Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

bin ich zu egoistisch?

Frage von PatriciaKelly - 14.04.2006

Hi...Hab ma ne Frage...Mein Sohn ist jetzt 4 Wochen alt und ich war letzten Sonntag für 3 Std.weg mit meinem Freund im Kino...
Er ist ein sehr liebes Baby und alles läuft wunderbar. Hatte da schon nicht die richtige Ruhe im KIno,er war bei meinen Eltern,besser hätte er nicht versorgt sein können,trotzdem hatte ich keine Ruhe,natürlich völlig grundlos verrückt gemacht,es lief alles super,während ich weg war. Hab mir jetzt ne Milchpumpe gekauft und würde ganz gerne mal wieder eine N8 durchsclafen...Meine Eltern haben sich angeboten,ihn mal ne N8 zu sich zu nehmen...Würde dann abpumpen...
Bin ich zu egoistisch,wenn ich das mache und meinen Sohn eine N8 abgebe???
Ist ja nichtmal gesgat,dass ich das durchsteh,er denke ich schon,aer ich ;)
Aber gelte ich dann vllt.als zu egoistisch oder als Rabenmutter,wenn ich das mach???
Will ich ja nicht,ich liebe mein Kind über alles, aber ich bin teilweise so fertig,dass ich Angst habe,er fällt mir aus der Hand,weil ich so erschöpft bin...

Re: bin ich zu egoistisch?

Antwort von Malin78 - 14.04.2006

Ich denke, dass das gar nix mit egoistisch oder Rabenmutter zu tun hat. Wenn Du das so machen möchtest und das mit Deinem Gewissen vereinbaren kannst, dann gib den Kleinen zu Deinen Eltern...

Für mich persönlich wäre das mit vier Wochen zu früh gewesen. Meine Tochter ist nun 10,5 Monate alt und ich hab' sie noch nie über Nacht weggegeben. Einmal im Monat für einen Nachmittag (max. 3 Std.), wenn's hochkommt. Und glaub' mir, ich war und bin auch manchmal sehr erschöpft! Das gehört doch dazu. Stell Dir mal vor, Du hättest keine Eltern, die dich unterstützen?! Würdest Du dann vor Erschöpfung zusammenbrechen. Ich denke nicht. Erschöpfung und schlaflose Nächte sind für niemanden angenehm, aber sowas muss man schon einkalkulieren, wenn man ein Kind haben will. Und er ist doch noch so klein, der braucht Dich (!) doch. Das ist meine Meinung...

Ich will Dich jetzt nicht angreifen, finde Deine Einstellung nur schwer nachzuvollziehen.

LG Malin mit Madeleine

find ich nicht

Antwort von merlin - 17.04.2006

boah ich glaub durchschlafen wollen ist n voll verständlicher wunsch.mag auch..probiers doch einfach aus, wies euch damit geht.
wenn ich wen hät den ich mein bebi über nacht anvertrauen würd, dann würd ichs vielleicht auch machen..
vielleicht noch nicht als ich noch gestillt hab, aber jetz wo er die flasche kriegt.
denk aber auch dass ich ne nacht ohne meinen kleinen keine ruhe hät.
tu mich schon schwer, nicht alle 10 minuten nachzukucken, wenn er mal in seinem zimmer schläft und nicht neben mir..
bin aber auch voll die glucke.
lg meli

Re: bin ich zu egoistisch?

Antwort von didda 79 - 14.04.2006

Hi,

naja, Rabenmutter ich weiss nich..
Allerdings ist meine Kleene 18 Monate und war auch noch nie über Nacht weg. Könnt ich einfach net, wenn sie in der Nacht wach wird und nach mir ruft, dann will ich da sein...
Das muss man sicherlich mit einplanen, wenn man ein Kind will. Was sollten denn Mütter mit mehreren Kids machen?
Aber letztenendes musst du entscheiden, ob dus machen magst, hab aber kein schlechtes Gewissen dabei, das wäre für mich ein Anzeichen, dass es zu früh wäre.
LG Birgit

Fühlst du dich denn als Rabenmutter?

