Mai 2021 Mamis

Mai 2021 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von xxLinaxx am 18.01.2021, 18:41 Uhr

Kleiner Sorgenpost

Ich muss mal gerade etwas jammern...komme gerade vom Gyn und bin ziemlich unglücklich. Ich war vor ca. 4 Wochen im Krankenhaus wegen starken Kontraktionen, wurde zwei Tage dabehalten - Gebährmutterhals war zum Glück durchgehend ok bis jetzt. Dennoch ist meine Gebärmutter wohl total sensibel gegenüber körperlichem und seelischem Stress - und bereitet mir zum Teil gerade schlaflose Nächte mit Krämpfen und schmerzen. Nun wurde ich erstmal zwei Wochen krankgeschrieben - ich sehe mich selbst gerade aber absolut nicht mehr arbeiten (die ersten heftigsten Kontraktionen traten auch nach einem langen Arbeitstag auf). Ich arbeite im Gesundheitssektor und habe Patientenkontakt, gerade auch einfach ziemlich viel Angst vor einer Infektion. Meine Gyn sieht aber so gar keinen Grund für ein Bedchäftigungsverbot und hat das auch nochmal sehr klar gemacht heute - sie hat es eher so dargestellt als „wolle“ ich nicht mehr arbeiten und meinte vielleicht fällt mir ja in einer Woche schon die Decke auf den Kopf und ich will unbedingt wieder hin. Ich fühle mich da gerade so hilflos und unverstanden - ich liebe (!) meine Tätigkeit und bin eigentlich ein Arbeitstier, aber gerade tut es mir einfach gar nicht gut! Ich hab Angst, dass ich gezwungen bin wieder hinzugehen - gerade weil ich auch fast eine Stunde Arbeitsweg habe. Kennt jemand solche Situationen?
Ich hoffe ihr seid wohlauf!

 
10 Antworten:

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von Mützipütz am 18.01.2021, 19:02 Uhr

Da wäre ich glaub ich auch verzweifelt.
Geh doch zum Betriebsarzt und sage dem du warst schon im KH hattest Wehen usw. und du das einfach nicht mehr hinbekommst mit dem Fahrtweg und die Sorge mit Corona.
Vlt.bekommst du von dem ein BV.
Ein BV kann übrigens auch der Hausarzt ausstellen.
Dein Gyn ist unmöglich aus meiner Sicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von Veri242 am 18.01.2021, 19:36 Uhr

Also ich bin grad etwas erstaunt, dass du überhaupt noch arbeiten darfst. Ich hab den positiven Test gehabt und das meinem AG mitgeteilt und bin seit dem zu Hause. Ich bin Erzieherin bei der Kommune. Ich dachte tatsächlich, alle außer den Schwangeren mit Homeoffice, sind im BV.
Ich würde zum Betriebsarzt gehen. Lass dich ins BV setzen. Oder geh zu deinem Allgemeinarzt oder einem anderen Facharzt. Nicht Gyn.. es kann dich jeder Arzt doch ins BV setzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von Ma18Ma20 am 18.01.2021, 20:00 Uhr

Vielleicht etwas Naiv aber ich dachte jede schwangere in gesundheitsberufen wird wegen Corona automatisch in BV geschickt ...

Ich meine da mal was gelesen zu haben, aber ob ich das nochmal finde... Ich schau mal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von xxLinaxx am 18.01.2021, 20:08 Uhr

Leider nein... bei mir war das gar kein Thema. Auch unsere Betriebsärztin sah/sieht da keinen Grund leider.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von felicidadeemi, 22. SSW am 19.01.2021, 0:23 Uhr

Hallo...

ich verstehe deine Sorgen sehr. Ich arbeite selbst im Krankenhaus ( allerdings als Azubi ) und habe heute ein BV bekommen. Obwohl ich nur noch 2 Monate bis zum Ende meiner Ausbildung hätte, meinte meine Betriebsärztin es sei nicht zumutbar zu arbeiten...

Der große Knackpunkt lag bei ihr beim Tragen der FFP2 Maske. Anscheinend dürfen schwangere *täglich* (!) Nicht länger als 30 min eine FFP2 Maske tragen, wenn das nicht zu gewährleisten ist, ist es nicht möglich zu arbeiten.

Meine Betriebsärztin meinte das der Patientenkontakt nur erlaubt ist wenn eine FFP2 MASKE getragen wird..... Also, nicht möglich!

Sprich das doch gerne an.. oder frag wenigstens ob du lediglich einer Bürotätigkeit nachgehen kannst.
Tut mir sehr leid

Ich wünsche dir alles Gute!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von Eisvogel, 22. SSW am 19.01.2021, 1:41 Uhr

Hi xxLinaxx,

Das klingt ja gar nicht schön bei dir. Deine Sorgen sind vollkommen nachvollziehbar.

