GEDICHTE ZUR GEBURT


Es ist eine große Verantwortung, sagt die Vorsicht.
Es ist eine enorme Belastung, sagt die Erfahrung.
Es ist das größte Glück, sagt die Liebe.
Es ist unser Kind, sagen wir. Einzigartig und kostbar.



Wenn Du auch nur
einen Bruchteil behältst
von der Offenheit
und dem Vertrauen,
mit denen Du der Welt
jetzt gegenübertrittst,
dann bist Du nicht vergebens
Kind gewesen!
Willkommen im Leben!


Noch nie haben wir einen Augenblick sehnlicher erwartet.
Noch nie haben wir einen Augenblick schmerzlicher erlitten.
Noch nie haben wir einen Augenblick tiefer geliebt.
Noch nie haben wir einen Augenblick ehrlicher gedankt.
In diesem Augenblick bist Du geboren
und hast unser Leben reicher gemacht.



Da werden Hände sein,
die Dich tragen und Arme,
in denen Du sicher bist
und Menschen,
die Dir ohne Fragen zeigen,
dass Du willkommen bist.



Zwei kleine Füsse bewegen sich fort,
zwei kleine Ohren, die hören das Wort,
ein kleines Wesen mit Augen, die seh'n,
das ist die Schöpfung, sie lässt uns versteh'n.
Zwei kleine Arme, zwei Hände dran,
das ist ein Wunder was man sehen kann.
Wir wissen nicht, was das Leben dir bringt,
wir werden helfen, das vieles gelingt.


Was ist ein Kind?
Das,
was das Haus glücklicher,
die Geduld größer,
die Hände geschäftiger,
die Nächte kürzer,
die Tage länger,
die Liebe stärker
und die Zukunft heller macht.



Splitternackt und ohne Geld
kamst du auf diese große Welt.
Apartment hin Apartment her,
Dir war's zu eng, Du wolltest nicht mehr.
Der Papa stand der Mama bei,
als du tatst den ersten Schrei.
Nun gehn bei ihnen auf Schritt und Tritt,
zwei winzig kleine Füße mit.



Danke sag ich allen Lieben,
die mir Glückwünsche geschrieben,
mich auf dieser Welt empfingen
mit tausend wunderbaren Dingen:
Hose, Hemdchen, Socken, Pulli,
Lätzchen, Windel, Handtuch, Schnulli,
Rassel, Ball und Kuschelbär,
Kamillenbad und noch viel mehr,
was des Babys Herz begehrt,
habt Ihr alle mir beschert.
Deshalb ließ ich, Euch zu grüßen,
dieses Foto von mir schießen.
Habt nochmals Dank -
in diesem Sinn
grüßt
Euer Baby ...


Ein Kind, was ist das?
Glück, für das es keine Worte gibt,
Liebe, die Gestalt angenommen hat,
eine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man längst vergessen hat.



Schön ist alles, was Himmel und Erde verbindet: Der Regenbogen, die Sternschnuppe, der Tau, die Schneeflocke, doch am schönsten ist das Lächeln eines Kindes.



Ich wünsche Dir einen Weg, den Du gerne gehst. Einen Weg, dessen Steine Du nicht spürst und den Du leichten Fusses beschreiten kannst. Ich wünsche dir einen Weg, der nicht endlos ist, einen Weg, auf dem Du ein Ziel vor Augen hast - ein Ziel, das Dich erfüllt.


Gefühle, die man nicht beschreiben kann.
Liebe, die in Erfüllung gegangen ist.
Gewissheit, das Wertvollste dieser Erde in den Armen zu halten.



Jedes neugeborene Kind bringt die Botschaft, dass Gott sein Vertrauen in den Menschen noch nicht verloren hat.



Deine Eltern schenken dir
Ihre Zärtlichkeit,
Ihre Geduld,
Ihre ganze Liebe.
Du schenkst ihnen dafür
Dein Staunen,
Dein Lächeln,
Deine Freude,
Dein absolutes Vertrauen.


Wir wünschen Dir
dass du dein kindliches Herz bewahrst.
dass du, so lange du lebst,
immer etwas findest,
über das du dich freuen kannst,
auf das du hoffen,
an das du glauben,
das du lieben kannst.



Da werden Hände sein,
die Dich tragen und Arme,
in denen Du sicher bist
und Menschen,
die Dir ohne Fragen zeigen,
dass Du willkommen bist



Unser Wunsch kommt mit Bedacht;
lass dir niemals rauben,
was das Leben wertvoll macht:
Hoffen, Lieben, Glauben!


Mit Kindern vergehen die Jahre wie im Fluge, doch Augenblicke werden zu Ewigkeiten.



Gedanken von (Name des Babys)

Vom warmen Nest ins kalte Leben, das Freuen fällt da schwer,
die Äuglein sind noch leicht am Kleben, zurück geht's nimmermehr.

Zum ersten Mal die Welt erblickt, die Augen aufgeschlagen,
es ist so fremd, was ich hier seh', ich fühl mich Unbehagen.

Doch ein, zwei Stimmen die man kennt, die ganz vertraut erklingen,
die zeigen mir nun ganz dezent, es wird uns schon gelingen.

