Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Blähungen/Koliken

Frage von Rose33 - 03.07.2006

Hallo!

Wer kennt sich mit dem Thema Blähungen und Koliken aus eigener Erfahrung mit seinem Nachwuchs gut aus? Leider leidet unser Nachwuchs plötzlich darunter und ist seit dem ganz aufgeregt und schreckhaft, er kann nicht mehr richtig schlafen, weil die "Winde" im Bauch auch im Schlaf weh tun... er atmet dann hektisch und ich mache mir Sorgen... Frage: Ist das bei jemandem von euch auch so gewesen? Ich habe schon alles mögliche ausprobiert, war 2x beim Arzt, er ist gesund, aber die Blähungen/Koliken sind heftig...

Bin dankbar für eure Erfahrungen.

Liebe Grüße von Rose33

Re: Blähungen/Koliken

Antwort von philipmama - 03.07.2006

Hey ja bei meinem kleinen wa es teilweise auch schlimm mit den Blähungen Kann dir ein paar Tips geben die ganz gut geholfen haben!

Wir haben Philip mit dem Bauch auf eine Wärmeflasche gelegt,

Ein entspannendes bad gemacht für ihn und ihn den Bauch massiert!,

oder so getragen das er mit dem bauch auf meinem Unterarm lag und den Bauch massiert!

Vielleicht hast du ja auch ein Kirschkissen das hilft auch ganz gut!!!

na ja vielleicht konnte ich dir helfen!!

Alles liebe

Re: Blähungen/Koliken

Antwort von berlinbaby - 03.07.2006

Hallo, Kirschkernkissen, aufpassen, dass er beim Trinken nicht so viel Luft verschluckt, Lefax 100 ml für 15 Euro in der Apotheke, in jede Flasche geben, siehe Packungsbeilage, warm baden und massieren.... und ganz viele Nerven, als er 6 Wo. alt war wurde es besser, nun ist er 15 Wochen alt und es ist weg - naja - 3 Monatskoliken halt !!! aber bei meinem Sohn war es immer zwischen 16-23 Uhr, nachts war es o.k.

Re: Blähungen/Koliken

Antwort von hannahmarie - 04.07.2006

hallo,
meine tochter hatte auch diese blähungen und uns hat es geholfen, dass ich (voraussetzung du stillst) pro tag fast 2 Liter Fenchel-Kümmel-Anis Tee getrunken habe. Es wurde dann eigentlich von tag zu tag besser.
Vielleicht hilfts. Oder von Weleda das Baby-Bäuchlein-Öl habe ich auch immer verwendet.
Lg Bettina

Re: Blähungen/Koliken

Antwort von Mary65 - 05.07.2006



Mach mal einen Babymassagekurs.Kann wunder wirken...

LG marina

Re: Blähungen/Koliken

Antwort von maerz06 - 28.07.2006

Hallo, mein Sohn hatte auch die Koliken und meine Kinderärztin und ich haben nach Kinesiologie herausgefunden was mein Sohn erträgt was ich Esse und was nicht und wir haben Ihn auch jede woche einmal Akapunktiert aber ohne Nadel nur mit dem Laser und wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht auch das ich meine ernährung umgestellt habe hat Ihm sehr geholfen. Liebe Grüsse Jasmin

Re: Blähungen/Koliken

Antwort von Luzie - 04.07.2006

Gott sein dank hatt es meine große nicht aber die tochter meiner nachbarin ganz schlimm
Sab Simplex
hilft auch sehr gut und ist sehr verträglich und viel gute nerven es geht auch mal vorbei ich weiss mamas leiden mehr wie die kleinen (auch bei Machbarskindern)

gute besserung luzie

Re: Blähungen/Koliken

Antwort von Lilliefee22 - 04.07.2006

hallo!
Also unsere tochter ist jetzt 10 wochen alt und hat auch ganz schlimme blähunngen gehabt. da sie ein Frühchen ist, hat sie lange die frühgeborenennahrung von nestle beba bekommen. ich holte die pre und dann die 1 er, als ich die Nahrung umstellte(milumil 1er) und die flaschen immer vorbereite wegen luftbläschen und so gehts uns wunderbar. hin und wieder ist zwar nochmal was aber sie brüllt uns nicht mehr stundenlang. einfach herrlich. vielleicht bringt dich das weiter,
lieben gruß Bianca

Re: Blähungen/Koliken

Antwort von bluemchen05 - 06.07.2006

hallo,
wir haben das fläschchen mit fencheltee statt wasser angerührt.
außerdem sab-simplex-tropfen gegeben, damit die luft besser abgeht.
außerdem den bauch (mit bäuchlein-öl von weleda) im uhrzeigersinn massiert und "gymnastik": beide knie leicht in den bauch drücken und damit im uhrzeigersinn den bauch massieren (tipp von der hebi, mochte der kleine sogar sehr gern, obwohl es zunächst etwas gewöhnungsbedürftig war).
manchmal half auch das fieberthermometer, damit etwas "wind" abging, aber hier ganz vorsichtig hantieren.
es gibt auch bäuchlein-tee (granulat, zb. von hipp), den hat meine freundin immer verwendet und fand ihn gut.

gruß, ela

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.