August 2020 Mamis

August 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Elsbeth  am 23.08.2020, 23:13 Uhr

Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Hallo zusammen,

mein kleiner Knuffel hat sich am 21.8. bei ET+5 endlich entschieden, dass ihm die Bauchreise reicht. Am Vorabend habe ich noch hier am Badesee bei der Zumbagruppe ein bisschen mitgetanzt und so witzeln wir jetzt, ich hätte ihn wohl rausgeschüttelt.

Nachts um 4 Uhr nach dem üblichen Klogang bekam ich die erste leichte Wehe. Sie fühlte sich anders an, als die Übungs-/ Senkwehen zuvor, der Schmerz war nämlich im Bauch und nicht an den Oberschenkeln. Im Halbschlaf bekam ich noch eine Wehe... noch eine... und wusste, dass es wohl wirklich losgeht! Ich freute mich sehr, hatte ja keine Lust auf Einleitung oder so.

Ich verfolgte die Wehen per App, sie kamen so alle 6-12 min. Gegen 6:30 stand ich auf und verbrachte den Morgen so "normal" wie möglich mit unserer 21 Monate alten Tochter und meinem Mann. Beim Frühstück kamen die Wehen schon etwa alle 5 min und ich musste sie veratmen. Total niedlich, meine Tochter veratmete sie mit!

Dann meldete ich mich in der Klinik ("Ich habe Wehen und möchte heute mein Kind bei Ihnen bekommen!" - "Oh super, Sie klingen aber garnicht nach Wehen?" - "Naja, in 3 min dann wieder!"). Unsere Tochter verabschiedeten wir mit ihrer Omi zum Spielplatz, dann fuhren wir auch los. Unterwegs wurden die Wehen stärker, aber ich konnte sie durch aaah gut aushalten.

Um 10:30 war ich im Kreißsaal, mein Mann fuhr erstmal wieder heim. Wir hatten abgemacht, dass er erst dazu kommt, wenn der MuMu auf 6cm ist, da ich ihn bei der ersten Geburt auch nicht vorher gebraucht hatte. Er sollte sich mit meiner Mutter um unsere Tochter kümmern.

Ich hatte ja noch 2 Tage vorher von einer Klinikärztin erklärt bekommen, dass man nun während der Geburt durchgehend eine Maske tragen müsse. Die Hebamme sagte mir aber sofort, ich könne sie jetzt ausziehen. Haha!

Ich wurde erstmal ans CTG angeschlossen. Der MuMu war schon bei 3 cm, jippie! Die Wehen waren aber zu dem Zeitpunkt nur noch ganz leicht und kamen in größeren Abständen. Nach 15min kam die Hebamme wieder rein und sagte, das würde noch nicht reichen, sie würde mich gleich nochmal spazieren gehen schicken, wenn das CTG durch ist. Ok, genau wie bei meiner ersten Geburt.

Das CTG lief noch weiter und auf einmal kamen die richtigen Wehen zurück. Sogar so, dass ich aufsprang und sie lieber stehend, aufgestützt und mit kreisenden Hüften vertönte. Nach weiteren 15min kam die Hebamme wieder herein und ich sagte nur "Nennen Sie mich Weichei, aber ich mag nicht mehr spazieren gehen!". Sie lachte, ja, das hätte sie sich schon gedacht. Und ich solle doch lieber mal meinen Mann anrufen, der könne sich gleich wieder auf den Weg machen. Das fand ich zwar etwas übertrieben (die erste Geburt dauerte 27 Std), aber ok.

Die Hebamme tastete nochmal nach dem MuMu. Huch, 8 cm!!! Ok, das war nun schon krass! Die Wehen wurden plötzlich auch richtig heftig.

Ich bettelte nach der PDA, denn die Schmerzen der ersten Geburt wollte ich auf keinen Fall nochmal spüren. 3,5 Std Horror-Presswehen und schließlich Saugglocke. Anschließend ironischerweise Plazenta-Ausschabung unter Spinalanästhesie. Dann doch lieber die ganze Zeit ne PDA!

Doch während die Ärztin erstmal den Zugang am Arm legte, spürte ich das Köpfchen tiefer ins Becken rutschen, so als müsste man mal "groß". Ich jammerte, dass ich schnell die PDA will, dass sie mir Wehenhemmer spritzen sollen, dass ich nicht mehr mag etc, rückblickend klassisches Gefasel der Übergangsphase halt.

