Fläschchennahrung

Fläschchennahrung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Justi79 am 17.12.2006, 12:59 Uhr

An alle die von Geburt an Fläschchen geben...

Hallo,

da ich leider nicht stillen kann bekommt unser kleiner nun schon seit der geburt im krankenhaus die Fertignahrung Nestle Beba Pre...im Krankenahus war es ja ziehmlich einfach da die dort schon die fertige variante in flaschen haben die man nur aufwärmen muss. nun zuhause angekommen benutzen wir die pulver variante die es im handel gibt.

ich finde die zubereitung laut packungsanlage ziehmlich kompliziert. wir machen es nun so das wir wasser abkochen und in die termoskanne füllen. bei bedarf geben wir die milch dann in das fläschchen geben das pulver dazu..schüttel alles kräftig und kühlen die nahrung bei bedarf wieder runter auf die richtige trinktemperatur (flasche unter kalten wasserhahn halten)..ich finde aber auch das noch ein bissl aufwendig wenns mal schneller gehen muss.
habt ihr vielleicht noch andere tips. ich überlege ob man das abgekochte wasser auch schon in das fläschchen machen kann und dann im flaschenwärmer wieder warm macht. aber erreicht man damit die gewünschte temperatur um das pulver einrühren zu können? fragen über fragen ist halt so ziehmlich schwer für mich als mama :)

bitte um hilfe und tips ..alles was das thema fläschchen betrifft.

auch sauger erfahrung ähnliches..benutze nun die nuk flaschen mit silikonsauger gr. 1/s 0-6 monate/tee da der milchsauger gr. m hat und unser kleiner da zu schnell getrunken (bzw. geschlungen hat)...aber manchmal saugt er ewig lange und es scheint nix rauszukommen..das ist dann schon komisch.

mfg justi :)

 
18 Antworten:

Re: An alle die von Geburt an Fläschchen geben...

Antwort von Jutta82 am 17.12.2006, 13:16 Uhr

Erstmal Glückwunsch zum Sohnemann...

Ich mach es mittlerweile so:

Wasser abkochen--- Thermoskanne
Evtl. Rest gebe ich in eine Tupper-Kanne zum abkühlen.

Dann mische ich mit dem heißen Wasser die Milch an (ca. 2/3 Wasser von benötigter Menge). Gut schütteln und dann mit der restlichen Flüssigkeit (kaltes Wasser) aufgießen und nochmal schütteln.

Geht viel schneller als Runterkühlen.

Mischverhältnis natürlich je nach Wasserwärme, aber das kriegste schnell raus.

Viel Spaß noch

Jutta und Fabian (8 Wochen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tipp von meiner Hebi ...

Antwort von Amy_74 am 17.12.2006, 13:26 Uhr

Hallo,

wir füttern auch seit dem KH Fläschchen. Bin seit FR zuhause und hatte auch so meine Anlaufschwierigkeiten mit diesem Fläschchen gemixe. Jetzt war grad meine Hebi da und hat mir erklärt das ich die Fläschchen sterilisieren soll, dann soll ich die Tagesration Fläschchennahrung fertig machen, die Fläschchen schnell im kalten Wasserbad runterkühlen und dann in den Kühlschrank stellen. Bei Bedarf können wir dann eine Flasche aus dem Kühlschrank nehmen im Fläschchenwärmer erwärmen und füttern. Unser Kleiner hat, wenn er Hunger hat, auch nicht so die Ruhe auf das zubereiten zu warten.
Das angetrunkene Fläschchen kannst Du dann noch in einen Thermopack oder in ein Handtuch wickeln und noch so 2-3 Std. lang im Raum stehen lassen und zur Not auch noch lauwarm verfüttern.
Unsere Hebi meinte das man bei einem gesunden Kind nicht übertreiben sollte, sondern das ruhige Abläufe dem Kind gut tun würden, also kein langes Geschreie wenn der Kleine dollen Hunger hat.
Mit den Saugern bin ich auch noch nicht so ganz sicher, aber die Hebi sagte es soll einigermaßen schnell aus dem Sauger tropfen wenn Du die Flasche kopfüber hälst.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen - viel Spaß mit Deinem Schatz ...

LG Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die von Geburt an Fläschchen geben...

