Januar 2020 Mamis

Januar 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von marie-lu  am 03.06.2020, 22:38 Uhr

Neurodermitis

Hey, meine kleine 4 Monate (19 Wochen) hat leeeeeeider neurodermitis entwickelt und ich mach mir natürlich totale Sorgen, auch wenn ich weiß, dass es weggehen kann. Habe eben viele Allergien und sie hat alles ebenfalls abbekommen. Jetzt ist meine Frage hat jmd das Problem auch oder ist sogar selbst erkrankt und kann mir Cremes empfehlen, die vielleicht Besserung verschaffen, habe vom Kinderarzt auch schon eine cortisoncreme bekommen, aber das will ich der Klee nicht antun.
War jetzt auch bei einer Heilpraktikerin, aber ich möchte gerne alles ausgeschöpft haben.

Freue mich über Tipps. Achja Stillen tu ich seit einem Monat nicht mehr (sie wollte nicht mehr), also Pre-Nahrung und Brei steht auf dem Speiseplan.

 
9 Antworten:

Re: Neurodermitis

Antwort von sweetmy am 03.06.2020, 22:52 Uhr

Sanacut×n Salbe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Neurodermitis

Antwort von Dani3112 am 04.06.2020, 3:17 Uhr

Hallo aus dem April!

Ich hatte als Kind Neurodermitis, meine Große als Baby (hat sie nach dem Abstillen entwickelt) und meine Kleine hat sie jetzt schon, trotz Stillen.

Bei meiner großen Tochter hat sich herausgestellt dass sie die Pre Nahrung nicht verträgt, da Sie eine Milcheiweißallergie hat. Nachdem wir die Produkte dann gemieden haben war der Ausschlag deutlich besser. Es hat sich die Neurodermitis und die Allergie ausgewachsen.
Bei meiner kleinen Maus schmiere ich einfach ein im Moment, weil ich erst in drei Wochen wieder bei der Ärztin bin.
Neurodermitis ist sehr individuell - schau mal im September 19 Bus nach, da hat Claudia eine ähnliche Frage gestellt, da gab es schon einige Tipps. Cremes gibt es unzählige und da müsst ihr für euch herausfinden welche deinem Baby guttut. Uns hilft Dexeryl. Haben aber viele ausprobieren müssen, bevor wir die für uns entdeckt haben. Cortison würde ich sparsam einsetzen aber schon an den Stellen verwenden wo die Ekzeme sehr ausgeprägt sind.
Es wird vergehen! Alles Liebe für euch!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Neurodermitis

Antwort von Muffin2014 am 04.06.2020, 9:02 Uhr

Meine Jungs hatten Beide als Kleinkinder neurodermitis.

Neuroderm und Nachtkerzenöl half gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Neurodermitis

Antwort von Limie am 04.06.2020, 16:00 Uhr

So früh schon? Ohje die Arme.

Ich hatte es leider auch ab dem Kleinkindalter bis heute. Heute aber zum Glück nur noch ab und zu, dafür schlagen sich jetzt alle Allergien auf meine Atmung

Ich würde der Kleinen kein Cortison aufschmieren. Maximal jetzt um das Akute zu lindern und dann aber nicht mehr.

Du solltest auf keinen Fall Wölkchen Cremes usw drauf machen. Was bei mir als Kind wahre Wunder gewirkt hat, war Olivenöl, Oivenölmilchbad und Meersalz. Bitte nichts anderes drauf machen, vor allem nichts mit Mandel, Shea, Kokos usw.

Für unsere Maus haben wir extra von Penat*n die Olivenölserie gekauft. Die verträgt sie wunderbar. Hatten auch andere versucht, davon hat sie auch Ausschlag bekommen. Davon gibt es ganz viel. Wir haben das Badezeug und die Creme.

Außerdem nehmen wir auch nur Feuchttücher die komplett aus Wasser sind.

Mein Mann und ich sind auch arge Allergiker, deswegen meiden wir bei ihr gerade alle Auslöser.

Ich wünsche Gute Besserung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Neurodermitis

Antwort von Limie am 04.06.2020, 16:02 Uhr

Nicht Wölkchen, willkürlich sollte das heißen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Neurodermitis

Antwort von DieRegenfrau am 05.06.2020, 9:29 Uhr

Hallo!

