Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von diana73 am 10.08.2006, 18:30 Uhr

Frage zu Beikost und Folgemilch

Hallo, ich lese hier schon einige Wochen mit und hab schon einige nützliche Tipps für mich finden können. Nun hab ich mich endlich auch angemeldet, weil ich nun auch wieder mal einen Rat brauche.
Kurz zu mir, ich bin 33 und mein Sohnemann ist jetzt fast 20 wochen alt, er ist mein erstes Kind. Ich habe nach 2 Monaten begonnen zuzufüttern, da er nicht mehr satt wurde. Hatte mit Aptamil pre angefangen, dann als er ausschließlich Flasche bekam aus Kostengründen auf Milasan pre umgestellt. Hat auch soweit alles gut geklappt, dann fing er davon immer an zu spucken hatte von Milasan dann die 1er probiert und von da an ging es besser, die Abstände normalieserten sich und das spucken hörte auch auf.
Ich merk schon, ich schweife aus...sorry, also kurz und gut, er trank dann immer schlechter, schlief allerdings (bis heute) nachts durch und ich kam auf 4-5 Fläschchen am Tag.
Durch Zufall bin ich dann zu Milasan HA 1 gekommen (meine Mama hatte das falsche gekauft) und siehe da, er trank besser und vertrug es auch supergut (ist irgendwie "flüssiger" und nicht so "stückig" wie das normale Milasan 1)
Vor ca 10 Tagen hab ich mittags begonnen Möhrenbrei zu füttern, was meinem Süßen supergut gefällt ;) nun meine Fragen, muß ich denn nun, wo ich Brei füttere, auf Milasan HA 2 umsteigen?
Außerdem will mein Sohnemann nun auch schon seit 2 Tagen morgens gegen 4/5 Uhr eine Flasche, bisher ist er immer erst zwischen 7 und 8 uhr hungrig gewesen, kann ich nun auch schon abends eine Art Brei geben? Hatte hier mal was von irgendwelchen "Flocken" gelesen die ich in die Abendmilch mischen kann, also "andicken" aber will ihn trotzdem noch aus der Flasche geben. Was gibt es da für Möglichkeiten? Soll ich damit vielleicht lieber noch warten? Und wenn, in welche Milch einrühren 1er oder 2er?
Sorry, das es nun doch so lang geworden ist, hoffe iht könnt mir helfen!!!

DANKE und liebe Grüße
Diana

 
4 Antworten:

Re: Frage zu Beikost und Folgemilch

Antwort von Danie1983 am 10.08.2006, 18:48 Uhr

Hallo!

Also,du MUSST überhaupt keine Folgemilch geben.Du kannst wenn du meinst er wird von der 1er nicht mehr satt oder er trinkt mehr als 1000ml von der 1er am Tag und das dauerhaft. Kurzzeitig kann sich die Menege zwar erhöhen,z.b bei einem Schub, aber halt nur kurz.Das um 4/5 eine Flasche wollen ist auch vollkommen normal und das ändert sich von selbst wieder,die wenigsten Kinder schlafen überhaupt in dem Alter solange,sei Glücklich und geniess es,das kann sich auch schnell ändern.
Von Brei hat meine übrigens noch weniger Nachts geschlafen,weil der Brei schwerer verdaulich ist als Milch. Stell dir mal vor du isst so kurz vorm zubett gehen noch so richtig deftig,gut schlafen tust du dann auch nicht.Seit sie abends wieder ihre Flasche bekommt schläft sie durch,aber sie ist 9mon.Der Abstand sollte immer 4 Wochen betragen zwischen der Einführung von verschiedenen Beikostmahlzeiten.Brei soll auch nicht in die Flasche,das gibt bloss Magen und Darmprobleme weil ein wichtiger Schritt durch das Nuckeln übersprungen wird,das einspeicheln nämlich. Dazu kommt das es auch nicht förderlich für gesunde Zähnchen ist (auch wenn noch keine zu sehen sind)!

LG

Danie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

Re: Frage zu Beikost und Folgemilch

Antwort von diana73 am 10.08.2006, 20:45 Uhr

hallo Danie,

danke fü die schnelle Antwort. Satt wird er auf jeden Fall gut von der 1er Nahrung, er schafft nie die angegebene Menge, doch ich merke, dass ihm das Essen mit dem Löffel irgendwie besser gefällt, denn er reisst bei den Fläschchen jetzt immer genauso den Mund beim füttern auf, wie er es beim Löffel tut, wenn ich dann die Flasche reinstecke, guckt er kurz komisch, zögert und trinkt dann...so nach dem Motto, na gut, wenn es nix anderes gibt...ist richtig niedlich :)
dann werd ich also noch warten, bis die Zeit für den Brei da ist.

LG Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu Beikost und Folgemilch

Antwort von Andrea80 am 11.08.2006, 10:10 Uhr

Hallo...

unsere kleine ist zwar noch nicht soweit, dass ich ihr was zufüttern muss... aber ich habe bislang festgestellt: es gibt keine Lösung, die für jedes Kind passt!! An deiner Stelle würde ich einfach mal Brei kaufen und ausprobieren... dann merkst du ganz schnell, wie dein Kind darauf reagiert!

Manche geben den Möhrenbrei statt Mittags dann Abends, damit die Kinder besser schlafen!

Die Flocken, die zu meinst, sind bestimmt Schmelzflocken. Die gibt es z.B. bei Schlecker! Ich weiß aber nicht, ab wann man die mit in die Flasche geben darf! Steht aber bestimmt auf der Packung drauf. Schmelzflocken sorgen dafür, dass dein Kind länger satt ist! Evtl. könnte das auch die richtige Lösung für dein Kind sein, wenn du in die Abendflasche Schmelzflochen dazugibst!

Wenn dein Kind von der 1er Nahrung satt wird, dann solltest du dabei bleiben! Ich habe mal gehört, dass die 2er und 3er überflüssig sind... ob das auch stimmt, weiß ich nicht...

Meine Tochter bekommt jetzt jeden Tag 3-4 Mahlzeiten Pre und 1 Mahlzeit 1er. Das werde ich (wenn möglich) auf jeden Fall solange beibehalten, bis ich Brei oder Möhrchen o.ä. beifüttere! Dann stelle ich bei den anderen Mahlzeiten entweder komplett auf 1er um oder bleibe bei der Pre...

Wenn dein Kind ansonsten keine größeren Probleme mit Blähungen oder Verstopfung o.ä. hat, kannst du ruhig probieren, was deinem Kind am besten gefällt... wenn er eh lieber vom Löffel isst, spricht eigentlich auch nichts gegen Abendbrei...

LG, Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu Beikost und Folgemilch

Antwort von diana73 am 11.08.2006, 21:23 Uhr

hallo Andrea,

danke für deine Antwort. Werde es auch so machen, ein oder zwei Wochen warten, wenn sich dann das mit dem durchschlafen, bzw mit der Unruhe nachts nicht gibt, probiere ich dann mal den Brei...kann ja noch eine Stunde vorm ins Bettgehen geben, dann muß er nicht mit vollem Bauch ins Bett...

Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung

Anzeige

HiPP Combiotik Folgemilch - Bestnoten im Test
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.