Ich bin selbst schon seit Ende Oktober im BV. Ich arbeite in einer Großküche eines Krankenhauses (viele viele Mitarbeiter und persönliche Kommunikation, kein Homeoffice möglich). Bei mir hat der Arbeitgeber zwar schon überlegt, wie er mich dem Mutterschutzgesetz nach noch einsetzen kann, jedoch wusste der auch nicht alles darüber. Auch meine Frauenärztin konnte mich nicht ins BV schicken, da ich durch die Schwangerschaft keine Beschwerden hatte. Ich habe mich also online beim Regierungspräsidium des Landes bei der Abteilung für Mutterschutz informiert. In Ba-Wü gibt es da extra Regelungen während der Pandemie, die nicht im MuSchG stehen. Vielleicht hilft dir das ja.

Bei dir sehe ich das so: du hast Beschwerden durch die Schwangerschaft - das wäre also tatsächlich Arztangelegenheit. Jede*r Allgemeinärzt*In ist da mögliche Anlaufstelle, nicht nur deine Gyn.
Und schließlich hast du viele Kontakte mit Patienten, das wäre wiederum Arbeitgebersache dich zu schützen.

Sammle nochmal alle Energien, eventuell während einer Krankschreibung und versuch es dann nochmal mit dem BV, ärztlich oder betriebliches BV, geht beides.

Mir fällt die Decke auch nicht auf den Kopf, im Gegenteil bin ich froh, mir viel weniger Sorgen wegen einer möglichen Ansteckung machen zu müssen.


Ganz liebe Grüße!
Eisvogel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von Josie29, 23. SSW am 19.01.2021, 6:46 Uhr

Hallo xxLinaxx,

mir geht es sehr ähnlich wie dir. Ich arbeite ebenfalls im Gesundheitswesen und habe teilweise 1 bis 1,5 h Anfahrtsweg sowie bin ich viel ambulant unterwegs und überhaupt nicht im Home Office. Ich liebe meine Arbeit auch sehr, jedoch habe ich die ein oder anderen Symptome bezgl. der Schwangerschaft, dann kommen noch die sehr langen Arbeitstage hinzu und ich bin einfach sehr geschafft. Corona hatte ich auch schon. Ich bin mir selber noch sehr unsicher wegen dem BV, jedoch habe ich das Gefühl dass ich das nicht mehr lang schaffen werde. Ich habe vor Kurzem meinen Frauenarzt gewechselt, weil meine letzte Frauenärztin unmöglich war. Sie meinte damals zu mir ob es denn ein Problem darstelle schwanger weiterhin Vollzeit ambulant in der ganzen Stadt zu arbeiten, das werde ich ja wohl hinbekommen. Und auch so war sie überhaupt nicht einfühlsam und ich bin wirklich nicht zimperlich. Hast du mal über einen Wechsel nachgedacht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von Goldiebee, 29. SSW am 19.01.2021, 7:50 Uhr

Du darfst in so einer Situation noch im Gesundheitssektor arbeiten, obwohl es dir sogar schlecht dabei geht und deine Gebärmutter so sensibel reagiert? Ich meine, du musstest ja sogar schon im Krankenhaus liegen! Das finde ich ganz schön hart von deiner Ärztin.
Was sagt denn der Betriebsarzt dazu? Wurde eine Gefahrenanalyse für deinen Arbeitsplatz erstellt? Versuche, hartnäckig zu bleiben, meines Erachtens gehörst du ins BV! Alles Liebe dir

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von Tanja_1989, 24. SSW am 19.01.2021, 11:22 Uhr

Ich kann such überhaupt nicht verstehen, warum du kein BV bekommst...
Kann dir aber eigentlich auch nur raten nochmal mit deinem Hausarzt zu reden oder sonst zum Betriebsarzt.
Hat dein Arbeitgeber denn eigentlich eine Gefährdungseinschätzung gemacht?

Wenn das alles nicht klappt und du kein BV bekommst: wie lange hast du noch bis zum Mutterschutz (evtl ja auch noch mit Resturlaub)? Vielleicht kannst du dich im schlimmsten Fall ja bis dahin krankschreiben lassen ohne ins Krankengeld zu rutschen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleiner Sorgenpost

Antwort von Leen2803, 22. SSW am 19.01.2021, 16:34 Uhr

Bin momentan in einer ähnlichen Situatuon arbeite auch im Gesundheitswesen ( Facharzt) und arbeite immernoch aktuell 40std die Woche hatte vor weihnachten auch Kontraktionen und war dann eine Woche krankgeschrieben. Meinte Frauenörztin meint zwar das ich eig. nicht arbeiten sollte aber ein BV könne nur der AG ausstellen und mit dem kann ich leider so garnicht reden da er das ganze Corona Thema sowieso nicht ernst nimmt und wir momentan total den Personalmangel haben. Echt blöde Situation sowas hab auch Angst mich auf der Arbeit zu infizieren...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Mai 2021 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.