April 2020 Mamis

April 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lendita1987 am 18.05.2020, 20:18 Uhr

Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Hi,

Der Arzt sagte ja Routinen schaffen. Das denke ich habe ich nun getan. Morgens spazieren und abends 18:30 ins Bett legen, im Elternzimmer natürlich.

Heute habe ich es geschafft das sie auch sehr ruhig schläft, aber ist das nicht zu früh?

Sie wacht bestimmt 22:00/23:09 Uhr auf und will bespaßt werden?

Oder soll ich einfach stillen sobald sie sich leise meldet, dann schläft sie evtl die Nacht durch. Aber wäre das nicht verantwortungslos? Als würde ich sie per Nahrung ins Traumland befördern

Wie macht ihr es?

 
14 Antworten:

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von discordia3 am 18.05.2020, 20:43 Uhr

Was hast du denn bisher gemacht, wenn sie nachts aufwacht? Ich stille nachts alle 2-3h,da wäre ich ja voll die Rabenmutter... Ich finde, du machst dir zu viele Gedanken! Genieß die Tage mit dem zwergi, Zeit für Perfektionismus kommt später noch genug

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Phila83 am 18.05.2020, 21:37 Uhr

Bei meinem Sohn hab ich da so bummelig mit 6? 7? Monaten angefangen mit festen Routinen. Aber da hat sich dann von ihm aus auch eine gewisse Struktur in schlafen und wachsein gezeigt, um die ich die Routine rumgebaut habe.
In dem Babystadium jetzt hatte ich ihn immer bei mir auf der Couch, bis ich selber schlafen ging. Er war wach, hat an der Brust gehangen (Rekord 1,5 Std) oder geschlafen. Babymaus muss gezwungenermaßen da jetzt mit. Funzt teilweise gut, teilweise gar nicht .
Du hast den "Luxus" nur ein Kind zu haben. Laß dich auf die Maus ein. Von Außen da irgendwas überzustülpen bringt im Zweifelsfall nur eins: Stress.
Die Kinderärzte haben gut reden. Viele kommen ja aus einer Generation, die der Meinung ist, man könne/müsse Kinder dressieren.
Und selbst wenn sie Väter sind: was glaubst du, wie viele von denen sich wirklich mit ihren Babys beschäftigt haben. Zu 95% kommen die aus Familien mit dem klassischen Rollenmodell. Haben zwar ne Meinung, aber keine Ahnung. Da wäre es meist viel interessanter zu wissen, wie die "Frau Doktor" dazu denkt. Ärzte, auch Kinderärzte, haben nicht die Weisheit mit Löffeln... - jedenfalls was Erziehung, Ernährung etc angeht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Lendita1987 am 18.05.2020, 22:33 Uhr

@discocardi
Nein, stille natürlich nachts wie gewohnt. Heute habe ich sie nur gepuckt, was sonst nicht funktioniert und lege Sie halt bei den kleinsten Hunger Anzeichen an. Manchmal will Sie, manchmal nicht. Dann lege ich Sie wieder zurück. Wenn ich das so die Nacht durch mache, könnte ew sein das sie durchschläft. Nur ist das Sinn der Sache das Sie durchschläft mit 5 Wochen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Lendita1987 am 18.05.2020, 22:38 Uhr

@phila
Du sprichst mir aus der Seele aber was bleibt einen anderes als Ärzten und Hebammen zu vertrauen? Wenn sie dir sagen das du zu gestresst bist und deshalb dein Kind Bauchweh hat oder der Fernseher Zuviel war oder lieber nur eine Person am Tag zu Besuch als zwei usw.

Irgendwo muss ich probieren woran es liegt das Sie Bauchweh hat. Ich mache mir genug Vorwürfe wegen dem Wochenbett das wir Nicjt hatten. War direkt unterwegs dies das und Bindungskuscheln nicht getraut weil Sie so klein wirkte und ich unsicher im anfassen war. Würde ich die Zeit zurück drehen, würde ich es besser wissen.

Deshalb möchte ich die zukünftigen Dinge „besser“ machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von MaiBelly, 40. SSW am 18.05.2020, 23:20 Uhr

Mach dich nicht verrückt !
Du solltest kein schlechtes Gewissen haben, weil du dem kleinen Wesen mit ein bisschen Scheu entgegen getreten bist!
( Mein kleiner wird in den nächsten. Tagen kommen und auch ich habe Respekt vor der Situation bisher waren es nur immer ein paar Minuten fremde Kinder auf dem Arm.)

Deinem Baby geht es gut. Wenn es deine Unsicherheit gespürt hätte und du unter Spannung gewesen wärst, weil du dich dazu gezwungen hättest, wäre es vielleicht viel unangenehmer für den kleinen Schatz.

