Startseite Forenarchiv Babypflege Elternforum
Babypflege Elternforum

Beitrag aus dem Forum Babypflege Elternforum

Ab wann "Bohren" beim Zahnarzt?

Frage von perelin18 - 30.01.2007

Hallo, ich habe eine Frage - eben habe ich bei meiner Kleinen (2,5 Jahre) ein neues Loch, was im Kommen ist, entdeckt - ein großes hat sie schon am Schneidezahn, die Backenzähne sehen auch nicht gut aus.
Ich verzweifel noch - weder kann man bei ihr von Veranlagung sprechen (sowohl ich als auch ihr Vater haben kein einziges Loch), viel Süßigkeiten gibt es auch nicht (schon mal ab und zu, aber mittlerweile putzen wir SOFORT danach), sie trinkt nicht aus dem Fläschen, auch wenig Saft usw...; gründlich werden die Zähne auf jeden Fall morgens und abends geputzt, ansonsten auch immer mal wieder dazwischen.
Gestern hat sie zum ersten Mal gejammert, daß ihr die Zähne wehtäten - der Zahnarzt meinte nur, da kann man eh nichts machen, wenn´s schlimmer wird, unter Narkose ziehen - gibt´s da keine Alternativen? Ab wann wird denn so im Durchschnitt gebohrt?

Re: Ab wann

Antwort von Chrissicat - 30.01.2007

Das klingt ja nicht besonders gut...

Ahnung habe ich davon keine und mein Kleiner ist noch nicht so alt (wird bald 1 Jahr alt), aber ich an deiner Stelle würde mir die Meinung von einem 2. Zahnarzt einholen. Es gibt auch Zahnärzte, die u.a. auf Kinderheilkunde spezialisiert sind...

Re: Ab wann

Antwort von Jannik06 - 30.01.2007

Hallo,

ich bin Zahnarzthelferin. Mein Chef hat es immer so gemacht, wenn mehrere Zähne Löcher haben, die man noch füllen kann, werden diese auch noch gefüllt, und NICHT direkt gezogen. Denn jeder Milchzahn ist Platzhalter für den bleibenden Zahn. Wenn allerdings das Loch so tief ist, das es bis zum Nerv geht, oder keine Füllung mehr hält, ist es manchmal besser die Zähne zu ziehen, wenn schon Schmerzen da sind. Läßt man die kariösen Zähne so, kann es zu üblen Entzündungen kommen.
Bei so kleinen Kids haben wir die Zähne meistens unter Vollnarkose behandelt, das ist für Kind und Arzt am einfachsten. Da wird dann direkt alles was zu machen ist auf einmal erledigt, notfalls halt auch auch Zähne gezogen.
Vielleicht läßt Deine Kleine ihre Zähne ja auch ohne Narkose behandeln.

LG Marion (die schon wirklich schlimme Zähne bei den kleinen gesehen hat)

mein sohn hatte mal ein loch als er 3 jahre war

Antwort von two_kids - 31.01.2007

an einem backenzahn hatte sich zu wenig zahnschmelz gebildet und dort war dann ein kleines loch.

die zahnärztin hat das loch dreimal mit dem bohrer "angetippt" und eine füllung rein gemacht.

mein sohn hatte kein theater gemacht und das bohren hat auch nicht weh getan.

an deiner stelle würde ich einfach mal zu einem anderen zahnarzt gehen. habt ihr keinen kinderzahnarzt in der nähe?

lg two_kids

Re: Ab wann

Antwort von abendstern - 31.01.2007

hallo
ich bin auch zahnarzthelferin
mein chef hat mal bei kleinen kindern gebohrt und bei anderen wiederrum hat er sie in eine kinderzahnarztpraxis überwiesen/empfohlen
habe mal kurz in ner kinderzahnarztpraxis gearbeitet
ich persönlich finde das gut
viele spielsachen etc. die ablenken
schau mal
vielleicht gibt es bei dir in der nähe eine
gruß abendstern

Re: Ab wann

Antwort von perelin18 - 30.01.2007

Ist er angeblich :( Ist wohl normal, daß nicht so früh gebohrt wird, aber ich hab auch schon anderes gehört - allerdings bezweifel ich, daß meine Kleine stillhalten würde, insofern bleibt wohl wirklich nichts anderes...

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Babypflege Elternforum  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.