Antwort von quirida - 14.04.2006

Oder ist es die Meinung der anderen, die dich beunruhigt???

Also ich war das erste mal (allerdings ohne Mann, denn der hatte den Kleinen)
auch weg- über Nacht- als er 6 wochen alt war!
Fand es net egoistisch, hab ihn nur supervermisst! Ich brauch halt auch mal ne Auszeit!!!- Wie jede andre Mami wohl auch...!

Wenn du es für richtig hälst, probier es aus! Wenn du ihn doch plötzlich inner N8 wiederhaben willst dann sag deinen Ellis gleich, dass du vielleicht nen kleien Besuch mitten inner N8 bei ihnen für möglich hälst...Sie haben betsimmt Verständnis!

Du bist keine Rabenmutter und schon gar nicht egoistisch!!!

Ist doch schön, wenn du jemanden hast, der dir jetzt schon- wo die Kinder ja noch inner N8 aufwachen- dein Kind abnehmen will!!! Andre Mütter sind neidisch auf sowas...

Es ist auch net zu früh und schadet auch nicht deinem Kind- bindet sogar die Beziehung zu seinen Großeltern- so empfinde ich es zumindest bei uns...!

Mach dir keine Gedanken!!! Genieß es lieber!

Viel Spaß und lieben Gruß

Re: bin ich zu egoistisch?

Antwort von PatriciaKelly - 14.04.2006

Hmmm....
Wahrscheinlich hast du recht...
Wär ja auch alles nich so "schlimm", wenn ich nicht heute gemerkt hätte,dass er mir wirklich fast aus der Hand gefallen wäre,weil ich einfach keine Kraft hatte...Deswegen bin ich am überlegen,einfach,damit ich mal Kraft und Schlaf tanken kann...
Wenn ich meine Eltern nicht hätte...
Dann wär das alles vieeeeeel umständlicer...Bin schon heilfroh,dass ich (wir) sie haben...Mein Freund is ja auch da, aber er is so unsicher und ruft mich immer direkt,wnen der Kleine mal aufmuckt...Heute hab och ihn gesillt und wollte um 5 mit meinen Elternm den Kreuzweg gehen, Freund und Kind im Bett,ich war keine 10min. weg gehts Handy ich muss zurückkommen, dabei hat er nur gemeckert und war bei mir nach 2min.ruhig und mich hats schon etwas geärgert,dass ich ihn nichtmal ne std mit dem kleinen allein lassen kann....wäre ja auch was anderes wenn das mal ginge,aber sobald der kleine schreiut,schreit mein freund auch schon nach mir und ich muss kommen............

Warum egoistisch???

Antwort von Mona_1008 - 14.04.2006

Ich finde absolut nicht, daß man als Mutter egoistisch ist, wenn man auch mal seinen eigenen Interessen nachgeht! Einem Säugling schadet das sicher nicht, wenn er die Mami mal eine Nacht nicht um sich hat-sondern eine andere, vertraute Bezugsperson (z.B.Großeltern). Ob Du 30 Min. weg bist oder 10 Stunden, kann ein kleines Baby sowieso noch nicht unterscheiden. Wenn sie größer sind, wird das vielleicht in manchen Fällen schwieriger, kann sein..

Ist leider schade, daß die meisten Mütter das so sehen-und NUR noch Mutter sind. Kenne haufenweise solche Leute, die vergessen sich selbst, vor lauter "Mutter-Sein" und das sieht man ihnen nicht nur an, sondern merkt man auch an ihrer Unzufriedenheit mit der Zeit.Die streiten nur noch mit dem Partner und ärgern sich schwarz, weil Söhnchen mit 3 Jahren immer noch nicht auswärts schlafen will und waren seit 3 Jahren nicht mehr zusammen weg. Auch eine Beziehung braucht ab und an mal Abwechslung vom Alltagstrott.
Und Leute, bei denen das alles funktioniert, sind dann Rabenmütter *lach*.