Dein Kind wird dir zeigen, ob es diese Routinen mag oder nicht. Probiere es aus - ohne dich unter Druck zu setzten.

Wenn es einen Tag klappt super und wenn es am nächsten Tag nicht klappt, dann ist es halt so.
Insgesamt sind Routinen denke ich super und wichtig. Aber du und das Baby ihr entscheidet gemeinsam, was eure Routinen sind.
Bei einer Freundin von mir ist die Routine abends um 11 schlafen zu gehen. Aber für sie passt es so perfekt. Ein anderes Kind würde eventuell nicht damit klar kommen.

Also trau dich! Alles bei dem du dich wohl fühlst, merkt dein Kind und dabei fühlt es sich auch wohl.

So und bitte erinnere mich in 5 Wochen an diese Worte, damit ich sie mir auch zu Herzen nehmen kann. Denn in 5 Wochen wird es mir wahrscheinlich wie dir gehen und ich bin völlig verunsichert und möchte einfach nur alles richtig machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Surfergirl am 18.05.2020, 23:36 Uhr

Also unsere Maus schlief mit 3,5 Wochen schon 5,5h in der Nacht. Sie war nachts kaum wach zu kriegen vorher, nahm super zu und dann meinte unsere Hebamme: probiert es aus, wenn sie nicht mehr ordentlich zu nimmt, müsst ihr halt wieder wecken.
Was soll ich sagen? Sie pennt 5,5h wir auch, sie nimmt gut zu. Allerdings ist sie dafür abends vorher auch sehr gefräßig
Im Nachhinein denke ich, ich hätt das von Anfang an so machen sollen und nicht alle 3h wecken. Man war das ein Stress sie nachts wach zu kriegen. Wickeln bis hin zu waschen mit eher kühlen Wasser. Tagsüber war das nie ein Problem.
Ist halt ihr Rhythmus...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Livi20 am 19.05.2020, 5:50 Uhr

Wir haben durch die große Schwester ja eine Abendroutine, die ich einfach von Anfang an auf Nela übertragen habe.
Ich stille Nela so um 17 Uhr, danach essen alle gemeinsam zu Abend, dann Zähneputzen mit Paola, beide Mäuse umziehen fürs Bett, im Anschluss liegt Nela auf mir während ich vorlese und Paola kuschelt sich an. Dann stille ich Nela erneut und im Anschluss bringen wir Paola ins Bett. Das übernimmt dann zumeist der Papa, weil Paola locker mal 1-1,5 Std. braucht bis sie schläft und man den Raum verlassen darf.
Nela schläft dann nach dem Stillen in ihrem Bettchen ein, dann ist es meist so 20 Uhr bis beide im Bett liegen und gegen 22-22.30 kommt Nela das nächste Mal zum Stillen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Louisa16 am 19.05.2020, 7:02 Uhr

Guten Morgen,
ich stille Jan, sobald er anfängt rumzuknatschen. Also so, wie du es machst
Danach wickle ich noch. Er schläft dann entweder direkt nach dem Wickeln wieder (auf meinem Bauch) ein oder er nuckelt noch mal kurz an der Brust.
Er trinkt nachts so alle 2-3 Std.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Dani3112 am 19.05.2020, 7:15 Uhr

Guten Morgen!

Rituale sind für Kinder sehr wichtig und auch Babys kann man schon verständlich machen wann die Abendruhe beginnt und wann sie aufhört. Aber ich würde mich nicht zu sehr darauf versteifen, dass dies immer zur selben Uhrzeit sein muss. Die Kleinen verändern in den nächsten Monaten ihren Rhythmus noch mehrmals.
Bei uns richtet sich sich alles nach der Großen! Wir essen so zwischen 18.30 und 19.00 Uhr zu Abend. Dann macht sich unsere Große fürs Bett fertig, duscht sich etc... ich mache inzwischen die Kleine bereit, ziehe sie um, wasche ihr Gesicht... anschließend nimmt mein Mann die kleine Maus, dies ist meist schon mit lautstarkem Protest verbunden. Ich muss dann also schnell fürs Bett richten und noch der Großen beim Zähne putzen helfen. Ich nehme dann meine beiden mit ins Schlafzimmer (abgedunkelt) und lese vor, während ich Leni stille und diene Große an mir kuschelt. Danach geht sie in ihr Bett (sie ist ja bald acht) und ich bleibe mit dem Baby im Schlafzimmer. Meist dauert es bis halb 10 bis sie schläft, dann schlaf ich auch gleich mit!

