Februar 2020 Mamis

Februar 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jayzi am 05.05.2020, 21:36 Uhr

Weitere Kinderplaung...

Hallo zusammen :)

Seit ein paar Tagen beschäftigt mich ein Thema sehr und es belastet mich auch etwas.

Liam ist mein erstes Kind und mit 23 Jahren bin ich auch noch eine junge Mami und die Welt steht mir quasi offen noch ein paar Geschwisterchen in die Welt zu setzen. Und ich war auch lange davon überzeugt dass ich insgesamt 3 oder sogar 4 Kinder haben möchte.

Natürlich alles mit der Zeit. Der kleine ist ja gerade erst auf der Welt und im Moment ist ein Geschwisterchen kein Thema. Aber in 3-4 Jahren hätte ich es mir vorstellen können.... oder vielleicht auch nicht, denn nun kommen wir zu dem was mich belastet.

Ich liebe mein Kind wirklich über alles und werde seit der Kleine da ist nicht mal mehr unserem Hund gerecht. Er leidet leider total darunter, weil Ich es einfach nicht schaffe ihm noch genügend Aufmerksamkeit zu schenken.

Dazu ist mir bewusst geworden, dass auch meine ältere Schwester sehr gelitten hat. Auf alten Kindervideos von mir und ihr sieht man ständig, wie sie um Aufmerksamkeit ringt und alle Augen immer auf mich waren. Ich möchte meinen Eltern hier keinen Vorwurf machen, aber ich weiß, dass meine Schwester schon immer zu kurz gekommen ist und ich der Liebling der Familie war/bin.

Nun frage ich mich halt: wie soll ich zwei Kindern oder mehreren Kindern gerecht werden, wenn ich es nicht mal schaffe unserem Hund gerecht zu werden seit das Baby da ist. Wie ist es denn bei den Mehrfachmamis? Habt ihr das Gefühl, dass das klappt? Habt ihr gute Erfahrungen gemacht mit Geschwistern? Wie weit sind sie auseinander?

Ich möchte einfach nicht, dass mein kleiner irgendwann darunter leiden muss, wenn ein Geschwisterchen dazu kommen sollte...

 
10 Antworten:

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von sandy0881 am 06.05.2020, 7:50 Uhr

Also die beiden großen sind 13 1/2 Monate auseinander und meine Tochter konnte da noch nicht laufen.
Ja es sollte ein geringer Abstand sein , aber so gering nun doch nicht.
Ich hab den Arzt bei der Abschlussuntersuchung nicht so ernst genommen das man schnell wieder schwanger werden kann.
Es hat aber gut funktioniert.
Sie ist dann 1 1/2 Monate später gelaufen und seitdem hat sie ihren Bruder immer bespast und mit ihm gespielt.
Zwischen den beiden Jungs liegen fast genau 4 Jahre ( fehlen genau 10 Tage) und meiner
Tochter und dem kleinsten 5 Jahre und knapp 1 1/2 Monate.

Sie bringen sehr sehr viel Verständnis mit für die aktuelle Situation , das ich mich viel um den Bruder kümmern muss.
Er ist ein High Need Baby und fordert mich jeden Tag sehr.
Wenn ich rufe weil ich was brauche oder wieder das Spucktuch hab liegen lassen bringen sie es mir.

Also ich empfinde es nur als positiv wenn man nicht alleine ist.
Vor allem haben sie in dieser schwierigen Zeit sich zum spielen.
Ich hätte echt ein Problem wenn ich jetzt wüsste es wäre einer alleine, wollte mit mir spielen und ich könnte das wegen dem kleinen nicht weil er mich eben so fordert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von Hurch am 06.05.2020, 12:43 Uhr

Wir haben angefangen uns Gedanken wegen dem 2. zu machen, als der 1. grad erst neu geboren war mit den gleichen Gefühlen und Überlegungen, die du beschreibst...

Nun, 3,5 Jahre später ist unser 2. Bub 10 Wochen alt. Wir haben ganz bewusst so viel Altersabstand geplant, dass Nr 1 schon im Kiga ist und es leichter wird und dann kam Corona..
Es ist überhaupt nicht so schlimm, wie befürchtet. Und ich hab mich immer nur gefürchtet.
Der kleine verbringt sehr viel Zeit in der Trage, was er sowieso braucht und mir die Hände für den großen frei hält.
Es ist schon ganz was anderes als damals mit dem 1. Kind. Ich denke mir immer es wäre toll könnte man mit der Erfahrung und der Gelassenheit die man beim 2. Kind hat schon das erste genießen...
Der kleine läuft naturgemäß viel mehr nebenbei, als der große damals. Das ist faszinierend, weil er nicht viel anders ist, von seinen Bedürfnissen her, als es sein Bruder war und ich damals aber voll gefordert war. Es war einfach mit viel zu viel "1. Kind Tamtam". Heute empfinde ich Baby simpel verglichen mit Kindergarten-Kind.. Stillen, Tragen, Windeln wechseln, fertig.. keine Widerworte und Diskussionen.
Ein schlechtes Gewissen habe ich immer irgendwem gegenüber, aber das war immer schon so, so bin ich halt.
Im Prinzip fühle ich mich jetzt ungefähr genauso viel gefordert, wie damals, als die Mutter - Welt noch ganz neu für mich war. Das ist schon sehr viel, aber ich weiß ja jetzt schon, dass es machbar ist.
Bin sehr gespannt wie es weitergeht, wenn Kind 2 mobiler wird, aber andere schaffen es ja auch..
Und es wird ja nicht alles nur mühsamer mit 2. Kind, es gibt auch Vorteile. Kind 1 kann schon ein paar Dinge helfen und sie haben eben auch sich gegenseitig und nicht nur Mama und Papa.
Außerdem ist es spannend zu sehen, wie großzügig, geduldig, rücksichtsvoll und stolz ein 3,5 jähriger sein kann. Und natürlich erfährt man auch oft, dass er es nicht kann ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von Erika28 am 07.05.2020, 19:12 Uhr

