Doman Delacato

Es ist noch nicht lange her,dass man hirnverletzte Kinder als Schande für ihre Familie betrachtet wurden .
Sie wurden versteckt,man schämte sich ihrer.Sie galten als unheilbar,wurden für immer aufgegeben,
auf Lebenszeit in einer Anstalt untergebracht,wo sie dahinvegetierten.
Dass das heute nicht mehr so ist,ist in erster Linie den Eltern und u.a. Glenn Doman zu verdanken,
dessen Hautpinteresse seit mehr als 30 Jahren der Hilfe für hirnverletzten Kinder gilt.
Das Ziel seiner Behandlung ist nicht,aus dem Kind einen glücklichen Krüppel,sondern ein
phychisch und geistig gesundes Kind zu machen.
In seinem Buch "Was können sie für Ihr hirnverletztes Kind tun",für Eltern und Fachleute berichtet
Doman über seine Erfolge und Rückschläge mit mehr als 3000 Hirnverletzten.
Er bringt Statistiken,Krankengeschichten,Karten,Diagramme und Zeichnungen .
Der Grundgedanke der Behandlung besteht darin ,dass sich das Gehirn durch Tätigkeit und
Stimulation aus der Umwelt entwickelt.
Für Glenn Doman ist kein Kind geistig retardiert,spastisch,cerebral gelähmt,verhaltensgestört -
das sind nur Symtome einer Verletzung des Gehirns,die auf irgendeiner Entwicklungsstufe
geschehen sein mag.
Die Verletzungen im Gehirn können nicht dadurch erfolgreich kuriert werden,dass die Symptome an Augen,Ohren,Mund,Armen,Beinen oder sonstwo am Körper angegangen werden,sondern dadurch,
dass die Störung im Gehirn selbst behandelt wird.
Das geschieht durch intensive Stimualtionen ,in denen die Entwicklungsmuster,die ein normales Kind
automatisch durchläuft,wiederholt werden .
Um die Hirnverletzungen in exakter Weise zu bestimmen,wurde ein Schema des Entwicklungsprofils ausgearbeitet,nach dem die Funktion des Kindes bestimmt und in Beziehung zu seinem Alterstandard
gesetzt werden kann .



zurück

Background by Peggy