April 2018 Mamis

April 2018 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Fleur 3 am 20.05.2018, 19:56 Uhr

Bin immer noch am Pumpen..

Hach, so langsam laufe ich auf dem Zahnfleisch..Meine kleine Maus erfasst immer noch nicht richtig die Brustwarze (Es geht immer hin her...usw.). Ich pumpe alle drei St ab, dazu noch mit der Flasche füttern, wickeln..Ich komme kaum zum Schlafen ..Geht es hier auch jemandem so? Oder bin ich die einzigste, der es so geht

 
16 Antworten:

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von Murena am 20.05.2018, 20:14 Uhr

Hallo!
Versuche es doch mal mit den Stillhütchen. Ich stille seit Geburt damit da ich immer wunde Brustwarzen hatte. Funktioniert super. Evtl. kannst Du Deine kleine Maus dann auch an der Brust füttern. Viel Glück!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von susafi am 20.05.2018, 20:37 Uhr

Was genau ist Schlaf?

Ich pumpe nicht, aber stille gefühlt den ganzen Tag und wickle im Wechsel seine Pampers. Die Woche war hart und ich fühle mich total ausgelaugt. Habe Rückenschmerzen vom Tragen.
Kann immer kaum glauben, dass alle Babys so lieb sein sollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von DantesEi am 20.05.2018, 21:33 Uhr

Hier! Pumpe, füttern und Kind hat heftigen Reflux - also umziehen, wieder Hunger, wieder spucken...

Nachts pumpe ich nicht.
Mich stört das alles nicht. Ich genieße sooooo sehr dieses Zaubermädchen!

Die Großen haben viel Verständnis und der 4jährige Fetz hat nur Unsinn im Kopf.
Also alles wie immer ;-))))während des tippend: Pumpi.

Ich pumpe per Hand- mit Elektro komm ich nicht so klar.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von DantesEi am 20.05.2018, 21:36 Uhr

Koliken hat sie auch noch furchtbar. Heute hat sie soooo geweint tagsüber. Und nichts hilft. In den Schlaf findet sie nur kurz. Im Tragetuch sind wir heute einige km gelaufen- da hat sie geschlafen.
Trotzdem: ich hab Gr 62 nun gewaschen- eigentlich soll sie doch noch so lange Baby bleiben ...heul...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von Expatwife am 20.05.2018, 22:56 Uhr

Ich hatte die ersten zwei Wochen genau das gleiche Problem. Die Kleine ließ sich nicht anlegen und bekam die Brustwarze nicht erfasst. Manchmal habe ich es nach 1 Stunde Probieren geschafft. Also habe ich ständig gepumpt.

Hast Du mal das Lippenbändchen und Zungenbändchen anschauen lassen? Meine Tochter hatte zu ein kurzes Lippenbändchen und konnte daher anantomisch gar nicht anders reagieren. Wir hatten dann einen Mini-Eingriff, bei dem schmerzlos ein Stück weggelasert wurde. Ich habe sie sofort danach noch in der Praxis angelegt und seitdem klappt das Stillen immer problemlos. Es war wirklich wie ein Wunder!

Das Problem ist, dass dieser Zusammenhang (noch) vielfach bestritten wird, gerade in Deutschland. Ich lebe in Singapur und hier findet diesbezüglich gerade ein Umdenken statt. Zum Glück, sonst müsste ich wahrscheinlich schon zufüttern. Wenn Du Lippen- oder Zungenband im Verdacht hast, dann such Dir jemanden, der darauf spezialisiert ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von Fleur 3 am 20.05.2018, 23:12 Uhr

Bei uns wird die Milch auch schwallartig erbrochen . Nach 10 min hat sie dann wieder Hunger..Stillhütchen verliert sie auch..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von Fleur 3 am 20.05.2018, 23:14 Uhr

Danke! Die Hebamme meinte, dass sie das nicht hätte..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von Baby 2018 am 21.05.2018, 0:38 Uhr

Meine hat auch starke bauchschmerzen....
Und heute lese ich das es vom still und fencheltee kommt das ich trinke damit die kleine genug milch hat.... und das verursacht die koliken..... schei........
Wenn ich kein tee trinke hab ich das gefühl da wird die kleine keine milch haben
Ich bin am verzweifeln..... hab ihr heute noch aptamil zugefüttert weil meine brust total schlaf war und ich mir sicher war das sie noch hunger hat....
Ich hab das gefühl mit denn jung hat das besser geklappt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von AugSep16 am 21.05.2018, 3:32 Uhr

Fühl dich erst mal gedrückt. Ich musste zum Glück nur zwei Tage lang pumpen bis sie das stillhütchen genommen hat. Unabhängig vom Schlafmangel ist es kein tolles Gefühl zu pumpen statt zu stillen.
Ich hoffe du hast dir eine gute Pumpe vom Arzt verschreiben lassen oder hast selbst vielleicht eine gute beidseitige Pumpe. Sonst dauert ja das pumpen auch so lang.
Ich verteufle zwar das stillhütchen auch aber es tausend mal besser als ständiges pumpen.
Hat deine Hebamme eine Vermutung warum es nicht klappt?
Bei mir meinte sie, dass ihr saugreflex evtl so weit hinten ist, dass er ohne Hütchen eben nicht richtig bedient wird. Zungenbändchen wurde auch bereits von Hebamme und KiA ausgeschlossen.
Wenn sie mal keinen schnupfen hat und beim nächsten wiegen alles gut ist möchte ich mal einen Tag ohne Hütchen einlegen. Wenn das auch nicht klappt werde ich wohl mal zur stillberatung gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von SarahSahara85 am 21.05.2018, 8:14 Uhr