Antwort von dreamday am 17.12.2006, 14:29 Uhr

Hallöchen,
ich mach das genauso. Ich koche Wasser ab und fülle dies in eine Thermoskanne. Ebenfalls abgekochtes Wasser kommt in eine andere Kanne zum abkühlen. Wenns soweit ist mische ich beides und fertig ist das Fläschchen. Mischverhältnis bekommt man mit der Zeit raus. Also nur keinen Streß.

LG Manuela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die von Geburt an Fläschchen geben...

Antwort von baby2411 am 17.12.2006, 14:47 Uhr

@Amy: Man sollte Fläschchen IMMER frisch machen. Navh 1 Stunde haben sich zu viele Keime gebildet - auch im Kühlschrank!
Also da eine tagesreation fertig machen, ist nicht gut!

Aber es geht auch schneller, als die Flasche wieder aufzuwärmen und das auch der Tipp an Justi:

1. Ich habe mit Pulverprotionierer gekauft. Da portioniere ich schon für 1-2 Tage (je nachdem wieviel du kaufst) das Pulver vor.
Jedesmal das lästige Pulver zählen entfällt.

2. Ich koche das Wasser ab und fülle es in ein Fläschen. Dieses Fläschchen stelle ich in den Kühlschrank! Nun hat man kaltes - aber abgekochtes Wasser.

Dies ist nicht damit zu vergleichen, wenn man schon ein fertiges Fläschchen in den Kühlschrank stellt. Denn die "gefährlichen" Keime entstehen erst in Verbindung mit dem Milchpulver.

Das abgekochte Wasser kann man also für einige Flaschen abkochen und ab in den Kühlschrank.

3. Wenn mein Kind hunger hatte, habe ich noch schnell den Wasserkocher angemacht und frisches Wasser abgekocht. Das geht eigentlich fix, wenn nicht zu viel Wasser im Wasserkocher ist!

4. Heißes abgekochtes Wasser + kaltes abgekochtes Wasser aus dem Kühlschrank mischen (das Mischverhältnis findest du schnell raus/ca. 1/2 - 1/2) + Pulver aus dem Pulverprotionierer + schütteln = FERTIG!

Oder du füllst eben abgekochtes Wasser in eine Thermoskanne in der Hoffnung, dass es beim nächsten mal die richtige Temperatur hat!

Aber bitte NIEMALS das Fläschchen vormachen und in den Kühlschrank stellen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schliesse mich Amy an!

Antwort von Bübchen_2006 am 17.12.2006, 15:15 Uhr

Exakt so haben wir es auch am Anfang gemacht. Tagesration fertig machen, schnell abkühlen und immer die benötigte Menge aufwärmen!

Aber: nicht laut sagen dass du es so machst! Du wirst noch auf viele Menschen treffen, die ständig irgendwelche Dinge sterilisieren und in einer nicht keimfreien Küche aufstellen - diese Fraktion schreit am lautesten dagegen! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von Bübchen_2006 am 17.12.2006, 15:18 Uhr

... äh, vom warmhalten über 2 Stunden halte ich allerdings nix!!!!!

Nachdem unser Kleiner eine ganze Flasche getrunken hatte und über die 60 ml hinaus war, haben wir die Flaschen alle frisch zubereitet. Lediglich die Morgen-Flasche haben wir am Abend vorher in den Kühlschrank gestellt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die von Geburt an Fläschchen geben...

Antwort von A.Kunadt am 17.12.2006, 16:02 Uhr

Hallo,

ich mache es auch so, also koche mein Wasser ab und schütte es in die Thermoskanne. Wenn mein Kleiner Hunger hat, nehme ich die Hälfte von den abgekochten Wasser, tu das in ein Gefäß und schütte dann das Milchpulver darein. Dann rühre ich es mit einem Schneebesen an. Da mein Kleiner Blähungen hat, und man den Schaum auf der Milch vermeiden sollte. Dann nehme ich die Hälfte lauwarmen Kümmeltee. Auch wegen den Blähungen...

Geht auch relativ schnell, da ich das Milchpulver schon vorher portioniert habe.
Und ich habe die richtige Temperatur.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die von Geburt an Fläschchen geben...

