Finanzen, Recht und Versicherung

Finanzen, Recht, Versicherung ... wer kennt sich aus?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von purzel87 am 03.03.2020, 6:37 Uhr

Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Hallo ihr lieben,

ich hätte gerne einen Rat. Vielleicht hat damit jemand Erfahrung und kann mir was dazu sagen.

Wenn ein Ehepaar ein Haus kaufen möchte, sollten dann beide unterschreiben beim Kaufvertrag und im Grundbuch? Was ratet ihr mir? Folgende Fragen stellen sich mir:
Was ist im Falle einer Trennung? Wenn einer auszieht, muss der andere ihm die Hälfte des Hauses auszahlen? Das hätten wir beide nicht. Wenn wir das Haus verkaufen würden, müssten wir eine hohe Vorfälligkeitssteuer zahlen? Vorallem wenn wir keine drei Jahre im Haus gewohnt hätten?

Andere Möglichkeit:
Nur mein Mann unterschreibt den Kaufvertrag und im Grundbuch. Das Haus gehört ihm. Dann könnte er mich jederzeit rausschmeißen. Dazu sagt er, dass wir dann beim Notar einen Vertrag machen könnten, dass er mich nicht rausschmeißen kann und im Fall einer Trennung ich weiter im Haus wohnen bleiben kann, bis ich mir selber was anderes gesucht habe.

Weiß einer was juristisch am sinnvollsten ist? Was würdet ihr machen?

Danke schonmal im voraus.

 
32 Antworten:

wenn ich die Gedanken schon hätte

Antwort von Ellert am 03.03.2020, 6:43 Uhr

würde ich niemals ein Haus zusammen kaufen dass mich Jahrzehnte bindet...

Wernn einer alleine das Haus ncht halten könnte bei einer Trennung
warum sollte es dann klappen dass einer alleine im Grundbuch steht und im Kreditvertrag?
Und wenn warum solltest Du drin wohnen bleiben dürfen, er zahlt weiter ab und Du musst nicht ausziehen sondern er ?

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von AnLu89 am 03.03.2020, 9:12 Uhr

Hey,
mein Mann und ich haben zusammen gekauft. Wenn ihr keinen speziellen Ehevertrag habt, ist im Falle einer Scheidung eh alles 50/50 aufzuteilen, was während der Ehe an Zuwachs gekommen ist.
Und ja im Falle eine Trennung müsstet ihr euch dann gegenseitig auszahlen. Dabei sollte aber nicht vergessen werden, dass wenn ihr euch heute ein Haus für 300k kauft und euch nächstes Jahr trennt, du ihm nicht 150k zahlen musst, denn ihr habt bis dahin ja z.b. gerade mal 10000€ an die Bank gezahlt, wovon am Anfang der Zinsanteil noch sehr hoch ist und der Eigentumswert des Hauses beläuft sich ja auf den Tilgungsanteil ohne Zinsen. Dazu käme dann ggfls. noch das Eigenkapital was am Anfang von euch eingebracht wird, dass ggfls dann zu Anteilen zurückgezahlt werden muss...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von ohno am 03.03.2020, 9:36 Uhr

Guten Morgen!

Du brauchst erstmal einen Fahrplan, denn einiges wirfst Du total durcheinander.

Ich gebe Dir mal etwas an die Hand, vielleicht hast Du dann etwas Richtung im Gedankenkarussel .

Sinnvoll ist es, erstmal einen Termin beim Fimanzierungsberater zu vereinbaren, denn dann kann er Euch aufschlüsseln, ob finanziell nur Ihr beide zusammen einen Kredit bekommen würdet oder der Mann auch alleine kreditwürdig wäre. Zudem bekommt Ihr im Normalfall auch die Summe x genannt, die Ihr oder er finanzieren könnte/t. Damit habt Ihr einen Rahmen für eine Kaufpreishöhe. Bedenkt die Nebenkosten, also Grunderwerbsteuer (je nach Bundesland x % vom Kaufpreis, nicht ratenzahlbar) Notar, Grundbuch/Amtsgericht, evtl Makler.

Habt Ihr ein Objekt gefunden, wird ein Notar beauftragt, und nur da wird der Kaufvertrag unterschrieben. Beim Grundbuchamt wird definitiv nichts unterschrieben. Am Ende des Vertragsvollzugs steht die Umschreibung des Grundbuch auf ihn/Euch. Das wars.

