August 2020 Mamis

August 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von WunschBaby20202020, 20. SSW am 07.05.2020, 14:52 Uhr

Hat hier jemand ein BV vom Hausarzt bekommen?

Hallo ,ich habe folgendes Problem .Arbeite Vollzeit habe zwei Kinder 3 und 5 Jahre alt und habe seit der 7 SSW immer wieder Blutungen und einen Harten Bauch mit Rückenschmerzen.Nehme immer noch Progesteron und habe eine leichte Beule in der Gebärmutter.Er meinte leicht herzförmigg!?Wenn ich wieder Bauchweh bekomme,liege dann den ganzen Tag und am nächsten Tag ist es weg .Habe letztes Mal schon gefragt,wegen ein BV stehe den ganzen Tag ,schneiden den ganzen Tag fast fliessband und das schaffe ich einfach nicht mehr .Meine Chefin hat auch Angst wegen Corona ,und das wegen den Blutungen nachher noch was Passiert.Mein FA sagte aber ,ich schreibe dich erstmal krank und dann schauen wir Mal .Ich kann aber und schaffe es auch nicht mehr ,von 8:30 bis 19 Uhr zu arbeiten.Sobald ich Stress habe ,bekomme ich Bauch weh und einen harten Bauch. Lese ab und zu ,dass einige ein BV vom Hausarzt bekommen ?Was nennt ihr denn da für Gründe ?

Liebe Grüße

 
8 Antworten:

Re: Hat hier jemand ein BV vom Hausarzt bekommen?

Antwort von noah220819 am 07.05.2020, 15:04 Uhr

So wie sich das anhört, kann dich auch den Betrieb ins BV schicken

Meine Hausärztin macht das nicht, sie sagte, dad obliegt nicht ihrem Zuständigkeitsbereich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat hier jemand ein BV vom Hausarzt bekommen?

Antwort von Mariposax3 am 07.05.2020, 15:08 Uhr

Auch dein Hausarzt kann dich nicht ins BV schicken. Er muss das begründen können und es müssen Gründe vorliegen die sich nicht beheben lassen und dauerhaft auftreten. Es muss also eine Gefahr für Mutter und Baby dauerhaft gegeben sein. Sowas kriegst du nicht einfach durch.

Wenn deine Chefin kein Beschäftigungsverbot aussprechen will dann musst du dich ans Aufsichtsamt wenden.

Lies dir die Regeln zum Mutterschutz durch. Du darfst beispielsweise ab dem 5. Monat nicht mehr dauerhaft stehen. Länger als 4 Stunden in der Summe sind da nicht mehr möglich. Ansonsten muss deine Chefin den Arbeitsplatz anpassen ggf. Stunden reduzieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat hier jemand ein BV vom Hausarzt bekommen?

Antwort von KindlicheKaiserin am 07.05.2020, 15:46 Uhr

Habe ich mal vor 10 Jahren.
Weil mir Impfschutz fehlte.

Vor 18 Monaten bekam ich es vom Betriebsarzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja meine Chefin

Antwort von WunschBaby20202020, 20. SSW am 07.05.2020, 15:58 Uhr

Hatte mit der Anwältin von der Kreishandwerkerschaft telefoniert,und meinen Chefin kann mich angeblich nur ins BV schicken ,wenn ich ein ärztliches Attest habe ,wo begründet ist ,wieso ich eins brauche ....Ja ich weiss auch nicht,was ich machen soll .Ich kann auf jeden Fall nicht von 8:30 bis 19 Uhr im Salon stehen ,und Fließband Arbeit machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat hier jemand ein BV vom Hausarzt bekommen?

Antwort von Carinchen1105, 26. SSW am 07.05.2020, 16:15 Uhr

Ich wurde bis zur 12 Woche Krank geschrieben und der Betrieb hat mich direkt ins BV geschickt, ich arbeite mit Autistischen Kindern und habe keinen Immunschutz.

Das war dann leider zu heikel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja meine Chefin

Antwort von Lady of Damned, 26. SSW am 07.05.2020, 16:25 Uhr

Schau mal hier:

https://mittelstandsschutz.de/magazin/gefaehrdungsbeurteilung-schwangerschaft/

Vielleicht findest du darüber zusätzliche Infos, die du mit deinem AG besprechen kannst, weil stehen von der Dauer ist ab einem bestimmten Zeitpunkt in der Schwangerschaft nicht mehr erlaubt.

Bei mir war es so, dass ich meine Schwangerschaft bei meiner Vorgesetzten (Stationsleitung) bekannt gegeben habe. Daraufhin ging die Info in die nächsthöhere Instanz und der Personalabteilung.
Von da bekam ich dann einen Termin beim Betriebsarzt. Mit dem habe ich dann meine Gefährdungsbeurteilung ausgefüllt. Die ausgefüllten Papiere musste ich dann wiederum bei meiner Pflegedirektorin vorlegen, die anhand dessen das BV ausgesprochen hat.

Bei uns ist dieser Vorgang Gang und Gäbe, weil mein AG ganz klar sagt, dass er Schwangere im pflegerischen Bereich nicht ausreichend schützen kann. Daher ist das alles nur Formsache.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat hier jemand ein BV vom Hausarzt bekommen?

Antwort von Anni1500, 27. SSW am 08.05.2020, 8:11 Uhr

Es können dich der Arbeitgeber und Frauenarzt ins bv schicken. Bei mir war es damals der Frauenarzt. Ich hatte starke Kreislaufprobleme und ebenfalls Blutungen gehabt. Man kriegt sein Gehalt normal weiter. Ich würde beide Parteien solange nerven bis einer nachgibt. Irgendwann wird einer nachgeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat hier jemand ein BV vom Hausarzt bekommen?

Antwort von Anni1500 am 08.05.2020, 8:14 Uhr

Ich denke aber du wirst eher über Arbeitgeber eine Chance haben. Zeig ihnen, dass es allein gesetzlich nicht erlaubt ist, dass du solange stehst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum August 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.