Mach dir keine Sorgen, etwas falsch zu machen. Ihr findet euren Rhythmus schon! Und wenn der deinem Baby nicht passt dann zeigt es dir das auch! Blöd gesagt, wenn es etwas älter ist und allgemein weniger schläft, dann merkst du daran, dass vielleicht 17-18.00 Uhr schlafen gehen zu früh ist, wenn dein Baby dann am Morgen um 4.00 Uhr ausgeschlafen ist! Aber dann ist ja auch nix passiert. Dann gehst du einfach später ins Bett. Ihr findet bestimmt euren Weg!! Mach dir keinen Kopf! Das kommt alles mit der Zeit!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Louisa16 am 19.05.2020, 7:26 Uhr

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei Routinen nicht die Uhrzeit wichtig ist, sondern nur die Abläufe und auch da weichen wir ständig ab
Unser Sohn kann schon sehr gut diskutieren und da lassen wir uns oft auf Kompromisse ein, die von unserer normalen Routine abweichen.

Meine Erfahrung: Routinen sind super wichtig, aber Flexibilität noch viel mehr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Glucklichemama am 19.05.2020, 8:33 Uhr

Hallo

Wir haben durch die beiden großen sowieso routine :
Der Tag beginnt so auf 07.00 Uhr da meckert der kleine sowieso und hat Hunger (flaschenkind) dadurch das die beiden natürlich nicht gerade leise sind bleibt er meistens auch so 4 Std wach bis Zur nächsten Flasche. Dann schläft er meistens etwas.
Auf 18.30 werden die großen bettfertig gemacht und auf 19.00 lege ich mich mit allen ins Bett der kleine bekommt seine Flasche und schläft wie die beiden anderen.
Natürlich wird er nachts wach und hat Hunger ich versuche es aber nicht groß hell zu machen das die kleinen merken wenn es ruhig und dunkel is is schlafenszeit dadurch schläft er nachts auch weiter und wenn es hell und laut ist ist wach zeit..
Klappt bisher super.

Allerdings bei meinem ersten Kind hat das mit der routine nicht so schnell geklappt ich glaube erst so mit 6 Monaten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Arie85 am 19.05.2020, 8:48 Uhr

Ich versuche spätestens 17 Uhr das letzte Mal zu stillen (besser eher damit er vorm schlafen nochmal viel trinkt).
Wir essen dann so ab 18 Uhr Abendbrot. Im Anschluss geht der Große (9 Jahre) duschen, dann baden wir den Kleinen.
Mittlerweile guckt und lächelt er schon etwas, deshalb wird noch bissel "gespielt".
Wenn ich merke er wird müde fange ich mit stillen an. Das dauert im Regelfall höchsten 15 min. Dann schläft er. Das passiert alles auf der Couch.
Wenn er schläft nutze ich die Zeit mit dem Großen. So bis halb 9. Dann schick ich ihn ins Bett.
Manchmal gucken wir noch etwas fernsehen.
Wenn wir ins Bett gehen, nehme ich Leo einfach mit - völlig stressfrei.
Der Stress beginnt erst nachts. Nicht wegen stillen, das machen wir nachts höchstens 3x, wir sind die halbe Nacht mit kacken und mittlerweile auch pullern beschäftigt. Er möchte auf keinen Fall eine feuchte Windel.... Das toleriert er gar nicht. Und da die Blase noch klein ist, weckt er mich ungefähr jede Stunde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von MrsSchleife am 19.05.2020, 11:12 Uhr

Da Maxi noch keinen festen Rhythmus hat ( meistens stillen wir alle 2 bis 3,5 Stunden)... Wir schauen immer wann wir ins Bett gehen und wie das mit ihm passt.
Bis dahin ist er immer mit auf der Couch.
Dann machen wir ihn Bett fertig, er wird im Schlafzimmer im gedimmten Licht gestillt und geht dann ins Bett...in der Regel passt das, das wir dann auch ins Bett gehen.am Wochenende ist es ne stillmahlzeit später..