Die eine ist von der Person, in der ich bin entstanden,
sie nennt mich (....) ihren Sohn/Tochter, war immer schon vorhanden.

Und (Name des Vaters) heisst die andere Stimme, das hab ich auch kapiert,
ganz glücklich er mich nun anschaut, vor Freude ganz gerührt.

Von nun an werden sie mich schützen, und Schaden von mir wenden
so gut es geht mich unterstützen, begonnenes gut vollenden.

 
Im Geleit von Sternenklängen, Nebelmond im Morgenwind,
kam auf Engelsschwingen träumend auf die Erd ein Menschenkind

 
ein Näschen, ein Köpfchen, 10 niedliche Zehen,
rundum ein Geschöpfchen, so süß anzusehen,
ein Mündchen zum Saugen, zartseidiges Haar,
2 staunende Augen, ein Traum wurde wahr.

 

Herzlich Willkommen...

Herzlich Willkommen hier auf Erden,
ich wünsche Dir alles Gute mein Kind.
Möge Dein Leben ein glückliches werden,
so glücklich wie Deine Eltern jetzt sind.

Dein Leben hat jetzt erst begonnen,
schaust neugierig schon in die Welt.
Die Liebe hast Du schon gewonnen,
ich glaub, dass es Dir hier gefällt.

Behalt den Glanz in Deinen Augen,
egal was das Leben Dir bringen mag.
Lass Dir nie die Zuversicht rauben,
geh mit Freude und Stärke durch jeden Tag.

Ich wünsche Dir Frieden für Dein Leben,
beschützt und getröstet sollst Du immer sein.
Lerne hoffen und lieben und auch vergeben,
finde gute Freunde und sei nie allein.

Sei nett zu Deinen Eltern, die nächsten Jahre,
gehst Du Deinen Weg mit ihnen daher.
Werden dabei auch grau ihre Haare,
vergiss nicht, Eltern sein ist manchmal schwer.

Ihre Liebe, ihr Stolz und ihre Gedanken,
gehören von nun an bedingungslos Dir,
Mach Ihnen Freude, sie werden's Dir danken,
werdet glücklich miteinander, das wünsche ich mir.

 

Manches fängt klein an, manches beginnt groß. Aber manchmal ist das Kleinste das Größte!

 
Noch nie haben wir einen Augenblick sehnlicher erwartet.
Noch nie haben wir einen Augenblick schmerzhafter erlitten.
Noch nie haben wir einen Augenblick tiefer geliebt.
Noch nie haben wir einen Augenblick ehrlicher gedankt.
In diesem Augenblick bist du geboren.

 

Kinder sind Augen, die sehen, wofür wir längst schon blind sind.
Kinder sind Ohren, die hören, wofür wir längst schon taub sind.
Kinder sind Seelen, die spüren, wofür wir längst schon stumpf sind.
Kinder sind Spiegel, die zeigen, was wir gerne verbergen.

 
3 Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder

 
Wer sagt es gibt kein Wunder auf der Welt, hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt.
Wer sagt, Reichtum sei alles, hat nie ein Kind lächeln gesehen.
Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten, hat vergessen, dass Kinder Hoffnung bedeuten.


Wir wünschen dir Zeit, dich zu freuen und zu lachen,
die Zeit aus dem Leben das Beste zu machen.
Wir wünschen dir Zeit, zu lieben, zu hoffen;
für Neues und Schönes sei dein Herz stets offen.
Wir wünschen dir Zeit, auch zu vergeben.
Wir wünschen dir Zeit zu haben zum Leben!

 
Glück kann man nicht kaufen, Glück wird geboren.
 

Dass wir wieder werden wie Kinder, ist eine unerfüllbare Forderung. Aber wir können zu verhüten suchen, dass die Kinder werden wie wir.


Sehnlichst erwartet bist Du.
Du hast den Atem des Lebens
Aufgenommen und mit Deinem ersten
Schrei unsere Herzen tief bewegt.
Du bist ein Wunder.
Du bist Wunsch, Geschenk und Erfüllung!



Wie ein Wunder liegst Du neben uns,
liebst und atmest Zauber in uns hinein.
Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum.


So, nun kann es jeder wissen:
Unter (Name der Mutter) war kein Kissen,
Sie hat sich auch nicht fett gefressen.
Nein da hab ich drin gesessen.

Name des Kindes
Geburtstag/Größe/Uhrzeit



X and Y (Namen der Eltern) productions proudly present:
THE NEXT GENERATION

(und dann eben Name, Datum, Uhrzeit, Gewicht, Größe ...)



Ein Neugeborenes zu betrachten ist, als dürfe man endlich
ein Paket öffnen, auf welches man bereits viele Monate
neugierig gewesen war - und dessen Inhalt sich als ein
Wunder an Vollkommenheit zeigt, das alles übertrifft,
was man je erträumte.


Wer sagt, es gibt keine Wunder auf dieser Welt,
hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt.

Wer sagt, Reichtum ist alles,
hat nie ein Kind lächeln gesehen.

Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten,
hat vergessen, dass Kinder Hoffnung bedeuten.