Januar 2021 Mamis

Januar 2021 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Gartenfee_2020 am 25.12.2020, 4:30 Uhr

Baby Blues und Update

Hallo ihr Lieben! Vorab wünsche ich euch allen frohe Weihnachten und hoffe, dass ihr trotz Corona die Zeit etwas genießen könnt.

Von der schwangeren Nachteule bin ich zur Milchbar-Nachteule mutiert. Oh man, ich hätte nicht gedacht, wie anstrengend das ist.. und dabei liebe ich Schlafen so sehr
Meinem Mini geht es besser und er hat schon innerhalb einer Woche große Schritte nach vorne gemacht. Als er geboren wurde, hatte er eine Infektion, welche mit Breitband-Antibiotika behandelt werden konnte (dafür gabs ne Miniatur Flexüle.. mir war schlecht, als ich gesehen habe, wie mein Mini gepiekst wurde. Normalerweise hab ich das selbst immer gemacht, aber beim eigenen Baby ist das noch was anderes...). Vielleicht war das der Grund, dass ich immer weniger Kindsbewegung gespürt hatte..vielleicht war es gut, dass alles so kam, wie es kam. Bis vor ein paar Tagen brauchte er noch Beatmung und war wegen der Aerosole in Quarantäne. Sauerstoff wurde nach und nach runtergestuft und dann ging es ohne. Nur seit gestern sinkt der Herzrhythmus im Schlaf hin und wieder, deshalb gibt es seit heute Koffein
Abgesehen davon durften wir ihn vorgestern das erste mal baden. Das war toll. Die blöde Flexüle ist er seit gestern auch los und dann hat er noch bei Mama und Papa auf der Brust gelegen. Haut zu Haut Kontakt ist was tolles und macht Mini immer schläfrig.
Mit Ausnahme von gestern... er war die ganze Zeit nur bockig, die Hautfarbe war gerötet. Er wat ein paar mal am niesen und ich hatte Sorge, dass er krank wird. Er fing an ständig den Kopf umzudrehen und hat sein Gesicht in meine Brust gedrückt. Ich hatte schon Panik, weil er nicht mehr reagiert hat. Als die Krankenschwester kam, meinte sie, er will vielleicht zur Brust und ist grummelig, weil er nicht kann. So wars dann auch! Nach anfänglichen überraschten Blicken hat er angefangen zu nuckeln und ich konnte ihn 30min stillen, bis er dann eingeschlafen ist. Das wat sooo toll
Danach war er wieder quengelig und hat uns beim Wickeln angepullert.

Ich war etwas überfordert, als er nach 45min noch immer am schreien war. Aber ich hab nette Unterstützung bekommen und Mini konnte endlich seelenruhig schlafen. Er hat auch bereits zugenommen, von anfänglichen 1502g war er gestern 1650g! Ich bin trotzdem ständig besorgt und hab noch Berührungsängste, weil er so klein ist

Mir selbst geht es physisch besser. Ich habe noch immer mehrere Liter Wassereinlagerungen, besonders in Beinen, Hüften und Bauch, aber es ist viel Besser als vorher. Mein Hb ist noch sehr niedrig und der Blutdruck schwankt noch, aber alles besser als vorher! Was mich momentan jedoch am meisten belastet ist der Baby Blues. Ich könnte wegen allem und jedem heulen. Bin traurig aus heiterem Himmel. Ich habe zudem das Gefühl es ist meine Schuld, dass Mini zu früh kam (auch wenn ich weiß, dass ich nichts falsch gemacht habe), ich habe Ängste, weil mir ständig Leute sagen, wir krank ich war. Als man mir dann noch sagte, wie kritisch meine Situation war und ich froh sein kann, dass Mini und ich leben... war alles vorbei. Ich fühle mich durch das Feedback der Leute besch..
Ich bin traurig, weil ich nicht so viel Zeit mit meinem Mann verbringen konnte und ich habe ständig Sorgen, dass es Mini plötzlich schlechter gehen könnte. Hinzu kommt der Schlafmangel. Und ich hab noch immer Schmerzen.