Hi,

Ich denke komischerweise seit der Geburt meiner Tochter vor 13 Wochen auf öfter über ein zweites Kind nach.. ich wusste zwar schon immer das ich kein einzelkind wollte, aber dass man so schnell wieder über das nächste nachdenkt hätte ich nicht gedacht.
Aber was ich eigentlich sagen wollte, wir haben auch zwei Katzen die für mich wie Kinder waren. Bis ich eben wirklich ein Kind hatte... ich kann an einer hand abzählen wie oft ich sie seit der Geburt gestreichelt habe (auch wegen Hygiene, sie sind freigänger), gefüttert (macht nur noch mein Mann) ,und aufs Sofa dürfen sie auch nicht mehr... vorher haben wir jeden Tag auf dem sofa gekuschelt. Ich weiß auch nicht ob ich erneut bei einem Unfall noch mal über Tausend EUR für eine Knochen OP zahlen würde wie ich es vor einem Jahr tat... die Prioritäten ändern sich halt. Trotzdem denke ich dass man es nicht mit einem zweiten Kind vergleichen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von Jayzi am 07.05.2020, 20:22 Uhr

Ich bin erleichtert über deine Erfahrung! Vielen Dank, ich hatte gehofft sowas zu hören. Das hört sich wirklich toll an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von Jayzi am 07.05.2020, 20:24 Uhr

Danke dir für deine Antwort :)
Ich hatte auch an einen solchen Altersunterschied gedacht. Klingt toll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von Jayzi am 07.05.2020, 20:30 Uhr

Ich bin gerade etwas erleichtert, dass es nicht nur mir so mit dem Haustier geht. Unser Hund war wirklich mein Goldschatz und ich habe ihn wirklich abgöttisch geliebt und es tut mir in der Seele weh, dass ich diese Gefühle nicht mehr für ihn aufbringen kann. Wie du schon sagst, die Prioritäten sind nun einfach anders. Mir fällt es auch super schwer ihn noch zu streicheln und an den kleinen lass ich ihn auch nicht ran, weil er draußen nur die Schnauze auf dem Boden hat... er leidet sehr darunter und ich mache mir furchtbare Vorwürfe deswegen, aber ich schaffe es einfach noch nicht ihm wieder gerecht zu werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von Hurch am 08.05.2020, 8:17 Uhr

Bitte :)

Hab übrigens völlig vergessen meinen Hund zu erwähnen.. Vermutlich ist das schon sehr bezeichnend für unsere jetzige Beziehung..
Als Kind 1 noch ein Baby war hab ich mich sehr bemüht, den Hund nicht zu kurz kommen zu lassen. Der tägliche Spaziergang war sowieso auch für das Baby super, das war kein Problem und für den Hund das wichtigste.
Trotzdem ist er immer mehr in den Hintergrund gerückt, obwohl er natürlich alles bekommt was er braucht.
Heute ist er eigentlich mehr der Hund meines Mannes, als meiner. Ich glaube aber, dass es ihm gut geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von Jayzi am 09.05.2020, 10:23 Uhr

Das klingt wie bei uns... wir gehen auch mittags spazieren mit ihm, leider aber nur eine kleine Runde, da das mit der Leinenführigkeit nicht so toll klappt und er nicht ganz wenig wiegt. Mein Mann hat letztens auch gesagt „Es kommt mir vor, als wäre es nur noch mein Hund und nicht mehr unserer“...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von Hurch am 09.05.2020, 10:33 Uhr

Das erleichtert auch mein Gewissen ein bisschen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weitere Kinderplaung...

Antwort von Linda1105 am 11.05.2020, 15:05 Uhr

Hallo

Also zu dem Thema mit dem hund muss ich sagen unser hund bekommt auch nicht mehr so viel Aufmerksamkeit ab und zu wird mal gespielt rausgehen kann ich mit ihm garnicht da er sehr zieht und auch noch sehr jung und wild ist und ich kann einfach nicht mit Kind seine 24 ziehenden Kilo halten deswegen geht mein freund immer mit dem hund. Ich lege mich aber jeden abend wenn die kleine schläft zu dem hund und kuschel mit ihm.
Mit Geschwisterchen handhabe ich es so das ich mich erstmal auf die kleine konzentriere und wenn sie dann so 3 ist besprechen mein Partner und ich wie es mit der Familienplanung weiter geht wir wollen auch schauen wie alles so mit der kleinen läuft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Februar 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.