Antwort von Superbienchen am 17.12.2006, 16:38 Uhr

wir haben es so gemacht:

morgens und nachmittags wasser abgekocht, auskühlen lassen (ist erfahrungssache, ich würde sagen so 10 minuten?) und ab damit in die thermoskanne. bleibt über 12 stunden lang auf der temperatur bei einer gute thermosflasche. dann einfach wasser ins flascherl, pulver dazu, mischen, fertig! NIE fertige milch länger als 30 minuten (manche sagen 1 stunde) aufheben, egal ob im kühlschrank oder nicht. nachts habe ich abgekochtes wasser in den flascherlwärmer (höchste stufe) neben das bett gestellt, pulver im portionierer daneben, wenn das kind aufwacht => einfach pulver reinschütten, ist sofort fertig und fast so schnell wie die brust auspacken *g* und aufstehen muss man auch nicht (sofern das kind in griffweite liegt ;o)

zu den saugern kann ich nichts sagen weil ich avent verwendet habe. ich würde an deiner stelle aber einfach selber ausprobieren, wieviel rauskommt, kannst ja mal selber dran saugen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hat mir sehr geholfen!

Antwort von alys am 17.12.2006, 18:31 Uhr

Hallo,
hab die vorigen Beiträge nicht gelesen, also sorry, wenn es doppelt ist:

Hab immer (mach ich auch heute noch) die Fläschchen im vorhinein gemacht - du kannst sie 24 h im Kühlschrank aufbewahren und dann warm machen (auch in der Mikrowelle), hat man mir im KH so gesagt und hat immer tadellos geklappt.

Liebe Grüße und ales GUte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die von Geburt an Fläschchen geben...

Antwort von Maintinchen am 17.12.2006, 18:33 Uhr

Wir mischen auch kaltes und heißes Wasser.

Also ich koche Wasser, schütte das kochend heiß in eine gute (hab mir eine kleine Metallkanne gekauft, die auch supi in die Wickeltasche passt - wichtig für unterwegs!) Thermoskanne. Der Rest wird abgekühlt und kommt in einer Tupperkanne in den Kühlschrank.

Die Milch ist auch im Milchpulverportionierer (auch wieder praktisch für unterwegs). Bei Bedarf einfach heißes und kaltes Wasser ins Fläschen, Milchpulver drauf, schütteln - fertig. Das geht innerhalb von 2 Minuten - das richtige Mischungsverhältnis hast du schnell drauf.

Von Milch vorbereiten und aufheben halte ich gar nichts - steht sogar auf den Milchpackungen drauf, daß man die Milch immer frisch machen soll!

LG Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die von Geburt an Fläschchen geben...

Antwort von Danie1983 am 17.12.2006, 18:44 Uhr

Habe heisses Wasser (etwas abgekühlt ca. 50 grad) in die Thermoskanne und kaltes abkochtes in eine Sigg Flasche getan. Pulver in den Portionierer. Wenn soweit ist heisses Wasser in die Flasche,Pulver dazu und mischen. Am Ende den Rest mit kalten Wasser auffüllen (habe immer so halb/halb gemacht) nochmal mischen und fertig.
Das mit dem schon vorbereitet im Kühlschrank stellen und wieder aufwärmen finde ich,ganz ehrlich,ekelig. Das Zeug würde ich nicht trinken wollen aber dann meinen Baby geben??? Auf keinen Fall! In Verbindung mit dem Milchpulver entstehen erst gefährliche Keime die sich auch im Kühlschrank und auch bei bereits sterilisierten Flaschen rasend vermehren.

LG

Danie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!!!

Antwort von Justi79 am 17.12.2006, 20:21 Uhr

huhu,

danke für eure zahlreichen tips haben mir sehr weitergeholfen.

mfg justi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kein wunder...

Antwort von baby2411 am 17.12.2006, 20:32 Uhr

kein wunder sterben immer noch kinder "weil sie nicht gestillt" werden.... hatten wir das nicht letztzens? *g*
wenn flaschen immer noch so zubereitet werden, wasser nicht abgekocht und flaschen nicht sterilisiert (in den ersten monaten), dann wundert mich diese aussage nicht mehr!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

schon, aber..

Antwort von alys am 18.12.2006, 10:10 Uhr

hätte das auch nicht gemacht, aber das ist anscheinend kein Problem - steht auch in manchen Büchern (obwohl sowieso in jedem was anderes steht) und wie gesagt, Arzt und Krankenhaus habens auch so gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An alle die von Geburt an Fläschchen geben...