Wenn Du Dein Kind gut versorgt weißt und Dir keine Gedanken machen mußt (also jederzeit erreichbar bist), spricht doch absolut gar nichts dagegen, daß Du Dir mal einen freien Abend (Nacht), Spaß und Erholung gönnst!
Ach ja-und einreden lassen würde ich mir gar nichts. Ist doch Deine Sache, kann Dir wurscht sein, was andere darüber denken.

Also, da gibt`s Schlimmeres, was man seinem Kind "antun" kann..*schmunzel*.

Wünsch Dir viel Spaß und Erholung!

LG Mona (die Gluckenmütter schrecklich findet und noch ein Leben neben der Mutterrolle hat!)

@quirida

Antwort von PatriciaKelly - 14.04.2006

ich glaube,das ist eher die angst vor der meinung der anderen,dass ich als rabenmutter da stehen könnte...
vermisst hab ich dne kleinen schon,als ich nur 3std im kino war so...war voll kribbelig weil ich ja nicht erreichbar war weils handy aus war, voll schlimm ;)
an sich bin ich auch der meinung,dass es nicht verkehrt ist,wenn er sich von anfang an dran gewöhnt,mal bei denen zu schafen...es sind ja nur die,ich reich ihn ja nich rum oder so...und es is aj auch nur für 1 nacht...mensch, ich lass mich so schnell beeinflussne und umstimmen :/
aber danke für dein pos. mut machendes posting!!!

Und als Rabenmutter fühlen?Nein, ich finde,ich mach das für meine 21 Jahre sehr gut,und jeder sagt mir das in meinem Umfeld...Dass wir das sehr gut machen...

@quirida

Antwort von PatriciaKelly - 14.04.2006

ich glaube,das ist eher die angst vor der meinung der anderen,dass ich als rabenmutter da stehen könnte...
vermisst hab ich dne kleinen schon,als ich nur 3std im kino war so...war voll kribbelig weil ich ja nicht erreichbar war weils handy aus war, voll schlimm ;)
an sich bin ich auch der meinung,dass es nicht verkehrt ist,wenn er sich von anfang an dran gewöhnt,mal bei denen zu schafen...es sind ja nur die,ich reich ihn ja nich rum oder so...und es is aj auch nur für 1 nacht...mensch, ich lass mich so schnell beeinflussne und umstimmen :/
aber danke für dein pos. mut machendes posting!!!

Und als Rabenmutter fühlen?Nein, ich finde,ich mach das für meine 21 Jahre sehr gut,und jeder sagt mir das in meinem Umfeld...Dass wir das sehr gut machen...

Noch was..

Antwort von Mona_1008 - 14.04.2006

..mein Mann hat anfangs auch ständig nach mir "gerufen" (Handy), ich soll heimkommen. Männer sind ja oftmals etwas unbeholfen-naja, bequem sind sie auch ;-) Irgendwann hab ich ihm dann gesagt, da muß er allein durch-sonst wäre er ja auch sehr kreativ*g*..war er dann auch, hat Lilly schöne Liedchen vorgesungen :-). Und Übung macht auch hier den Meister.

Laß ihn doch öfter mal mit Baby allein..und geh auch mal nicht ran, wenn er "um Hilfe schreit". Anders lernt er es nicht. Sowas dauert, aber lohnt sich für Dich, glaub mir-habe ja auch so ein Exemplar :-)
Je zufriedener DU bist, umso besser isses für`s Kind!

LG Mona

Hey, bist ja auch noch ziemlich jung!!!

Antwort von quirida - 14.04.2006

Tja, wie es ist, von andren verurteilt zu werden, weiß ich ganz genau!!!

-Wie wohl auch viele andre junge eltern...!

Die schiefen Blicke und so...Da musst du drüber wegsehen- ich weiß leichter gesagt, als getan, aber ich habs auch geschafft und du wirst es auch schaffen!

Lass dir bloß nichts einreden- die die sich meist als Supermamis aufspielen, überspielen meist ihre Überfordertheit (wird es so geschrieben?)!!!