Doch die Hebamme erklärte mir, dass es für die PDA nun zu spät sei. Die würde noch 45 min dauern, bis dahin sei das Kind längst da.

Was dann passierte, hätte ich mir niemals auch nur im Traum vorstellen können. Die noch recht junge Hebamme war einfach der Wahnsinn, sagte und tat immer genau das Richtige, führte mich perfekt und ich konnte mich ganz auf sie konzentrieren.
Hose runter, Seitenlage, 1 Bein an die Schulter der Hebamme - ein paar Wehen und Platsch, die Hebamme war in Fruchtwasser geduscht.

Dann Rückenlage, Oberschenkel greifen, Luft anhalten und Pressen unter lautstarkem Anfeuern durch die Hebamme. Ja, die Schmerzen waren heftig, aber ich spürte das Baby mit jeder Wehe mehrere cm weiterrutschen. Das war der Wahnsinn und spornte mich unheimlich an! Nach 20 min war mein Sohnemann schon draußen!

Und 3 min danach stürmte mein Mann auch endlich in den Kreißsaal. Es ist natürlich schade, dass er die Geburt nicht miterleben konnte, aber lieber so, als ne lange schwere Geburt.

Wir blieben noch 4 Std in der Klinik und seitdem kuscheln wir daheim. Der Knuffel ist ja so süß! Er nuckelt brav an der Brust, quengelt nur bei Hunger oder beim Wickeln. Seine große Schwester ist total lieb und streichelt ihn. Es ist sooooo schön nun zu viert zu sein!

Allen noch Kugelnden unter euch wünsche ich eine ebenso schöne Geburt!

 
12 Antworten:

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von mawi007 am 23.08.2020, 23:18 Uhr

wow! eine tolle geburt!
herzlichen glückwunsch und alles gute für euch 4!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von sonsuzmasalim am 24.08.2020, 6:34 Uhr

Was für eine tolle Geburt Herzlichen Glückwunsch und eine schöne kuschelzeit zu viert

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von KnuddelnaseEva am 24.08.2020, 7:29 Uhr

Herzlichen Glückwunsch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von Miniwunder am 24.08.2020, 9:40 Uhr

Beneidenswert! Liest sich wirklich schön dein Bericht. Herzlichen Glückwunsch zu eurem Sohn und alles Liebe für eure Zukunft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von Mangosteen88 am 24.08.2020, 9:52 Uhr

Herzlichen Glückwunsch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von Anni1500 am 24.08.2020, 10:56 Uhr

Das liest sich richtig schön. Herzlichen Glückwunsch und eine schöne kuschelzeit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von FinallyMiracle, 40. SSW am 24.08.2020, 13:47 Uhr

Freut mich sehr, dass bei dir alles so schön schnell gelaufen ist. Alles Gute euch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von nulesa am 24.08.2020, 14:23 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt und schön, dass alles so schnell und harmonisch verlief.
Da waren wohl genau die richtigen Leute zur richtigen Zeit anwesend.
Genieße die Zeit mit dem kleinen Mann!
Alles Gute euch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von Julia15082020 am 25.08.2020, 18:45 Uhr

Das klingt ja traumhaft!
Herzlichen Glückwunsch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von CarmenMS, 21. SSW am 26.08.2020, 16:29 Uhr

Herzlichen Glückwunsch aus dem November 18-Bus!!! Deine Geschichte macht mir Hoffnung, meine Tochter kam auch nach 26 Stunden Wehen an ET+9 . Im Januar dann Tochter Nr. 2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von Elsbeth am 27.08.2020, 8:02 Uhr

Hi Carmen,
schön von dir zu lesen! Und herzlichen Glückwunsch zur Ss!
Jede Geburt ist natürlich anders, aber die 2. doch meist schneller als die 1. Dass es so schnell und v.a. schön verlaufen würde, hätte ich nie gedacht. Und ich drücke dir dafür auch die Daumen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ausgekugelt! Langer Bericht unserer Traumgeburt 😍

Antwort von CarmenMS am 27.08.2020, 10:35 Uhr

Danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum August 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.