aber mal ganz ehrlich, vielleicht gibt es doch noch mehr Farben als schwarz und weiß?

Ich bin sehr vorsichtig mit solchen Kenntnissen, das Baby meiner Freundin hat auch nicht gefremdelt, es war allerdings auch schon mit 6 Monaten in ner Krippe und viele Leute gewöhnt.

Und "wissenschaftliche Erkenntnisse" werden mir ein bißchen zu oft wieder revidiert.
Wenn das Kind ansonsten keine Verhaltensauffälligkeit zeigt außer dem Feheln vom Fremdeln, wo liegt das Problem?

LG, Tina

Upps,LadyIndiana mein ich..

Antwort von Eule2000 - 14.08.2006

Das kommt davon, wenn man schneller antworten will, als man liest.
Tschuldigung!

Re: re: Ich wie ladyindia NEIN!! :0)

Antwort von pittiplatsch80 - 15.08.2006

ich meinte eben ,dass alle kinder fremdeln,es ist in ihrer entwicklung so festgelegt,nat. sind nicht alle kinder gleich,aber alle kinder machen in der entw. gleiche schritte durch..der eine früher,der andere später,der eine kurz der andere lang ...

das meinte ich ja eben damit,dass eure kinder viell. nur ganz wenig sichtbar geremdelt haben. das mit der vernachlässigung ist nicht von mir,das sagen ärzte,denn das wäre die einzige möglichkeit,wie ein kind den entw.schritt nicht vollziehen könnte! zw. vertraut u. fremd,nämlich indem es keine richtige mutterbindung hat aufbauen können..aber das können wir hier ja ausschließen ...

nur jedes kind merkt irgendwann den unterschied zw. der eigenen mutter/vater und fremden leuten,wäre auch auch sehr merkwürdig wenn nicht ...

l gpitti

Re: Fremdeln alle Babys / Kleinkinder??-Danke

Antwort von Jaguarin - 15.08.2006

Hallo Ihr Lieben!!

Danke erstmal für Eure Beiträge!!!

Ja wie man hier liest gehen die Meinungen doch etwas weit auseinander.

Da bin ich mal gespannt ob von meiner Schwägerin der Kleine noch anfängt zu fremdeln oder nicht.

Vielen Dank für Eure Erfahrungen!!

Mit Liebe Grüße
Jaguarin

Re: zurück senfe

Antwort von SusanneZ - 15.08.2006

Ich habe mal versucht einen Link zu finden, der es gut erklärt warum es immer vorkommt:

http://www.leben-und-erziehen.de/artikel.php?id=543

Allerdings muss ich bei dem Artikel auch sagen, dass er ein wenig übertrieben dargestellt ist. Aber hab jetzt keine Zeit weiter zu suchen.

Es gibt sicher Kinder, die diesen Entwicklungsschritt taff und schnell meistern. Aber sobald sie wirklich zwischen bekannt und fremd unterscheiden, dann wird mindestens an dieser Stelle ein anderes Verhalten auftreten. Beim einen intensiv, beim anderen oberflächlich gering.

Re: Fremdeln alle Babys / Kleinkinder??-Danke

Antwort von emres - 15.08.2006

also, ich kann nur von meinem sohn reden, der ist 6 monate und er fremdelt total. schon seit 2 monaten. ich habe den eindruck es wird langsam besser.

trotzdem finde ich, dass es nicht stimmt, alle kinder fremdeln. wie schon genannt. selbst, wenn es nur ein kurzer blick ist, den mama vielleicht gerade nicht wahrgenommen hat, weil sie selbst den gast begrüß hat.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.