Ich weiß, dass fast jede Frau den Baby Blues durchmacht- aber wie überwindet man den? Ich bin glücklich meinen Mann und Sohn zu haben, ich bin so froh, dass ich Weihnachten wieder daheim verbringen konnte. Ich will nicht traurig sein und trotzdem bin ich es habt ihr Tipps?

Für die traumatische Geburt und zur Verarbeitung habe ich bereits Hilfe organisiert. Aber der Baby blues ist anstrengend und ich hab Angst, dass es zur Depression wird. Habe mich nie deprimiert gefühlt, aber nachdem mir jeder unter die Nase reibt, wie heftig meine Situation war, fühle ich mich sehr komisch..

Hab noch schöne Feiertage
LG

 
5 Antworten:

Re: Baby Blues und Update

Antwort von Nessi191 am 25.12.2020, 6:52 Uhr

Ich finde zum einen krass wie stark du bist !! Das ist mega beeindruckend!!!!!!
Zum Thema Babyblues:
Es sind einfach Hormone die verrückt spielen. Das dauert und es wird sich im besten Fall wieder von alleine einpendeln. Überleg mal was dein Körper gerade noch alles zu tun hat.Tun kannst du wenig. Ich vermute auch dass es besser wird sobald es dir und deinem Kleinen körperlich besser geht. Diese Einsicht wirkt insofern entlastend, weil a ) kannst Du nichts dafür!b) je mehr man sich oft Druck macht besser zu werden desto mehr geht es nach hinten los. Ich glaube wenn du weniger dagegen und die Trurrigkeit ankämpfst- das ist sehr schwer- desto mehr lässt dieser innere Druck nach.
Natürlich kannst du auch Sachen machen die dir gut tun - wie schöne Filme, Lieblingsserie schauen, mit einer Freundin telefonieren die einfach da ist. Vielleicht gibts dort auch Akupunktur (?) zur Entspannung, gegen Wassereinlagerungen ( hat mir bei meiner heftigen Überstimulation) gut geholfen!
Ich wünsche Dir alles Liebe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby Blues und Update

Antwort von lila281 am 25.12.2020, 6:53 Uhr

Guten Morgen, schön von Dir zu lesen. Erstmal freue ich mich für Dich, dass der Mini schon diese riesen Schritte gemacht hat. Er ist das Antibiotika los und hat schon bei dir getrunken, ist doch super.
Die Koffeingabe ist vollkommen normal bei den Frühchen. Meine hat das auch bekommen, war sogar schon 10 Tage davon entwöhnt aber bekommt es seit gestern wieder weil sie doch noch nicht ohne kann.
Sie hat ab und zu Abfälle der Sauerstoffsättigung. Ich mag das auch immer nicht sehen. Am Ende müssen wir uns aber bewusst machen, dass die Mäuse noch im Bauch wären normalerweise. Da müssten sie das alles noch nicht allein. Temperatur halten, Atmung kontrollieren, trinken lernen und dann noch die ganzen Umweltreize. Selbst die Berührungen sind eine große Herausforderung, weil das Gehirn sie noch nicht so verarbeiten kann, wie das eines normal geborenen. Du siehst sie vollbringen grad eine mega Leistung und dürfen dabei auch mal Probleme haben.
Wir sind mit knapp 1,6 kg jetzt übrigens fast in eurer Gewichtsklasse.
Was dein Empfinden angeht, lass dir nichts einreden. Niemand kann etwas dafür und nur weil deine Vorgeschichte mit Krankheiten schwieriger ist, kannst du ja trotzdem nix für die Situation. Und über Dinge nachzudenken, die vielleicht anders hätten sein können, wenn dieses oder jenes bringt nix.
Klar ist es sehr stressig und kostet viel Energie, ich glaube das geht allen Frühchen Eltern so. Ich sitz auch mal da und muss heulen, weil ich die mir das so alles nicht vorgestellt habe oder einfach fertig bin. Dieses Abgepumpe und ständig in die Klinik gerenne schlaucht ganz schön. Aber es wird besser, wenn man endlich zusammen nach Hause darf. Und hey, ihr habt endlich einen wundervollen kleinen Schatz. Der hatte zwar einen etwas dramatischen Start, aber er wird seinen Weg gehen und sich sicher wunderbar entwickeln.
Und du schaffst das auch. Such dir jemanden zum reden oder auch nur zum Zuhören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby Blues und Update

