Februar 2020 Mamis

Februar 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MaraSchuster, 40. SSW am 13.02.2020, 15:21 Uhr

Sanfte Einleitung, hat jemand Erfahrung?

Hallo,
Bin neu hier und dachte ich schreibe auch Mal eine Frage rein, die mich beschäftigt.

Und zwar bin ich in der 40ssw und die Geburt wird am Mittwoch sanft eingeleitet mit einem Zäpfchen, bin daher dann stationär.

Eingeleitet wird deshalb , da meine Tochter ein Kaiserschnitt war und ich nur 150 cm groß bin und ich bei noch längeren warten keine Chance auf eine normale Geburt habe.

Mein Becken spielt nicht mit.

Jetzt wollte ich fragen ob einer von euch Erfahrungen damit hat. Wie lange wartet man da auf wehen und bringt das wirklich was?

Darf keine anderen Maßnahmen bekommen, da sonst Gefahr droht dass Narbe reißt.

Danke schonmal für Antworten

 
8 Antworten:

Re: Sanfte Einleitung, hat jemand Erfahrung?

Antwort von Cookie28 am 13.02.2020, 22:13 Uhr

Huhu, bin aus dem Januar Bus :)
Bei mir wurde auch eingeleitet bei ET+11 da die nicht mehr warten wollten, angeblich war meine Maus zu zierlich, kam letztendlich dann mit einem Gewicht von 3430 g zur Welt, davor geschätzt auf 2800 g

Allerdings wurde bei mir mit einem Tampon eingeleitet, tatsächlich hat es wohl funktioniert, habe ihn morgens um 10:15uhr gesetzt bekommen und die Wehen fingen am späten Nachmittag gegen 18 Uhr leicht an. Ab 21 Uhr wurde es dann schon heftiger und gegen 23 Uhr bin ich in den Kreißsaal, hab da die Nacht verbracht und um 05:40 Uhr war meine Prinzessin da :)

Wünsche dir eine schone Geburt und dass du nicht so lange warten musst :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sanfte Einleitung, hat jemand Erfahrung?

Antwort von Mamimoni am 13.02.2020, 23:11 Uhr

Ich hatte auch ne sanfte Einleitung (weil Kaiserschnitt knapp zwei Jahre zuvor) genau 2 Wochn vor Termin. (Weil Polyhydramnion).
Bei mir wurde Montag Abend begonnen mit Ballon. Heißt mir wurde so ne art ganz schlanker dünner Schlauch durch den Muttermund geschoben und dann konnte auf beiden Seiten (also Babyseite und Scheidenseite) n Ballon gemacht werden. Dadurch wurde Druck auf den Muttermund ausgeübt. War sehr unangenehm und hat so ne art "Fakewehen" ausgelöst.
Das wurde Dienstag Früh entfernt. Dann bekomm ich ne geringe Dosis Tablette an den Muttermund gelegt. (Bin mir nimma sicher ob ich noch ne zweite Dosis bekam).
Dienstag Abend gegen 18h gingen dann "echte" Wehen los. Und Mittwoch um 4:30 war der Zwerg da

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sanfte Einleitung, hat jemand Erfahrung?

Antwort von MaraSchuster, 40. SSW am 13.02.2020, 23:20 Uhr

An Mamimoni,
Vielen Dank auch für deine Antwort.

Das klingt ja wirklich unangenehm,aber zum Glück hast du nicht allzu lange gewartet.



Ich bekomme ja dieses prostanalgin Zäpfchen oder so ähnlich.
Weiß den Namen nicht genau.

Bin schon super aufgeregt und hoffe ich werde das auch so in 2 Tagen schaffen ohne Kaiserschnitt.

Vielen Dank

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sanfte Einleitung, hat jemand Erfahrung?

Antwort von Schokonugget04 am 14.02.2020, 9:30 Uhr

Hallo, ich wurde letztes Jahr im Februar bei ET+10 sanft mit Gel eingeleitet, da Muttermund noch komplett verschlossen und Befund ansonsten sehr unreif war. Hab um 14:00 Gel gelegt bekommen um 19:00 erste Wehen die dann gleich alle 3 Minuten kamen, aber nicht allzu schlimm waren. Um 19:30 musste ich noch zum CTG schreiben, da waren die Wehen regelmäßig aber noch gut zum aushalten. Muttermund war da dann aber schon 8 cm offen. Und um 20:39 wurde mein Sohn auch schon geboren. War also eine sehr schöne und schnelle Geburt und dass Gel hat super angeschlagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sanfte Einleitung, hat jemand Erfahrung?

Antwort von orchidea86 am 14.02.2020, 12:09 Uhr

Liebe Mara,

Eigene Erfahrung mir Einleitung hab ich bis her nicht,aber bei meiner Schwester wurden letztes Febr. Zäpfchen verwendet. Die Ärzte sagten normalerweise reagiert der Körper beim dritten Zäpfchen schon mit Wehen(insgesamt 6 Z. jede 4 Stunden).Bei meiner Schwester hat's dann nicht so geklappt,aber bei vielen Frauen bereits schon. Das konnte ich in Erfahrung bringen.

Aber Kopf hoch,Hauptsache beide gesund und die überwältigende Glücks-hormone danach wirken Wunder. Drücke die Daumen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sanfte Einleitung, hat jemand Erfahrung?

Antwort von Mamimoni am 14.02.2020, 22:35 Uhr

Ich drück dir die Daumen

Mein drittes Mausi kommt im April. Hoffe auch wieder auf ne Spontangeburt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sanfte Einleitung, hat jemand Erfahrung?

Antwort von MaraSchuster, 40. SSW am 16.02.2020, 23:00 Uhr

Vielen dank für die Antwort
dann ging das ja echt schnell bei dir . Freut mich voll

Bin auf jeden Fall optimistisch und mehr als ein Kaiserschnitt kann es ja nicht werden bei mir.

Finde es sehr hilfreich Erfahrungen zu lesen.
Gehe da jetzt schon viel ruhiger an Mittwoch ran.

LG und danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sanfte Einleitung, hat jemand Erfahrung?

Antwort von MaraSchuster, 40. SSW am 16.02.2020, 23:04 Uhr

Vielen dank.

Dann bin ich ja guter Dinge

Freue mich schon wie ein honigkuchenpferd. Kann es kaum erwarten.

Freue mich sehr über deine Antwort.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Februar 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.