April 2021 Mamis

April 2021 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jules23, 5. SSW am 28.07.2020, 11:45 Uhr

Extreme Nervosität

Hallo zusammen, ich bin neu hier... ich bin jetzt glaube ich 4+5, 6 Tage überfällig (ich habe einen kurzen Zyklus) und habe einen positiven Schwangerschaftstest. Wir sind den Weg über eine Kinderwunschklinik gegangen und ich bin im 4ten Versuch. Seitdem ich das Ergebnis kenne bin ich nur noch nervös, habe Angst meine Periode zu bekommen und kann kaum noch schlafen. Ich war auch gestern beim FA - sie sagte allerdings, dass es doch arg früh ist und nun habe ich nächste Woche den ersten Ultraschalltermin. Hat jemand vielleicht Tipps oder kennt Mittelchen, wie ich diese Nervosität unter Kontrolle bekommen -,- es zermürbt mich wirklich unfassbar und ich zucke permanent zusammen, sobald irgendwas unten zieht und habe mittlerweile auch eine Angst entwickelt auf Toilette zu gehen (zwecks, weil ich dann Blut sehen könnte). Mein Kopf weiß genau, dass das Schwachsinn ist und ich übertreibe, aber ich kann es nicht ausschalten. Das läuft jetzt schon seit 6 Tagen so und wird immer schlimmer :(

 
8 Antworten:

Re: Extreme Nervosität

Antwort von WundervollerHoffnung am 28.07.2020, 12:22 Uhr

Ohne dir angst ja zu wollen...so ging es mir vor meinem abgang auch. Hab kaum geschlafen und dachte mir:"wie kann man denn müde sein in der ss - so sie viele sagen..? Hab rum telefoniert. Rumgeheult, dass ich erst in 4 wochen einen termin bekomme usw. 2 tage spater blutungen....

Will die keine angst machen. Nur dir meine erfahrung teilen.

Bitte bitte bitte denk positiv. Leg dich hin. Enspann dich. Tue das was dir gut tut. Geh raus. Tee trinken. Positives zieht positived an.

Ich stelle in letzter zeit fest, dass ich meine Ängste im kopf immer ausspreche. Langsam werde ich paranoid. Alles was ich mir denke, wird wahr. Letztend habe ich meinen einkaufswagen im lidl verloren. Und kurz davor dachte ich mir:" wie sitzig wäre das..." und dann habe ich gedacht, dass jemand ihn gestohlen hat. Und bin durch den ganzen laden gelaufen, hab die mitarbeiter gefragt. Nichts. Weiss du was. Er stand ganz vorne am Eingang bei den pfandpflaschen -.- ich kam mir so dumm vor. Genau das ist Panikmache. Kommt alles durch die innere angst. Es ist dann passiert. Das was man befürchtet, passiert. Warum sollte es auch nicht? Weil man bereitet sich gedanklich schon drauf vor, ruft es herbei und dann...

Denk also positiv. Alles wird gut gehen. Alles wird gut laufen!

Ich weiss, dass viele storys hier auch angsteinjagen. Deshalb klick bestimmtes besser nicht an. Aber weiss du was. So viel Schlimmes passiert auf dieser welt. Nur redet nicht jeder darüber. Ich finde das gut, dass hier das leid geteilt wird bzgl. Aborte. Man fühlt sich weniger allein und es wird enttabuisiert. Wird normaler. Wie gesagt: think positiv. Schreib all deine positiven gedanken auf. Freu dich doch. Endlich ist es passiert. Es ist auf dem weg...das wunder aller wunder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Nervosität

Antwort von Didi877 am 28.07.2020, 14:23 Uhr

Alles wird gut Bitte denk positiv!
Geh spazieren.. leg dich hin... lies ein Buch.. schalte ab! Versuch es wenigstens

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Nervosität

Antwort von Samily am 28.07.2020, 15:40 Uhr

So eine Nervosität kenn ich. Auch wenn man keine Lust hat- ich würde jetzt ganz viel mit Freunden unternehmen, damit kaum freie Zeit bleibt zum nachdenken