Sollte Dein Mann alleine kaufen, kann er Dich rauswerfen, ja. Aber warum solltest Du ein Wohnrecht bekommen, statt Miteigentümerin zu werden? So oder so kann er das Objekt ohne Dich nicht wieder veräußern? Im Rahmen des Zugewinnausgleich im Falle einer Scheidung könntest Du Dir eine Wertsteigerung anrechnen lassen, sofern die vorhanden ist.

Tu Dir selbst aber bitte den großen Gefallen, keinen Darlehensvertrag zu unterschreiben, wenn Du nicht mitkaufst! Selbstredend...

So. Im Falle einer Trennung.
Wenn Ihr beide Miteigentümer seit, trennt Euch, und könnt Euch nicht auszahlen. Dann ist es eben so. Könnt Ihr auch in einem notariellen! Ehevertrag regeln. Entweder übernimmt derjenige, der bleibt, das Darlehen und der andere wird aus der Schuldhaft entlassen. Wenn alleine Kreditwürdigkeit besteht natürlich nur. Ansonsten müsst Ihr verkaufen.

Mit der 3-Jahres-Frist ist die Spekulationssteuer beim FA gemeint, die Vorfälligkeitsentschädigung fällt bei vorzeitiger Ablösung des Darlehensvertrages an. Wenn die Laufzeit bspw von 15 Jahren vereinbart ist, und Ihr verkauft aber vorher, wird sie Euch berechnet.

Viele Grüße ohno

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von purzel87 am 03.03.2020, 13:01 Uhr

Ich danke euch für die ausführlichen Antworten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von purzel87 am 03.03.2020, 13:18 Uhr

@ ohno
Wenn nur einer Kreditwürdig ist, dann natürlich nur er? Wolltest du das Schreiben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von Felica am 03.03.2020, 14:24 Uhr

Ich würde es davon abhängig machen wer zahlt. Zahlen beide, weil beide arbeiten, dann auch beide im Grundbuch und beide im Kredit.

Geht nur einer arbeiten, dann er in den Vertrag und ins Grundbuch, Rest notariell regeln.

Auf keinen Fall sollte einer ins Grundbuch, aber beide in den Kreditvertrag,

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von Birte0504 am 03.03.2020, 14:45 Uhr

Und der, der sich zuhause um alles kümmert, kommt nicht ins Grundbuch? Für mich nicht denkbar.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von ohno am 03.03.2020, 17:03 Uhr

Moralisch ja. Aber sinnvoll ist es nicht. Wenn der arbeitende Partner stirbt (ja ich weiß, weit hergeholt), kann der andere doch die weiteren Kreditzahlungen kaum leisten. Und dann Insolvenz, Zwangsversteigerung... Könnte man ja dann mit Erbausschlagung umgehen...

Aber da gibt es noch zig Möglichkeiten dazwischen.

Und was spricht dagegen, wenn der Kredit getilgt ist, dem Partner 1/2 Anteil zu übertragen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von ohno am 03.03.2020, 17:09 Uhr

Nein, ich kenne ja Eure Finanzen garnicht. Es war eher so gemeint, dass derjenige, der das Haus übernehmen würde, den Kredit alleine weiter tilgt und der andere dann aus der Haftung entlassen wird,durch die Bank. Die macht das aber nur, wenn derjenige, der den Kredit und das Haus alleine übernehmen will, die entsprechenden Finanzen vorweisen kann. Wenn das bei Euch Dein Mann ist, dann er. Wenn Du das bist, dann Du.

VG ohno

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von Felica am 03.03.2020, 17:59 Uhr

Lesen!

Ich schrieb Rest notariell Regeln. Da kann man schauen welche individuelle Lösung man findet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bei uns

Antwort von Ellert am 03.03.2020, 18:00 Uhr

stehen beide im Kredit, beide im Grundbuch aber damals hat nur einer verdient.
Heute verdienen wir beide, er viel mehr als ich, gemeinsames Konto damals schon

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gegen Todesrisiken hat man ne Risikolebensversicherung

Antwort von Ellert am 03.03.2020, 18:02 Uhr

zumindest wir
beide auch
wenn ich anfnags nicht bezahlt habe
wäre mein Tod doch teuer geworden, er hätte nichtmehr voll arbeiten können etc

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber ein Notar berät "neutral"

