Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Larry am 28.10.2006, 23:09 Uhr

Kind (4 Wochen alt) spuckt

Hallo (ich schon wieder)

Meinte Tochter spuckt regelmäßig eine kleine oder große (fast die ganze Mahlzeit) aus. Das macht sie zwar nicht bei jeder Mahlzeit aber hetue war es zum Bsp. zweimal und das letzte Mal kam es in einem großen Bogen aus dem Mund und sogar aus der Nase!

Was kann das sein? Was kann man dagegen machen?

 
6 Antworten:

Re: Kind (4 Wochen alt) spuckt

Antwort von emres am 28.10.2006, 23:13 Uhr

ist es mmer im schwall dann geh zum kinderarzt.

versuche noch auf weitere bäuerchen zu warten oder lagere sie mit dem oberkörper etwas höher,handtuch zusammengefaltet unter die matratze. manchmal hilft es. versuche die menge minimal zu verringern, manchmal sind schon die letzten 5 ml zuviel, die die kinder aus gier oder hast zuviel trinken und dann da es zuviel ist auspucken.
es muß allerdings nichts schlimmes sein.
lg Anett

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige



Re: Kind (4 Wochen alt) spuckt

Antwort von Caro1980 am 29.10.2006, 7:01 Uhr

Hallo,

meine kleine ist auch ein extremes Spuckkind.

Ich war auch wegen des Spuckens mit ihr beim Kinderarzt. Unser Kinderarzt hat uns die Verwendung von Nestargel oder Aptamil AR empfohlen. Nestargel ist ein pflanzliches Bindemittel, das die Milch andickt. Aptamil AR ist eine spezielle Milch, in der ein Mittel, dass die Milch dicher macht bereits enthalten ist.

Nestargel hat bei uns gar nicht geholfen. Wir geben ihr daher Aptamil AR. Seit dem hat sich das Spucken fast vollkommen gelegt.

Ich würde auf jeden Fall aber erst mal zum Kinderarzt gehen um körperliche Ursachen auszuschließen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (4 Wochen alt) spuckt

Antwort von little-jo 06 am 29.10.2006, 7:45 Uhr

Ich ahbe meine Kleine am Anfang immer so 2mal während der Flasche Bäuerchen machen lassen, das hat geholfen.
LG Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (4 Wochen alt) spuckt

Antwort von engel8803 am 29.10.2006, 9:52 Uhr

Also ich würde wirklich erst mal vom KiA abchecken lassen das alles ok ist.

Ansonsten kann ich dir nur starke Nerven wünschen.
Ich hatte 2 Spuckkinder.Mein Großer war ganz ganz extrem jede Flasche kam in einem riesen Schwall zurück.Es hat aber auch nichts geholfen kein Miclhwechsel, kein Andicken nichts.Es ist erst besser geworden als ich ihm angefangen habe Brei zufüttern.Da wurde es von einem auf den andern Tag besser und war auf einmal ganz vorbei.

Wenn dein Baby so dolle spuckt achte darauf das du die Halsfalte trocken hälst bei meinem Großes hatte sich da durch die ganze Halsfalte entzündet so das sie später ganz offen war und mit Kortison behandelt werden mußte.

Ach ja mein Kia hat damals gesagt Speikinder sind Gedeihkinder ;o)

LG Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (4 Wochen alt) spuckt

Antwort von Maintinchen am 29.10.2006, 12:22 Uhr

Ich hab auch so einen kleinen Megaspucker hier, er wurde wegen seiner extremen Spuckerei sogar schon im Krankenhaus untersucht - ist aber alles ok.

Die Tipps wie oft Bauer machen lassen, Oberkörper höher lagern kannst du ausprobieren.
Nestargel hat bei uns leider nichts genützt und AR-Nahrung gibt es leider nicht als HA-Nahrung. Wir haben es jetzt hingenommen wie es ist, wir haben Tage da ziehe ich Leo (knapp 5 Monate alt) und mich dazu bestimmt 3-4 mal komplett um.

Aber was soll ich sagen, er ist schon 72 cm groß und wiegt 8900 gr - Speikinder sind Gedeihkinder :-)

Wünsch dir gute Nerven und eine tolle Waschmaschine!

LG Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (4 Wochen alt) spuckt

Antwort von bluemchen05 am 30.10.2006, 11:45 Uhr

hallo,
mein kleiner war (ist?) auch ein spuckkind, er hat nach dem fläschchen beim bäuerchen oft nen ganzen schwall wieder ausgespuckt.
das ist zwar nicht bei jedem baby so, aber bei vielen.
wenn deine tochter trotzdem weiter zunimmt und munter ist, ist das nicht schlimm. du kannst ja bei der nächsten untersuchung mal deinen kinderarzt drauf ansprechen. nur wenn es noch schlimmer wird und das kind nicht zunimmt, sollte man nachschauen lassen.
mein ki-arzt meinte, daß das auch die flüssige nahrung ausmacht, die den kleinen schneller wieder hochkommt. als wir dann später von pre auf 1er-nahrung umgestiegen sind, wurde es etwas besser. aber er ist bis heute ein spucker geblieben, der auch heute mal seinen brei etwas spuckt (gestern sogar unser sofa - stöhn!!!). er trinkt ziemlich viel tee, daher kommt es leider ab und zu mal hoch...
aber ab dem umstieg von milch auf brei wurde es nochmal etwas besser.
achte einfach darauf, ob deine kleine weiterhin munter ist und zunimmt.

gruß, Ela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung

Anzeige

HiPP Combiotik Folgemilch - Bestnoten im Test
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.