April 2019 Mamis

April 2019 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von zitronenmama  am 21.01.2020, 14:53 Uhr

Na ihr? :)

Wie gehts euch allen?

Wir sind in unserer neuen Wohnung gut angekommen. Valerie kann mittlerweile blitzschnell durch die halbe Wohnung robben, sich hinstellen und ein paar Worte sagen. Krabbeln oder normales Sitzen mag sie nicht wirklich - wenn, dann stellt sie sich auf die Knie :)

Das Schlafen ist bei uns ein großes Thema und auch der Fakt, dass sie seit Ende Oktober nicht zugenommen hat. Ich habe seit Anfang Oktober immer weniger abgepumpt und Ende Dezember ganz aufgehört, daher machen wir uns bei ihrem Gewicht nicht wirklich Sorgen (keine Muttermilch mehr, viel aktiver, viel gewachsen, das erste, zweite und dritte Mal krank).

Wir haben den Papa jetzt bis Ende Februar hier zuhause. Einen wirklichen Tagesablauf haben wir seitdem nicht mehr, weil immer irgendwelche Ausflüge, Trips zum Baumarkt, Besuche etc. dazwischen kommen. Davor hatten wir einen halbwegs gut strukturierten Tagesablauf (natürlich wurde trotzdem angepasst) und ein Mal pro Woche gehen wir zu unserer Krabbelgruppe.

Wie gestaltet ihr so eure Tage mit den Mäusen? Gehen eure schon in die Krippe/zur Tagespflege? Schönes Jahr 2020 allen :)

 
4 Antworten:

Re: Na ihr? :)

Antwort von anemoone am 22.01.2020, 16:13 Uhr

Hallo Zusammen
Schön wieder mal etwas im Bus zu lesen. Enya will aktuell vom Krabbeln, Robben etc. noch nicht viel Wissen, obwohl sie gerade 10 Monate alte geworden ist. Denke ich darf mich damit nicht stressen - jedes Kind hat wohl seinen eigenen Fahrplan ;-). Dafür ist sie sonst sehr aufgeweckt und "plaudert" viel in ihrer Babysprache ;-). Hat noch jemand so ein bewegungsfaules Baby ;-)?

Ansonsten geht die Kleine ja seit August in die Krippe oder zu den Schwiegereltern, da der Mutterschaftsurlaub bei uns in der Schweiz sehr bescheiden ausfällt. Somit herrscht bei uns einen sehr geregelten Tagesablauf; jedenfalls was das Aufstehen am Morgen sowie das Zubettgehen am Abend betrifft. Durchschlafen ist leider noch nicht an der Tagesordnung - unsere Maus kommt immer noch zwischen 1-2x in der Nacht. Dafür haben wir eigentlich keine Probleme mit dem Schlafenlegen.

Ich stille seit November nur noch am Abend und möchte Ende dieses Monats ganz abstillen. Irgendwie bin ich dabei ein wenig wehmütig :-(

Ansonsten haben auch schon ein paar Krankheiten durchgemacht, da die Krippe ein regelrechtes Epizentrum an Viren und Bakterien ist. Leider bin ich seit der Schwangerschaft auch viel anfälliger auf irgendwelche Infekte (wird wohl auch am begrenzten Schlaf liegen).

Jedenfalls freue ich mich auf den Frühling, resp. auf den Zeitpunkt, wenn man unsere Kleinen nicht mehr so dick einpacken muss.

