April 2021 Mamis

April 2021 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von KALEY85, 17. SSW am 08.11.2020, 15:20 Uhr

Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Hallo ihr Lieben,

Es tut mir leid , ich muss mich mal grad an euch wenden , und würde gern eure Meinungen wissen . Ich bin aktuell in der 17.SSW mit Wunder Nr 4 schwanger.
Mein Mann ist Ägypter ich halb Ami halb deutsche .
Ständig gibt es hier Probleme und Stress von seiner Seite aus . Er will UNBEDINGT seine Familie in Ägypten besuchen im Januar . Dem stimme ich aber ganz und gar nicht zu , da wir momentan eine Pandemie haben , und ich die Kinder ( 7 Jahre, 6 Jahre und 10 Monate ) nicht unnötig in Gefahr bringen möchte und das Ungeborene und mich natürlich auch nicht .

Im September ist leider meine Schwägerin an Krebs verstorben, da ist mein Mann bereits geflogen , obwohl seine Familie gesagt hat nein . Ich leide auch noch sehr da ,ich ein sehr gutes Verhältnis zu ihr hatte . Aber ich kann doch jetzt nicht unnötig die Kinder in Gefahr bringen. Ich möchte natürlich irgendwann nochmal nach Ägypten , aber halt nicht in dieser aktuellen Situation .

Bitte versteht mich nicht falsch , ich möchte auf jeden Fall mal an das Grab meiner Schwägerin , aber das würde ich lieber machen , wenn die Situation irgendwann besser ist . Ich hoffe ihr denkt jetzt nicht , dass ich ein Unmensch bin, aber sehe ich das falsch ?ich bin der Meinung es ist zu gefährlich und auch Kinderärzte raten ab zu fliegen wenn’s nicht unbedingt nötig ist. Dies habe ich meinem Mann gesagt , und seither beschimpft er mich nur

Ich weiß echt nicht mehr weiter . Er kümmert sich auch nicht um seine Kinder , denkt nur an seine Familie in Ägypten, wobei mein Schwiegervater auch sagt es ist viel zu gefährlich jetzt in der Situation zu fliegen . Mein Mann macht leider was er will, ohne Rücksicht auf Verluste, und mittlerweile denke ich leider nun auch über eine Trennung nach.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter

Hat von euch jemand einen Rat für mich ?

Liebe Grüße und einen schönen Rest Sonntag .

 
15 Antworten:

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von Vajana am 08.11.2020, 15:41 Uhr

Hallo,

hmm.. also zu allererst denke ich, dass wir lernen müssen mit dem Corona-Virus zu leben. Es wird irgendwie immer Präsent sein. Und in den meisten Fällen, ist ein Krankheitsverlauf wenig dramatisch. Ein paar Frauen hier, durften das ja selbst schon erleben. Eine schwere Grippe schadet dir im Normalfall mehr. Ich wünsche niemanden krank zu werden!

Ich denke, wenn du nach Ägypten fliegst und ihr euch alle sehr streng an die Hygienemaßnahmen haltet, schützt ihr euch sehr gut vor einer Ansteckung. Also nicht nur regelmäßig Hände waschen, sondern so oft wie möglich. Desinfektion für alle dabei haben und auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten.

Verhält sich sein Mann schon immer so oder erst seit der Krankheit seiner Schwester?
Für mich hört sich das danach an, dass ihn die Situation sehr überfordert. Immerhin hat er seine Schwester verloren.

Anderseits weiß ich, wie es in traditionell ägyptischen Familien so zugeht- er rauer Ton des Mannes steht da an der Tagesordnung. Aber du hättest ihn ja nicht zum Vater deiner Kinder gemacht, wenn er schon immer so wäre.

Vllt bringt es ja nochmal in Ruhe mit ihm zu reden und einen Kompromiss zu finden. Muss es unbedingt im Januar sein, dass ihr nach Ägypten fliegt? Geht es nicht auch im März wenn die Grippezeit hier endgültig vorbei ist?