Ich trinke auch viel Fencheltee und war ganz erstaunt, dass er auch gegenteiliges bewirken kann. Malzkaffee soll auch die Milchprodukten ankurbeln. Mit Milch anstatt mit Wasser gemacht schmeckt er mir richtig gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von DantesEi am 21.05.2018, 12:41 Uhr

Ich pumpe ja das 3. Mal. Also Kind 2 und 4 und 5.
für mich echt stillen nicht, aber pumpen wunderbar.
Ich mach mir keinerlei Gedanken darüber, sondern sehe nur das „Produkt“.
Evtl wird es für dich besser, wenn du das Stillen abhakst und mit Stolz pumpst? Weil du es durchgehalten hast etc.
Duhuuu und Kind 2u3 bekamen hier pre...sie sind Teenager und leben noch ;-)))

Genieß die Babyzeit und reduzier deinen Stress. Wenn pumpen und stillen für dich und Baby Stress ist...nehmt Plan B aus der Pulle!

Denk auch an dich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von Skyline1979 am 21.05.2018, 18:51 Uhr

Du Arme. Ich habe größten Respekt vor deinem Durchhaltevermögen, ich hätte sicher längst resigniert. Hast du denn schon einmal eine Stillberaterin, Hebamme oder einen Kinderarzt diesbezüglich angesprochen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von Mondfrau14 am 25.05.2018, 9:51 Uhr

Hi! Komme eigentlich aus dem Mai...aber unsre Kleine kam am 23.4. …. per Sectio...
Mir scheint es ganz ähnlich zu gehen wie dir! .... Ich pumpe nun schon fast ganze 5 Wochen und finde es auch sehr anstrengend. Vor allem das ständige Abwaschen und Sterilisieren der Pumpen und der Fläschchen raubt Energie. Und ich muss es auch mindestens alle 3 Stunden machen, weil mir die Brust sonst wahnsinnig weh tut und es schon von selbst raustropft... :-( Ich hab das Stillen aufgegeben, nachdem ich nur noch geheult habe, weil es nicht so funktionierte. Sie nahm de Brustwarze nicht immer an, Stillhütchen wollte sie absolut gar nicht nehmen, und wenn sie mal trank, dann schlief sie nach spätestens 10 min ein und hatte aber natürlich nicht genug getrunken... hieß, ich hätte den ganzen Tag permanent versuchen müssen zu stillen und dann war es echt nur mehr eine Qual, weil sie dann nur noch geweint hat. :-( Das war für mich nur noch schlimm. Und Rückenschmerzen bekam ich auch noch mehr als ich eh schon hab. Ich hab wirklich lange mit mir gerungen, weil ich so gern gestillt hätte. Wegen der Nähe und weil es so praktischer wäre und wegen dem "Idealbild", das ich in mir hatte und einem auch überall vermittelt wird heutzutage wieder, aber es ging einfach nicht für mich. Aber es hat viel Druck genommen, als ich entschieden habe, es nicht mehr mit dem Stillen zu versuchen, sondern nur mehr abzupumpen. Und sie bekommt 1-2x am Tag Prenahrung, weil sie schon soviel trinkt. Ich denke, dass sie, weil wir ihr dann schon sehr früh die Milch über die Flasche gegeben haben, die Brustwarze nicht mehr gern genommen hat und auch weil es natürlich viel anstrengender ist an der Brust zu saugen. Ich kann dich also gut verstehen und ich frage mich auch wie lange ich es noch machen mag/kann. Denn momentan ist mein Partner noch viel zu Hause, aber danach.... ? Ich bräuchte mehr Energie.... und weiß auch nicht woher nehmen...schlafen sehr wenig..... Ich denke mir nun auch oft, dass es die Hauptsache ist, sie wird satt. So auch der Kinderarzt. Ob nun mit Muttermilch oder Prenahrung… es ist wie es ist und wenns nicht geht, geht's nicht. Wir geben doch unser Bestes, oder? Aber ich hab auch oft Zweifel, ob ich wohl eine gute Mama bin und es nicht doch noch hätte versuchen sollen. ….

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von püppinella2015 am 25.05.2018, 12:59 Uhr

Red dir sowas bloß nicht ein!
Ja, du gibst dein Bestes und ja, du bist eine gute Mutter!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von Fleur 3 am 25.05.2018, 13:11 Uhr

Ach ihr Lieben, vielen Dank für euer gutes Zureden..Mittlerweile wird es mit dem Stillen tatsächlich viel besser . Ich pumpe nur noch wenig. Ihr Lippenbändchen ist in Ordnung, es wird besser weil sie einfach kräftiger wird. Ich mach mir aber keinen Stress, wenn es nicht mit dem Stillen voll klappen sollte, pumpe ich einfach noch weiter.
Meine liebe Freundin hat mir was geniales geschenkt, schicke euch gleich nach dem Post das Bild.
Viele, liebe Grüße
Wir machen das alle wunderbar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin immer noch am Pumpen..

Antwort von 1984mausi33 am 28.05.2018, 21:48 Uhr

Schrecklich ! Ich hatte das die ersten zwei Wochen ! Und ganz ehrlich , so lange hätte ich nicht durch gehalten !! Respekt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2018 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.