Würde mich freuen von euch zu lesen :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na ihr? :)

Antwort von Olivia01 am 23.01.2020, 12:58 Uhr

Hallo,

Mein Kleiner kann bislang nur robben und würde mir am liebsten auf Schritt und Tritt folgen. In den anderen Räumen sind aber leider nur kalte Fliesen und es steht noch zu viel herum. Das Sitzen und Krabbeln lässt noch auf sich warten. Ihm ist momentan oft langweilig und habe den Eindruck er möchte mehr als er kann. Brei essen funktioniert nur selten. Habe ihn dafür in der Wippe aber nach ein paar Löffel mag er nicht mehr. Er mag lieber seine Flasche Milch.
@ zitronenmama: krass, dass du das mit dem Abpumpen solange durchgehalten hast, ich konnte nach 4Monaten nicht mehr
Sonst schläft er tagsüber nur zweimal exakt 30 Minuten. Daher komme ich oftmals zu nichts. Wenn mein Mann nach Hause kommt, schaffe ich in ner Viertelstunde mehr als am ganzen Tag zusammen Abends schläft er meist zwischen 19-19.30h ein und wacht nachts zwischen 1-3 mal auf. Manchmal schläft er aber auch durch aber eher selten. Ich muss ihn auch windeln nachts, sonst hält die Windel nicht. Manchmal läuft sie auch trotzdem aus was suuuuper ärgerlich ist.
Seit ein paar Wochen habe ich auch die Wanne vom Kinderwagen abgemacht und er kommt nur noch in den Sportaufsatz (ganz liegend eingestellt).
Kleidergröße hat er 80/86. Er ist ziemlich lang und schmal. Zähne hat er jetzt 3 auf einmal bekommen, sind aber noch nicht ganz durch. Zubeißen tut nun ordentlich weh

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na ihr? :)

Antwort von Toasty am 24.01.2020, 8:28 Uhr

Hallöchen,
Seit 2 Tagen robbt die kleine Maus erst, Zähne hat sie noch keine, durchschlafen is auch nicht. Madame verweigert Flaschen gänzlich, Schnuller ist sie auch kein Fan nimmt ihn aber ab und zu. Wenn sie nachts weint, lässt sie sich nur von mir beruhigen.. Kommt der Papa dann ist land unter. Essen ist jetzt auch nicht so das Highlight, aber Wasser trinkt sie mein Plan war ja nur 6 Monate zu stillen und dann langsam mal auf zuhören aber Lady hat hier andere Pläne.
Krippe geht sie noch nicht.
Kann es noch gar nicht glauben das sie bald schon 1 Jahr wird

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na ihr? :)

Antwort von CajunShrimp am 28.01.2020, 8:51 Uhr

Guten Morgen!
Wir liegen gerade gekuschelt im Bett, denn mein kleiner Mann ist zum ersten Mal so RICHTIG krank und hat Fieber. Ich hab ihm eben ein Zäpfchen gegeben und nun schläft er ruhig. Mal schauen, was die Temperatur später macht, ob wir noch zum Arzt müssen.

Am 10.2 haben wir kennenlerngespräch im Kindergarten. Am 15.3 wird er 1 dann soll die Eingewöhnung beginnen, so dass ich am 15.4 wieder arbeiten kann.
Aktuell gehe ich einen Tag die Woche arbeiten und mein Mann ist zuhause. Das ist seine Form der Elternzeit, da er ja selbständig ist und die zwei Monate somit nicht gehen...

Das robben hat er zwischen den Jahren ad Acta gelegt und krabbelt nun sehr aktiv und schnell. Seit Oktober zieht er sich zum stehen hoch und hat am Wochenende die ersten Schritte an der Hand gemacht. An der Couch bzw Laufstall entlang schon länger.
Brabbeln geht so langsam los, aber noch nix erkennbares.
Wir stillen noch morgens. Den Februar geb ich uns noch, ich möchte aber mit etwas Abstand zur Eingewöhnung in der Kita abstillen. Da ich immer um 6 das Haus verlassen werde und mein Mann ihn dann gegen 8 in die Kita bringt. Da ist das zeitlich schwierig unterzukriegen. Aber ich bin schon etwas wehmütig... wenn ich überlege, wie ich am Anfang gelitten habe beim stillen...

Echt verrückt, wie schnell die Zeit vergeht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2019 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.