Ich wünsche dir viel Kraft. Lass dich nicht unterbuttern- du bist eine Frau die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Männer brauchen wir Frauen nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von KALEY85, 17. SSW am 08.11.2020, 15:52 Uhr

Hallo Vajana,

Danke für deine Rückmeldung . Seit dem Tod seiner Schwester ist er natürlich noch mehr so geworden , aber er lehnt jede Hilfe zur Trauerbewältigung ab , und sagt Gebete und Gott allein können dafür sorgen, dass es ihm besser geht . Er ist leider ein Sturkopf, da kommt man nicht gegen an.

Klar muss man sich mit Corona arrangieren es wird , wie Ärzte sagten , ( so hat meine mom es mir gesagt ) so sein, dass Corona nicht ausgerottet werden kann, und bleibt wie Keuchhusten etc nur bräuchte man dann eine Schutzimpfung.

Ich habe oft schon mit Engelszungen auf ihn eingeredet , und ihn auch gebeten zu warten .
Meine jüngste wird erst im Dezember 1 und bekommt am 18.12. Die erste Meningokokken Impfung . Und sie sollte auch gegen Hepatitis A geimpft werden und laut unserem KiA können diese Impfungen nicht zusammen erfolgen, und natürlich muss erst mal die Impfung sich entfalten und wirken, damit Schutz besteht .

Ihm ist wie gesagt alles egal er denkt nur an sich .

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von Vajana am 08.11.2020, 16:20 Uhr

Also das mit dem Impfungen bei deiner kleinen wäre mich ausschlaggebend nicht zu verreisen!

Vllt rappelt er sich ja wieder auf. Vllt auch nicht. Wichtig ist nur, dass es dir und den Kindern gut geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von KALEY85, 17. SSW am 08.11.2020, 16:31 Uhr

Danke dir

Ich Stimme dir vollkommen zu . Und das habe ich auch oftmals gesagt dass 1. Impfungen und Corona für mich eine großes No go sind .für ihn sind die Impfungen nicht wichtig für mich ein Grund nicht zu verreisen , wenn keine Immunität besteht . Ich werde nicht verreisen,auch wenn er wie er sagt , mich und die Kinder verlassen will , soll er das machen , aber wie du schon sagtest , Männer brauchen wir nicht , vor allem wenn sie sich wie die Axt im Wald benehmen , uneinsichtig und egoistisch sind . Die Kids und das Ungeborene sind und Belieben für mich an 1. Stelle .
Entweder er rappelt sich auf oder er lässt es, aber dann weiß er was das bedeutet .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von Jessi2104, 17. SSW am 08.11.2020, 21:20 Uhr

Das Thema Corona ist ja leider auch ein schwieriges in der Gesellschaft...
Ich persönlich würde von Reisen ins Ausland oder auch innerdeutsche Risikogebiete absehen. Wir sehen selbst meine Eltern und die Großeltern meines Mannes in diesem Jahr sehr selten (gehören mit über 70 und über 80 ja auch zur Risikogruppe). Klar muss das jeder für sich entscheiden, aber ich bin da bei dir, deine Gesundheit und die deiner Kinder steht einfach an erster Stelle und zusätzlich weiß ich auch nicht wie toll es ist schwanger mit zusätzlich nem einjährigen Kind zu fliegen...das sollte eigentlich auch der Vater der Kinder einsehen und verstehen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von KALEY85, 17. SSW am 08.11.2020, 21:35 Uhr

Danke dir Bin froh, dass ich nicht die einzigste bin, die so denkt.

