August 2018 Mamis

August 2018 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Augustmama2018, 28. SSW am 22.05.2018, 13:09 Uhr

Essensgelüste

Hallo Ihr Lieben,

also ich muss mich jetzt mal outen
Die gesamte bisherige Schwangerschaft war ich frei von irgendwelchen merkwürdigen Essensgelüsten.
Ich hatte zwar einen gesteigerten Appetit auf Milchprodukte den ich zuvor nie hatte, aber ansonsten normales Essen, und wie auch schon vor der Schwangerschaft viel Obst und Gemüse und Rohkost. Also alles vorbildlich.
Zuckertest war auch absolut perfekt.

Seit einigen Tagen drehe ich durch vor Verlangen nach Zucker!
Das kenne ich nicht von mir. Ich hatte sonst nie Naschkram zu Hause. Chips oder Popcorn vor dem TV waren so das Highlight in meinem Haushalt.
Sonst Obst und Gemüse auch als "Abendsnack".
Keine Schokolade, keine Gummibärchen, kein Pudding, keine gesüßten Joghurts, kein Zucker in Kaffee, keine Limonaden, nichts. Stand quasi nur alle Schaltjahre mal auf dem Einkaufszettel.
Und jetzt????


Mich packt nachmittags das Zuckerverlangen.
Zu Hause schleiche ich dann wie eine Katze durch die Wohnung.
Natürlich ist auch weiterhin nichts Süßes in Sicht, aber ich suche dann nach Alternativen.
So kam es jetzt schon zwei Mal vor, dass mich das Knabbern an Obst und Möhren nicht mehr gut genug abgelenkt hat.
Das eine Mal habe ich eine Dose Mandarinen (die zum Kuchen backen) geöffnet und sofort verschlungen.
Und heute (da ich Urlaub habe und mich nicht im Büro mit Arbeit ablenken kann) musste dann aus lauter Verzweiflung ein Glas Marmelade dran glauben.
Geöffnet, einen Löffel gegessen und weggestellt. Seither habe ich gefühlt "körperliche Entzugserscheinungen" und war schon drei Mal am Kühlschrank für einen weitere "gaaaanz kleinen Löffel".
Das Glas ist jetzt schon halb leer....



Spätestens seit heute habe ich eine ungefähre Vorstellung wie sich körperliche Sucht anfühlt.
Nervosität, innere Unruhe, kann nicht stillsitzen, kann an nichts anderes mehr denken, mir wird fast schwindelig vor Verlangen... nach einem weiteren Löffel MARMELADE!

Ich wurde bestimmt heute Nacht von Außerirdischen entführt. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Kann mir mal bitte eine von euch sagen, dass ich nicht alleine bin mit so "bekloppten" plötzlichen Anwandlungen im dritten Semester??????

 
8 Antworten:

Re: Essensgelüste

Antwort von FashionStyle am 22.05.2018, 13:36 Uhr

Oh man du Arme. Aber vielleicht braucht dein Körper das jetzt einfach mal.
Wenn du immer sehe vorbildlich in der Ernährung bist, dann tut es dir ja sicher nicht weh, diesen Gelüsten einfach mal nachzugehen. Kauf dir doch ne leckere Tafel Schokolade oder ne Packung Kekse (gibt es ja auch Zucker reduziert).
Vielleicht hört es ja auf, wenn du einmal richtig nachgegeben hast.

Ich bin ja eh so ne blöde Naschkatze, daher bekomme ich datauf wohl keinen Heißhunger. Aber letztens bin ich nachts mal wieder wach geworden und konnte die ganze Zeit nur an die Nektarinen in der Küche denken. 2 Stunden habe ich mich dagegen gesträubt, ich wollte nicht aus dem Bett und runter in die Küche gehen, aber diese Nektarine ging mir nicht aus dem Kopf....ich hab den Kampf dan übrigens verloren und mein Mann hat mich dann nachts im der besagten Nektarine in der Küche erwischt.....und sich kaputt gelacht.

Eine Bekannte von mir (seeehr schlank und seeehr sportlich) hatte ab der Hälfte ihrer Schwangerschaft super Hunger auf Brötchen mit Mortadella und Nutella oben drauf. Bei dem Gedanken daran schüttelt es sie im Nachhinein, aber in der Zeit wollte sie das einfach haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essensgelüste

Antwort von minime2017 am 22.05.2018, 14:49 Uhr

Huhuuuuuu na ich hoffe doch das die Außerirdischen dich verschont haben. Richtig Heißhunger hab ich zum Glück nicht das einzige was ich immer essen könnte ist Spaghetti Eis. Mein Freund hat mir letzten eins mitgebracht in Jumbo Version + 2 Kugeln on Top in der Hoffnung ich überfres... mich daran und ich gebe endlich Ruhe. Selbst die Bedienung meine ein so großes hätte sie noch nie gemacht. Was soll ich sagen... ich hab es nicht ganz geschafft aber die Sucht danach hat es mir auch nicht genommen

Bei dir würde ich ebenfalls sagen gönnndir dich mal ein bisschen was süßes wenn doch dein Körper danach verlangt. Du bist ja sonst scheinbar sehr konsequent.
Ich weiß aus meinen Diätphasen, dass wenn man wirklich nach etwas verlangt bringt die der beste Ersatz Bzw Alternative garnichts solange bis man endlich ein wenig davon genascht hat wo man auch wirklich Appetit hat.

