April 2021 Mamis

April 2021 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Flummi2018, 23. SSW am 15.12.2020, 21:36 Uhr

Teilzeitbeschäftigungsverbot

Hallo ihr Lieben

ich hoffe es geht euch und den Würmchen gut und ihr genießt das Schwanger sein

Ich befinde mich zur Zeit leider voll in einer Depri Phase mir tut mein ganzer Körper weh, von den Zehen bis in den Fingerspitzen.. Rückenschmerzen, harter Bauch, Wadenkrämpfe und schmerzende Zehen, jeder Finger ist nur unter schmerzen bewegbar und diese Kopfschmerzen Schlafmangel, da der kleine Rocker nachts der Meinung ist Loopings zu machen mittlerweile habe ich auch wieder ziemlich mit meinem Kreislauf zu tun.. und dazu kommt dann noch der ganze Arbeitsstress..

Magnesium nehme ich bereits hoch dosiert, aber ich habe nicht das Gefühl, dass es hilft.

Ich möchte meine Kollegin ungern alleine lassen, da wir durch meine lange Krankheit noch nicht so viel Zeit hatten, um sie richtig anzulernen. Aber ich merke einfach, das ich nicht mehr kann. Ich bin fast jeden Tag am heulen, weil jeden Tag neuer Müll auf Arbeit dazukommt, der so schnell wie möglich erledigt werden soll. Das ich meinen eigenen Jahresabschluss vorbereiten muss ist unserem neuen Geschäftsführer ziemlich egal, ist ja nicht so wichtig wie die anderen Sachen, die er uns gibt. Das davon aber die Abrechnungen von den ganzen gewerblichen Mitarbeitern abhängt, ist ihm zur Zeit völlig egal ich bin leider nicht der Typ, der sich dann sagt, scheiß drauf, dann schaffe ich das halt alles nicht.. ich mache dann lieber Überstunden um alles zu schaffen. Was meinem Popo und dem Rücken leider nicht so gut tut. Und da ich nur im Home Office sein darf, bewege ich mich auch nicht so oft, wie ich es auf Arbeit tun würde.

Ich habe Dienstag wieder einen FA Termin und würde gerne da alle Sachen ansprechen und versuchen in ein Teilzeitbeschäftigungsverbot zu kommen. Wie war es bei euch? Wie habt ihr das Thema bei eurer Frauenärztin angesprochen? Meine Frauenärztin schreibt lieber krank, als jemanden ins Beschäftigungsverbot zu schicken..

Krankschreiben lassen möchte ich mich nicht, dann steht meine Kollegin ja auch wieder mit allem alleine da. Das möchte ich ihr zur Zeit nicht antun.

So jetzt ist aber erstmal genug gejammert ich wünsche euch noch einen schönen Abend und hoffe, das eure Zwerge euch schlafen lassen

LG

 
5 Antworten:

Re: Teilzeitbeschäftigungsverbot

Antwort von großerbruder 2009, 21. SSW am 15.12.2020, 22:17 Uhr

Bevor ich dir antworte, wieso ich ein BV habe, würde ich gerne noch was fragen.
Wie sollte dann dein Teil-BV aussehen? Wenn du jetzt schon viel arbeitest und sogar noch Überstunden machst, was laut Mutterschutz übrigens verboten ist (also über 8:30h zu arbeiten), was soll sich dann bei einem Teil-BV ändern? Dein Chef wird dir ja deshalb vielleicht nicht unbedingt weniger Arbeit geben und du würdest dann trotzdem viel arbeiten.
Es scheint dir echt nicht gut zu gehen und dein Körper zeigt dir eindeutig, dass du unbedingt Ruhe brauchst. Sprech bitte alles bei deinem FA an, aber dann lass dich entweder krankschreiben oder wenn du es bekommst, lass dir ein komplettes BV geben. Ein Teil-BV würde, aus meiner Sicht, nichts an deiner Situation ändern. Mache mir da auch echt Sorgen um dich und dein kleines Würmchen.

