Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von nadia23 am 27.04.2007, 10:58 Uhr

es geht auch ohne-aber ist risikoreicher

halli hallo,
natürlich wollen die werbung machen. trotzdem ist der kern der aussage schon als info zu verstehen, denn unrecht haben sie nicht!
klar, es geht auch selbst gekochtes fleisch, oder ein stück obst (vit C) statt hipp obstglas.
ich habe vor meiner ss begonnen ernährungslehre und biologie zu studieren und meine facharbeit zu dem thema geschrieben.
also: man rät ab, babys und kleinkinder rein vegan zu ernähren.stimmt ihr sicher auch zu.
gegen eine rein vegetarische ernährung ist nix einzuwenden, solange man bestimmte dinge beachtet (wie schon mal hier geschrieben z.B. Hirsebrei und andere hülsenfrüchte).es gibt bestimmte pflanzl. proteine oder auch pflanz. eisen, das in best. kombi mit anderen lebensmitteln die qualität an inhaltsstoffen sozusagen steigert. das nennt man nährstoffdichte.ist jetzt in bissel kurz verfasst und deshalb so auch ernährungsphysiologisch nicht ganz korrekt.

ich selbst esse kaum fleisch, meine kinder bekommen es ab und zu, aber ganz würde ich nicht drauf verzichten, um nicht einen nährstoffmangel zu riskieren.


lg
nadia

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.