Aber egal wann, Bettfertig machen wir ihn halt immer erst wenn es wirklich ins Bett geht und das letzte stillen, immer im gedimmten Licht..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Skeptisch - ab wann ins Bett? 5-6 Woche

Antwort von Schnubbel82 am 19.05.2020, 12:18 Uhr

Huhu!
Jannik ist zwar erst gute drei Wochen alt, aber wir haben zur Nacht auch unseren festen Ablauf: meist ist es gegen 20.45/21.15 Uhr, dass ich mit ihm in sein Zimmer gehe. Das habe ich vorher schon abgedunkelt und nur den Heizstrahler am Wickeltisch als Lichtquelle. Dann wird gewickelt, Schlafanzug an, Papa und den Geschwistern gute Nacht gesagt und die Tür zu. Dann kuscheln wir uns ins Bett ( haben ein 1,40 x 2,00 m Bett für uns zwei) und stillen und dann wird geschlafen.
In der Nacht ist es unterschiedlich wie oft er Hunger hat, Mal zwei Stunden, mal fünf Stunden.
Morgens gegen 6.45/7.15 Uhr ist dann die Nacht vorbei, er schläft nicht mehr ein nach dem stillen. Dann hole ich Wasser und Jannik wird gewickelt, gewaschen und abgezogen, Zimmer hell gemacht und anschließend gehen wir ins Wohnzimmer.
Tagsüber haben wir dafür gar keine Routine, außer einmal pro Tag ein Spaziergang und abends zur gleichen Zeit Abendessen.
Bin gespannt wie es sich die nächsten Monate entwickelt...das ändert sich ja immer mal wieder....also auch für dich: bleib entspannt, ihr findet noch euren Rhythmus!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Strenge Bettruhe - als würde ich seit Wochen was anderes machen :-/

Oh man, war ja nun doch noch mal bei meinem FA um sicher zu gehen. Er meint, er sieht da zwei Ansammlungen, die Hämatome sein könnten und das würde erklären, warum es immer wieder mal (ab-)blutet. Ich soll mich weiterhin konsequent schonen, es kann alles oder nichts heißen, ...

von Jordan, 13. SSW 06.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   woche, Bett

Wochenwechsel - nächster Meilenstein geschafft

Guten Morgen ihr Lieben! Ich bin gerade richtig glücklich die 34 SSW ist vollendet und ich bin heute in die 35 SSW gerutscht. Es geht auf die Zielgerade Ich hatte gestern auch ...

von Jules23, 35. SSW 19.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   woche

Jetzt alle zwei Wochen herzrasen 🙈

Guten Morgen Mädels, bei mir geht es jetzt im 14 tägigen Rhythmus weiter mit den FA Untersuchungen. Wird bei euch jetzt jedes Mal ein CTG gemacht? Auf meinem Fahrplan für die SSW steht ab der 30 Woche jede zweite Woche eventuell CTG. Wird bei euch eigentlich jedes Mal der ...

von JaichBaby, 32. SSW 16.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   woche

Hallo Woche 34

34 woche schon

von Babymama2021, 34. SSW 13.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   woche

Wochenwechsel

Endlich bin ich in der 30 ssw... Freu mich voll, vorallem steht jetzt die magische 3 vorne... So langsam wird alles real

von Baby2021April, 30. SSW 07.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   woche

Wochenbett-Essensvorrat

Hallo ihr Lieben, nun habe wir mal eine Frage an euch. Wir fangen gerade ein wenig an uns aufs Wochenbett vorzubereiten. Wir wollen viel vorkochen und einfrieren und suchen nach Ideen. Aber irgendwie fällt uns nichts wirklich ein Habt ihr ...

von Jules23, 29. SSW 10.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   woche, Bett

25 woche 🥴🥴🥴 bald sind unsere babys da

Oje schon 25 Woche die Tage und Wochen werden immer weniger und dann ja halten wir sie in den Armen Ladys nicht mher lange und wir werden angekotzt angepinkelt dürch die Wohnung laufen seit ihr alle schon aufgeregt

von Joeldavinci, 25. SSW 03.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   woche

Absolute Bettruhe

Hallo, ich habe absolute Bettruhe verordnet bekommen, da ich eine leichte Blutung hatte und anscheinend doch ein kleiner Teil der Plazenta über dem Muttermund liegt. Jetzt hab ich nur überlegt ob das heißt das man wirklich flach liegen soll (so wie im Wochenbett damit nichts ...

von Katharina-K88, 23. SSW 08.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Bett

Hallo 24 woche 🍀

Wow ... die 24 woche ist schon da Das jahr verging wie im fluge hab ich das gefühl und nur noch wenige tage, dann ist es vorbei und es geht quasi schon auf den endspurt der ss zu ... am 22 darf ich nochmal zum Arzt ...

von Babymama2021, 24. SSW 05.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   woche

Endlich wieder FA-Termin nach 6 Wochen...

Hallo ihr Lieben! Bin schon so aufgeregt, denn kommenden Montag habe ich nach über 6 Wochen endlich wieder einen Termin bei meiner FÄ. War jetzt wirklich eine lange Zeit, aber nachdem bei der Untersuchung bei 11+3 alles bestens war und auch die Feindiagnostik unauffällig war ...

von Chrissi0808, 18. SSW 14.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   woche

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.