Ich habe mein BV bekommen, da ich heftige Schmerzen im Unterbauch bekommen habe. War nur 1 Woche arbeiten und es war zum Schluss ganz schlimm. Mache nur Büroarbeit, hatte aber noch ne Stunde jeweils pro fahrt. Wollte auch nur ein Teil-BV, was sich bei der Anfahrt nicht gelohnt hätte. Deshalb wurde ich gleich ins BV gesetzt. Fand es super und seither geht es mir gut (bis auf mein Knie )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeitbeschäftigungsverbot

Antwort von Suomi am 16.12.2020, 7:19 Uhr

Ich habe ein TeilBeschäftigungsverbot bekommen mit maximal 5h Arbeit pro Tag, weil ich nach ein paar Stunden am Schreibtisch immer schlimmer Rückenschmerzen und Bauchschmerzen bekommen habe.

Allerdings glaube ich auch, dass es bei Dir nicht viel bringen würde, wenn Du eh schon viel zu tun hast und immer noch mehr bekommst.
Ich kenne Deinen Chef aber nicht, vielleicht würde er dann aber tatsächlich doch die Arbeit auf andere verteilen, wenn Du nach 5h gehst...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeitbeschäftigungsverbot

Antwort von Flummi2018 am 16.12.2020, 7:59 Uhr

Ich hoffe, dass es von meinem Chef als Warnschuss gesehen wird und er endlich merkt, oh ihr geht’s ja wirklich nicht so gut meine Wehwehchen kennt er ja, aber die scheinen ihm nicht zu interessieren.. ich würde dann gern auf 5 Stunden runter und hoffen, dass er mich mit zusätzlicher Arbeit in Ruhe lässt. Nach den 5 Stunden würde ich auch definitiv Feierabend machen. Sollte sich an der ganzen Sache natürlich nichts ändern, lass ich mich krankschreiben. Aber das finde ich meiner Kollegin wie gesagt echt unfair gegenüber. Sie hat’s jetzt schon nicht so einfach, da sie praktisch ins kalte Wasser geschmissen wurde.. wir hatten eine ganze Woche zusammen, danach war ich 8 Wochen krankgeschrieben und bis jetzt hatte ich noch nicht die Zeit ihr alles zu erklären

Du hast ja Recht, eigentlich sollte ich jetzt in erster Linie an unser Würmchen denken, aber mich plagt doch das schlechte Gewissen, sie da im Stich zu lassen.

Das hätte sich bei dir echt nicht gelohnt mit der Anfahrtszeit vieles hängt wahrscheinlich auch mit dem Stress zusammen, mal gucken was meine FA nächste Woche sagt. Die Woche versuche ich noch so durchzustehen, aber hetzten lasse ich mich nicht mehr.

Wie geht’s deinem Knie eigentlich?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeitbeschäftigungsverbot

Antwort von Flummi2018 am 16.12.2020, 8:07 Uhr

@Suomi Ist es bei dir denn jetzt besser durch die Stundenreduzierung? Auf 5 Stunden würde ich auch gerne runter. Und dann mal gucken wie es sich entwickelt.

Naja, er ist der neue, der das Rad neu erfinden möchte ich hoffe einfach, dass es ein Warnschuss ist und er uns mit diesen albernen Aufgaben in Ruhe lässt, die grad wirklich nicht sein müssen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Teilzeitbeschäftigungsverbot

Antwort von Suomi am 16.12.2020, 8:16 Uhr

Mein Bauch und Rücken wurden viel besser.
Vor dem Teilbeschäftigungsverbot lag ich abends mit noch auf dem Sofa und hatte ziemlich starke Bauchschmerzen, hab Zuhause nichts mehr hinbekommen.
Mit 5h wurde es besser. Hab dann Zuhause mittags angefangen zusätzlich Gymnastik zu machen und Spazieren zu gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2021 - Mamis
Mamas Augen Papas Nase Allergie Vererbung Vorbeugung Vorbeugen Baby2
Baby
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.