Du bist sicher ne gute Mutter, und das sieht man schon, in dem du dir Gedanken machst- hat meine Mum auch immer zu mir gesagt und jetzt versteh ichs auch, wie sie es meinte...!!!

hab meine emailaddy hinterlegt, wenn du reden möchtest- bin ja auch noch jung (19)...

LG

Re: Warum egoistisch???

Antwort von emmal j. - 15.04.2006

"Ob Du 30 Min. weg bist oder 10 Stunden, kann ein kleines Baby sowieso noch nicht unterscheiden"

Na Mona, willste diskutieren, oder was?

Glaubst Du im Ernst, daß man es nicht schafft, voll für sein Kind da zu sein und trotzdem ein zufriedenes und erfülltes Leben als Individuum zu führen???

Muß das für Dich wieder gleich auf Kosten des Frauseins gehen, fürs Kind da zu sein?
Kann man nicht genug Kraft und Freude haben, beides zu realisieren??
Kann man da überhaupt klare Grenzen ziehen zwischen Frau und Mutter?

Immer dieses schwarz-weiß-Gemale, was soll das?


Wenn man sich Kinder anschafft, muß man damit rechnen, in gewissem Sinne angebunden zu sein, das weiß man ja mal vorher.

Ob dieses 4 Wochen alte Baby es verträgt, eine Nacht ohne Mutter zu sein, kann nur die Mutter beurteilen, ob es Not tut, sich nach erst 4 Wochen schon von dem anstrengenden Baby "erholen" zu müssen, kann auch nur sie selbst wissen.


Mir wäre das viel zu früh gewesen.
Allerdings habe ich bisher auch noch nie das Verlangen gehabt, mich von meinem Kind erholen zu müssen.
Im Gegenteil. Jede Sekunde mit ihr ist eine wundervolle Bereicherung, auf die ich nur ungern verzichte.


Jedenfalls, als Rabenmutter lässt Dich das nicht dastehn, aber vielleicht als nicht so sonderlich belastbar.

lg!

@emmalj

Antwort von Mona_1008 - 15.04.2006

Och nö-diskutieren will ich mit Dir nicht ;-)
Aber Du, nicht wahr? Denn Du möchtest mich ja offensichtlich falsch verstehen.

Daß nur die Mutter wissen kann, was für ihr Kind gut ist, das setze ich mal voraus und sie hat ja geschrieben, was sie möchte..mein Posting war jetzt nicht unbedingt auf mich gemünzt-denn ich hatte ein seeehr liebes Baby und die Momente, in denen ich wirklich "genervt" war, kann ich an einer Hand abzählen.Wirklich.
Mal abgesehen davon, daß meine Mutter sich jedesmal fast blöd gefreut hat, wenn sie Enkelchen über Nacht behalten durfte.

"Muß das für Dich wieder gleich auf Kosten des Frauseins gehen, fürs Kind da zu sein?"
Habe ich das behauptet? Wer betreibt denn jetzt schwarz-weiß-Gemale? Hier ging es darum, ob sie AB UND ZU MAL weggehen kann/soll!Ich bin auch für mein Kind da.Aber nicht ausschließlich, denn ich habe Freunde, einen Job und einen Mann mit dem ich auch ganz gerne mal was unternehme.Ohne Kind. Und das tut sehr gut-allein deshalb, weil ich mich in Ruhe fertigmachen kann, in Ruhe im Restaurant sitzen, danach in Ruhe in einer Bar etwas trinken und mich unterhalten-und letztendlich eine wunderschöne Nacht mit meinem Mann verbringen kann. Und dabei weiß, mein Goldschatz ist bestens aufgehoben und versorgt-so daß ich jede Sekunde OHNE Kind genauso genießen kann, wie jede Sekunde MIT Kind.