Antwort von Ellert am 03.03.2020, 18:04 Uhr

ich glaube nicht dass er den Mann beraten würde die Frau im Haus zu lassen wenn es alleine seines ist und er noch weiter die Raten zahlt
ggf 1500-2000.- im Monat je nach Kreditbetrag.
Sowas finde ich moralisch verwerflich und es ist normal wenn er zahlt und kauft dass sie ausziehen müsste und sich was suchen in angemessener Zeit ( nicht nach 3 Wochen)
Stell Dir vor Du trennst Dich und willst mit einem neuen Freund im Haus bleibe und er zahlt weiter

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Einwurf Thema Wohnrecht

Antwort von HeyDu! am 03.03.2020, 18:20 Uhr

Wenn er kauft und den Kredit allein nimmt, bekommt er das Wohnrecht für Dich die nächsten Jahre/ Jahrzehnte nicht ins Grundbuch. Da hat die Bank die Hand drauf.

Ein eingetragenes Wohnrecht macht sich für die Bank nicht gut :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber ein Notar berät "neutral"

Antwort von Felica am 03.03.2020, 19:02 Uhr

Wir wissen doch gar nichts.

Du kannst nicht immer von den Begebenheiten bei dir ausgehen. 100km von mir entfernt gibt es Häuser für 50 tausend €, da zahlt man keine 1500 € im Monat. Selbst dann nicht wenn man och 50 oder 100 tausend wegen Renovierung rein stecken muss. Selbst hier in der Strasse wo ich wohne schwanken die Preise von 60.000-320.000, gleiche hausart, identisch alt, annähernd gleiche Grunstücksgrösse. Lediglich Ausstattung und Renovierungsstand unterscheidet sich halt.

Solange wir nichts wissen, weder Haus, noch Umstände, kann man halt nur allgemein was sagen. Deshalb mein Rat so wie ich ihn schrieb.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einwurf Thema Wohnrecht

Antwort von ohno am 03.03.2020, 20:06 Uhr

Doch, klar kann das rein. Kommt halt im Rang nach der Grundschuld ins Grundbuch. Ist ja auch egal ob davor oder danach im Rang, im Falle einer ZV geht das Wohnrecht sowieso entschädigungslos unter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von ohno am 03.03.2020, 20:07 Uhr

Du kannst Dir sicher sein, dass wir Lesen, Felicia.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von purzel87 am 03.03.2020, 20:32 Uhr

Ich danke euch für eure zahlreichen Antworten.

Ich habe heute kurzfristig einen Termin beim Anwalt bekommen. Sie sagt, dass ich mich auf jeden Fall eintragen lassen soll, sonst stehe ich ohne nichts da. Es könnte aber schwierig werden, da nur mein Mann Kreditnehmer ist. Deswegen lassen wir es erstmal auf meinen Mann laufen und wenn ich auch wieder verdiene und Geld zusteuer dann versuchen wir mich nachträglich einzutragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einwurf Thema Wohnrecht

Antwort von HeyDu! am 03.03.2020, 20:32 Uhr

Hat uns ein Notar anders gesagt. Spaßkasse bei normalem EFH machte es nicht mit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von purzel87 am 03.03.2020, 20:32 Uhr

Ich danke euch für eure zahlreichen Antworten.

Ich habe heute kurzfristig einen Termin beim Anwalt bekommen. Sie sagt, dass ich mich auf jeden Fall eintragen lassen soll, sonst stehe ich ohne nichts da. Es könnte aber schwierig werden, da nur mein Mann Kreditnehmer ist. Deswegen lassen wir es erstmal auf meinen Mann laufen und wenn ich auch wieder verdiene und Geld zusteuer dann versuchen wir mich nachträglich einzutragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von purzel87 am 03.03.2020, 20:33 Uhr

Ich danke euch für eure zahlreichen Antworten.

Ich habe heute kurzfristig einen Termin beim Anwalt bekommen. Sie sagt, dass ich mich auf jeden Fall eintragen lassen soll, sonst stehe ich ohne nichts da. Es könnte aber schwierig werden, da nur mein Mann Kreditnehmer ist. Deswegen lassen wir es erstmal auf meinen Mann laufen und wenn ich auch wieder verdiene und Geld zusteuer dann versuchen wir mich nachträglich einzutragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einwurf Thema Wohnrecht

Antwort von ohno am 03.03.2020, 20:37 Uhr

War das Wohnrecht schon im Grundbuch? Dann ist es klar, dass die SKasse bzw generell die Banken streiken. Bestünde ja noch die Möglichkeit, dass die Wohnberechtigten im Rang zurücktreten, aber wer macht das schon...

