April 2020 Mamis

April 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Stella1612, 21. SSW am 05.12.2019, 17:05 Uhr

Unterhalt

Hallo meine lieben, ich hab da mal eine Frage an euch ich werde zwar noch zum Jugendamt gehen aber wollte mal nachfragen ob hier jemand das gleiche hat.

Und zwar hat mein Freund ein Kind mit einer anderen und zahlt da Unterhalt im Monat von 267, jetzt meinte eine Freundin dass er ab April wenn unsere kleine kommt den gleichen Unterhalt noch zahlen muss und zu uns nichts steuern muss.

Stimmt das denn?

Er hat Netto gerade mal 1550 raus und das wird auch nicht mehr.

Sollte denn nicht der Unterhalt dann geteilt werden? Wir ziehen unser Kind zusammen groß und ziehen ab Januar auch zusammen.

Ich bin dankbar für jede Antwort und ich werde im Januar dann nochmal zum Jugendamt fahren und mich da mal beraten lassen.

Euch noch ein schönen Abend

 
10 Antworten:

Re: Unterhalt

Antwort von Namilein, 22. SSW am 05.12.2019, 17:37 Uhr

Hm... also grundlegend muss ich da mal zu erst fragen... wenn ihr zusammenzieht, wieso willst du denn dann unterhalt von ihm haben..?
Grundlegend hat ein angestellter arbeitnehmer einen selbstbehalt von (zumindest vor wenigen jahren, evtl wurde der inzwischen erhöht?) 1.080€, wenn er 1.500€ mtl verdient. Dementsprechend nach oben staffelt sich der selbstbehalt je nach verdienst. Ein im haushalt lebendes kind wird wenn ich mich richtig erinnere immer ein kleines bisschen bevorteilt behandelt, aber da er nach unterhaltsabzug ja bei weitem noch nicht unter seinen selbst ehalt rutschen wird, wird sich daran wohl auch nichts rütteln lassen.. anzuraten wäre vllt noch eine schriftliche unterhaltsbereinbarung mit der anderen mutter, in welcher die summer festgeschrieben ist, ansonsten erwarten euch je nach alter des auswertigen kindes ja dann die altersentsprechenden anhebungen des unterhaltsgeldes noch und das ist nicht wenig... aufderinternetseiteder düsseldorfer tabellewurdedas wenn ich mich recht erinnere alles eigtl gut und verständlich beschrieben auch mit zahlen etc.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt

Antwort von Freiwildgirl912 am 05.12.2019, 17:57 Uhr

Wenn ihr zusammen wohnt muss er dir keinen Unterhalt zahlen .
Ihr könnt durch die Mehrkosten versuchen das er an das andere Kind weniger zahlen muss an Unterhalt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt

Antwort von Stella1612, 21. SSW am 05.12.2019, 18:14 Uhr

Ich möchte nicht das mein Freund mir Unterhalt zahlt, meine Frage war dann eher, ob der Unterhalt den er zahlt dann eventuell geteilt wird.
Denn wir müssen ja auch Unterhalts Sachen kaufen Zweck; Windel, Nahrung, Pflege Utensilien.

Mir geht es nicht darum das er kein Geld mehr zahlt an seine Ex Freunde, sondern eher ob er etwas weniger zahlt denn wir ja dann auch mehr kosten haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt

Antwort von Stella1612 am 05.12.2019, 18:15 Uhr

Ich möchte nicht das mein Freund mir Unterhalt zahlt, meine Frage war dann eher, ob der Unterhalt den er zahlt, dann eventuell geteilt wird.
Denn wir müssen ja auch Unterhalts Sachen kaufen Zweck; Windel, Nahrung, Pflege Utensilien.

Mir geht es nicht darum das er kein Geld mehr zahlt an seine Ex Freunde, sondern eher ob er etwas weniger zahlt denn wir haben ja dann auch mehr kosten zu tragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt

Antwort von Mopli am 05.12.2019, 18:50 Uhr

Aber das andere Kind bleibt doch trotzdem zur Hälfte seins, daran ändert sich auch nichts wenn ihr eins Kind habt..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt

Antwort von Amaunet am 05.12.2019, 20:26 Uhr

Na das wäre ja hübsch,wenn sich mit jedem weiteren Kind die Unterhaltsleistung reduziert
Da würden sich die Mütter schön bedanken und die Männer ohne Verstand und Verhütung jeder ein Kind machen, wenn's grad so passt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt

Antwort von @ni, 22. SSW am 05.12.2019, 20:42 Uhr

Das lässt sich so pauschal nicht sagen, sondern müsste mit seinem Gehalt ausgerechnet werden.
Grundsätzlich ist es möglich, wenn die Voraussetzungen stimmen, dass dein Partner weniger Unterhalt für das erste Kind zahlen muss, denn das vorhandene Geld, welches für den Unterhalt zur Verfügung steht, wird dann durch die Anzahl der Kinder geteilt. Das ist sie sogenannte Mangelfallberechnung. Das bedeutet, wenn der Unterhaltspflichtige nur bedingt leistungsfähig ist, muss er auch nur bis zur Leistungsfähigkeit Unterhalt zahlen. Und dies wird dann, je nach Alter, auf die vorhandenen Kinder aufgeteilt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt

Antwort von Arie85, 23. SSW am 05.12.2019, 21:29 Uhr

Wir haben leider die gleichen Probleme, allerdings in komplett anderen Größenordnungen. Es belastet mich sehr. Vor allem da wir ja demnächst wegen unserer Elternzeit weniger bekommen. Bisher konnte ich die "Löscher" ganz gut stopfen. Aber die Zukunft bringt mir Angst. Ich verstehe dich deshalb auch. Wir sind aktuell mit den ganzen Berechnungen beschäftigt, allerdings sieht es wohl so aus das der Betrag für die Gegenpartei bleibt. Vielleicht habt ihr mehr Glück. Ich drücke euch die Daumen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt

Antwort von Amaunet am 06.12.2019, 8:29 Uhr

Der Staat springt doch sonst auch für alles finanziell ein. Habt ihr dann zu wenig, könnt ihr jede Menge Unterstützung beantragen.
Lasst euch beraten, bei uns bekommt jeder fürs nixtun genug (und nein,mit nixtun meine ich nicht euch!)!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt

Antwort von Mama-Peach, 21. SSW am 06.12.2019, 8:46 Uhr

Hallo
Nein das lässt sich nicht teilen, weil es dem anderen Kind zusteht. Das gibt es rechtliche Festlegungen wieviel einem Kind zusteht. Das wird aus vielen Faktoren berechnet. Gehalt des zahlenden, Alter des Kindes, Verdienst des anderen Elternteils...
Würdet ihr euch trennen müsste er dir/dem Kind (wenn es bei dir lebt) nochmal unterhält zahlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.