Mein Mann ist diesbezüglich leider etwas uneinsichtig . Es ist echt eine sehr schwierige Zeit und ich kann auch meine 2 Schulpflichtigen Kids nicht einfach aus der Schule lassen . Sie gehen zwar momentan nicht in die OGS d.h. 11.30 h ist Schulschluss , das habe ich Gott sei Dank regeln können ,aber sie einfach so aus der Schule zu lassen geht nicht , zumal Quarantäne mit 3 Kindern nach Reisen , ist nicht schön, und das möchte ich meinen einfach ersparen , hinzu kommt die kleine ist noch nicht komplett geimpft und der Impfschutz braucht seine Zeit , bis er besteht .

Ich möchte mich einfach so gut es geht an die Regeln halten , dazu gehört auch das Reisen innerhalb DE und international. Wir wohnen ca 5 km von der Stadtgrenze zu Köln . Da köln leider auch risikogebiet ist , versuche ich es momentan zu vermeiden nach Köln zu fahren .

Bleibt gesund .

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von Mützipütz am 08.11.2020, 22:00 Uhr

1.Schulpflicht
2.Fliegen in der SS und das zu Corona
3.Wenn es gerade eh nicht so gut läuft würde ich es mir sehr sehr gut überlegen ob ich meine Kinder nach Ägypten bringe.
Die kannste wenn's scheiße läuft ganz schnell los sein.
Ja sind vlt.Vorurteile aber man hört soviel und die Männer sind da ja sehr beeinflussbar von der Familie wie eine Frau was zu tun hat.
Auch wenn bisher alles toll war.Wenns hart auf hart kommt sieht es immer anders aus.

Ich würde ihm klar sagen er darf gerne alleine fliegen.Solange er Zeit braucht.
Aber du bleibst hier und hälst dich an die geltenden Gesetze.

Plan B wäre meinem Gyn das zu erzählen und mir was einfallen zulassen weshalb du nicht fliegen darfst.Dann hast du es schriftlich.Flugunfähig fertig.

Tust mir echt leid das du sowas durchmachen musst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von KALEY85, 17. SSW am 09.11.2020, 4:33 Uhr

Danke dir

Da habe ich gar nicht mehr dran gedacht . Danke, dass du mich dran erinnert hast Ich Kann ohne meine Kids nicht leben , und dass bestärkt mich in meiner Meinung nun nochmals ,nicht zu fliegen. Ich habe ihm gesagt, dass er fliegen kann , ich komme hier auch alleine klar ! Ich bin dir sehr dankbar, dass du das nochmal erwähnt hast , ich habe da leider auch schon viel von gehört, und dass möchte ich meinen Schätzen und mir nicht antun. Meine Kids haben Gott sei Dank nicht seine Nationalität. Sie sind hier in DE geboren und aufgewachsen , sprechen noch nicht mal seine Sprache . Nur Deutsch und American English.

Ich schaue mal wie ich weiter verfahre in Bezug auf Trennung , weil dieses Theater halte ich nicht mehr lange aus und ich möchte, dass meine Kinder In Sicherheit aufwachsen . Zum Glück sind die 3 Mäuse eher auf mich fixiert , da mein Mann sich nicht kümmert, geschweige denn mit ihnen spielt , Hausaufgaben macht o.ä.


Ich danke dir nochmals von Herzen , und ich werde das bei meiner Gynäkologin am 25.11. bei der nächsten VU ansprechen, und auch beim KiA. Habe auch mal überlegt das JA anzurufen ? Wäre vielleicht auch noch eine Möglichkeit.

Bleib gesund!

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von Twinmommy86 am 09.11.2020, 6:22 Uhr

Hallo,
ich kann mich den Mädels nur anschließen.
Vor allem, du wirst das richtige tun. Die Idee mit dem Jugendamt finde ich eigentlich gar nicht so schlecht, quasi als „Notfall Option“ wenn dein Mann absolut drauf bestehen sollte,das ihr alle zusammen fliegt.
Wie auch schon gesagt wurde, das ist halt eine andere Kultur/ Mentalität. Aber das er selbst auf seine Eltern nicht hört,klingt ja nach einem wirklich nicht einfachen Menschen. aus dem Familien und bekannten Kreis kenne ich auch die ein oder andere Familien Tragödie

Ich wünsche dir alles Gute und das du egal was passieren mag, stark für dich und deine Kinder bleibst

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von KALEY85, 17. SSW am 09.11.2020, 6:47 Uhr

Danke dir

Ich werde für die Kinder stark bleiben , das auf jeden Fall .

