April 2020 Mamis

April 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MrsSchleife am 10.09.2020, 12:02 Uhr

Wachphasen

Huhu,
ich hoffe es geht allen soweit gut.

Sagt mal, wie lange sind eure Mäuse so am Stück wach ohne schon vor Müdigkeit zu quengeln.

Maxi ist jetzt 22 Wochen / 5 Monate alt...

Seit ein paar Tagen ist einschlafen echt ein Problem geworden, obwohl er sonst immer einfach alleine eingeschlafen ist, beim Spielen, beim Spazieren, abends im Bett, etc.
Aktuell braucht er Hilfe und man muss ihn zum Schlafen "zwingen", was ständig mit quengeln begleitet ist.

Er war schon mal echt lange wach. Merke aber gerade dass er nach einer Stunde wach sein schon wieder müde und quengelig wird. Mit Konsequent ins Bettchen legen und ein bisschen Hilfe macht er dann auch ein Power Nap...

Ich glaube er rutscht gerade in den nächsten Schub und wenn er wach ist macht er nichts anderes mehr als quietschen und kreischen üben und auf den Bauch drehen, das kann er erst seit kurzem. Denke, dass das auch mega anstrengend ist und so viel auf einmal. Zu mal auch nachts der Schlaf seit neustem sehr unruhig ist.

Würde mich mal interessieren wie es bei Euch ist.

Liebe Grüße

 
8 Antworten:

Re: Wachphasen

Antwort von Honeypie am 10.09.2020, 12:37 Uhr

Hier dasselbe. Livi schläft im kiwa und trage mit der Zeit ein aber im Bett nur mit viel quengeln und Tränen. Muss ewig wieder rein und trösten. Das Lief alles mal besser. In ihr wachphasen macht sie das gleiche wie dein Baby. Quietschen und aufn Bauch Drehen. Deswegen kann sie auch momentan schlecht einschlafen. Weil man sich immer auf’n Bauch drehen möchte.

Ich denke es ist nur ne Phase. Sie lernen eben soviel und können schlecht abschalten deswegen. Oder Vlt begibt auch zahnen langsam

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wachphasen

Antwort von San89dra am 10.09.2020, 12:43 Uhr

Huhu,
ist hier eigentlich das selbe Spiel. Sie ist 23 Wochen und seit ein paar Tagen wird am Tag kaum noch geschlafen. Eigentlich wurde sie immer nach 2 Stunden müde und ist dann in meinem Arm eingeschlafen. Jetzt wird geschrien, wenn sie schlafen soll obwohl sie total müde ist. Sie ist auch sehr quengelig, aber schlafen ist blöd. Sie möchte lieber bespaßt werden und die Welt entdecken und sich drehen und kreischen. Der Nachtschlaf ist auch etwas unruhig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wachphasen

Antwort von Louisa16 am 10.09.2020, 13:31 Uhr

Huhu, das ist ganz unterschiedlich. Manchmal ist er schon nach einer Std wieder müde und manchmal ist er drei Std topfit
Wenn wir unterwegs sind, ist er meist länger wach.
Einschlafen tut er entweder im Tuch oder an der Brust

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wachphasen

Antwort von Schneewittchen30 am 10.09.2020, 15:39 Uhr

Wir stecken ja mitten in diesem 26-Wochen-Schub und gehen hier auch die meisten Tage auf dem Zahnfleisch. 2 Erwachsene mehr im Haus wären aktuell schon echt geil ;) Sie essen schlecht, sie schlafen schlecht, sie kleben an mir, es geht grad nichts ohne Mama... Dazu hängt der Große grad sehr an mir, seitdem er zur Schule geht ist er nachmittags sehr müde und kuschelbedürftig. Zum Glück entdeckt das Vorschulkind dafür gerade, dass putzen ganz toll ist (und man damit jeden Tag ein "Goldstück" oder ein Eis verdienen kann) und räumt deswegen wie ein wilder auf, trennt den Müll sorgfältigst, bringt seine Wäsche selber in den Schrank, saugt, übt Boden wischen (mit Papas Hilfe) etc.
Gestern war ich mit den Zwillingen einen langen Spaziergang machen, in der Hoffnung, dass sie im Kinderwagen endlich etwas schlafen. Als ich zurück kam hatte mein Mann mit K1+3 zusammen alle Fenster geputzt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wachphasen

Antwort von Maikäferchen2017 am 10.09.2020, 20:33 Uhr

Bei uns läuft es zum Glück tagsüber immer gleich ab: aufstehen bei halb 7/7, gegen halb 9/9 gibt's das 1. 45-Minuten-Schläfchen, nach dem Mittagessen kommt das 2. und dann zwischen 16 und 17 Uhr das 3. Es ist echt gruselig wie er das drauf hat, pünktlich nach 45 Minuten ist er wach.
Also zusammengefasst kann man sagen, dass er ca alle 2,5 Std kurz schläft. Gegen halb 7 fangen wir an uns bettfertig zu machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wachphasen

Antwort von MrsSchleife am 11.09.2020, 7:58 Uhr

Wow, wie toll dass der kleine so gut mit hilft..
Und Papa der alle Fenster putzt.. Ein Traum

Das dein frisch eingeschulter mehr Mama braucht finde ich plausibel... Ist ja auch alles sehr aufregend.



Es geht also allen mal wieder ähnlich... Da bin ich ja beruhigt

Er hat mal so schön geschlafen und immer ohne hilfe...

Aber wir immer... Es ist ja nur eine Phase

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wachphasen

Antwort von weaslette am 12.09.2020, 13:42 Uhr

Huhu!
Also hier wird es mit dem Schlafen zunehmend problematischer. Er ist zwar schnell wieder müde aber ich bekomme ihn kaum noch zum schlafen. Und das 40 Minuten rumtragen für 20 Minuten Power Nap steht einfach in keinem Verhältnis mehr. Aktuell macht er so 3-4 solcher Power Naps tagsüber. Meist im Kinderwagen, aber selbst der zieht nicht immer wenn er müde ist.
Seit ein paar Wochen dreht er sich jetzt schon selbst auf den Bauch und seitdem wird es auch mit dem ablegen immer schwieriger. Er ist insgesamt motorisch auch sehr unruhig. Er ist jetzt 20 Wochen alt.
Ich werde noch wahnsinnig, irgendwann muss dieses Kind doch auch mal wieder schlafen können ohne dass man alle Register ziehen muss. Alles ist derzeit viel zu interessant aber nach zu lange ohne Schlaf ist er natürlich extrem knatschig. *seufz*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wachphasen

Antwort von SabineM89 am 13.09.2020, 10:47 Uhr

Bei uns ist auch alle 2-2 1/2 Stunden schlafen angesagt. Aber wenn ich rechtzeitig reagiere klappt das zum Glück momentan ohne weinen sehr schnell.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.