Antwort von nulesa am 25.12.2020, 8:39 Uhr

Guten Morgen,

Ich komme eigentlich aus dem August.
Ich hatte jedoch dieses Mal, weil alles nicht so lief wie geplant, auch einen intensiveren Babyblues als bei den anderen Kindern/Geburten.

Du hast extrem viel durchmachen und erleben müssen und hast noch einige Schritte vor dir.

Erstmal wünsche ich euch von ganzem Herzen, dass der Kleine nur positive Fortschritte macht.
Es ist eine extreme Herausforderung und Belastung die du da hast.

Als ich mit meiner Hebamme darüber sprach, dass es mich dieses Mal alles so runter zieht und ich so "am Limit" bin, hat sie mir Neurodoron von Weleda empfohlen.
Das war super und hat mir wirklich geholfen.
Vielleicht kannst du das eine zeitlang ja auch nehmen?
Ansonsten finde ich es toll, dass du dir Hilfe schon organisiert hast. Es ist so wichtig, dass solche Erlebnisse nicht verharmlost werden.
Aussagen wie "die Medizin ist ja inzwischen wo weit", "Kaiserschnitt ist doch keine richtige Op" und viele andere, treffen die Betroffenen mehr, als der jenige denkt.

Alles alles Gute euch und liebe Grüße aus dem August.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby Blues und Update

Antwort von LuisHasen, 40. SSW am 25.12.2020, 9:39 Uhr

Lass es zu und sprich darüber! Hormone sind kleine arschlöcher, aber das pendelt sich ein.
Wegen dem Wasser frag doch mal, ob sich jemand mit Schüsslersalzen auskennt. Die haben mir nach der letzten Entbindung innerhalb weniger Tage gut geholfen.
Drücke euch die Daumen, dass ihr schnell nach Hause dürft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby Blues und Update

Antwort von Tami05, 36. SSW am 25.12.2020, 10:54 Uhr

Ich glaube nach alledem was du mitgemacht hast , ist es wichtig weiterhin versuchen immer nach vorne zu blicken , es zu akzeptieren was war , und nicht zuviel in der Vergangenheit verbringen , du kannst es sowieso nicht mehr ändern was war . Aber du kannst jeden Tag an dir arbeiten das du auch die schöne Dinge siehst du du hast . Auch diese Zeit wird vorbei gehen , das ist meine Erfahrung.
Und es bringt dir nichts wenn es noch schlimmer wird und du dich dann aus Depressionen rauskämpfen musst .
Du schaffst das ! Du hast bisher soviel geschafft !!
Was hat denn dein kleiner genau ? Hat er eine Krankheit oder ist das nur von der Ss das er das alles nachholen muss mit der Zeit ?

Alles liebe weiterhin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Ist das noch Baby Blues?

Hallo, mein Sohn Linus kam am 30.1.2017 auf die Welt. Wir hatten einen etwas schweren Start da, dass Fruchtwasser grün/dicklich und die Plazenta infiziert war. Offiziell sollte der Geburtstermin am 28.1.2017 sein. Nur die Ärzte in der Klinik meinten das die kleine Maus schon 2 ...

von Kitty89 13.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Blues, Baby

Die letzen 10 Beiträge im Forum Januar 2021 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.