Stimmt es sind 2 verschiedene Kulturen , aber er macht sich seine so wie es ihm passt, aber das spielt nun auch keine Rolle mehr .
Fakt ist, dass ich nun die Kinder , das ungeborene und auch mich schützen muss .

Ich glaube auch , dass es keinen Sinn mehr hat an der Beziehung fest zu halten . Ich möchte nicht dauernd unter Stress sein, das ist schlecht für die Kids, wenn sie es mitbekommen , schlecht für das Ungeborene und mich .

Ich bringe jetzt gleich erst mal die Kinder zur Schule , wollten heute gegen 7.20 h losgehen . St Martin wurde verständlicherweise abgesagt ,das finde ich auch richtig . Dennoch haben die Kinder in der Schule eine Laterne gebastelt und dürfen heute morgen damit in die Schule gehen . In der Pause kommt St Martin auf den Schulhof mit Maske und Abstand und es gibt einen Weck Mann für die Kinder . Meine 2 großen Freuen sich schon, für die kleine wird das gucken der ganzen Laternen sicher aufregend .

Dir auch alles Gute
Bleib gesund !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von Zinderella, 17. SSW am 09.11.2020, 9:52 Uhr

Hallo,

kann mich den Mädels da auch nur anschließen, ich würde an Deiner Stelle nicht im Januar nach Ägypten fliegen!

a) Schulpflicht der Kinder
b) ich würde mich nicht zu Coronazeiten in ein Flugzeug setzen. Händehygiene schön und gut, aber Abstand halten geht dort nicht und ich denke die problematischste Übertragung ist über die Luft und da kannst du selber im Flugzeug nichts gegen tun.
c) mit unzureichendem Impfschutz deines Kindes würde ich das Risiko einer Reise von Euch allen auch nicht eingehen.

Ich glaube dein Mann ist in einer emotional sehr schwierigen Situation, mit dem Tod seiner Schwester und getrennt und gefühlt weit weg von seiner Familie. Die Pandemie macht die Distanz gefühlt noch schwieriger. Mich trennen nur etwa 600km von meinen Eltern, Schwiegereltern und meinem Bruder (wohnen alle in der Nähe von Köln, wir wohnen seit 4 Jahren in Dresden). Normal hab ich das nicht als große Distanz empfunden, hatte ich Sehnsucht hab ich mich in die Bahn oder das Flugzeug gesetzt und bin hingefahren, zumindest alle paar Monate mal. Während des ersten lockdowns, kam mir diese Distanz aber plötzlich unüberbrückbar vor. Reisen sollte man nicht, Bahnfahren und Flugzeug versuche ich nun zu vermeiden, da ich meinen Eltern auch nicht gerne das Virus vorbei bringen möchte mit ihren 70 bzw. Fast 80 Jahren. Das ist mir auch sehr schwer gefallen! Wie geht es dann erst deinem Mann der eigentlich nur das Flugzeug als Option hat?

So weit meine Gedanken. Wie du nun weiter verfährst, v.a. Ob du dich von ihm trennen möchtest, kannst letztendlich nur du entscheiden. Jetzt genieße aber erstmal den Martinstag mit deinen Kindern!