Mein 3,5 jähriger und der kleine haben leider auch meine Neurodermitis geerbt

Beim Großen fing es damals mit etwa einem Jahr an, der kleine hat es jetzt recht schnell hinter den Ohren bekommen.

Eine Creme, die für alle Kinder die beste ist, gibt es leider nicht. Man muss ausprobieren, was deinem Kind hilft. Die Sanacutan ist aber als einzige Creme erstattungsfähig und wird von der Kasse bezahlt. Ob es hilft, wirst du probieren müssen.
Wichtig ist konsequente Grundpflege! Heißt beim kleinen zur Zeit 1xtgl. Und beim großen 2x eincremen. Darunter sieht es bei uns momentan gut aus.
Keine Angst vor Gewöhnungseffekten, bei Neurodermitis ist die natürliche Abwehr und Struktur gestört, wie bei einer Mauer wo Steine fehlen. Daher braucht sie ständig „Mörtel“, sonst kommt es zu Infektionen.

Auch keine Angst vor Cortison! In Akutfällen ist es Gold wert! Dein Kind wird davon keinen Schaden nehmen, da diese Cremes heute super verträglich sind und in kurzzeitbenutzung keine Nebenwirkungen machen!

Ich empfehle dir hierzu auch eine Elternschulung. Ich hab letztes Jahr eine gemacht. Es existieren nämlich viele Halbwahrheiten und viel Unwissenheit im Bezug auf Neurodermitis!

Alles Gute für euch, kann gerne Fragen beantworten falls gewünscht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Neurodermitis

Antwort von Juliette-Baguette am 05.06.2020, 19:07 Uhr

Es gibt eine tolle rosencreme "rosata heilcreme" von Wala glaube ich.
Nutze ich im Winter bei meiner großen Tochter eigentlich von Beginn an, weil sie auch zu empfindlicher, pickeliger, trockener und juckender Haut durch heizungsluft usw neigt.
Ob sie bei richtiger Neurodermitis wirklich hilft weiß ich aber nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Neurodermitis

Antwort von mawili am 05.06.2020, 22:19 Uhr

Unsere Hebamme empfiehlt eubos haut ruhe Serie. Hilft super,macht die Haut schön weich und beruhigt sie.
Außerdem waren wir bei der Heilpraktikerin für bio Resonanz und haben damit herausgefunden dass sie gegen milch und Mandeln allergisch ist. Die Milch Allergie ist nun schon geheilt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Neurodermitis

Antwort von marie-lu am 06.06.2020, 13:16 Uhr

Eubos hatte ich schon, war nicht so gut.

Aktuell ist die neurodermitis nicht aktiv und auch viel besser, durch die Heilpraktikerin. Bin mal gespannt wie lange! Danke an alle, dir ihre Erfahrungen Mit mir teilen !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Neurodermitis

Hallo, es gibt kein Ende. Heute nochmal zur Kontrolle wegen der Infektion der Haut. Und?! Antibiotika mindestens 2 Wochen nehmen aber durch das Antibiotika ist die haut so schlimm. Er kratzt sich nur, ist so unzufrieden. War schon mal jemand zu einer kur wegen ...

von SonnenscheinOktober2012 09.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Neurodermitis

Ausschlag.. Babyakne oder Neurodermitis??

Hallo ihr Lieben! Lenny wird morgen nun 6 Wochen alt. Er hatte schon immer mal wieder etwas Babyakne, meist nur vereinzelte Pickelchen im Gesicht. Seit ein paar Tagen wird es jedoch immer mehr und mittlerweile bin ich mir gar nicht mehr sicher um was es sich handelt. Die ...

von tannadi 08.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Neurodermitis

Noch etwas zum Thema Neurodermitis

Hab nochmal eine Frage, ich bin Neurodermitikerin schon von klein auf. Jetzt durch die Schwangerschaft und wo es kalt wird, ist das so schlimm geworden mit der Haut. Nachts kann ich nicht mehr schlafen und die Haut brennt und blutet (Meine Creme darf ich leider nicht nehmen) ...

von VanessaHo, 17. SSW 16.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Neurodermitis

Die letzen 10 Beiträge im Forum Januar 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.