April 2017 Mamis

April 2017 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Stern392 am 21.08.2017, 16:55 Uhr

Unsicher

Hallo ihr Lieben ...
Unsere kleine schläft mit ihren 4 Monaten 12-13 Stunden in der Nacht durch. Nun ist es so, dass sie abends nicht mehr an der Brust trinken möchte und nach Rat meiner alten Hebamme haben wir Pre-Milch zugefüttert am Abend.
Meine alte Hebamme hat aufgehört und die neue meint nun, wir sollen ihr abends kein Fläschchen mehr geben und sie nachts alle 3 Stunden wecken, damit das stillen wieder besser klappt ... seit kurzem meckert sie auch nachmittags sehr viel an der Brust, sodass wir ab und an auch da eine Flasche geben, aber nicht immer ...
Was würdet ihr raten? Fläschchen geben und Nachts schlafen lassen? Wecken und Fläschchen vor dem schlafen trotzdem geben? Oder gar kein Fläschchen mehr?

Danke für eure Antworten &522;
Viele Grüße
Simone

 
9 Antworten:

Re: Unsicher

Antwort von Marleen 85 am 21.08.2017, 17:12 Uhr

Verstehe nicht ganz warum du sie wecken sollst , ist doch toll das sie durchschläft warum soll das dann besser an der Brust klappen wenn du sie weckst die Babys holen sich das was sie brauchen , meine kleine trinkt sich zur Zeit weniger letzte Flasche gegen 21.00 und dann will sie erst morgens gegen 8.00, 9.00, eine wir wecken sie auch nicht sind froh , dass sie nachts so super durchschläft ... Meine Freunde beneiden mich regelrecht gibt es wohl nicht alte oft mit dem durchschlafen in dem Alter können echt froh sein , sie schläft auch so ihre 10-12 Stunden durch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicher

Antwort von die_ente_macht_nagnag am 21.08.2017, 19:48 Uhr

Bei uns sieht es ähnlich aus. Sie schläft spätestens 19 Uhr und dann bis 7 Uhr. In der Nacht wecke ich sie meist einmal (meist gegen 3 oder 4 Uhr) weil mir sonst der Busen platzt. Sie hat dann auch Hunger und trinkt gut (ist zu dem Zeitpunkt auch eher unruhig und im Halbschlaf). Dann kommt sie zwischen 5 und 6 Uhr noch mal. Das was sie in der Nacht nicht trinkt, das holt sie sich tagsüber. Da haben wir recht kurze Abstände (zwischen 30 min und max 3 Stunden; meist aller 1 bis 2 Stunden wird kurz getankt). Habe vor kurzem gelesen, das ab dem 4. Monat sich der Stoffwechsel an den Tag-/Nachtrytmus anpasst und die Kinder nachts nicht mehr so oft Nahrung brauchen. Bei einigen Babys passiert das früher bei den anderen später. Vielleicht hast du auch so einen Frühstarter. Würde vor dem Schlafen die letzte Mahlzeit anbieten (sei es jetzt Flasche oder Brust) und Nachts nur wenn du Anzeichen für Hunger bemerkst, so wie bei der alten Hebamme. Aller 3 Stunden Wecken würde ich nicht. Das kann sonst in Gewohnheit umschlagen und dann hast du ein Kind mit 1,5 Jahren das Nachts aller 3 Stunden seine Flasche energisch einfordert.

Denke euer Grundproblem beim Stillen ist das Zufüttern. Die Flasche ist für eure Kleine einfacher zu trinken, daher wohl auch der Protest beim Stillen. Durch die geringere Nachfrage durchs Baby kommt auch weniger Milch, du stillst damit quasi langsam zur Flasche ab (was noch Monate dauern kann und prinzipiell keine schlechte Sache ist, war so bei meiner Großen). Wenn du das nicht willst, dann würde ich dir empfehlen eine Stillberaterin zu kontaktieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicher

Antwort von Stern392 am 21.08.2017, 20:17 Uhr

Machst es denn Sinn, ihr die Flasche jetzt wieder abzugewöhnen? Ich denke, ich mache mir daraus ein großes Problem, weil ich ein schlechtes Gewissen habe. Ich wollte doch so gerne 6 Monate voll stillen :(. Doch nach 3 Monaten wollte Mäuschen abends nichts mehr trinken und es war stundenlang Geschrei. Bis wir herausfanden, dass sie Hunger hat. Seitdem sie abends Fläschchen bekommt, ist sie glücklich :).
Stillberatung haben wir schon durch: kein Fläschchen mehr abends, keinen Schnuller mehr. Kind hat Saugverwirrung.
Aber kann ich mein Baby abends schreiend ins Bett bringen, wenn es offensichtlich noch Hunger hat?! Das bringe ich nicht übers Herz ... :(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicher

Antwort von Casper93 am 21.08.2017, 20:46 Uhr

Stress dich nicht. Das hilft deiner Mausi auch nicht. Es gibt Babys die sich selbst abstillen. Demnach ist es dann zwar schade, aber die wichtigste stillzeit und vor allem mumi hat sie bekommen!
Ich würde danach gehen, was für die kleine am besten ist. Wenn Sie Hunger hat und nur brüllt, hilft dir das stillen auch nicht und hungrig wird sie nie im Leben schlafen oder lange schlafen... Da habt ihr alle nix von.

Ich würde mich freuen, wenn mein kleiner mal ne Flasche (abgepumpt) von jemand anderem nähme. Ich wollte auch mit 6 Monaten abgestillt haben. Sieht aber aktuell eher danach aus, dass ich noch morgens lange weiter stillen muss. Er nimmt einfach keine Flasche von anderen. Dann kann ich auch stillen und muss nicht Pre kaufen...

So ist jedes Kind anders. Aber sie wird wissen, was sie braucht und wird dir den richtigen Weg zeigen. Lass dich auf dein kind ein. Ihr werdet gemeinsam einen für euch guten Weg finden. Ich habe festgestellt, dass der mutterinsinkt sehr gut funktioniert und man immer danach gehen sollte, was einem das Gefühl vorgibt. Damit fährt man am besten und es ist meistens auch fürs Baby das richtige!

Toitoitoi!

Und wenn sie nachts schläft, würde ich sie auch nicht wecken. Ich wecke meinen auch nicht. Nie. Auch nicht damit meine brüste leer werden. Dann streiche ich im Bad aus. Sonst wird es auch auf Dauer nie weniger. Wenn Krümel schläft lass ich ihn schlafen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicher

Antwort von Hasenmama2017 am 22.08.2017, 12:52 Uhr

Also ich bin total vom stillen überzeugt.
Deswegen denke ich du kannst die flasche weg lassen.
Meine Maus jault aus irgendwelchen Gründen auch ab und zu meine brust an. Meistens, weil sie eigentlich keinen hunger hat, sondern nur nuckeln will und es sie stört, dass trotzdem milch raus kommt. Oder weil sie zu müde ist. Mamchmal auch, weil sie bauchweh hat und dann jeder tropfen milch zu viel ist.
Ich würde auf jeden fall nicht wecken.
Meine kleine schläft manchmal 8/9h am stück.
Und wenn deine abends beim zu bett gehen nichts trinken mag, würde ich sie auch nicht zwingen. Sie wird schon wach und holt sich was sie brauch. Und wegen dem abends 2h am stück weinen. Auch das kennen wir.
Kann mir aber nicht vorstellen, dass es am hunger liegt.
Wenn du regelmäßig stillst, solltest du ausreichend milch haben und wenn sie wirklich hunger hat wird dein kleines auch trinken.
Wichtig sind vor allem abendrituale und das du und dein mann ruhe ausstrahlen, geduld.
Das hin und her von flasche und brust würde ich jedenfalls versuchen zu vermeiden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicher

Antwort von Stern392 am 22.08.2017, 13:05 Uhr

Ich stille untertags regelmäßig und da trinkt Mäuschen ganz normal. Abends ist sie zu müde, um an der Brust zu trinken und sie hat offensichtlich Hunger ... da kann ich sie nicht hungrig ins Bett schicken ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicher

Antwort von Marleen 85 am 22.08.2017, 13:57 Uhr

Nee natürlich nicht Stern wenn sie trinken möchte geb Flasche , wem ist geholfen sie schreien zu lassen ? Bloß nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicher

Antwort von Marleen 85 am 22.08.2017, 13:59 Uhr

Anfangs wo ich noch gestillt hätte haben wir ihr auch grade für die Nacht eine Flasche gegeben sie hat geschlafen wie ein Stein und alle waren glücklich und zufrieden und sie hat trotzdem am Tage Brust genommen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsicher

Antwort von Hasenmama2017 am 22.08.2017, 21:09 Uhr

Mhh. Das find ich schon komisch, wenn sie tagsüber normal trinkt.
Wie gesagt: ich kenn das von meiner maus auch, dass sie die brust anjault, wenn sie zu müde ist. Aber i.d.R. holt sie sich das nötigste. Manchmal auch nur ein bisschen, um quasi dann ein kurzes schläfchen (10/20min) zum energie tanken zu machen, um anschließend nochmal zu trinken und dann aber richtig.
Vielleicht hat sie sich schon so an die flasche abends gewöhnt wie ein ritual?
Ohne flasche weint sie so doll, was macht ihr dann. Lässt sie sich dann irgendwie anders beruhigen z.b. tragen?