Kann man nicht genug Kraft und Freude haben, beides zu realisieren??
ICH kann das, Du wahrscheinlich auch-aber jede Menge Frauen können das nicht (kenne einige). Manche WOLLEN das auch nicht-eben weil man ihnen einredet, sie sollen lieber zuhause bleiben und sie hätten ja vorher gewußt..blabla. Die lassen dann ihre Unzufriedenheit an den Kindern aus, weil sie ihr Dasein hinter dem Herd (drastisch ausgedrückt) nicht mehr packen. Mach Dir etwas Mühe, dann weißt Du schon, was ich meine..

Kann man da überhaupt klare Grenzen ziehen zwischen Frau und Mutter?"
Ja. Eine Mutter ist immer eine Frau. Aber eine Frau ist nicht zwingend NUR Mutter-sondern auch Freundin, Partnerin, Geliebte..Individuum.
Und dazu gehört auch, sich mal vom Mutter-Sein (und dem Nachwuchs)lösen zu können-und sei es nur für ein halbes Stündchen.
OHNE Schuldzuweisungen irgendwelcher Glucken, für die "sowas" nie in Frage käme und die selbst..ach,was-lassen wir das.

Hier geht`s doch einfach nur drum, daß das Leben nicht aufhört mit Kind, oder? Und das muß auch nicht sein-schon gar nicht, wenn man 21 ist. Deshalb ist man keine schlechtere Mutter, als die, die vor Frust ihre Kids anbrüllen und klapsen, weil sie total überfordert sind mit der Brut, die ihnen Tag und Nacht am Rockzipfel hängt.
Nichts anderes wollte ich damit sagen.
Wie mich das in einem anonymen Forum dastehen läßt, ist mir relativ schnuppe ;-)

Gruß, Mona

danke für die antworten und @quirida

Antwort von PatriciaKelly - 15.04.2006

Danke für eure Antworten, vor allem die letzten haben mich etwas beruhigt ;)
Ich weiss auch noch nicht,wie ichs mache. Fakt ist,dass ich Anfang Juni einen Abend feiern bin,und ich da abpumpe und jemand auf den Kleinen aufpasst,aber ich bin über Handy erreichbar und auch abends später wieder zuhause. Und ansonsten...Letzte Nacht lief es gut,sodass ich mich jetzt fitter fühle...Ich geb den Kleinen ja nur im Äußersten Notfall ab,bevor ich wirklich überfordert sein sollte(wovon aber noch keine Rede sein kann!).
Quirida du hast Post!!:)

Re: find ich nicht

Antwort von bluemchen05 - 18.04.2006

wenn deine eltern das anbieten, dann mach das doch mal!!
wenn du so k.o. bist, wie du schreibst, ist deinem kleinen auch nicht geholfen. erhol dich, mach dir nen schönen abend, leg dich in die badewanne, hör musik, leg dich auf's sofa oder gleich ins bett und denk dran, daß der kleine bei deinen eltern bestens aufgehoben ist. wenn was ist, rufen die dich schon an.
ich würde es an deiner stelle sofort machen. dann bist du zufriedener und ausgeruhter und der kleine merkt das auch. außerdem würden sich deine eltern für den kleinen sicher ein bein ausreissen, damit es ihm gutgeht....
deswegen bist du keine rabenmutti - ganz im gegenteil!

gruß, Ela

Re: find ich nicht

Antwort von steffibole - 19.04.2006

möch auch mal was sagen+gg+

also meine ist jetzt 16 monate (!!!!)
und ich hab bis heute noch KEINE nacht durchgeschlafen!
weißt du mit der zeit gewöhnt man sich daran, dass es einfach nicht mehr so ist, wie es mal war, und auch damit leben kann!

bin auch mal froh, wenn mir meine mum die kleine mal für 1 - 2 stunden am nachmittag mal nimmt, damit ich mich ein wenig erholen kann, aber ich muss sagen, richtig erschöpft bin ich nicht... eine kurze auszeit jedoch tut IMMER gut...

lg und so wie du es für richtig hältst, ists gut! :)
eine zufriedene mami = ein zufriedendes baby

ach.. bin auch erst 21! :)

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.