Antwort von Mona_1008 am 18.12.2006, 21:52 Uhr

Meine Tochter hat auch ab Geburt Beba Pre bekommen.

Kompliziert fand ich das überhaupt nicht.

Morgens habe ich Wasser abgekocht und wenn`s abgekühlt war in eine Thermoskanne gefüllt. Oder ich habe es gleich im Wasserkocher gelassen (habe einen mit dicht schließendem Deckel).
Dann Wasser in die Flasche, kurz in die Mikrowelle (nat. vorher ausgetestet wie lange die für die jeweilige Menge braucht,ist ja klar), Pulver dazu, kurz schwenken (nicht schütteln, sonst zuviele Luftbläschen drin), FERTIG.

War immer richtig temperiert und in 25 Sekunden fertig.

Unterwegs hatte ich immer heißes und kaltes (abgekochtes) Wasser dabei und das Pulver fertig portioniert (gibt so "Türme" zum Zusammenschrauben mit Trichter bei Walz). War auch ganz easy.

Für die Nachtflaschen habe ich das Pulver anfangs auch schon vordosiert, damit ich mich im Halbschlaf nicht verzähle ;-))

Gruß Mona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Macht es einfach so wie Ihr meint .....

Antwort von Amy_74 am 19.12.2006, 14:10 Uhr

.... mein "im Kühlschrank-Aufbewahr-Tipp" stammt von meiner Hebamme die 69 Jahre alt ist und seit den 50er Jahren im Beruf ist. In der Zeit hätten ja wahrlich viele Kinder sterben müßen wenn sie solche Vorschläge macht.
Den gleichen Ratschlag die fertigen (natürlich vorher sterilisierten Fläschchen) im Kühlschrank parat zu haben stammt von einer Freundin die Kinderkrankenschwester ist und mit allen Babys auch Frühchen zu schaffen hat. In ihrer Abteilung wird die Nahrungszubereitung genauso gemacht (24 STd im voraus). OK ... vielleicht unter noch sterileren Bedingungen. Aber ich bereite dafür auch nur 2-3 Flaschen im voraus vor(die Morgenration dann spätabends). Auch hier die Frage wieviel Kinder in der Kinderklinik das wohl nicht überlebt haben.......?
Außerdem meinte meine Hebamme das sie sich den Haushalt vorher sehr genau anguckt. Sollte eine Familie/Küche eh einen etwas ungepflegten Eindruck machen würde sie zum ständigen sterilisieren und frisch zubereiten raten. Sollte ein Baby klein kränkelnd oder empfindlich sein natürlich auch. Alles immer eine Sache der Situation.
So ... macht doch einfach das was Euer Bauch sagt oder was Leute denen Ihr vertraut Euch raten ...ich mach es so und basta ...

LG Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Macht es einfach so wie Ihr meint .....

Antwort von baby2411 am 19.12.2006, 15:27 Uhr

in den wenigsten krankenhäusern wird die milch noch "zubereitet", also auch nicht vorbereitet...
die meisten kliniken haben die fertigen trinkfertigen fläschchen...

kein wunder, wenn die schon so alt ist, hat sie natürlich noch die alten einstellugen... wahrscheinlich auch reisflocken und karottensaft ins fläschchen, wie?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... jaja ... und abends hat sie mir Peperonipizza ...

Antwort von Amy_74 am 20.12.2006, 15:40 Uhr

....gut püriert empfohlen ... manche von Euch sind ja echt goldig hier...! Ich schiebe das mal auf die hormonelle Umstellung. Aber mit so einer Diskussion verschwende ich ab jetzt nicht mehr meine wertvolle Zeit - ich wollte nur einer Schreiberin mit dem weiterhelfen was mir von vertrauensvoller Seite empfohlen wurde. In der Klinik wo meine Freundin die Kinderkrankenschwester arbeitet werden bei den Neugeborenen auch Fertigfläschchen verteilt - warum allerdings in der Kinderklinik Pulver angemischt wird weiß ich auch nicht - aber es ist halt so .... und Tschüß ...!!!

Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Fläschchennahrung
Prof. Ulrich Wahn: Interview zum Thema Fläschchenmilch
Vidoes VIDEO
mit Prof. Dr. med. Ulrich Wahn
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.