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Nervosität

Antwort von JanneKiese am 28.07.2020, 18:18 Uhr

Ich hatte mal unabhängig von einer Schwangerschaft Panikattacken und irrationale Ängste. Am besten hilft es, sich abzulenken! Zu viel freie Zeit schafft überhaupt erst die Möglichkeit, sich im sowas hineinzusteigern. Speziell bei deiner Angst würde ich versuchen, mir zu sagen, es kommt so, wie es kommt. Freu dich über dein Wunder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Nervosität

Antwort von Spatzinli, 5. SSW am 28.07.2020, 19:55 Uhr

Hallo Jules

Fühl dich mal umarmt von mir!
Ich kann dich und deine Ängste sehr gut nachvollziehen!

Versuche, positiv zu denken. Du hast die erste grosse Hürde bereits geschafft und bist schwanger! Geniesse diesen Moment!
Nun nimmst du Schritt für Schritt die nächsten Etappen der SS in Angriff. Mit negativen Gedanken vermiest du dir nur den jetzigen schönen Zustand, nämlich dass du schwanger bist!!

Ich habe mir nach meiner 1. SS, die in einem Abort endete, bei der 2. SS gesagt, es komme, wie es wolle, ich muss „nur“ vertrauen lernen, die Natur hilft hier mit. Mein FA war freundlicherweise gerne bereit, mich während der 2.SS etwas öfters als sonst üblich (in der CH) zu sehen, diese Kontrollen halfen mir enorm und die Intervalle zwischen den Kontrollen waren so nicht endlos lang.
Auch der Satz „mit jedem Tag bist du deinem Baby in deinen Armen ein Stückchen näher“ hat mir geholfen!

Du schaffst das, und wir sind hier da für dich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Nervosität

Antwort von mari82 am 28.07.2020, 21:03 Uhr

Also als erstes musst du locker bleiben...
Stress im Kopf ist alles andere als gut für dein Baby.

Wie die Mädels schon geschrieben haben... versuche zu entspannen

Wenn es nicht anders geht ..kannst du dir in der Apotheke neurexan holen bzw
Dich darüber beraten lassen. ist homöopathisch und sollte im Normalfall nichts schlimmeres bei SS anrichten. Ist für Innere Unruhe und sowas...!!

Bitte entspannt dich...!!

Glg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Nervosität

Antwort von Jules23, 5. SSW am 28.07.2020, 23:58 Uhr

Ich bin total überwältigt von euren vielen lieben Kommentaren! Es hat mir wirklich heute total viel bedeutet. Eure lieben Worte haben mich heute tatsächlich dazu gebracht, ein wenig entspannter zu werden und zumindest zu lächeln. Ich versuche jetzt ganz aktiv irgendwie positiv oder zumindest neutral zu denken und mit diesen blöden Ängsten und der Nervosität besser zurecht zu kommen. Wir wollen jetzt jeden Tag ein kleines Projekt starten um mich abzulenken. Ich kann zwar das S-Wort noch nicht sagen, aber ich fieber jetzt dem FA-Termin entgegen - und jeder Tag zählt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Extreme Nervosität

Antwort von Maikiki, 12. SSW am 29.07.2020, 4:17 Uhr

Hallo aus dem Februar!
Das klingt doch gut .
Ich wollte noch ergänzen, dass ab und zu mal negative Gedanken zu haben (nicht dauerhaft) normal ist und ausschließlich positives Denken doch gar nicht möglich ist und es nur weiter Druck macht, nach den Motto: "Wenn es schief geht, bin ich schuld, weil ich mal einen negativen Gedanken durchgelassen habe". Wenn es schief geht, dann liegt es daran, dass irgendetwas nicht gestimmt hat und es nicht lebensfähig gewesen wäre.
Gut, wie du dir es jetzt vorgenommen hast. Nutze die Zeit, Dinge zu tun, für die du vielleicht bald kaum noch Zeit hast, z.B. Fotos sortieren, Fotobuch machen, ganz viele Dinge mit dem Partner unternehmen etc. (Jetzt vielleicht keinen Marathon laufen und schwere Möbel schleppen oder feuchtfröhliche Partynächte ).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2021 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.