Ansonsten hätte es der SKasse völlig egal sein können, was NACH ihr ins Grundbuch kommt.

Naja, geht jetzt am ursprünglichen Thema vorbei ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von ohno am 03.03.2020, 20:42 Uhr

Du kannst doch gleich mit kaufen, ohne dass Du mitfinanzierst! Das eine ist unabhängig vom anderen! Dann erspart Ihr Euch später die Notar- und Gerichtskosten bei einer hälftigen Übertragung und auch der Freibetrag bei Schenkung/Übertragung wird nicht angekratzt - überleg Dir das nochmal.

VG ohno

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einwurf Thema Wohnrecht

Antwort von HeyDu! am 03.03.2020, 20:42 Uhr

https://www.deutsche-anwaltshotline.de/c/ebs/immobilienrecht/erlischt-das-wohnrecht-bei-einer-zwangsversteigerung-4564

Heißt aber doch praktisch, dass der Frau das Wohnrecht gar nichts nützt. Eine richtige Sicherheit ist es nicht. Es sei denn, dass Wohnrecht steht nicht unter der Bank... was wiederum wie ich ausführte die Bank nicht mitmachen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einwurf Thema Wohnrecht

Antwort von HeyDu! am 03.03.2020, 20:47 Uhr

Es lässt sich einfach mit Wohnrecht schlechter verkaufen. Meiner Meinung nach ist ein eingetragenes Wohnrecht wertmindernd. Verkauf ist auch der Bank lieber wie Zwangsversteigerung.
-----------------------
Hier stehen beide für den Kredit gerade und beide im Grundbuch. Scheidung aktuell kein Thema. Bei Trennung könnte ich mir mit meinem Mann auch eine funktionierende WG vorstellen. :-D Ist kein Thema für uns. Wurde uns nur mal so erklärt.

BG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ohno

Antwort von Felica am 03.03.2020, 21:51 Uhr

Das ging an birte0504 oder wie immer der Name ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einwurf Thema Wohnrecht

Antwort von ohno am 03.03.2020, 22:50 Uhr

Ganz genau. Wäre sinnfrei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von Hase67 am 04.03.2020, 11:45 Uhr

Die Grundbucheintragung lief bei uns vollkommen unabhängig vom Kredit. Wir sind einfach beide auf dem Grundbuchamt erschienen und haben unterschrieben. Der Termin für den Kredit war noch mal eine ganz andere Geschichte. Die Bank hat überhaupt nicht nachgefragt, wer im Grundbuch stehen und wer ein Wohnrecht im Haus haben soll. Der Kredit wurde allein aufgrund der zusammengerechneten Einkommensverhältnisse mit diesen Konditionen gewährt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haus zusammen kaufen oder nur Mann alleine?

Antwort von tweenky am 04.03.2020, 15:51 Uhr

Natürlich weiss die Bank, wer im Grundbuch steht. Derjenige hat entsprechend eine Grundschuld bestellt und entsprechendes bei der Bank unterschrieben. Blanko wird es keinen größeren Kredit geben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Hase67

Antwort von ohno am 04.03.2020, 17:08 Uhr

Bist Du ganz sicher, dass Du beim Grundbuchamt unterschrieben hast? Die beurkunden nämlich nicht ...

Die Bank prüft alles mögliche und gibt den Auftrag zur Grundschuldbestellung direkt zum Notar oder über den Darlehensnehmer zum Notar. Der hält sich an die Angaben von der Bank. War bei Euch sicher auch so, und ist auch richtig so. Denn für die Notarkosten kann man vom Notar erwarten, dass er die ganze Bürokratie vom Mandant fernhält... Was ich damit sagen will ist, dass manches vom Mandant nicht wahrgenommen wird, weil es sich seiner Kenntnis entzieht.

VG ohno

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

warum ds denn ?

Antwort von Ellert am 04.03.2020, 19:50 Uhr

Wir haben gebaut als ich daheim Hausfrau nud Mutter war
mann alleinverdienend.
Im Kredit stehen wir beide drin und auch im Grundbuch.

Krieselt es denn bei Euch oder warum machst Du Dir solche Sorgen ?

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Hase67

Antwort von Hase67 am 06.03.2020, 12:09 Uhr

Okay, es war wohl das Notariat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.