Fühl dich gedrückt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von winky_caro am 09.11.2020, 10:24 Uhr

Hey, ich kann mich da den anderen nur anschließen. Zu den gesagten Punkten, stelle ich es mir für dich auch einfach zu stressig vor im Januar noch zu fliegen. Der Bauch ist dann ja auch schon recht groß und das fliegen und der ganze Trubel drumherum sind dann ja auch nicht besonders förderlich. Ich würde allein wegen deiner eigenen und der Gesundheit deiner Kinder wegen nicht fliegen. Wenn er nicht allein fliegen will, dann hat er Pech. Dafür darf er dir dann aber nicht die Schule geben, schließlich sperrst du ihn ja nicht ein. Aber du meintest ja, dass er schon früher ein anstrengender Charakter war, dass wird im Alter leider meist auch noch schlimmer. Das sehe ich im Freundes und Familienkreis sehr oft.
Ich wünsche Dir natürlich nur das beste und dass dein Mann mal zu Sinnen kommt und sich nicht nur auf sich konzentriert. Der Tod ist zwar schwierig, aber kein Freifahrtschein um ein Arsch zu sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von KALEY85, 17. SSW am 09.11.2020, 10:25 Uhr

Danke dir

Ich werde auf keinen Fall fliegen, das steht fest, er kann gern allein fliegen , das ist ihm auch während Corona egal. Leider.

Mit dem Tod seiner Schwester hat sich leider viel verändert, aber dennoch lehnt er jede Hilfe ab und ist beratungs und Hilferesistent.

Das mit der Distanz klar ich glaube , dass das nicht einfach ist, aber er hat immer gesagt das Leben in Ägypten sei nicht gut und lebenswert und er will dort unbedingt weg. Sein Bruder lebt auch seit über 12 Jahren in Dubai .

Was er letztendlich für sich alleine entscheidet, ist mir leider mittlerweile auch egal . Ich halte das ganze Theater nicht mehr aus. Die Kraft brauche ich für meine 3 Kids und die Schwangerschaft:)

Liebe Grüße nach Dresden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von KALEY85, 17. SSW am 09.11.2020, 20:00 Uhr

Danke dir

Ich werde auf keinen Fall fliegen . Ich werde das tun, was für die Kids und mich richtig ist, hier bleiben und die Regeln befolgen . Die 2 großen gehen weiterhin zur Schule , er kann alleine fliegen.

Ich gebe dir vollkommen recht , der Tod ist weiß Gott nicht einfach, aber ein Freifahrtsschein wie ein Idiot zu sein , ist dieser sicher nicht .

Wegen der Trennung ist es I nicht einfach, aber ich denke vermehrt drüber nach , denn die Kids , deren Entwicklung, Sicherheit , Gesundheit, und Geborgenheit stehen an erster Stelle .
Ich denke ich kann die Mäuse auch allein groß ziehen . Dann ist es Stressfrei , und ich kann mich nur auf die Kids konzentrieren.

Alles Gute dir
Bleib gesund !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann nicht mehr hat jemand einen Rat für mich ?

Antwort von Pflaume, 24. SSW am 11.11.2020, 13:11 Uhr

Hallo aus dem Märzbus

Geht Dein Mann in eine Moschee? Vielleicht kannst Du dort mal mit jemandem reden. Sag, dass Du Dir Sorgen machst, dass Deine Familie zerbricht und dass Du Deinem Mann bei der Trauerarbeit helfen möchtest. Ich kann mir vorstellen, dass Dein Mann einen Rat von dieser Seite eher akzeptiert, als z. B. eine Anordnung vom Jugendamt. Vielleicht wird das nicht funktionieren, aber einen Versuch wäre es wert.

Fliegen würde ich auf keinen Fall. Unabhängig von allen Infektionskrankheiten ist das als Schwangere mit 3 Kindern einfach zu anstrengend. Stell Dir vor, Du hättest in Ägypten eine Thrombose oder gar eine Frühgeburt

Viele Grüße von der Pflaume

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2021 - Mamis
Mamas Augen Papas Nase Allergie Vererbung Vorbeugung Vorbeugen Baby2
Baby
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.