Und bitte nicht böse sein. Du fragst nach meinungen. Das ist nur meine meinung und die muss ja nicht die richtige für dich sein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Unsicher

Hallo ihr lieben ich bin total verunsichert wie weit ich nun bin. Vor 5 Wochen habe ich positiv getestet einen Tag später beim Frauen Arzt. Piptest positiv ultraschall nur hoch auf gebaute schleim Haut. 1 Woche später eine kleine Höhle aber nichts drin. Morgen soll ich wieder ...

von Sandyfink, 8. SSW 23.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

Unsicherheiten

Hallo zusammen, bisher als stille Mitleserin habe ich mich nun registriert, da es alleine einfach nicht so gut läuft... Im Januar diesen Jahres hatte ich in der rechnerisch 9. Woche eine Fehlgeburt mit Ausschabung und bin seitdem sehr unsicher und emotional. Ich bin nun in ...

von Mira2002, 10. SSW 23.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

Unsicherheit

Hallo ihr Lieben, ich melde mich nun auch mal, da ich etwas verunsichert bin. Ich bin laut meiner Berechnungen in der 8. SSW und war letzte Woche Donnerstag beim US. Auf dem US war die Fruchthöhle zu sehen und laut FA ein 2 mm großer Embyro. Die FA war nicht wirklich ...

von Lynaa, 8. SSW 06.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

Unsicher wegen Test

Hi zusammen! Jetzt brauch ich doch auch mal euren Rat... Ich habe am Samstag getestet, definitiv nichts! Montag hätte ich theoretisch meine Tage bekommen, mein letzter Zyklus war aber überaschend 5 Wochen lang, somit wäre es erst kommender Montag. Es ist unser erster ...

von Anne 0391 28.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

Werde immer unsicherer - gehts anderen auch so?

Hallöchen, Nach den still Problemen die wir am Anfang hatten die ich Gottseidank mit meiner Tochter und den tollen Tipps aus den Foren lösen konnte nun die nächste Krise. Ich verliere den Mut sie zu halten, ich hab das Gefühl sie vertraut mir nicht. Es wird immer ...

von Lendita1987 18.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

Aufregung, Ungeduld, Unsicherheit

Guten Morgen in die Runde, Ich finde diese letzten Tage vor der Geburt total surreal. Seit Donnerstag arbeite ich nun auch von zu Hause nicht mehr, alles ist fertig und nun heisst es warten-ohne sich mit Freunden und Familie treffen zu können und mit viiel Essen.. Ich glaube ...

von Dudi, 39. SSW 13.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

Unsicherheit

Huhu, ich hab seit 2Tagen immer mal Krämpfe und weiß nicht ob sie vom Darm kommen oder von der Gebärmutter habs auch ein bisschen mit dem Magen Ich weiß das ihr mir da nicht weiterhelfen könnt ich wollte nur fragen ...

von Acidalia, 16. SSW 06.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

Unsicher mit dem Frauenarzt

Hallo zusammen, eine Frage, wie zufrieden seid ihr mit eurem FA? Ich weiß nicht ob ich bei meinem bleiben soll. Er ist zwar ein sehr netter und ruhiger älterer Arzt (ca 63 Jahre glaube ich) was ich schön finde, weil er immer so viel Ruhe ausstrahlt. Man bekommt bei ihm immer ...

von SunnyEnny, 12. SSW 04.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

SST - unsicher

Habe heute morgen bei ES+12(evtl.11) getestet.Man kann einen Hauch erahnen.Bin mir aber nicht sicher.Gestern hatte ich leicht bräunlichen Ausfluss.Hatte überlegt ob ich überhaupt teste. Hatte doch keinen 10er mehr.Ist ein 20er.

von Spuni 01.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

Unsicher nach Krankenhaus Aufenthalt

Hallo ihr Lieben Einmal kurz zur Vorgeschichte Ich war Donnerstag bei einer Routine Untersuchung beim FA. Da wurde ich nach dem ctg sofort ins Krankenhaus verwiesen wegen regelmäßiger wehen. Meine FA fragte seid wann ich das drücken und ziehen mit dem harten Bauch hätte ich ...

von Tamy94, 33. SSW 17.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   unsicher

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2017 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.