Februar 2020 Mamis

Februar 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Puenktchen84 am 29.02.2020, 22:13 Uhr

Ausgekugelt

Am 26.02. haben wir es auch endlich geschafft.
Am 24.2. kam ich ins Krankenhaus zur Einleitung, da mein Blutdruck durch die Schwangerschaft jenseits von gut und Böse war. Das war 40+1.
Da habe ich dann einen Wehencocktail bekommen, wodurch leider keine Wehen ausgelöst wurden.
Am 25.2. wurde dann mit Cytotec eingeleitet.
Nach der ersten Tablette am Vormittag hatte ich unregelmäßige leichte Wehen.
Nachmittags gab es dann noch die doppelte Dosis, die Wehen blieben weiter wie nach der 1. Dosis und mit der realistischen Aussage der Hebamme über die Dauer einer Einleitung von 3-4 Tagen, wurde mir die Hoffnung auf ein schnelles Ende schon genommen.
Abends gehen 21 Uhr gab es dann die 3. Tablette, nach der sich die leichten Wehen in den Abständen veränderten und plötzlich waren sie alle 3-5 Minuten.
Um 23 Uhr sollte ich dann zum Ctg zur Kontrolle für 30 Minuten und habe die Hebamme gefragt, ob sie mal gucken könne, ob sich irgendwas getan hat, da die Abstände regelmäßig waren.
Nach 1 Stunde am Ctg hat Sie gegen Mitternacht untersucht und sagte, dass der Muttermund nur Fingerdurchlässig wäre und auch noch ein wenig vom Gebärmutterhals stehen würde. Da die Herzfrequenz von meiner kleinen Maus aber dauerhaft viel zu hoch war, musste ich weiter am Ctg bleiben....
Von dem Zwitpunkt an wurden die Wehen heftiger.
Als ich um 3 Uhr immer noch am Ctg hing und heftige Wehen hatte, wollte ich nochmal untersucht werden, da ich Angst hatte meine Tochter alleine zu bekommen, weil bei meinem Sohn alles so schnell ging.
Die Hebamme fand zwar, dass ich nicht aussehen würde, als würde sich der Muttermund schnell öffnen und ich meinen Freund anrufen müsse, hat dann trotzdem mal geschaut.
Sie meinte direkt ich solle meinen Freund rufen und ob ich eine Schmerzinfusion möchte, da der Muttermund schon 3 cm war.
Gegen 4 Uhr war mein Freund endlich da und ab dem Zeitpunkt war’s extrem.
Ich durfte immer noch nur auf der Seite liegen, wegen dem Ctg, kurz nach 5 mal aufgestanden, zur Toilette gegangen, kam zurück und nach ein paar Minuten stehen ist die Fruchtblase geplatzt und 3 Minuten später war unser Sonnenschein schon da.
Ich glaube die Ärztin kam erst rein, als unsere Lilly um 5:25 Uhr schon da war, da der Hebamme in dieser Nacht alles zu schnell ging und Sie mir immer nur gesagt hat, dass es noch dauert.
Ich bin Überglücklich, dass unsere kleine Maus nun da ist und muss sagen, dass die Geburt trotz Einleitung durch Cytotec einfacher war, als die von meinem Sohn.
Die Dauer und die Wehen waren bei beidenzoemlich gleich.

 
3 Antworten:

Re: Ausgekugelt

Antwort von kleineBlume89 am 01.03.2020, 4:42 Uhr

Wir haben am 22.02. auch eine Lilly bekommen Herzlichen Glückwunsch und eine schöne Kuschel- und Kennenlernzeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt

Antwort von orchidea86 am 01.03.2020, 14:57 Uhr

Herzlichen Glückwunsch! Alles Liebe und Gute weiterhin!Schöne Kuschelzeit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt

Antwort von blacky1981 am 03.03.2020, 18:55 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zu Eurer kleinen Maus

Eine schöne Kennlernzeit wünsche ich euch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Februar 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.