Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Cassie83 am 09.07.2006, 18:10 Uhr

Zusätzliche Flüssigkeit?

Hallo!

Ich bin jetzt dabei abzustillen, weil mein Kleiner einfach nicht mehr an der Brust trinkt (obwohl er vorher nie die Flasche gekriegt hat). Gab nur noch Geschrei und Theater an der Brust und aus der Flasche trank er. Da ich eh nicht so ne Vollblutstillmama bin, hab ich überlegt abzustillen.

Jetzt heißt es ja, dass Flaschenkinder zusätzliche Flüssigkeit brauchen. Stimmt das? Hab auch schon anderes gehört... Auf jeden Fall trinkt mein Kleiner absolut nix. Weder Wasser, noch Tee. Hab aus Verzweiflung schon stark verdünnten Saft probiert. Nix zu machen. Hat da jemand ne Idee?

Man sagt ja, dass man an der Fontanelle fest stellen kann, ob das Baby genug Flüssigkeit bekommt. Wenn sie stark eingefallen ist, hat es nicht genug. Bens Fontanelle ist schon eingefallen. Ob das nun stark ist oder nicht weiß ich nicht, aber sie ist schon eingefallen. Also braucht er wohl Flüssigkeit. Aber wie stell ich das an?

LG Cassie mit Ben *14 Wochen*

 
7 Antworten:

Re: Zusätzliche Flüssigkeit?

Antwort von SilkeJulia am 09.07.2006, 19:32 Uhr

Hallo Cassie,

Flaschenkinder brauchen (auch) keine zusätzliche Flüssigkeit.
Dass die Fontanelle flacher wirkt als der Rest des Kopfes ist normal, da ist ja auch kein Knochen drunter. Manchmal scheint sie auch etwas vertieft, aber wenn sie wirklich eingefallen ist, dann ist es eine ganz deutliche Kuhle.

Besser als an die Fontanelle ist es, wenn du dich an die Ausscheidung hälst.
Ben sollte 5-6 x tgl eine nasse Windel haben, der Urin sollte farblos sein.
Ausserdem ist es wichtig, dass er regelmäßig Stuhlgang hat.
Seine Haut sollte rosig und straff sein und am Bauch nicht stehen bleiben, wenn du sie sanft zwischen Daumen und Zeigefinger zusammendrückst.
Wenn das gegeben ist und er suasserdem einen fitten, wachen Eindruck macht, brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Wenn du trotzdem Bedenken hast, dann ist es am besten, wenn du zum Kinderarzt gehst.

LG,

Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusätzliche Flüssigkeit?

Antwort von mutti am 09.07.2006, 19:41 Uhr

Hallo,
Alo meine Vorrednerin hat ja schon alles supi gesagt wollt auchhalt nur noch sagen, das dies mein KIA auch gesagt hat mit der Bauchfalte und das sich die Zunge spiegeln sollte. kannst halt wirklich immer nur probieren es anzubieten.
Liebe Grüße michi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusätzliche Flüssigkeit?

Antwort von Cassie83 am 10.07.2006, 12:33 Uhr

Das mit der Bauchfalte hab ich nich so ganz kapiert... *lächel*
Hab ihm gestern mal den Tee vom Löffel gegeben und siehe da, er hat ihn genommen. Wieviel ml Tee sollte man denn höchstens geben? Will ihm ja nicht den Bauch voller Tee schlagen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusätzliche Flüssigkeit?

Antwort von Cassie83 am 10.07.2006, 12:37 Uhr

Und was ist regelmäßiger Stuhlgang? Gestern hatte er keinen. Vorgestern dafür 2 mal.. Aber ich gebe ja auch noch 3-4 Mahlzeiten MuMi..

Nasse Windeln hat er immer wenn ich die Windel wechsle.. Also schon so 6-7 mal am Tag..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusätzliche Flüssigkeit?

Antwort von Bübchen_2006 am 10.07.2006, 12:58 Uhr

Letzte Woche bei der Mütterberatung hat man mir gesagt, dass wenn der Kleine mehr als 40 ml trinkt es eigentlich kein Durst, sondern eher Hunger ist....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zusätzliche Flüssigkeit?

Antwort von mutti am 10.07.2006, 15:32 Uhr

Hi,
Naja viel Trinkt meine vom Tee auch nicht vielleicht mal so 10-20 mehr nicht.Aber ich denke wenn sie Durst hätte würdesie es ja trinken.liebe Grüße michi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zus�tzliche Fl�ssigkeit?

Antwort von SilkeJulia am 12.07.2006, 1:17 Uhr

Hallo,

keine Ahnung, ob du noch liest, aber ich antworte jetzt einfach nochmal.

Tee solltest du gar nicht geben, sondern wenn, dann Wasser.
Das hat zwei Gründe:
1. ist Tee ein Heilmittel und sollte auch als solches verwendet werden. Jeder Kräutertee hat eine medizinische Wirkung, die gerade bei Babies nicht unterschätzt werden sollte. Es sei denn, man nimmt "Instant-Tee" (sollte man nicht wegen des vielen Zuckers) oder Früchtetee (sollte man auch nicht, wegen der Säure) ;-)
2. ist es unpraktisch, das Kind an Tee zu gewöhnen. Im Hinblick auf später, wenn das Kind keine Milch mehr trinkt, ist es einfach praktischer, Wasser zu geben, da es fast überall verfügbar ist. Tee (oder Saft) hingegen nicht, was schonmal zu blöden Situationen führen kann, wenn das Kind absolut kein Wasser mag.
Also: KEIN TEE BITTE.

Das mit der Bauchfalte verhält sich so:
Wenn du am Bauch des Kindes die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger nimmst und leicht anhebst, dann wieder loslässt kehrt sie normalerweise rasch in ihren Urzustand zurück.
Bei einem Kind mit hohem Flüssigkeitsmangel bleibt jedoch diese Falte stehen.
Wenn das der Fall ist: Ab in die Klinik!

Und zu guter letzt: Ehrlich, dein Kind braucht keine zusätzliche Flüssigkeit. Dass es die vom Löffel getrunken hat ist normal und kein Anzeichen dafür, dass es sie braucht. Wenn man einem Baby einen Löffel mit Flüssigkeit an den Mund hält, trinkt es sie, das macht JEDES Baby. Auch ohne, dass es Durst hat.

Alles Gute,

Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung

Anzeige

HiPP Combiotik Folgemilch - Bestnoten im Test
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.