Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Blutschwämmchen am Fuß wurde vereist.

Frage von Jaguarin - 09.05.2006

Hallo Ihr Lieben!

Gestern Morgen hat unsere Kleine ihr Blutschwämmchen am Fuß vereist bekommen. Danach ging es ihr für den rest des Tages ganz gut. Am Nachmittag habe ich festgestellt das sie unten links einen Zahn bekommt (Schneidezahn).
Heute morgen war an der vereisten stelle eine Dicke Blase, die beim Windeln wechseln auch platze, da die Kleine mit den anderen Fuß daran streifte. Mit Wundplaster habe ich die Stelle beklebt, damit es nicht schlimmer wird. Ab Mittag fing sie an zu nörgeln und schlief Tagsüber ganz schlecht.
Jetzt weiß ich nicht ob das an das Blutschwämmchen liegt, oder ob ihr das zahnen zu schaffen macht, aber dafür hat sie die Finger nicht soviel im Mund, und ist es nicht etwas zu früh mit 14 Wochen für das erste Zähnechen?
Wie ist das mit der Wunde nach dem vereisen??

Um jeden Beitrag bin ich Dankbar!!

Mit Liebe Grüße
Petra

Re: Blutschwämmchen am Fuß wurde vereist.

Antwort von Mona_1008 - 10.05.2006

Hallo!

Lilly hatte sowas als Neugeborenes am Kopf, das wurde auch vereist, als sie 8 Wochen alt war. Das Hämangiom selbst war nicht besonders groß bei ihr (

Re: Blutschwämmchen am Fuß wurde vereist.

Antwort von blauer_mops - 10.05.2006

Hallo,

meine Kleine hatte nach der Geburt eins am Po, dann entwickelten sich in den ersten paar Wochen noch zwei am Kopf, so von 2mm bis 25mm Durchmesser.

Waren auch mal in der Klinik beim Spezialisten gewesen und der meinte, wir sollten da gar nix machen,da sich die Dinger meistens bis zum Schuleintritt von selbst zurückbilden, und entgegen der noch oft, auch von Kinderärzten, verbreiteten Meinung nicht empfindlicher sind als andere Körperstellen, von selbst aufplatzen oder gar nach innen wachsen oder so`n Quatsch.

da sie weder an kosmetisch, noch an sonst irgendwie hinderlicher Stelle waren, haben wir nix gemacht, außer zu beobachten und zu photographieren.

Unsere tochter ist jetzt 21 Monate alt und die Dinger haben sich alle spontan komlett zurückgebildet.

Mit dem Vereisen kenn ich mich also nicht so aus, kann dir da leider nicht helfen. Aber ein Apell an alle Eltern: erspart euren kindern den Ärztestress, wenn es möglich ist (manchmal liegen die Blutschwämme ja an schwierigen Stellen, und hässlich aussehen tun sie ja auch).

Im Nachhinein betrachtet hab ich mir unter anderem deswegen viel zuviel Sorgen und Stress wegen so was gemacht.
Manche Dinge regeln sich von ganz allein.

Liebe Grüße, der Blaumops

Wo ist mein Text hin?? *grummel*

Antwort von Mona_1008 - 10.05.2006

Hallo!

Lilly hatte sowas als Neugeborenes am Kopf, das wurde auch vereist, als sie 8 Wochen alt war. Das Hämangiom selbst war nicht besonders groß bei ihr (

Sorry, irgendwas ist hier kaputt :-(( o.T.

Antwort von Mona_1008 - 10.05.2006

x

Re: Blutschwämmchen am Fuß wurde vereist.

Antwort von babyrise - 10.05.2006

Meine tochter hat ein blutschwämchen am po was ca erbsengross ist.
Unser Kinderarzt hat uns geraten es zu beobachten.
Sollte es wachsen oder eine verhärtete strucktur bekommen sollte man es weg laisern lassen.
Ich glaube das so ein eingriff auch nicht umbedingt sein muss, so lange es nicht im gesicht ist.

mfg

Re: Blutschwämmchen am Fuß wurde vereist.

Antwort von Yvonne25 - 11.05.2006

gut zu wissen! Meine hat eins und dann lass ich das mit dem eisen mal!

Re: Blutschwämmchen am Fuß wurde vereist.

Antwort von Aleksa5 - 11.05.2006

Hallo,

in meiner Verwandtschaft hatte ein Mädchen auch einen Blutschwann...am Kopf...die Ärzte damals sagten man brauche es nicht wegmachen lassen.
Es veränderte sich über neun Jahre lang nicht. Als sie Neun war platze der Blutschwann, sodass Sie operiert wurde, danach eine geistige Behinderung behielt, musste nun ab dann gepflegt werden und verstarb mit zehn jahren.

Die Mutter sagte mir dass wenig fällte gibt die so tragisch enden, aber wenn sie das gewusst hätte wäre sie zu mehreren Ärzten gegangen und hätte sich da Meinungen eingeholt.

Re: Blutschwämmchen am Fuß wurde vereist.

Antwort von is4you - 12.05.2006

Jeder Arzt sagt was anderes.
Mein Sohn hat ein Blutschwämmchen am Oberschenkel bekommen, als er einige Wochen alt war.
Mein KA hat es beobachtet und als es größer wurde und huckeliger überwies er mich zum Hautarzt.
Dieser meinte, dass manche zu lange warten, und dass der Eingriff dann langwieriger werden würde (u.U. mit Vollnarkose etc).
Wir gehen alle 3 Monate momentan zum Lasern, das ganze dauert jeweils 10 Sekunden und allmählich verblasst und verschwindet das Schwämmchen.

Wie gesagt, die Meinungen gehen ausseinander........

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.