Brötchen mit Mortadella und Nudel ist echt hart

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essensgelüste

Antwort von Augustmama2018, 28. SSW am 22.05.2018, 16:16 Uhr

Danke für die Beruhigung Mädels!

@Fashionstyle die Vorstellung von Keksen und ner Tafel Schokolade löst nichts in mir aus.
Es muss scheinbar irgendwas "nass klebriges" Süßes sein.
Siehe Mandarinendose, Marmelade oder gerade krieg ich Kinder Pinguin und Schaumküsse und sowas nicht aus dem Kopf... Also "matschig" süß.

Ihr habt Recht, ich gebe jetzt einfach mal nach. Die Marmelade wird gleich weitergelöffelt und Kinder Pingui wurde gerade schon "beauftragt"
Das lustige ist, ich hab mich all die Jahre zuvor auch nie bewusst diszipliniert oder sowas. Es war einfach unnötig, mich hats nie zu Zucker gezogen. Also so innerlich einfach nicht.
Denn ansonsten hab ich mich an keine Diäten oder irgendwas gehalten. Deftiges Essen ging immer supi.
Naja wer weiß wozu der Körper das gerade braucht.

@minime das Spaghettieis ist auch Kategorie "klebrig, matschig, süß"
Bin ja mal gespannt ob ich nachher nicht auch noch darauf Gelüste kriege, wenn der Kinder Pingui alle sein wird. Also danke für die Ideengebung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essensgelüste

Antwort von Bria, 28. SSW am 22.05.2018, 16:42 Uhr

Hihi; ich hatte vor der Schwangerschaft auch nie Lust auf Süsses...Schokolade und Kekse blieben bei uns im Schrank für Monate liegen. Naja; nun kann ich locker mal 'ne ganze Tafel Schokolade (aber nur die mit den ganzen Haselnüssen) vor dem TV verdrücken. Ich mach mich da nichts draus und gönne mir so "kleine Naschereien" - generell ernähre ich mich sehr gesund und ausgewogen, mein Zuckertest und meine Gewichtszunahme sind bis anhin vorbildlich...und wenn's jetzt zwischendurch was Süsses braucht, dann "kämpfe" ich da nicht dagegen an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essensgelüste

Antwort von soanaz2, 27. SSW am 22.05.2018, 17:46 Uhr

Hallo Augustmama2018,

Hört sich ein bißchen so an, als fehlt deinem Körper gerade etwas der Zucker. Wenn du sonst immer ganz gesund lebst, darfst du dich auch ganz ohne schlechtes Gewissen den Gelüsten hingeben.

Ich krieg zwischendurch immer einen Heißhunger auf Erdbeeren. Kenn das schon von meiner 1. Schwangerschaft...da hab ich mich quasi nur von Erdbeeren ernährt.
Und selbstgemachte Bananenmilch könnte ich täglich (mehrfach) trinken. Auf Zitroneneis bin ich auch ganz heiß.

Aber allgemein habe ich in der Schwangerschaft viel weniger Hunger als davor. Darüber bin ich auch froh.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essensgelüste

Antwort von Wunderbar2018, 27. SSW am 22.05.2018, 18:19 Uhr

ich kenne das nur zu gut.
hatte heute vier Donats

Meine Haut sieht aus!

Ich will nichts anderes mehr, als meinen Mikrowellen-Schokokuchen mit Nutellafüllung.

Wieso nur. Die letzten zwei Trimester wollte ich nur Salziges. Zuckertest auch alles super!

Ich werde noch zum Teenager

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essensgelüste

Antwort von miss- melly, 28. SSW am 22.05.2018, 19:17 Uhr

Huhu
Bei mir ist es ähnlich . Allgemein esse ich wenig süsses , nur momentan ist es echt schwierig
Ich könnte auch jeden Tag eine ganze Schachtel Erdbeere essen .
Bei Kuchen und Keksen muss ich mich sehr bremsen .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Essensgelüste

Antwort von Aconite, 29. SSW am 23.05.2018, 9:16 Uhr

Ich würde auch sagen, gib den gelüsten einfach mal nach. Sonst wird der Gedanke dich nicht loslassen. Ist ja auch fast wie Stress. Ich denke, unser Körper wird schon zeigen, was gut ist und was nicht.
Mein zuckertest war ja leider positiv. Gönne mir nachmittags trotzdem was süßes, was sich zum Glück nicht auswirkt. Sonst würde ich durchdrehen, da ich auch gern nasche. und dauernd die zuckerfreien Alternativen möchte ich dem Kind auch nicht zumuten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum August 2018 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.